Repräsentation von LBGT+ in Spielen und Filmen: Nach wie vor notwendig

Frullo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.07.2008
Beiträge
2.889
Reaktionspunkte
1.534
Sprache lebt. Sie verändert sich aufgrund unterschiedlichster Faktoren, die zumeist nicht steuerbar sind. Oft ist es "die Jugend", die diese Veränderungen herbeiführt und diese dann ein Leben lang beibehält. So z.B. bei der Übernahme von Anglizismen: von daher verwende ich heute noch den Ausdruck cool, während er meinen Eltern nie über die Lippen gekommen wäre. Genauso verstehe ich den Ausdruck chillen, verwende diesen aber selbst kaum.

Sprache verändert sich - nach meiner Erfahrung am ehesten auf organische Weise. Verordnete Sprache - oft ein Merkmal autoritärer Staaten - hat nicht immer die gewünschte Wirkung. Sie kann zur Spaltung führen (zwischen denen die die Verordnung euphorisch durchsetzen wollen und jenen die vehement ablehnen). Sie kann wie ein Fremdkörper wirken, den der Organismus Sprache abstossen will.

Ich hätte nichts gegen ein weibliches Generikum - wenn es denn organisch entstanden wäre oder entstehen würde. Künstlich herbeigeführt tuhe ich mich schwer damit. Nicht aus Boshaftigkeit oder weil ich meine altweissmännlichen Privilegien schützen will. Sondern meinetwegen sogar aus geistiger Bequemlichkeit.
Aber vor allem weil es meines Erachtens ganz allgemein, ganz sicher bei mir, nicht den gewünschten Effekt erzielen würde.
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.976
Reaktionspunkte
9.000
Weil der Mensch ja auch wieder männlich ist und es thematisch darum geht, alle Geschlechter zun integrieren (bzw in diesem Fall linguistisch auszuschließen).
Ich hätte nichts gegen ein weibliches Generikum - wenn es denn organisch entstanden wäre
Ich schon.
Denn WENN man schon eine Änderung veranstaltet, dann sollte man nicht denselben Fehler andersrum wiederholen, sondern wenigstens versuchen, das Thema mit einer wirklich gleichberechtigten Lösung ein für allemal zu beenden.
 

arrgh84

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.10.2014
Beiträge
354
Reaktionspunkte
328
Weil der Mensch ja auch wieder männlich ist und es thematisch darum geht, alle Geschlechter zun integrieren (bzw in diesem Fall linguistisch auszuschließen).
Darf der Käse aber weiterhin männlich bleiben?

Leute... Sexus und Genus...
 

Frullo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.07.2008
Beiträge
2.889
Reaktionspunkte
1.534
Weil der Mensch ja auch wieder männlich ist und es thematisch darum geht, alle Geschlechter zun integrieren (bzw in diesem Fall linguistisch auszuschließen).

Ich schon.
Denn WENN man schon eine Änderung veranstaltet, dann sollte man nicht denselben Fehler andersrum wiederholen, sondern wenigstens versuchen, das Thema mit einer wirklich gleichberechtigten Lösung ein für allemal zu beenden.

Wieso Fehler?

Nochmals: Sprache verändert sich im Normalfall auf organische Weise, so wie eben das maskuline Generikum auch entstanden sein wird: organisch, nicht verordnet.

Und diese Idee der gleichberechtigten Sprache ist im Endeffekt nicht mehr als eine Utopie, weil nicht zu Ende gedacht - denn konsequent wäre sie erst dann, wenn keine geschlechtsspezifischen Worte ohne entgegengeschlechtlichem Pendant und sachlichem Generikum mehr existieren würden.

Denn: Stimmt schon, das maskuline "die Polizisten" umfasst eine geschlechtlich gemischte Gruppe von Sicherheitskräften, aber warum ist dann der Oberbegriff "Polizei" feminin?

TLDR; Wenn schon eine künstliche Sprache, warum nicht Esperanto - und wenn Esperanto den geschlechtsgerechten Anforderungen nicht genügt, warum nicht eine neue Sprache erfinden?
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.067
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.194
Reaktionspunkte
968
Ja schon. Meine allererste Assoziation vor meinem inneren Auge ist so ein schablonierter Max Mustermann. :) Der ist aber tatsaechlich ein weisser (mittelalter) Mann.
Komisch, wenn das Thema "Mustermann" auf dem Plan kommt denke ich immer daran:
Ich habe nie was anderes gesehen, auch wenn ich vom Max mal was gehört habe !
:O


Das Gendern erschien mir erst komisch, aber ich habe mich sehr schnell gut daran gewöhnt. Stört mich gar nicht. Selbst nutze ich es eher nicht. Könnte mir aber vorstellen, dass sich das in Zukunft einschleicht durch Medienkonsum.
Mit dem * ist es ja auch noch halbwegs erträglich, ich habe letztens ein Artikel ganz ohne Trennung gelesen, wenn ich mich recht rinnere sogar FAZ nah.
Da steigt man Inhaltlich einfach nur noch aus, weil es Ruck Zuck zu extremen Verwirrungen führt.:$
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.976
Reaktionspunkte
9.000
Aus dem Artikel:
"[Ich] plädiere im Gegenteil dafür, soweit vorhanden immer die Originalsprache zu wählen."

Hint: das wichtige Wort ist "wählen", denn das setzt voraus, daß man verschiedene Varianten hat, unter denen man auswählen kann.

Ein "Originalsprache ist besser, weil: ..." ist was anderes als "deutschsprachiges Fernsehen abzuschaffen" - aber für manche gibt es wohl nur schwarz und weiß ...
 

Vordack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
14.105
Reaktionspunkte
1.562
Aus dem Artikel:
"[Ich] plädiere im Gegenteil dafür, soweit vorhanden immer die Originalsprache zu wählen."

Hint: das wichtige Wort ist "wählen", denn das setzt voraus, daß man verschiedene Varianten hat, unter denen man auswählen kann.

Ein "Originalsprache ist besser, weil: ..." ist was anderes als "deutschsprachiges Fernsehen abzuschaffen" - aber für manche gibt es wohl nur schwarz und weiß ...

1:0 für nicht Spiritogre ;)

Ich bin noch nicht dazu gekommen mir den Thread erneut anzuschauen, will ich later nachholen.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.067
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
Aus dem Artikel:
"[Ich] plädiere im Gegenteil dafür, soweit vorhanden immer die Originalsprache zu wählen."

Hint: das wichtige Wort ist "wählen", denn das setzt voraus, daß man verschiedene Varianten hat, unter denen man auswählen kann.

Ein "Originalsprache ist besser, weil: ..." ist was anderes als "deutschsprachiges Fernsehen abzuschaffen" - aber für manche gibt es wohl nur schwarz und weiß ...
Du musst natürlich auch die Kommentare einbeziehen.

Es gab da letztens auch schon eine andere Meldung, die ich jetzt aber nicht mehr finden konnte, wo der Tenor einiger ähnlich war.

Da kam dann auch so was wie "Wir haben kein Anrecht auf eine Synchro" und solche Aussagen.
 

Vordack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
14.105
Reaktionspunkte
1.562
Da kam dann auch so was wie "Wir haben kein Anrecht auf eine Synchro" und solche Aussagen.

Wo ist da der Fehler? Keine Filmproduktionsfirma vertont syncronisiert einen Film weil Du ein "Anrecht" darauf hast, das kanntse mir glauben. Es gibt kein Gericht was die verklagen würde wenn sie es nicht täten.

DU kannst DICH glücklich schätzen WENN es eine deutsche Vertonung gibt, und dann dreht es sich um Profit und nicht auf Dein Recht.

Echt, lesen, denken, verstehen, verinnerlichen, und dann vielleicht antworten, aber solche (T)rotzreaktionen wie von Dir hier sind einfach nur armselig und lassen viele Deiner besseren Aussagen schlechter darstehen.

Ich guck mir den Thread gar nicht mehr an weil Du bei sowas echt nur rot siehst. Da mach ich lieber was anderes mit meiner Zeit...

Lustig was Leute immer für "ihr Recht" halten :B
 
Zuletzt bearbeitet:

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.976
Reaktionspunkte
9.000
Da kam dann auch so was wie "Wir haben kein Anrecht auf eine Synchro" und solche Aussagen.
Und?
Das ist doch eine ganz sachliche korrekte Feststellung.

zB gibt's für Max Payne, den Film Primer oder Monty Python's Flying Circus keine DE Tonspuren.
Wenn die Hersteller die - aus welchen Gründen auch immer - nicht mitliefern, dann gibt's die halt nicht.

Wenn wir "ein Anrecht" darauf hätten, könnte man die Zurverfügungstellung einer DE Tonspur einklagen. Ham wir aber nicht, gibbet also nicht.
 
Mitglied seit
10.05.2002
Beiträge
8.183
Reaktionspunkte
2.987
Und?
Das ist doch eine ganz sachliche korrekte Feststellung.

zB gibt's für Max Payne keine DE Tonspuren.
Naja....grundsätzlich schon. Die konnten sogar Joachim Tennstedt als Sprecher für Max gewinnen.

Extern eingebundener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.976
Reaktionspunkte
9.000
Naja....grundsätzlich schon. Die konnten sogar Joachim Tennstedt als Sprecher für Max gewinnen.

Extern eingebundener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
Die PC Version hatte jedenfalls nie eine offizielle DE Synchronisation.

Und die Erzählstimme in dem Video klingt viel zu sehr nach einem larifari vorgelesenen Hörbuch.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.194
Reaktionspunkte
968
Und die Erzählstimme in dem Video klingt viel zu sehr nach einem larifari vorgelesenen Hörbuch.
Und das negiert die Aussage bezüglich Deutsche Sprachausgabe jetzt wie ? :confused:

Wenn wir jetzt mal selbiges Goldwagenwiegen wie bei den anderen Dingen wie "wählen" und "ich plädiere" wenn im Text doch im Zusammenhang eigentlich steht das man darauf verzichten könnte/sollte anwenden,
dann gibt es eine deutsche Sprachausgabe, Banane welches Qualitätsniveau sie bietet. :P

Irgendwie klingt das nach zweierlei Maß nehmen, was ja immer OK ist wenn es die eigene Meinung stärkt. :rolleyes:
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.976
Reaktionspunkte
9.000
Und das negiert die Aussage bezüglich Deutsche Sprachausgabe jetzt wie ? :confused:

Wenn wir jetzt mal selbiges Goldwagenwiegen wie bei den anderen Dingen wie "wählen" und "ich plädiere" wenn im Text doch im Zusammenhang eigentlich steht das man darauf verzichten könnte/sollte anwenden,
dann gibt es eine deutsche Sprachausgabe, Banane welches Qualitätsniveau sie bietet. :P
Dh: deiner Meinung nach sollte ich nichts zu dem Video sagen dürfen, was nichts mit der Existenz der DE Sprachausgabe zu tun hat?
Selbst, wenn ich es deutlich mit einem Absatz davon abtrenne?!

Eine Aussage wie "deutsches Fernsehen abschaffen" hingegen ist eine konkrete Aussage, die defacto was anderes ist als Empfehlungen & Plädoyers, auch mal die Originalsprache auszuprobieren und Aussagen von Leuten, die Originaltonspuren bevorzugen.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.067
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
Wo ist da der Fehler? Keine Filmproduktionsfirma vertont syncronisiert einen Film weil Du ein "Anrecht" darauf hast, das kanntse mir glauben. Es gibt kein Gericht was die verklagen würde wenn sie es nicht täten.

DU kannst DICH glücklich schätzen WENN es eine deutsche Vertonung gibt, und dann dreht es sich um Profit und nicht auf Dein Recht.

Echt, lesen, denken, verstehen, verinnerlichen, und dann vielleicht antworten, aber solche (T)rotzreaktionen wie von Dir hier sind einfach nur armselig und lassen viele Deiner besseren Aussagen schlechter darstehen.

Ich guck mir den Thread gar nicht mehr an weil Du bei sowas echt nur rot siehst. Da mach ich lieber was anderes mit meiner Zeit...

Lustig was Leute immer für "ihr Recht" halten :B

Eine Aussage wie "deutsches Fernsehen abschaffen" hingegen ist eine konkrete Aussage, die defacto was anderes ist als Empfehlungen & Plädoyers, auch mal die Originalsprache auszuprobieren und Aussagen von Leuten, die Originaltonspuren bevorzugen.
Also sorry, der Artikel und viele Kommentatoren wollen da nichts empfehlen sondern halten deutsche Synchro für überflüssig.

Und natürlich haben wir ein Anrecht darauf, wer mein Geld will, einschließlich GEZ Gebühren, soll gefälligst eine deutsche Version bringen.

Aber diese Diskussion solltest du vielleicht auf den anderen Thread verlegen.

Und @Vordack, nicht dieser Tonfall.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
10.106
Reaktionspunkte
4.577
@Spiritogre du verwechselst Anrecht mit Luxus-Situation/Glück.

Deutschland hat fantastische Synchronsprecher, dafür kann man dankbar sein. Aber ein Anrecht darauf das fremdsprachige Medien, egal ob Film, Serie, Videospiel oder Literatur, haben wir nicht (andere Länder übrigens auch nicht)

Das trotzdem ne Vielzahl davon übersetzt wird, ist eben der Luxus den wir genießen dürfen.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.194
Reaktionspunkte
968
Dh: deiner Meinung nach sollte ich nichts zu dem Video sagen dürfen, was nichts mit der Existenz der DE Sprachausgabe zu tun hat?
Selbst, wenn ich es deutlich mit einem Absatz davon abtrenne?!
Das hab ich doch bitte Wo behauptet ? :confused:

Nur "Goldwaagenwiegen auf Bedarf wenn es einem gerade passt und nur dann und alles andere lapidar zur Seite zu wischen" (mein Eindruck zumindest) ist dann vielleicht doch ein kleines bisschen fragwürdig. :rolleyes:

@Spiritogre du verwechselst Anrecht mit Luxus-Situation/Glück.

Deutschland hat fantastische Synchronsprecher, dafür kann man dankbar sein. Aber ein Anrecht darauf das fremdsprachige Medien, egal ob Film, Serie, Videospiel oder Literatur, haben wir nicht (andere Länder übrigens auch nicht)

Das trotzdem ne Vielzahl davon übersetzt wird, ist eben der Luxus den wir genießen dürfen.
Das kann man auch anders sehen !

Wir zahlen unverifiziert "Abgaben" für alles mögliche woraus sich dann die deutschen Preise zusammensetzen wo anderswo nur ein Bruchteil aufgerufen wird, da ist etwas Service schon drin, bzw. sollte drin sein. ;)



Abgesehen davon wäre ich auch bereit für ein deutsches Sprach DLC extra zu zahlen und ich bin da sicherlich nicht alleine, das wäre ein Punkt den unsere hochvernetzten Redakteure mal an z.B. Rockstar tragen könnten und nicht die Sache an sich zu verfluchen etc.
 
Zuletzt bearbeitet:

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
27.107
Reaktionspunkte
7.481
Naja....grundsätzlich schon. Die konnten sogar Joachim Tennstedt als Sprecher für Max gewinnen.

Extern eingebundener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
What??? Ich dachte immer nur MP2 hätte später eine optionale Deutsch-Synchro erhalten. Cooool! :O
Wo kann man den Deutsch-Patch runterladen?
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.976
Reaktionspunkte
9.000
Also sorry, der Artikel und viele Kommentatoren wollen da nichts empfehlen sondern halten deutsche Synchro für überflüssig.

Und natürlich haben wir ein Anrecht darauf, wer mein Geld will, einschließlich GEZ Gebühren, soll gefälligst eine deutsche Version bringen.
Auch "eine Synchronisation für überflüssig halten" hat nichts mit "abschaffen wollen" zu tun.

Ich halte Fußball zB für komplett überflüssig.
Aber abgesehen von einigen Nebeneffekten (zu hohe Gehälter, zu kommerziell, dritte Halbzeit):
Wenn die Leute das gerne spielen und andere dabei zusehen wollen: sollen sie doch.

GEZ zahlst du übrigens nicht für ein Anrecht auf Audio-Lokalisierung.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.194
Reaktionspunkte
968
Ich halte Fußball zB für komplett überflüssig.
Aber abgesehen von einigen Nebeneffekten (zu hohe Gehälter, zu kommerziell, dritte Halbzeit):
Wenn die Leute das gerne spielen und andere dabei zusehen wollen: sollen sie doch.
Das sehe ich etwas anders.
Fussball im TV könnte von mir aus von heute auf morgen verschwinden, aber nur aus einem Grund:

Ich muß den sündhaft teuren *pieep* nebst überzogenen Gehältern gnadenlos mitbezahlen und im Ausgleich ist für alle möglichen (für mich) deutlich interessante Dinge dann keine Kohle mehr übrig.

Natürlich dürfen Leute das manchen was ihnen gefällt, aber nur dann solange sie eben dabei nicht andere in ihren Bedürfnissen einschränken.
Es ist mir egal wenn mein Nachbar Musik mit 120DB in der Bude hört, solange diese in einem erträglichen Maß bei mir ankommt. :-D


GEZ zahlst du übrigens nicht für ein Anrecht auf Audio-Lokalisierung.
Da ist es wieder das Goldwagen wiegen ... das GEZ Beispiel ist nur eine Form der deutschen Abgaben !
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.067
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
@Spiritogre du verwechselst Anrecht mit Luxus-Situation/Glück.

Deutschland hat fantastische Synchronsprecher, dafür kann man dankbar sein. Aber ein Anrecht darauf das fremdsprachige Medien, egal ob Film, Serie, Videospiel oder Literatur, haben wir nicht (andere Länder übrigens auch nicht)

Das trotzdem ne Vielzahl davon übersetzt wird, ist eben der Luxus den wir genießen dürfen.
Wie ich schon schrieb, wir zahlen zwangsweise u.A. GEZ und ich denke dadurch haben wir durchaus ein Anrecht darauf.
 
Oben Unten