• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

PS5 und Xbox Series X: AMD-Leak zeigt GPU-Daten der Next-Gen-Konsolen

Icetii

Mitglied
Mitglied seit
21.04.2016
Beiträge
1.257
Reaktionspunkte
45
Jetzt ist Deine Meinung zu PS5 und Xbox Series X: AMD-Leak zeigt GPU-Daten der Next-Gen-Konsolen gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: PS5 und Xbox Series X: AMD-Leak zeigt GPU-Daten der Next-Gen-Konsolen
 

deadcrowwalking

Mitglied
Mitglied seit
10.03.2015
Beiträge
2
Reaktionspunkte
1
Ich bin wirklich gespannt, wann wir endgültige Daten von beiden Konsolen bekommen.

Entsprechend der aktuell vorliegenden Informationen, gehe ich aber davon aus, dass ausnahmsweise Sony und Microsoft eine jeweils unterschiedliche Strategie für ihre neue Konsolengeneration fahren.

Sony scheint wie auch bei der PS4 vorzugehen. Es gibt eine PS5, die deutlich stärker ist als die PS4 und sich ca. im gleichen Preisbereich befinden wird, wie einst die PS4 zum Launch. Gut vorstellbar, dass dann eine PS5 Pro folgen wird, die dann noch einmal deutlich Leistung drauflegt.

Microsoft hingegen geht bei der neuen Generation scheinbar dieses mal anders herum vor und bringt erst die Premium-Version wie in der Vorgeneration die Xbox One X heraus, die Xbox Series X. Ich gehe davon aus, dass diese entsprechend im Preisbereich der Xbox One X zum Launch liegen wird.
Laut Gerüchten ist eine günstigere Version in Arbeit. Ich gehe daher davon aus, dass diese dann erst vermutlich leistungstechnisch und preislich im Bereich der PS5 liegen wird - vielleicht eine Xbox Series S oder ähnlich.

Am Ende werden wir vermutlich wieder von beiden Anbietern jeweils eine Premium-Konsole und eine "Standard"-Konsole auf dem Markt haben, die jeweils in Leistung und Preis nah beieinander liegen.
 
S

SOTColossus

Gast
" etwas mehr Leistung"

Also 30% mehr ist für mich schon etwas mehr als etwas mehr.
 

Edolan

Mitglied
Mitglied seit
03.12.2019
Beiträge
112
Reaktionspunkte
46
Ich kann zum Glück warten bis beide Konsolen eine Weile auf dem Markt sind und dann anhand der Exklusivtitel entscheiden welche oder ob ich mir gar beide ins Wohnzimmer hole. Die pure Leistung ist mir relativ egal, die "Kinderkrankheiten" der ersten Revisionen eher nicht.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.068
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
"Der Leak enthält außerdem interessante Infos zur Abwärtskompatibilität der PS5. Demnach soll der Chip in der Konsole über drei verschiedene Modi (Gen0, Gen1 und Gen2) verfügen, die die Leistung der PS4 und PS4 Pro emulieren können. Gen2 wird ausschließlich für die Wiedergabe von nativen PS5-Spielen verwendet und nutzt die volle Performance der Hardware."

Macht Sinn für Spiele, wo Pfuscher am Werk waren, die die Spielgeschwindigkeit an die Hardwareleistung gebunden haben. Ansonsten bedeutet es leider ebenfalls, dass PS4 Spiele genauso laufen wie auf der PS4 ohne jegliche Aufwertungen (also ohne mehr FPS, bessere Kantenglättung etc).
 
S

SOTColossus

Gast
Macht Sinn für Spiele, wo Pfuscher am Werk waren, die die Spielgeschwindigkeit an die Hardwareleistung gebunden haben. Ansonsten bedeutet es leider ebenfalls, dass PS4 Spiele genauso laufen wie auf der PS4 ohne jegliche Aufwertungen (also ohne mehr FPS, bessere Kantenglättung etc).
Das hatte mich auch etwas verwundert. Die Spiele auf Pro/X laufen ja besser und sehen besser aus. Warum sollte das bei einer PS5 nicht auch möglich sein. Da habe ich nur 2 Erklärungen: Die Gerüchte sind doch alle Fake oder die "Abwärtskompatibilität" ist nur irgendein fauler Kompromiss, der nicht von Anfang an geplant war.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.068
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
Das hatte mich auch etwas verwundert. Die Spiele auf Pro/X laufen ja besser und sehen besser aus. Warum sollte das bei einer PS5 nicht auch möglich sein. Da habe ich nur 2 Erklärungen: Die Gerüchte sind doch alle Fake oder die "Abwärtskompatibilität" ist nur irgendein fauler Kompromiss, der nicht von Anfang an geplant war.

Ich glaube einfach, dass Sony da nicht viel Aufwand reinstecken will. Bei Microsoft ist ja jedes 360 Spiel auf der One etwa eigentlich ein richtiger Port, quasi ein Remaster (man schiebt die 360 Disk ins Laufwerk der One und er lädt dann die One Version komplett aus dem Netz). Und Sony oder die Publisher müssten halt für jeden Titel zumindest einen Patch veröffentlichen, damit das Spiel auch in anderen Auflösungen und Framerates läuft als den voreingestellten. Das ist ja der große Unterschied zum PC, dass Konsolenspiele eben fix sind bzw. dank PS4 Pro und XBox One X dann halt zwei, drei fest voreingestellte Grafikoptionen bieten. Alte Spiele die nicht gepatcht sind laufen auf der PS4 Pro ja auch nur als normales PS4 Spiel wobei die PS4 Pro dann entsprechend auf den PS4 Modus runtertaktet.
 
S

SOTColossus

Gast
Ich glaube einfach, dass Sony da nicht viel Aufwand reinstecken will. Bei Microsoft ist ja jedes 360 Spiel auf der One etwa eigentlich ein richtiger Port, quasi ein Remaster (man schiebt die 360 Disk ins Laufwerk der One und er lädt dann die One Version komplett aus dem Netz). Und Sony oder die Publisher müssten halt für jeden Titel zumindest einen Patch veröffentlichen, damit das Spiel auch in anderen Auflösungen und Framerates läuft als den voreingestellten. Das ist ja der große Unterschied zum PC, dass Konsolenspiele eben fix sind bzw. dank PS4 Pro und XBox One X dann halt zwei, drei fest voreingestellte Grafikoptionen bieten. Alte Spiele die nicht gepatcht sind laufen auf der PS4 Pro ja auch nur als normales PS4 Spiel wobei die PS4 Pro dann entsprechend auf den PS4 Modus runtertaktet.
Die Pro hat doch so einen Boostmodus für ungepatchte Spiele, die damit ebenfalls profitieren. Aber kann natürlich sein, dass sie das möglichst ohne Aufwand und Kosten regeln wollen.
 

fud1974

Mitglied
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
2.804
Reaktionspunkte
1.463
Macht Sinn für Spiele, wo Pfuscher am Werk waren, die die Spielgeschwindigkeit an die Hardwareleistung gebunden haben. Ansonsten bedeutet es leider ebenfalls, dass PS4 Spiele genauso laufen wie auf der PS4 ohne jegliche Aufwertungen (also ohne mehr FPS, bessere Kantenglättung etc).

Ich bin eigentlich wenig überrascht, dass sie genau den Weg gewählt haben (wenn es denn stimmt).. man darf nicht vergessen, manche Spiele sind arg "auf Kante genäht", da werden Tricks genutzt, dass es nur so knallt, um die Hardware optimal auszureizen.

Da legt keiner die Hand für ins Feuer wenn da dann nicht mehr die Original-Hardware vorhanden ist bzw. die Specs sich doch stärker unterscheiden. Insofern kann das genau der richtige Weg sein damit auch Titel laufen, die die PS4 ausquetschten wie die Zitrone.

Und bei manchen Dingern hab ich mich schon gewundert dass was die da rausgeholt haben aus der Hardware.
 
S

SOTColossus

Gast
Ich bin eigentlich wenig überrascht, dass sie genau den Weg gewählt haben (wenn es denn stimmt).. man darf nicht vergessen, manche Spiele sind arg "auf Kante genäht", da werden Tricks genutzt, dass es nur so knallt, um die Hardware optimal auszureizen.

Da legt keiner die Hand für ins Feuer wenn da dann nicht mehr die Original-Hardware vorhanden ist bzw. die Specs sich doch stärker unterscheiden. Insofern kann das genau der richtige Weg sein damit auch Titel laufen, die die PS4 ausquetschten wie die Zitrone.

Und bei manchen Dingern hab ich mich schon gewundert dass was die da rausgeholt haben aus der Hardware.

Auch eine Möglichkeit. Dazu kommt mir noch ein Gedanke: Sony hat sich diese Gen eine goldene Nase mit aufgehübschten PS3 Spielen verdient. Vielleicht wollen sie das mit der PS5 und PS4 Spielen wieder machen und man könnte sich mit dieser Erkärung herausreden, warum es keine kostenlosen Patches für Besitzer der PS4 Spiele gibt oder warum es nicht mehr fps, höhere Auflösung etc. gibt.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
36.031
Reaktionspunkte
7.565
Ich bin eigentlich wenig überrascht, dass sie genau den Weg gewählt haben (wenn es denn stimmt)...

eigentlich ist das normalste auf der welt, also dass es spezielle modi für die vorgänger-hardware gibt. das heißt ja sehr wahrscheinlich nicht, dass angepasste ps4-titel nicht in den nativen ps5-modus hochschalten könnten. nur wird mit sicherheit nicht für jedes spiel ein patch erscheinen, wenn überhaupt ja vermutlich nur für die namhaften titel.
 
Oben Unten