• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

PS5 kaufen: eBay geht gegen Angebote von Scalpern vor

LukasSchmid

Redakteur
Mitglied seit
29.04.2014
Beiträge
412
Reaktionspunkte
295
Jetzt ist Deine Meinung zu PS5 kaufen: eBay geht gegen Angebote von Scalpern vor gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: PS5 kaufen: eBay geht gegen Angebote von Scalpern vor
 

Phone

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.02.2004
Beiträge
2.776
Reaktionspunkte
815
Hat ja nur 2 Monate gedauert...
 

GTAEXTREMFAN

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.01.2009
Beiträge
2.354
Reaktionspunkte
788
Die Wirkung dürfte am Ende völlig verpuffen. Es wird sowieso über mehrere Portale verkauft und zur Not eben über ein klassisches schwarzes Brett. Mag ja sein, dass da jetzt der ein oder andere Scalper kurz erschrickt, der vollkommen auf EBAY setzt. Das Handwerk wird man denen so (noch) aber nicht legen können.
 

Wuersteltier

Benutzer
Mitglied seit
12.01.2018
Beiträge
73
Reaktionspunkte
18
Ist doch eh nur heiße Luft die da verblasen wird.
Schließlich verdient ebay kräftig daran mit, also warum dagegen vorgehen?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.983
Die Wirkung dürfte am Ende völlig verpuffen. Es wird sowieso über mehrere Portale verkauft und zur Not eben über ein klassisches schwarzes Brett. Mag ja sein, dass da jetzt der ein oder andere Scalper kurz erschrickt, der vollkommen auf EBAY setzt. Das Handwerk wird man denen so (noch) aber nicht legen können.

Es wird aber schon erschwert und könnte sich für den ein oder anderen Scalper als nicht mehr lohnenswert entpuppen, da die Nutzer gerade bei teuren Artikeln auch die Sicherheit eines so großen und bekannten Portals schätzen und viele niemals nur per virtueller Kleinanzeige kaufen würden, auch nicht bei eBay-Kleinanzeigen.

Hinzu kommt, dass es ja auch um den Ruf von eBay geht. eBay hat ja auch schon bestimmte Artikel-Arten verboten, weil in der Öffentlichkeit kritisiert wurde, dass man das bei eBay kaufen konnte.
 

GTAEXTREMFAN

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.01.2009
Beiträge
2.354
Reaktionspunkte
788
Es wird aber schon erschwert und könnte sich für den ein oder anderen Scalper als nicht mehr lohnenswert entpuppen, da die Nutzer gerade bei teuren Artikeln auch die Sicherheit eines so großen und bekannten Portals schätzen und viele niemals nur per virtueller Kleinanzeige kaufen würden, auch nicht bei eBay-Kleinanzeigen.

Hinzu kommt, dass es ja auch um den Ruf von eBay geht. eBay hat ja auch schon bestimmte Artikel-Arten verboten, weil in der Öffentlichkeit kritisiert wurde, dass man das bei eBay kaufen konnte.

Beim "guten Ruf" gebe ich dir Recht. Wobei es da bei EBAY ganz andere Leichen im Keller zu begraben gäbe ;)

Natürlich wird ein Verkauf für einen Scalper der auf EBAY setzt, schwerer. Aber ob man bei der Gewinnspanne von mehreren hundert Euro pro Einheit wirklich die Flinte ins Korn wirft - da stelle ich mal mindestens ein kleines Fragezeichen dahinter. Selbst wenn da welche aufgeben würden, stünden sofort neue Gestalten bereit die das Geschäft - wie auch immer- machen wollen. Erst wenn Gewinnmargen deutlich sinken oder SONY eben endlich ausreichend liefern kann, könnten sich da spürbare Effekte ergeben.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.765
Reaktionspunkte
7.375
Das wäre doch ganz einfach. Ebay sieht doch auch die Startpreise. Wenn jemand eine PS5 mit einem Startpreis von 600 - 1000 EUR oder noch mehr einstellt der sollte auch gleich gesperrt werden. Punkt.

Ein Aufpreis ist ok, aber keine 100 EUR aufwärts.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
10.245
Reaktionspunkte
4.643
Man könnte als Ebay denen auch viel leichter den Wind aus den Segeln und dann auch gleich noch Resellern anderer Produkte, man müsste nur sie AGBs ändern.

Zum Beispiel Privatverkäufern (nicht Shops) es 1 oder 2 Jahre nach Veröffentlichung eines Produktes den Sofortkauf-Preis höher anzusetzen als die OVP ist oder neuen Privat-Accounts es verbieten hohe Preise anzusetzen.

Nur 2 spontane Ideen, gibt sicher noch mehr wirksame Möglichkeite es ihnen zumindest schwerer zu machen.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.983
Man könnte als Ebay denen auch viel leichter den Wind aus den Segeln und dann auch gleich noch Resellern anderer Produkte, man müsste nur sie AGBs ändern.

Zum Beispiel Privatverkäufern (nicht Shops) es 1 oder 2 Jahre nach Veröffentlichung eines Produktes den Sofortkauf-Preis höher anzusetzen als die OVP ist oder neuen Privat-Accounts es verbieten hohe Preise anzusetzen.
Das ist aber auch nicht die Lösung. Denn es gibt ja auch Sammlerstücke, die wirklich weg sind und auf Dauer einen Preis oberhalb der UVP haben, und es dann jemandem, der so ein Examplar bekommen hat, zu verbieten, dass er zB ne für 30€ gekaufte Limited-Vinyl von Coldplay ein Jahr später für nen Startpreis von 80€ reinsetzt, weil die LP mittlerweile regelmäßig für mindestens 90€ weggeht, halte ich für bedenklich. Vor allem wenn das dann nur private Verkäufer betreffen soll.

Sind private Verkäufer denn überhaupt das Problem? Die großen Scalper verkaufen doch ganz offen auch mehrere Examplare und treten als Händler auf ^^
 
Oben Unten