Pokémon GO: Mobile-Spiel hat bereits 2,65 Milliarden Dollar eingenommen

AndreLinken

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.07.2017
Beiträge
359
Reaktionspunkte
34
Jetzt ist Deine Meinung zu Pokémon GO: Mobile-Spiel hat bereits 2,65 Milliarden Dollar eingenommen gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Pokémon GO: Mobile-Spiel hat bereits 2,65 Milliarden Dollar eingenommen
 

Mustafa2

Benutzer
Mitglied seit
30.05.2012
Beiträge
42
Reaktionspunkte
12
Finde sowas echt schade das AAA Spiele weniger gewinn machen als so ein Müll. Deswegen konzentrieren sich viele entwickler nicht auf Spielspaß, sondern darauf das man mit Microtransaktionen viel Geld verdienen kann.
 

BigKahuna01

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.01.2015
Beiträge
360
Reaktionspunkte
85
Finde sowas echt schade das AAA Spiele weniger gewinn machen als so ein Müll. Deswegen konzentrieren sich viele entwickler nicht auf Spielspaß, sondern darauf das man mit Microtransaktionen viel Geld verdienen kann.

Pokemon Go ist ordentlich gemacht und die Währung, mit der man Mikrotransaktionen bezahlen kann, lässt sich easy auch im Spiel verdienen ohne echtes Geld zu investieren. Gerade die AAA-Spiele und deren Preispolitik mit Vollpreis + DLCs für zum Teil kaum irgendwelche kreative Leistung der Entwickler bei der 20.000 Neuauflage der selben Spiele lässt mich dagegen mehr und mehr Indiespiele statt AAA kaufen. Zumal die DLCs teilweise so lächerlich klein sind, dass man sie auch als Mikrotransaktionen bezeichnen könnte. AAA heißt nur: Mit viel Kapitaleinsatz von großen Entwicklern/Publishern veröffentlicht. Das alleine macht ein Spiel noch lange nicht gut.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.308
Reaktionspunkte
3.756
naja, man merkt schon, für Trolle ist ja alles Müll was auf dem Smartphone kommt
 

Mustafa2

Benutzer
Mitglied seit
30.05.2012
Beiträge
42
Reaktionspunkte
12
Also ich habe Pokemon Go am anfang gespielt. Da streift man durch das ganze Land und sammelt Pokemon und dann muss man immer wieder die selben Pokemon fangen um ein Pokemon stärker zu machen. Das ist ja mal spaß, da kann ich gleich ein Landstreicher wie Ash werden.
Kann sein das es vielleicht verbessert wurde, aber damals wurde es schon total overhyped obwohl man da nur immer und immer wieder die selben Pokemon gefangen hatte und dann damit nix Anfangen konnte außer diese Arenas einzunehmen wo die größten Landstreicher immer erobert hatten.
Also für mich ist zocken ein Hobby und wenn ich etwas Spiele möchte ich Spielspaß und keine sucht gefühl wo ich befriedigt werde wenn ich 10000 Bisasam gefangen habe.
Das hat nichts mit trollen zu tun, es ist einfach eine Tatsache das viele anspruchslose Spiele entwickeln, wo man zusätzlich noch gut Microtransaktionen machen kann, weil die bei den Leuten gut ankommen.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.308
Reaktionspunkte
3.756
also wer so Begriffe wie Landstreicher nutzt um Leute zu beschreiben die Spaß daran haben, raus spazieren gehen und auch gerne an Gegenden kommen wo man sonst nicht hinkommt, doch, Troll ist schon da ganz treffend
 

Mustafa2

Benutzer
Mitglied seit
30.05.2012
Beiträge
42
Reaktionspunkte
12
also wer so Begriffe wie Landstreicher nutzt um Leute zu beschreiben die Spaß daran haben, raus spazieren gehen und auch gerne an Gegenden kommen wo man sonst nicht hinkommt, doch, Troll ist schon da ganz treffend

Man kann auch in neue Gegende kommen ohne am Handy zu kleben.
 
Oben Unten