• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Paper Mario: The Origami King - exklusives Interview mit den Entwicklern

LukasSchmid

Redakteur
Mitglied seit
29.04.2014
Beiträge
407
Reaktionspunkte
294
Jetzt ist Deine Meinung zu Paper Mario: The Origami King - exklusives Interview mit den Entwicklern gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Paper Mario: The Origami King - exklusives Interview mit den Entwicklern
 

PvtNoob

Benutzer
Mitglied seit
02.06.2017
Beiträge
44
Reaktionspunkte
12
Sehr interessante Fragen, nur leider mal wieder sehr ausweichende Antworten, finde ich. Vorallem die Sache mit den Toads. Was genau hindert sie daran, einzigartige Toads zu entwerfen? Könnte mir vorstellen, dass das eine Vorgabe von Nintendo sein könnte. Und dass man jedes Spiel ein neues Kampfsystem braucht, um innovativ zu bleiben, halte ich auch für Quatsch. Die Legende vom Äonentor hat gezeigt, dass man auch mit dem selben Grundprinzip sehr viel Innovation bringen kann.
 

DavidM

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
27
Reaktionspunkte
0
Würden sie doch einfach mal auf neue Ideen pfeifen und Teil 1 und 2 kopieren. Jetzt hatten wir 4 Papermario-Spiele in Folge die alle schlecht bis ok waren. Frustrierend.
 

xaan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.01.2015
Beiträge
1.395
Reaktionspunkte
813
Sehr interessante Fragen, nur leider mal wieder sehr ausweichende Antworten, finde ich. Vorallem die Sache mit den Toads. Was genau hindert sie daran, einzigartige Toads zu entwerfen? Könnte mir vorstellen, dass das eine Vorgabe von Nintendo sein könnte.

Ich glaube was er da sehr verklausuliert andeutet ist, dass Nintendo es ihnen schlicht nicht erlaubt. Viele Gründe die es "vorerst unmöglich" machen gibt es ja nicht. Und gleichzeitig kann ich NIntendo verstehen. Die Riege an Charakteren sind deren absolute Kronjuwelen. Da lassen sie garantiert nicht mal einfach so jeden Dinge ändern oder hinzu erfinden. Wäre allerdings trotzdem schön gewesen wenn sie etwas offener gewesen wären, wie z.B. bei Mario + Rabbids.
 

PvtNoob

Benutzer
Mitglied seit
02.06.2017
Beiträge
44
Reaktionspunkte
12
Ich glaube was er da sehr verklausuliert andeutet ist, dass Nintendo es ihnen schlicht nicht erlaubt. Viele Gründe die es "vorerst unmöglich" machen gibt es ja nicht. Und gleichzeitig kann ich NIntendo verstehen. Die Riege an Charakteren sind deren absolute Kronjuwelen. Da lassen sie garantiert nicht mal einfach so jeden Dinge ändern oder hinzu erfinden.
Ja, das meinte ich mit Vorgabe von Nintendo. Würde nur gerne wissen, warum das in den ersten zwei Teilen noch so problemlos ging und jetzt nicht mehr. Ist ja nicht so, dass sie neue Hauptprotagonisten einführen würden, es wären und waren ja schon immer "nur" Toads, denen man mal kurz begegnet. Ganz zu schweigen davon, dass Intelligent Systems ja nicht irgendwer ist und sie das ja auch schon mal durften.

Kann natürlich sein, dass Nintendo überhaupt keine einzigartigen Todas haben möchte. Dass es ihr Ziel ist, eine austauschbare Klonarmee von Toads zu haben. Fragt sich nur, wer sowas toll finden soll und was das bringen soll.
 
Oben Unten