Nvidia RTX 30 Series: Neue Modelle sollen Crypto-Mining unterdrücken

Icetii

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.04.2016
Beiträge
962
Reaktionspunkte
43
Jetzt ist Deine Meinung zu Nvidia RTX 30 Series: Neue Modelle sollen Crypto-Mining unterdrücken gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Nvidia RTX 30 Series: Neue Modelle sollen Crypto-Mining unterdrücken
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.438
Reaktionspunkte
7.240
Bringt nicht viel. Es bleibt a) noch das Problem der Scalper und b) ändert das nichts an der Anzahl verfügbarer Chips. Wenn Nvidia jetzt z.B. 60% der GPUs weiter mit Miningfunktion herstellt und 40% ohne ändert sich auch nicht viel.

Abgesehen davon steht die Frage ob es dann Möglichkeiten gibt diese Begrenzung durch Treiber wieder zu umgehen.
 

Ashesfall

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28.12.2011
Beiträge
114
Reaktionspunkte
25
Na da ist ja mal ein kleiner Lichtblick für die PC-Gaming(!) Zukunft.

Und ja ich denke, das würde sehr wohl was bringen.
(Schonmal ne Mining-farm gesehen?
Goldrausch, "alle" wollen was vom Kuchen ...)

Ich hoffe die machen das mit der 4000er Reihe Hardware seitig, denn wenn es "nur" Software ist, werden die versuchen diesen zu "hacken".
---
Jetzt braucht es nur noch ein System, mit dem es sehr sehr schwer ist, den Markt leer zu kaufen. (Über Bots)

Bzw. würde ich sogar Strafen begrüßen, wenn eine Person 50+ abgreift aber das wird wohl nur ein Wunsch sein.
 

Drake802

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.04.2005
Beiträge
349
Reaktionspunkte
118
Na da ist ja mal ein kleiner Lichtblick für die PC-Gaming(!) Zukunft.

Und ja ich denke, das würde sehr wohl was bringen.
(Schonmal ne Mining-farm gesehen?
Goldrausch, "alle" wollen was vom Kuchen ...)

Ich hoffe die machen das mit der 4000er Reihe Hardware seitig, denn wenn es "nur" Software ist, werden die versuchen diesen zu "hacken".
---
Jetzt braucht es nur noch ein System, mit dem es sehr sehr schwer ist, den Markt leer zu kaufen. (Über Bots)

Bzw. würde ich sogar Strafen begrüßen, wenn eine Person 50+ abgreift aber das wird wohl nur ein Wunsch sein.
Erhoffe dir mal nicht zu viel davon.
Das liest sich eher als wenn Nvidia seine treuen Kunden nur hinhalten will. AMD ist was das angeht natürlich auch nicht besser.

Die machen grade den großen Reihbach weil die Miningfarmen auch noch das doppelte oder sogar dreifache des UVPs bezahlen.

Nvidia und AMD tun so als wenn ihnen ihre treuen Kunden was wert wären und sie was gegen die Situation tun wollten, verkaufen die Produzierte Hardware aber direckt ab Werk Palettenweise an die großen Mining farmen.
Das was auf dem Konsumer Markt landet sind mit Absicht homöopathische Mengen um seine Kunden bei der Stange zu halten.
So lange sich das für Miningfarmen noch lohnt werden die auch immer weiter einkaufen.
Schließlich bedeutet mehr Rechenpower auch mehr Gewinn.

Eins sollte jedem klar sein, AMD und Nvidia sind Gewinnorientierte Unternehmen die ihren Anlegern verpflichtet sind.
Wenn die jetzt eine Möglichkeit haben ihre Hardware deutlich teurer an jemanden zu verkaufen werden beide diesen Markt auch beforzugt behandeln!

Wir Gamer sind für die Firmen relativ unwichtig weil wir wieder angekrochen kommen wenn die "kriese" wieder vorbei ist. Schließlich sind wir für unser Hobby auf dieses Duopol angewiesen.

Für AMD macht es nicht mal einen Unterschied ob einige dann zur Konsole wechseln weil sie diesen markt schließlich dominieren.
 

Ashesfall

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28.12.2011
Beiträge
114
Reaktionspunkte
25
Erhoffe dir mal nicht zu viel davon.
Das liest sich eher als wenn Nvidia seine treuen Kunden nur hinhalten will. AMD ist was das angeht natürlich auch nicht besser.

Die machen grade den großen Reihbach weil die Miningfarmen auch noch das doppelte oder sogar dreifache des UVPs bezahlen.

Nvidia und AMD tun so als wenn ihnen ihre treuen Kunden was wert wären und sie was gegen die Situation tun wollten, verkaufen die Produzierte Hardware aber direckt ab Werk Palettenweise an die großen Mining farmen.
Das was auf dem Konsumer Markt landet sind mit Absicht homöopathische Mengen um seine Kunden bei der Stange zu halten.
So lange sich das für Miningfarmen noch lohnt werden die auch immer weiter einkaufen.
Schließlich bedeutet mehr Rechenpower auch mehr Gewinn.

Eins sollte jedem klar sein, AMD und Nvidia sind Gewinnorientierte Unternehmen die ihren Anlegern verpflichtet sind.
Wenn die jetzt eine Möglichkeit haben ihre Hardware deutlich teurer an jemanden zu verkaufen werden beide diesen Markt auch beforzugt behandeln!

Wir Gamer sind für die Firmen relativ unwichtig weil wir wieder angekrochen kommen wenn die "kriese" wieder vorbei ist. Schließlich sind wir für unser Hobby auf dieses Duopol angewiesen.

Für AMD macht es nicht mal einen Unterschied ob einige dann zur Konsole wechseln weil sie diesen markt schließlich dominieren.
Es gibt da einen Punkt, über den ich öfter nachgedacht habe.

Ist es nicht auch im Interesse von Spieleplattformen und Spieleentwicklern, das Potenzelle Kunden Ihre Produkte kaufen, da sie ein Gerät haben, wo es auch läuft?

Ich z.b. habe hier schon ein paar Spiele auf meiner "to-play-list" (noch nicht im Besitz)
aber weil es nicht mehr flüssig laufen würde, ich das Spiel nicht kaufe.

Worauf ich hinaus will, die Spieleindustrie sollte ein Interesse haben mit Hardware Herstellern sich irgendwie über Deals/Werbung oder so zu einigen, das mehr gemacht wird, so das Gamer an die Hardware kommen.
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.120
Reaktionspunkte
6.263
[...]
Ich hoffe die machen das mit der 4000er Reihe Hardware seitig, denn wenn es "nur" Software ist, werden die versuchen diesen zu "hacken".
[...]
Es ist bereits bei der 3xxx-Reihe bzw. dem Refresh, Ti-Serie, hardwareseitig geblockt. Aber, sind wir mal ehrlich: die Mining-Farmen haben auch talentierte "Hacker", die diese Hardware, in dem Fall per BIOS-Update, hacken können. Es ist doch nur eine Frage der Zeit bis das BIOS der GraKa decompiliert und geändert werden, der Treiber ist ratzfatz ausgetauscht bzw. modifiziert.

Es gibt hierzu bereits interessante Videos, z.B. Igors Lab, wo über diese Modifizierung der Platinen berichtet wurde.
 

Drake802

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.04.2005
Beiträge
349
Reaktionspunkte
118
Es gibt da einen Punkt, über den ich öfter nachgedacht habe.

Ist es nicht auch im Interesse von Spieleplattformen und Spieleentwicklern, das Potenzelle Kunden Ihre Produkte kaufen, da sie ein Gerät haben, wo es auch läuft?

Ich z.b. habe hier schon ein paar Spiele auf meiner "to-play-list" (noch nicht im Besitz)
aber weil es nicht mehr flüssig laufen würde, ich das Spiel nicht kaufe.

Worauf ich hinaus will, die Spieleindustrie sollte ein Interesse haben mit Hardware Herstellern sich irgendwie über Deals/Werbung oder so zu einigen, das mehr gemacht wird, so das Gamer an die Hardware kommen.
Das wird ja teilweise auch schon so gemacht.

AMD und Nvidia untersützen Entwickler dabei das die Spiele auf Ihrer Hardware besonders gut laufen.

Du hast aber recht. Ich denke auch mal das es viele Entwikler stört das neue GraKas kaum noch von ihren kunden gekauft werden können. Die Frage ist aber was ein Entwicklerstudio oder Publisher dagegen tun könnte.

Die einzige brauchbare Möglichkeit ist seine Spiele für die Hardware zu optimiren die die meisten Kunden noch haben.
Was in den meisten fällen eh schon gemacht wird.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.201
Reaktionspunkte
971
Abgesehen davon steht die Frage ob es dann Möglichkeiten gibt diese Begrenzung durch Treiber wieder zu umgehen.
Lt. Igors China-Informanten sollen alle üblichen leichten Modifikationsmethoden dort nicht funktionieren,
sprich weder ältere Treiber noch das aufspielen älterer Firmware(oder Beides) soll ein Hauch von Besserung zeigen.

Diesbezüglich läßt sich also hoffen. ;)
 
Oben Unten