• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Nvidia RTX 2060 12GB: Gute Mining-Leistung schlecht für Gamer

BxBender

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.06.2003
Beiträge
392
Reaktionspunkte
118
Ist doch super!
Wenn die schlechte 2060 für die Miner ist, können Spieler endlich auf etwas bessere Preise bei der deutlich schnelleren 3060 hoffen.
Und da die 2060 von einem anderen Rollband fällt, sorgt das für zusätzliche Ware, also mehr statt nur eine Umverteilung verfügbarer Leistungsklassen.
Wäre die 2060 nichts für Miner, so würde quasi die gesamte 3000er Generation komplett in Rechenzentren verschwinden, und Gamer würde technologisch mit altender Hardware daddeln müssen.
Vielleicht ist es also doch ein richtiges Kalkül, der Karte 12GB mitzugeben.
Denn aus der Sicht von Gamern ist das eigentlich totale Grütze.
 

weazz1980

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.08.2014
Beiträge
944
Reaktionspunkte
317
Ist doch super!
Wenn die schlechte 2060 für die Miner ist, können Spieler endlich auf etwas bessere Preise bei der deutlich schnelleren 3060 hoffen.
Und da die 2060 von einem anderen Rollband fällt, sorgt das für zusätzliche Ware, also mehr statt nur eine Umverteilung verfügbarer Leistungsklassen.
Wäre die 2060 nichts für Miner, so würde quasi die gesamte 3000er Generation komplett in Rechenzentren verschwinden, und Gamer würde technologisch mit altender Hardware daddeln müssen.
Vielleicht ist es also doch ein richtiges Kalkül, der Karte 12GB mitzugeben.
Denn aus der Sicht von Gamern ist das eigentlich totale Grütze.
Die Verfügbarkeit der 12GB Variante wird so verschwindend gering sein, dass sich das genau 0 auf den allgemeinen Markt auswirken wird... sag ich jetzt einfach mal so...
 

Wamboland

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2006
Beiträge
4.070
Reaktionspunkte
664
Und da die 2060 von einem anderen Rollband fällt, sorgt das für zusätzliche Ware, also mehr statt nur eine Umverteilung verfügbarer Leistungsklassen.
Problem sehe ich im RAM - ist ja der Selbe wie bei der 3060 z.B. und dann auch noch sehr viel (für Nvidia Verhältnisse).
Mir erschließt sich nur der Sinn der Karte nicht. Durch das kleine (2060) Interface ist die Anbindung des Speichers recht lahm.

Ist so als wenn du nen LKW oder SUV Tank in einen VW Polo baust - du kannst weiter fahren, aber es ist halt immer noch nur nen Polo ^^

Zudem wird sich zeigen zu welchem Preis das Ding auf der Straße landet. Unter 500/600€ wäre ja schon erstaunlich (wird ja wohl gegen die RX 6600 antreten) - für eine Karte die vor 3 Jahren ~330€ gekostet hat? - nur halt mit mehr Speicher den sie von der Leistung (bei Games) eh nicht nutzen können wird.

Aber was solls - solange es Leute gibt die den Markt mit Geld füttern ... das ist ja das größte Problem, das die Leute scheinbar bereit sind diese Preise zu zahlen. Ich wollte auch 2021 neuen PC bauen und meinen i7 4790k/DDR3 mit der GF1070 abgeben. So muss er halt noch durchhalten, auch wenn es hart ist. Der einzige Grund z.Z. eine neue GK zu kaufen, wäre wenn die aktuelle kaputt geht.
 
Oben Unten