• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

No Man's Sky: Das erwartet euch in Expedition 4: Emergence

GoodnightSolanin

Mitglied
Mitglied seit
01.03.2021
Beiträge
601
Reaktionspunkte
69
Jetzt ist Deine Meinung zu No Man's Sky: Das erwartet euch in Expedition 4: Emergence gefragt.

Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.

lastpost-right.png
Zum Artikel: No Man's Sky: Das erwartet euch in Expedition 4: Emergence
 

ichthys

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29.10.2016
Beiträge
116
Reaktionspunkte
70
Ich finde es sehr gut und vorbildlich, wie sie ihr Spiel versorgen! Aber... Wie wird das ganze finanziert? Ich habe mit NMS nichts am Hut, daher mir das Spiel auch nie gekauft. Aber dennoch verfolge ich es und habe noch nie gesehen, dass in irgend einer Form Geld für die Erweiterungen verlangt wird. Es ist vorbildlich! Aber wie finanzieren sie das? Von Luft und Liebe kann man ja (leider) nicht leben. :)
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
21.483
Reaktionspunkte
6.351
Ich finde es sehr gut und vorbildlich, wie sie ihr Spiel versorgen! Aber... Wie wird das ganze finanziert? Ich habe mit NMS nichts am Hut, daher mir das Spiel auch nie gekauft. Aber dennoch verfolge ich es und habe noch nie gesehen, dass in irgend einer Form Geld für die Erweiterungen verlangt wird. Es ist vorbildlich! Aber wie finanzieren sie das? Von Luft und Liebe kann man ja (leider) nicht leben. :)
Das Teil verkauft sich wohl noch immer.
Auch ich hab erst nach 2 Jahren zugegriffen.
Wenn die Firmenstruktur schlank ist....

So ein Spiel kann sich sehr lang verkaufen, finde ich.
¨Ähnlich wie ein X-Spiel, welches auch nach x Jahren fasziniert und praktisch keine Konkurrenz hat.
 

ichthys

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29.10.2016
Beiträge
116
Reaktionspunkte
70
Interessant. Keine Ahnung, wie groß die Firma ist, aber ich schätze mal, dass NMS dann als Zuverdienst abläuft. Ansonsten sollten die ja schon mindestens 1000 Einheiten/Monat absetzen, um ein paar Mann davon zu bezahlen.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
36.038
Reaktionspunkte
7.566
Ich finde es sehr gut und vorbildlich, wie sie ihr Spiel versorgen! Aber... Wie wird das ganze finanziert? Ich habe mit NMS nichts am Hut, daher mir das Spiel auch nie gekauft. Aber dennoch verfolge ich es und habe noch nie gesehen, dass in irgend einer Form Geld für die Erweiterungen verlangt wird. Es ist vorbildlich! Aber wie finanzieren sie das? Von Luft und Liebe kann man ja (leider) nicht leben. :)

ist ne durchaus berechtigte frage.
vermutlich kommt das geld in erster linie aus den verkäufen zu release. aller kritik zum trotz war nms damals ein megahit. angesichts des wirklich winzigen teams (zum release keine 10, inzwischen um die 30 iirc) war nms mit sicherheit eines der profitablsten games aller zeiten. ob sich die ganzen updates in wirtschaftlicher hinsicht überhaupt lohnen, wage ich da fast zu bezweifeln. spielt aber vermutlich keine große rolle, hello games dürfte so oder so im geld schwimmen.
 

ichthys

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29.10.2016
Beiträge
116
Reaktionspunkte
70
ob sich die ganzen updates in wirtschaftlicher hinsicht überhaupt lohnen, wage ich da fast zu bezweifeln. spielt aber vermutlich keine große rolle, hello games dürfte so oder so im geld schwimmen.
Nun, sofern Du mit Deiner These Recht hast, finde ich es um so besser. Es gibt zu viele Spiele, welche noch Pflege verdient hätten ( @UbiSoft, ich hoffe, ihr lest mit, @Blizzard, da war noch mal was mit einer Neuauflage eines Strategiespiels...).
Vielleicht kaufe ich mir NMS irgendwann, nur um mal zu zeigen, dass man mit guter Produktpflege auch was erreichen kann. Denn immerhin... Das Spiel wird so nicht vergessen.
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
21.483
Reaktionspunkte
6.351
Nun, sofern Du mit Deiner These Recht hast, finde ich es um so besser. Es gibt zu viele Spiele, welche noch Pflege verdient hätten ( @UbiSoft, ich hoffe, ihr lest mit, ...
NE, die müssen jedes Jahr neue Titel bringen um Umsatz/Gewinn zu generieren.
Wobei ihre Titel ja teilweise recht lang gepflegt werden. Aber die Spieler springen ab, weil man ja immer das aktuellste haben möchte.

Und da sticht halt ein NMS: Es gib nix aktuelleres in dem Bereich. Also kauft man sich halt das "alte" Spiel.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
36.038
Reaktionspunkte
7.566
Nun, sofern Du mit Deiner These Recht hast, finde ich es um so besser.

hier gibts ne zahl: "That's according to the studio's Companies House filing for the 18 months ending January 31st, 2018 in which Hello Games claims it had £59,788,905 ($74.7m) in the bank and in hand, compared to £2.2m ($2.8m) it reported for the 12 month period ending July 31st, 2016."

Es gibt zu viele Spiele, welche noch Pflege verdient hätten ( @UbiSoft, ich hoffe, ihr lest mit, @Blizzard, da war noch mal was mit einer Neuauflage eines Strategiespiels...).
Vielleicht kaufe ich mir NMS irgendwann, nur um mal zu zeigen, dass man mit guter Produktpflege auch was erreichen kann. Denn immerhin... Das Spiel wird so nicht vergessen.

na ja, wie @McDrake schon sagte: hello games ist unabhängig und niemandem rechenschaft schuldig. ob irgendwelche investoren es toll gefunden hätten, würde nms jahrelang mit riesigen und va komplett kostenlosen updates versorgt werden, wage ich zu bezweifeln. ich hätte damals ehrlich gesagt auch nicht gedacht, dass aus nms noch was werden würde. glücklicherweise hab ich mich getäuscht.
 

ichthys

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29.10.2016
Beiträge
116
Reaktionspunkte
70
NE, die müssen jedes Jahr neue Titel bringen um Umsatz/Gewinn zu generieren.
Wobei ihre Titel ja teilweise recht lang gepflegt werden. Aber die Spieler springen ab, weil man ja immer das aktuellste haben möchte.

Und da sticht halt ein NMS: Es gib nix aktuelleres in dem Bereich. Also kauft man sich halt das "alte" Spiel.
Da ist das Problem sicher auf beiden Seiten zu suchen. Ich finde halt, so ein Spiel wie Fifa (oder wie auch immer es in Zukunft heißt) könnte man durch (gerne auch bezahlte) Produktpflege länger am Laufen halten.

Und ansonsten finde ich, sollten Spiele zumindest zum Großteil Fehlerfrei sein. Und das ist oft genug nicht gegeben. Sei es Mass Effect, die neu aufgelegten Anno-Spiele etc. Die Liste lässt sich, je nach Präferenzen, weiter fortführen. Ich habe z. B. Spiele, welche aufgrund schwerer Fehler nie beenden konnte, weil diese entweder abstürzten oder aufgrund irgendwelcher Fehler ein Voranschreiten nicht zuließen.
Aber egal: Das ist hier nicht das Thema. %)

na ja, wie @McDrake schon sagte: hello games ist unabhängig und niemandem rechenschaft schuldig. ob irgendwelche investoren es toll gefunden hätten, würde nms jahrelang mit riesigen und va komplett kostenlosen updates versorgt werden, wage ich zu bezweifeln.
Etwas, was sich durchsetzen sollte. Auch anderen Stellen.
 
Oben Unten