Nintendo Switch Pro: Nintendo-Chef äußert sich zu den Gerüchten um ein neues Modell

DavidMartin

Redakteur
Mitglied seit
07.10.2005
Beiträge
1.286
Reaktionspunkte
65
Website
www.videogameszone.de
Jetzt ist Deine Meinung zu Nintendo Switch Pro: Nintendo-Chef äußert sich zu den Gerüchten um ein neues Modell gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Nintendo Switch Pro: Nintendo-Chef äußert sich zu den Gerüchten um ein neues Modell
 

ssj3rd

Benutzer
Mitglied seit
16.09.2004
Beiträge
57
Reaktionspunkte
10
Da haben sich eine Menge Menge Leaker blamiert, selten so etwas gesehen.

War irgendwie beeindruckend auf seine eigene Art.
 

SpieleKing

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.05.2006
Beiträge
933
Reaktionspunkte
122
Kann man das Thema nicht ruhen lassen, langsam nervt es. Ich finde nicht das er die Switch Pro aufgegriffen hat. Worauf schließt ihr das, oder hat er explizit die Pro genannt, anscheinen ja nicht. Ich interpretiert wieder mehr als die Info her gibt! Früher wärst ihr nicht so vorschnell auf jedes Gerücht angesprungen...
 

Kellykiller

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.03.2005
Beiträge
632
Reaktionspunkte
166
Kann man das Thema nicht ruhen lassen, langsam nervt es. Ich finde nicht das er die Switch Pro aufgegriffen hat. Worauf schließt ihr das, oder hat er explizit die Pro genannt, anscheinen ja nicht. Ich interpretiert wieder mehr als die Info her gibt! Früher wärst ihr nicht so vorschnell auf jedes Gerücht angesprungen...
Langsam? Der Status "Es nervt langsam" war schon vor 4 Monaten vorbei. Es ist inzwischen nur noch zum kotzen. Alle paar Tage n neues Gerücht aus irgendwelchen Schnipseln die irgendwann irgendjemand vllt mal ausversehen gesagt haben könnte.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.768
Reaktionspunkte
7.342
ganz ehrlich? auch wenn ich auf gerüchte in aller regel herzlich wenig gebe (erst recht von selbsternannten branchen-insidern mit 8 twitter-followern), war ich mir nach der bloomberg-story auch relativ sicher, dass das doch irgendwas kommen muss (kommt ja vielleicht auch noch, wer weiß?).

möglich wäre ja auch, dass nintendo eine tatsächlich geplante switch pro / plus / super / hyper eingestampft hat. gründe gäbs ja genug (insbesondere der anhaltende erfolg der erhältlichen modelle, aber auch chipmangel und pandemie).
 

General-Lee

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.12.2003
Beiträge
776
Reaktionspunkte
531
ganz ehrlich? auch wenn ich auf gerüchte in aller regel herzlich wenig gebe (erst recht von selbsternannten branchen-insidern mit 8 twitter-followern), war ich mir nach der bloomberg-story auch relativ sicher, dass das doch irgendwas kommen muss (kommt ja vielleicht auch noch, wer weiß?).

möglich wäre ja auch, dass nintendo eine tatsächlich geplante switch pro / plus / super / hyper eingestampft hat. gründe gäbs ja genug (insbesondere der anhaltende erfolg der erhältlichen modelle, aber auch chipmangel und pandemie).
Sehe ich auch so.
Im Moment...und wohl noch auf nicht absehbare Zeit...wäre es wenig sinnvoll, ein wie auch immer geartetes neues Modell auf den Markt zu werfen. Verfügbarkeit? Nachschub? Welche Spiele laufen dann auf welcher Konsole?
Bei der anhaltenden Beliebtheit und der bereits vorhandenen Verbreitung des derzeitigen Modells ist es wirtschaftlich nicht sinnvoll daran groß was zu ändern. Gibt überhaupt keine Notwendigkeit.
Was kommen könnte, aber rein spekulativ, wäre eine Revision der Switch, weil der Tegra 1 seitens Nvidias nicht mehr produziert wird. Oder eine andere Dockingstation, die aktiv was tut oder ein OLED, wer weiß.
Die Gerüchteküche könnte sich auch auf einen direkten Nachfolger beziehen, der dann in 2-3 Jahren erscheint. Auch das ist denkbar.
 

1xok

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.06.2016
Beiträge
1.444
Reaktionspunkte
466
Nintendo ist mit der Switch meines Erachtens in eine Sackgasse geraten. Vielleicht warten sie erstmal ab, was von Valve kommt.

Würden sie Android verwenden, sähe das anders aus. Aber für Voice-Chat und Weiteres wird dann ein Smartphone benötigt, obwohl sie mit der Switch eine ARM-basierte Hardware haben, die auch in Android Tablets zum Einsatz kommt. Gleichzeitig ist die Konsole trotzdem binär-inkompatibel zu den ganzen x86-Games, die wiederum mit enormen Aufwand auf die Switch portiert werden müssen.

Sie haben in dem Segment derzeit keine Konkurrenz. Das muss aber nicht so bleiben. Daraus, dass sie ARM verwenden, schlägt Nintendo relativ wenig Kapital. Sobald aufgrund neuer Entwicklungen die Vorteile bei der TDP wegfallen, was bleibt dann?
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.067
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
Nintendo ist mit der Switch meines Erachtens in eine Sackgasse geraten. Vielleicht warten sie erstmal ab, was von Valve kommt.
Valve hat kein Mario oder Zelda, ist also keine Konkurrenz...:-D

Würden sie Android verwenden, sähe das anders aus. Aber für Voice-Chat und Weiteres wird dann ein Smartphone benötigt, obwohl sie mit der Switch eine ARM-basierte Hardware haben, die auch in Android Tablets zum Einsatz kommt. Gleichzeitig ist die Konsole trotzdem binär-inkompatibel zu den ganzen x86-Games, die wiederum mit enormen Aufwand auf die Switch portiert werden müssen.
Ich glaube ja immer noch, dass sie zumindest im Hintergrund Teile von Android genutzt haben. So ganz wirklich abgeschlossen, sprich unhackbar, waren die ersten Versionen vom Switch OS ja nun beileibe nicht.

Wobei Nintendos Hardware immer inkompatibel zur Hardware aller anderen Systeme war. Selbst die Wii U nutzt ja was eigenes, wo Microsoft und Sony schon längst zu Standard X86 gewechselt hatten.

Von daher halte ich das für kein Problem. Die Bibliothek der Nintendo Konsolen ist recht eigenständig.

Sie haben in dem Segment derzeit keine Konkurrenz. Das muss aber nicht so bleiben. Daraus, dass sie ARM verwenden, schlägt Nintendo relativ wenig Kapital. Sobald aufgrund neuer Entwicklungen die Vorteile bei der TDP wegfallen, was bleibt dann?
Kommt halt drauf an, wie kompatibel sie in Zukunft bleiben wollen. Als die Switch erschien war es unmöglich X86 in so ein Gerät einzubauen. Jetzt hängen sie auf ARM fest und sind quasi von NVidia abhängig. Qualcomm, Snapdragon und Co. werden keine APUs liefern können, die gut genug für so eine Spielekonsole sind.

Im Zweifel splitten sie es halt irgendwie. In der Wii war ein Gamecube eingebaut in der Wii U eine Wii. Ähnlich wie in der ersten PS3 eine PS2 in Hardware enthalten war.
 

DarkSamus666

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.06.2020
Beiträge
323
Reaktionspunkte
115
möglich wäre ja auch, dass nintendo eine tatsächlich geplante switch pro / plus / super / hyper eingestampft hat. gründe gäbs ja genug (insbesondere der anhaltende erfolg der erhältlichen modelle, aber auch chipmangel und pandemie).
Das ist durchaus eine Möglichkeit. An eine Revision glaube ich nicht mehr. Wie du sagst, ist ja momentan der Erfolg der Switch ungebrochen. Die 100 Mio werden noch dieses Jahr erreicht werden und Ich glaube halt nicht, dass Nintendo ewig mit einem Nachfolger warten wird. Die Switch ist jetzt schon länger als der vorgänger auf dem Markt und auch ein DS war nur 6 Jahre lang der Handheld-Primus... Ich glaube aber, dass die Switch dann halt noch ein gutes Jahr, vielleicht sogar 2 Jahre lang simultan mit Spielen versorgt wird. Ein Kirby, Yoshi oder aber auch ein neues Mario Kart und das neue Zelda können Cross-Gen veröffentlicht werden. Das läuft halt auf dem Nachfolger in 4K und 60-120FPS und auf der Switch halt in 900p bzw 720p in 30 Frames.
So kann Nintendo das maximale Verkaufspotenzial für die Titel nutzen. Diesen Trend sieht man ja auch bei Sony. Da kommen die richtig großen 1st-Parties wie Horizon und GoW auch alle noch für die 4er, da man 115 Mio Käufer schlicht nicht ignorieren will, solange man nicht eine große Userbase auf dem neuen System hat.
 

TheRattlesnake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2020
Beiträge
867
Reaktionspunkte
387
Habe mich eh schon gefragt welchen Sinn eine Pro Version der Switch jetzt noch hat. Da kann man auch gleich einen richtigen Nachfolger raushauen.
Bin eh gespannt wie die nächste Nintendokonsole aussieht bzw. welches Konzept sie damit verfolgen. Eine Switch habe ich nicht weil ich kein Handheldspieler bin und als stationäre Konsole ist mir die Switch für die paar Spiele die mich interessieren würden zu teuer. Zumal ich dann immer das Gefühl hätte ein großteil des Geldes zum Fenster rauszuwerfen da ich den Handheldpart ja nicht nutzen würde. Also hoffe ich dass sie als nächstes auch wieder eine rein stationäre Konsole anbieten. Glaube ich bei dem Erfolg der Switch allerdings nicht wirklich.
 
Oben Unten