Nintendo Switch OLED: Nintendo wehrt sich gegen Abzocke-Vorwurf

AndreLinken

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.07.2017
Beiträge
897
Reaktionspunkte
35
Jetzt ist Deine Meinung zu Nintendo Switch OLED: Nintendo wehrt sich gegen Abzocke-Vorwurf gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Nintendo Switch OLED: Nintendo wehrt sich gegen Abzocke-Vorwurf
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.068
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
Also mit anderen Worten: "Wir machen guten Reibach mit der OLED Switch und wir können auch jederzeit das nächste Modell ankündigen, falls die Verkäufe nicht so hoch ausfallen sollten wie gehofft".
 

Rochus

Benutzer
Mitglied seit
18.05.2003
Beiträge
40
Reaktionspunkte
3
Seit die Switch auf dem Markt kam, ist ihr Preis praktisch nicht gesunken... der Herstellungspreis jedoch bestimmt. Wenn die OLED-Version nun ja schon nicht der gewünschte Knaller ist, hätte diese wenigstens dazu führen können, dass das neue Modell für den alten Preis erhältlich ist und die "alte" Switch endlich einmal ein Paar Euro günstiger wird.
 

DarkSamus666

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.06.2020
Beiträge
317
Reaktionspunkte
112
Seit die Switch auf dem Markt kam, ist ihr Preis praktisch nicht gesunken... der Herstellungspreis jedoch bestimmt. Wenn die OLED-Version nun ja schon nicht der gewünschte Knaller ist, hätte diese wenigstens dazu führen können, dass das neue Modell für den alten Preis erhältlich ist und die "alte" Switch endlich einmal ein Paar Euro günstiger wird.
Wieso sollte Nintendo den Preis senken? Weil sie als Firma keine Gewinne machen wollen? Das ding ist ja, dass Nintendo ein wahnsinnig beliebtes Produkt entworfen hat, welches sogar immer wieder mal nicht erhältlich ist, da das Interesse trotz PS5/Xbox Series extrem hoch ist. Wenn du eine Firma hast, nutzt du natürlich dieses Hoch, um möglichst viel Gewinn zu machen, immerhin hast du die verantwortung für viele Existenzen.
Nintendo ist nicht dafür bekannt, in schwierigen Zeiten ihre Mitarbeiter vor die Tür zu setzen und das war bei der WiiU auch dadurch möglich, dass man eben mit der Wii und dem DS damals so viel gewinn gemacht hat. Nicht jeder Konzern ist da so Mitarbeiterfreundlich. Sony hat aufgrund des zu niedrigen Ertrags 400 Mitarbeiter vom Team Japüan entlassen, Google hat ihre ganze Gaming-Branche gekündigt, bei Amazon siehts nicht besser aus und wie erfolgreich und gewinnbringend diese Konzerne sind, wissen wir.
Wenn jemandem die 30€ Aufpreis für nen OLED, doppelt so viel Speicher und bessere Boxen zu viel sind, muss er/sie es ja nicht bezahlen und kann gerne zu den günstigeren Modellen greifen oder warten, bis es ein Gerät gibt, das seinen bedürfnissen mehr entspricht. Nintendo steht unter keinerlei Zugzwang, den Preis zu senken. Nach unten können sie immer noch korrigieren, wenn die Verkaufszahlen nachlassen.
 

Gemar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.07.2014
Beiträge
1.828
Reaktionspunkte
422
Tja, die Zeiten in denen die Preise der Hardware sinken, sind vorerst auf Eis gelegt.
Da sind diese Analysten und Insider wohl nicht ganz auf dem Laufenden. Haben die das letzte Jahr verpennt?
Und man bekommt ja auch ein besseres Modell. Mehr Speicher, Lan-Anschluß, OLED, Halterung, ... von daher: Mimimimimi! ;)
 

Ventil4tor

Neuer Benutzer
Mitglied seit
09.05.2021
Beiträge
5
Reaktionspunkte
2
Nintendo war schon immer Abzocke. Die Switch wird für 400€ verkauft und das obwohl nix im Gerät ist, dass den Preis rechtfertigt. Spiele bleiben ewig teuer. Die Zeiten von Platinium, Classic usw. sind vorbei. Sieht man an Smash Bros. Da wird sich für paar Figuren Jahre Zeit gelassen, nur damit der Preis auf Vollpreis bleiben kann. Das Zubehör ist schon immer billig produziert worden, geht schnell kaputt und wird ebenfalls übertrieben teuer verkauft. Wer N glaubt die OLED sei keine Abzocke sollte mal die rose Brille abnehmen.
 

Ventil4tor

Neuer Benutzer
Mitglied seit
09.05.2021
Beiträge
5
Reaktionspunkte
2
Tja, die Zeiten in denen die Preise der Hardware sinken, sind vorerst auf Eis gelegt.
Da sind diese Analysten und Insider wohl nicht ganz auf dem Laufenden. Haben die das letzte Jahr verpennt?
Und man bekommt ja auch ein besseres Modell. Mehr Speicher, Lan-Anschluß, OLED, Halterung, ... von daher: Mimimimimi! ;)
Die Hardware der Switch ist völlig veraltet und das war sie schon bei der Veröffentlichung. Ein Samsung Galaxy A hat mehr Leistung. Da sie in der OLED keine neue verbaut haben - was ein paar Euro gekostet hätte - ist der Preis nicht gerechtfertigt. Die genannten "Neuheiten" haben N sicher in Unkosten gestürzt. Wozu auch auf die Fans hören, die nach besserer Hardware schreien? Die werden jetzt zu Valve getrieben, wie damals mit der N64. Nintendo lernt es nicht.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.567
Reaktionspunkte
4.595
Nintendo verkauft sich eben nicht über die Hardware.
Ich verstehe das Gemecker gerade nicht.
Natürlich ist es teuer, aber ist den Käufern doch vollkommen egal. Die kaufen sich das Ding eben wegen der Spiele.
Aus basta und gut ist.
Eine momentan/aktuelle PS kauft man sich meist doch auch nur wegen der Titel und nicht wegen der HW. Und? Da meckert auch keiner.
Bei Handys ist es genau umgekehrt. Da kauft man Top Hardware, teils wirklich Mega Günstig Gut, siehe gerade Xiaomi mit Miserabler (Android) Software.
Also mal ruhig Blut bitte.
 

Cobar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.10.2016
Beiträge
912
Reaktionspunkte
505
Den Namen Michael Pachter gelesen und ab da kann man dann auch schon aufhören zu lesen. Von dem kam noch nie irgendwas sinnvolles...
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
21.016
Reaktionspunkte
5.985
Da war was. Weiß jetzt aber nicht wo ich den hinstecken soll. ?
Ist langjähriger Analyt im Bereich Technik, speziell auch Gamingbranche.
Er beantwortet hauptsächlich Fragen aus seiner Sicht, welche ihm von der Community gestellt werden und begründet sie auch.

Keine Ahnung, warum er bei manchen Leuten gleich negative Emotionen auslöst..
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.567
Reaktionspunkte
4.595
Ist langjähriger Analyt im Bereich Technik, speziell auch Gamingbranche.
Er beantwortet hauptsächlich Fragen aus seiner Sicht, welche ihm von der Community gestellt werden und begründet sie auch.

Keine Ahnung, warum er bei manchen Leuten gleich negative Emotionen auslöst..
Ja, also irgendwie war der mir da in Negativer Erinnerung in Sachen Hardware. Wuste jetzt aber nicht zu welcher Plattform/Magazin ich den stecken soll.
Das ist aber nicht der der damals geschriehen hat, SCSI und alles andere ist Mist. Da gab es doch auch so einen, der hat sogar ein eigenes Buch mal rausgebracht wenn ich nicht irre.
 

Gemar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.07.2014
Beiträge
1.828
Reaktionspunkte
422
Da war was. Weiß jetzt aber nicht wo ich den hinstecken soll. ?
Michael Pachter ist ein Research Analyst und hatte auf der damals sehr populären US-Videospielwebseite gametrailers.com eine Videoformat names Pach-Attack. War gar nicht sooo übel, wie immer behauptet. Jedenfalls konnte er ganz gut informieren, lag aber manchmal mit seiner Meinung oder besser gesagt Vorhersagen ziemlich daneben, wie z.B. bei Nintendo mit der Wii.
 

Gemar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.07.2014
Beiträge
1.828
Reaktionspunkte
422
Das ist aber nicht der der damals geschriehen hat, SCSI und alles andere ist Mist. Da gab es doch auch so einen, der hat sogar ein eigenes Buch mal rausgebracht wenn ich nicht irre.
Nein, das war auch ein Videospielentwickler, der wahrscheinlich voller Neid ziemlich viele Hasstiraden auf Star Citizen abschoß.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.567
Reaktionspunkte
4.595
Nein, das war auch ein Videospielentwickler, der wahrscheinlich voller Neid ziemlich viele Hasstiraden auf Star Citizen abschoß.
Also den den ich meine, der ist Älter als ich, was im Gaming schon was heißt :finger: . Ich glaube den meinst du nicht.
gut, denn der hat auch nur Müll erzählt. A
Aber der ist wirklich bekannt, ich such da mal den Namen raus, irgendwas fällt mir ein im Kopf um auf den Namen zu kommen.
 

Gemar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.07.2014
Beiträge
1.828
Reaktionspunkte
422
Also den den ich meine, der ist Älter als ich, was im Gaming schon was heißt :finger: . Ich glaube den meinst du nicht.
gut, denn der hat auch nur Müll erzählt. A
Aber der ist wirklich bekannt, ich such da mal den Namen raus, irgendwas fällt mir ein im Kopf um auf den Namen zu kommen.
Hah! Ich hab es doch noch gefunden! :-D
Derek Smart hieß der Typ.
Und hier gibt es sogar Schriftverkehr auf Deutsch zum nachlesen:
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.567
Reaktionspunkte
4.595
Hah! Ich hab es doch noch gefunden! :-D
Derek Smart hieß der Typ.
Und hier gibt es sogar Schriftverkehr auf Deutsch zum nachlesen:
Nene, also den kenne ich ja :P . Und der hat ja nicht nur Müll geredet. Vieles was er sagte hat sich doch bestätigt, also eigentlich fast alles. ;)
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.068
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
Hah! Ich hab es doch noch gefunden! :-D
Derek Smart hieß der Typ.
Ja, aber das ist ja nur ein Konkurrent von Chris Roberts, der Eifersüchtig ist, weil sein Battlecruiser damals schon nicht gegen die Roberts Spiele anstinken konnte und deswegen versucht ihn schlechtzureden.
Der ist ja weder Analyst noch Journalist sondern eben nur ein gescheiterter Spieldesigner.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.068
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
Jason Schreier wahrscheinlich, das ist ein Journalist mit "internen Kontakten" bei vielen Spieleentwicklern.
Der wird auch ständig zitiert und weiß auch immer alles. So jedenfalls die Theorie, allerdings schreibt der auch unglaublich viel Müll.

Er ist bei mir unten durch, seitdem er behauptet hat die großbusigen Damen in Dragon's Crown würden Pädophilie anreizen (Dragon's Crown hat einen sehr einzigarten, völlig persiflierenden, übertreibenden Grafikstil, übrigens auch bei den Männern, die sehen genauso überkandidelt aus), sprich er hat im Zuge geistiger Umnachtung einfach ein paar Schlagwörter zusammengeschmissen ohne sich Gedanken über ihre Bedeutung zu machen. Hauptsache meckern, weil seiner Ansicht nach nicht politisch korrekt. Wobei gerade das Spiel, soweit ich mitbekommen habe, auch bei SJWs sehr populär ist.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.567
Reaktionspunkte
4.595
Nene, das ist einer aus den 90-00 Jahren wo es eben noch SCSI gab und Win 98.
 

Cobar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.10.2016
Beiträge
912
Reaktionspunkte
505
Da war was. Weiß jetzt aber nicht wo ich den hinstecken soll. ?
Es reicht schon vollkommen, wenn man hier mal die Suche auf der Seite nutzt, um seinen Namen zu suchen.
Da findet man so unglaublich viel Müll:

Darunter auch so Perlen wie:
Michael Pachter: "Pc-Gamer sind eingebildete Idioten und Rassisten"
Konsolen sterben aus meint Analyst Michael Pachter
Japanische Spiele haben laut Analyst Michael Pachter weiterhin keine Relevanz

Wobei ich da aber noch andere Zitate im Kopf habe, bei denen er oft so banale Dinge "analysiert" hat (so nach dem Motto "ja, morgen wird es einen neuen Tag geben"), das war schon unglaublich, wieso so ein Schwachkopf hier überhaupt so viel Aufmerksamkeit bekommt.

Sieht auf der PCGH übrigens ähnlich aus, da findet man schöne Artikel wie den hier:
Anthem im Test: Berüchtigter Analyst hat eine Theorie für schlechte Wertungen
Seine "Theorie" dazu war, dass EA den Fehler gemacht hat, dass man schon vor dem offiziellen Release Rezensionen schreiben konnte für die PC-Version, was ja dann das ganze Spiel kaputt gemacht und zu weniger Käufen geführt hätte.
 

Gemar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.07.2014
Beiträge
1.828
Reaktionspunkte
422
Die Hardware der Switch ist völlig veraltet und das war sie schon bei der Veröffentlichung.
So gesehen ist das bei jeder Konsole so und garantiert eine gleichmäßige Spielerfahrung für alle. Mit der Zeit holen die Entwickler ja auch immer mehr aus der Konsole heraus.
Ein Samsung Galaxy A hat mehr Leistung.
Nicht nur das Samsung Galaxy A.
Da sie in der OLED keine neue verbaut haben - was ein paar Euro gekostet hätte - ist der Preis nicht gerechtfertigt. Die genannten "Neuheiten" haben N sicher in Unkosten gestürzt.
OLED ist wesentlich teurer als LED. Der Aufpreis mit mehr Speicher und LAN-Anschluß ist gerechtfertigt.
OLED hält aber auch wesentlich kürzer als LED. Wenn Du mich fragst würde ich das Model mit LED bevorzugen.
Wozu auch auf die Fans hören, die nach besserer Hardware schreien?
Nintendo liefert seit mehreren Dekaden das was seine Fans haben wollen. Gut durchdachte fertige Spiele, die nicht nur auf einen Grafik-Update ausgerichtet werden. Ein Hardware-Upgrade würden die meisten Käufer nicht einmal bemerken, außer vlt beim Preis und der Lieferbarkeit.

Mir persönlich reicht die Leistung seit der Wii U, um Spiele in einer guten Auflösung und Optik flüssig wiederzugeben und das mit einem konkurrenzlos niedrigen Stromverbrauch und lautloser Hardware im Bereich der Videospielkonsolen.
Die werden jetzt zu Valve getrieben, wie damals mit der N64. Nintendo lernt es nicht.
Wenn das Steam Deck mehr etwas für Dich ist, dann ist doch alles gut. Allerdings bezweifle ich, dass die Nintendo Kundschaft und Fans zu Valve abwandern werden. Noch ist nicht aller Tage Abend, dennoch entspricht die Kundschaft und Spiele eine anderen Sparte mit einem eher kleinem Überschneidungsbereich.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.567
Reaktionspunkte
4.595
Danke für deine Suche, aber hat nichts mit PCG zu tun.
Ich komme noch auf den Namen, wenn nicht Heute dann die Tage, bin ja noch Krankgeschrieben :B . Mal in unsere Bücherei gehen, da gab es mal ein Buch von Ihm. Ob es noch da ist, keine Ahnung.
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.113
Reaktionspunkte
6.233
[...]OLED ist wesentlich teurer als LED. Der Aufpreis mit mehr Speicher und LAN-Anschluß ist gerechtfertigt. OLED hält aber auch wesentlich kürzer als LED. Wenn Du mich fragst würde ich das Model mit LED bevorzugen.
... definiere "hält auch wesentlich kürzer". :O

Die aktuellen OLED-Fernseher dürften länger leben wie der durchschnittliche Kunde bereit ist ein technisches Gerät zu besitzen. 24/7/365 Nutzungsdauer dürfte utopisch sein und selbst hier verlieren OLEDs mittlerweile kaum etwas an der Leuchtkraft bzw. Helligkeit.

Problematisch ist eher die "burn in"-Problematik, was aber bei einem Handheld eher so gut wie ausgeschlossen werden kann.

Ich persönlich würde OLED immer (!) einem LED vorziehen, sei es Smartphone, Fernseher oder eben mobile Konsole. Gerade was die Blickwinkelstabilität betrifft.
 

Cobar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.10.2016
Beiträge
912
Reaktionspunkte
505
Danke für deine Suche, aber hat nichts mit PCG zu tun.
Ich komme noch auf den Namen, wenn nicht Heute dann die Tage, bin ja noch Krankgeschrieben :B . Mal in unsere Bücherei gehen, da gab es mal ein Buch von Ihm. Ob es noch da ist, keine Ahnung.
Wollte ich damit auch nicht aussagen, dass es etwas mit PCG zu tun habe, aber solche seltsamen Aussagen sind immer das Erste, an das ich denke, wenn ich den Namen Michael Pachter höre.
Das waren nur die einfachsten Ergebnisse, die ich dazu gefunden habe, weil ich vieles davon eben auch hier gelesen habe.
 
Oben Unten