Nintendo Switch: Das sagt Nintendo zur Burn-in-Gefahr beim OLED-Bildschirm

AndreLinken

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.07.2017
Beiträge
1.042
Reaktionspunkte
36
Jetzt ist Deine Meinung zu Nintendo Switch: Das sagt Nintendo zur Burn-in-Gefahr beim OLED-Bildschirm gefragt.

Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.

lastpost-right.png
Zum Artikel: Nintendo Switch: Das sagt Nintendo zur Burn-in-Gefahr beim OLED-Bildschirm
 

Maddi20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.09.2006
Beiträge
429
Reaktionspunkte
18
na toll, großartige Antwort. Klingt so wie:
"Ja stimmt, euer bildschirm geht möglicherweise kaputt aber dreht einfach die helligkeit runter, dann ist die Wahrscheinlichkeit zumindest geringer"
 

ZeroOSeven

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17.01.2007
Beiträge
10
Reaktionspunkte
4
Nintendo wird‘s wie immer machen. Sollte Burn-In auftreten, ist es die Schuld des Benutzers und/oder muss eben hingenommen werden. Das haben sie schon so bei Pixelfehlern und aktuell bei den Drift-Problemen so gehandhabt. Bei letzteren wird zwar repariert bzw. ausgetauscht, der Fehler wird aber weiterhin produziert und nicht behoben. Kundenfreundlichkeit sieht anders aus.
 

Grolt

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.06.2014
Beiträge
564
Reaktionspunkte
150
Ja was soll Nintendo auch anderes sagen. Bei OLED besteht nun mal die Gefahr das es einbrennen kann. Das liegt nun mal an der Technologie.

Andererseits, bei meinen beiden Vitas sind die OLED Bildschirme noch absolut in Ordnung. Und meine beiden OLED TV´s die ich bisher hatte, haben/hatten diese Problem auch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

HandsomeLoris

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.01.2018
Beiträge
565
Reaktionspunkte
203
Bei meinem Oled-Fernseher (Jahrgang 2016) werden die warmen Farben in der Mitte nicht mehr sauber angezeigt, gelb wirkt zum Beispiel eher grün, während orange und Rot einen bläulichen Schleier haben. Ich muss aber auch zugeben, dass ich ihn mitunter einfach laufen liess, während ich jetzt immer auf den Fernseher umschalte, wenn ich kurz weg bin; beim nächsten sollte das in dieser Form also kein Problem mehr sein (Senderlogos sind ein anderes Thema...)
Und gerade da sehe ich das Problem: bei der Switch kann man nicht auf das Fernsehprogramm umschalten, um die Dioden gleichmässig abzunutzen; da gibt es praktisch nur Standbilder bzw. feste Elemente wie Lebensanzeige usw. Da müsste man wirklich immer den Bildschirm ausschalten, um bleibende Schäden zu vermeiden, was wohl die wenigsten tun werden.
 

gangster12

Benutzer
Mitglied seit
30.08.2004
Beiträge
35
Reaktionspunkte
5
Es ist ja nicht so als ob es nicht inzwischen Burn-In-Schutz Technologien gibt, die beste Lösung ist wohl die des 1 Pixel Verschiebens. Ob das aber Nintendo eingebaut hat, oder auch hier nur auf die normalen OLED Schutzpraktiken zurückgegriffen wird, wird man wohl erst zum Release rausfinden. (Mein Tipp: Nintendo hat ein 0815 OLED eingebaut)
 
Oben Unten