News - Themenchat: Tomb Raider - Der Film

M

MichiSchwarz

Guest
Naja, ich fand den Film voll daneben. Gegen die Spiele habe ich ja nichts einzuwenden, aber beim Film bin ich schon ein wenig anspruchsvoller. Angelina spielt die Dame auf immer gleiche Weise, so daß man ihren Scmollmund und ihre blöden Kommentare schon nach kurzer Zeit nicht mehr hören und sehen kann. Eine Frage drängte sich mir auch auf: Warum hat sie das eine Teil des Artefaktes nicht schon am Anfang zerstört und alles währe gut gewesen, ihren Vater wollte sie da noch nicht wiedersehen. Obendrein nehmen die Gängster Lara noch mit ins Allerheiligste: wie blöd ist das denn. Das Gehirn mußte man auf jedenfalls an der Kinohkasse abgeben.
 

System

System
Mitglied seit
03.06.2011
Beiträge
15.214
Reaktionspunkte
11
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,10504
 
TE
C

Cameron_Pearl

Guest
Ich denke, es geht hier weniger um Logik, als um überzogene Action, wie sie in den Spielen schon vorhanden ist. Zudem geth wohl jeder Zweite nur in den Film wegen IHR und sie sieht schon sehr g... aus. Ich fand die ganzen Fortsetzungen der Tomb Raider Reihe auch nicht besonders prickelnd (eher langweilig), warum sollten sich die Macher für den Film eine super Story ausdenken, wenn die das nicht mal für die Spielreihe gebacken kriegen.

Euch Imperator
 
TE
B

BM_W

Guest
Die Story war bei den Spielen ja auch noch nie die beste. Ansonsten war der Film das, was TR eben ist: Action, wenn auch etwas übertrieben. Nur der Rätselpart fällt doch sehr kurz azs.
 
TE
R

Realic

Guest
Tomb raider war der schlechteste Film,den ich mir seit langem angesehn habe
(ja,sogar vertical Limit hat er getoppt) :
Die Story PLATT und nichts als das,alles an den Haaren herbei gezogen,die Dialoge zum gähnen,kaum richtige Spannung.
Trotzdem muss ich zugeben,dass Jolie gut aussieht -aber nur wegen der Frau in den Film-etwas mehr hätte ich schon gerne geboten bekommen
(eine echte Naktszene hätte natürlich einiges wieder rausgerettet ;))))
Ein beispiel für die schwachen Klischees,die leider mit eingebunden werden:
Beim Duschen wirft Lara ihre Haare zurück und es ertönt eine cht passendes Geräusch,wie in einem B-Movie-Porno.
ach was reg ich mich noch auf.....
 
TE
J

Jericho

Guest
also mir hat der film gefallen (im gegensatz zur spieleserie), okay die story is wirklich platt aber für mich is TB eine action-comedy und für sowas muss die story ja nicht umbedingt sehr tiefgründig sein.
was die dialoge betrifft klar waren sie keine poetik, aber zumindest gut vorgetragen (englisch).
beim duschen is mir eingentlich kein unnatürliches geräusch aufgefallen.
 
TE
M

MiffiMoppelchen

Guest
- Ich denke, es geht hier weniger um Logik, als um überzogene Action, wie sie in den Spielen schon vorhanden ist. Zudem geth wohl jeder Zweite nur in den Film wegen IHR und sie sieht schon sehr g... aus. Ich fand die ganzen Fortsetzungen der Tomb Raider Reihe auch nicht besonders prickelnd (eher langweilig), warum sollten sich die Macher für den Film eine super Story ausdenken, wenn die das nicht mal für die Spielreihe gebacken kriegen.
-
- Euch Imperator
-


Also ich bin noch NEIMALS in einen Film gegeangen, NUR um mir die Schauspieler anzusehen.
Ich meide einen Film höchstens, wenn Leonardo D. mitspielt *g*.
 
TE
D

Detected

Guest
also ich hab´zu meiner Schande den Film noch nicht gesehen. Bisher nur die Reportagen und Berichte diverser TV-Sender und Zeitschriften. Ich muß zwar sagen, das die einzelnen Spielefortsetzungen mit Sicherheit besser hätten sein können, aber wem das erste Spiel nicht gefallen hat, warum sollte man sich dann die anderen besorgen oder sogar in den FILM gehen. Mir haben alle gefallen (hätten nur besser sein können) und wenn ich in den Film gehe (und das steht auf jeden Fall fest) werde ich bestimmt keine geniale Story erwarten sondern PURE ACTION. Da der Rätselpart aus dem Spiel ja nicht in einem Film umsetzbar ist, werde ich da auch nicht viel erwarten und ich freue mich schon auf die DVD, damit ich den fIlm auch in Originalton sehen kann, denn ich mußte in letzter Zeit (seit ich DVD habe) feststellen, das die deutsche Synchronisation zwar nicht schlecht ist aber das doch jede Menge Gags und auch einige Spannung, die nur mit dem Tonfall der Schauspieler rüberkommt, verloren geht.
Und übrigends, wenn man ins Kino geht sollte man keine Logik erwarten sondern einfach nur Kurzweil, denn das ist es was ein Film vermitteln soll, es sei denn es ist eine Dokumentation.

Cya all
 
Oben Unten