News - Smalltalk mit Monstern: Legend of Zord

M

Montparnasse

Guest
Muahaa.....Smalltalk mit Monstern......wer um Himmels willen will denn das...man will die Monster doch niedermachen (Gothic und so...richtig monstersüchtig rennt man auf das nächste Vieh zu...und noch einer..und noch einer..)

Aber mit denen quatschen, das ist wohl das überflüssigste, nette Game-feature des Jahres 2003...

Na, auf der Gamepackung können sie dann dafür mit 'Innovativ' und 'einzigartige KI' usw. aufschneiden...

Dabei ist die Gamebranche in etwa so innovativ wie die Modebranche...gleich null nämlich...da gibts ein paar bestehende, auch wirtschaftlich funktionierende Gametrends und auf diesen komplett ausgefahrenen Schienen wird weiterhin Gas gegeben, was das Zeug hält....vertuscht wird das Ganze mit sündhaft teuren Gameengines und immer besserer Grafik...aber wo verdammt nochmal bleiben die ECHTEN INNOVATIONEN...und ich rede nicht von Klonen...
System Shock, Dark Project, Deus Ex....(seltsam, alle von W. Spector)...sowas nenn ich INNOVATIV....

Black & White (Molyneux) hingegen, das Game also, in dessen Zusammenhang die letzten Jahre wohl am meisten das Wort innovativ auftauchte (vor Release..;)), das war nur enttäuschend und wieder ein Klon mehr...

Und ich seh in der ganzen Branche erst dann eine Besserung, wenn die Top-Game-Engines dermassen im Preis runterkommen, dass auch Otto Normalo sie sich leisten kann....weil es gibt tausende junger Leute da draussen, welche echt frische, neue Ideen haben, aber die kommen niemals rein in die Branche, no chance...

Und sagt nicht, dieser Preisverfall werde nie geschehen, weil genau das hat in 'meinem' 3D-Grafiksektor schon vor Jahren begonnen und geht immer weiter....
Vor ca. 10 Jahren kostete eine Profi-3D-Software aber ganz locker 60'000 DM und bis vor gut 4 Jahren war keine brauchbare Soft unter 10'000 DM zu finden...
Dann brach Maxon mit Cinema4D in den Markt ein, zu einem ganz unglaublichen Preis noch weit unter 5000 DM und wurde erst zwar von allen belächelt....
...aber holte die letzten Jahre feature-, geschwindigkeits- und stabilitätsmässig dermassen auf, dass sie mittlerweile den Grossen wie 3D Studio Max und Maya das fürchten lehrten.
Mittlerweile hat Alias/Wavefront mit Maya nachgezogen, Maya Unlimited ist heutzutage für weit unter 5000 Euro zu haben (vorher gut über 10000 DM)...

Als Folge davon ist der 'elitäre Ring' aufgebrochen und auch engagierten Hobbyisten ist es möglich, 3D auf professioneller Basis zu machen...und so sind die letzten Jahre unglaublich viele krasse junge 3D-Talente auf dem Markt erschienen und belebten die gesamte Scene....auch eingefleischte 3D-Pro's müssen sich nun Mühe geben, sonst werden sie von der Jugend eins-zwei überrannt...

Solcherlei müsste in der Gamebranche geschehen, dann würde sich das Genre eeeendlich wieder weiterentwickeln (nicht nur immer grafisch und technisch...neee, das Gameplay, verdammt)...
 
TE
S

SYSTEM

Guest
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,124920
 
Oben Unten