News - Raubkopierer-Hatz geht weiter: 370 Verfahren

F

Funzel

Guest
Also irgendwie krieg ich Angst, das die Polizei jede Sekunde klingeln könnte und unsere Wohnung auf den Kopf stellt! :(

Oder müssen die erst von dieser GVU eine "Empfehlung" kriegen?
Wenn man eine Sicherungskopie rumliegen hat, weil man ein Spiel an einen Freund ausleiht, muss man ja richtig Angst haben.... :o

Oder wie seht ihr das? :|
 
TE
S

SYSTEM

Guest
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,219361
 

deekey777

Neuer Benutzer
Mitglied seit
06.12.2001
Beiträge
27
Reaktionspunkte
0
Die Sicherheitskopien interessieren niemanden, da jeder ein Recht darauf hat. Nur die Raubkopierer sind das Ziel der Fahnder und das ist auch richtig so - allein der Schaden ist immens. Aber es wird doch Zeit die Preise für die Spiele zu senken, damit die Raubkopien einfach uninteressant werden!
 

Nali_WarCow

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.10.2000
Beiträge
13.778
Reaktionspunkte
0
[l]am 05.09.03 um 15:22 schrieb Funzel:[/l]
Also irgendwie krieg ich Angst, das die Polizei jede Sekunde klingeln könnte und unsere Wohnung auf den Kopf stellt! :(

Oder müssen die erst von dieser GVU eine "Empfehlung" kriegen?
Wenn man eine Sicherungskopie rumliegen hat, weil man ein Spiel an einen Freund ausleiht, muss man ja richtig Angst haben.... :o

Oder wie seht ihr das? :|

Wovor Angst haben? Hast du bei denen auch bestellt? ;) Schließlich ist man doch selber Schuld wenn man erwischt wird. Und die Ausrede man hat das Original an den Kumpel ausgeliehen und nur die SK bei sich wirkt auch nicht recht überzeugend.
Auch die Argumentation das die CDs angeblich so "fehleranfällig" sind kann ich nicht ganz nachvollziehen. Ich hab hier bei mir 462 Original und wenn ich pauschal etwa mal 2 bis 3 CDs pro Spiel rechne, dann sind es zwischen 900 und 1200 CDs. Aber ich hatte noch nicht mit einer CD irgendwelche Leseprobleme, etc. Bei sachgemäßer Behandlung sollte also gar nichts passieren.
 

Nali_WarCow

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.10.2000
Beiträge
13.778
Reaktionspunkte
0
[l]am 05.09.03 um 15:25 schrieb deekey777:[/l]
Aber es wird doch Zeit die Preise für die Spiele zu senken, damit die Raubkopien einfach uninteressant werden!

Also das ist sicherlich ein Holzweg. Raubkopien sind erst dan uninteressant, wenn der Rohling im Laden mehr kostet, als das Spiel/Programm. Bis dahin wird kopiert werden.
Beim Preis gebe ich dir jedoch in soweit Recht, daß die Preise sich an der jeweiligen "Leistung" des Spiels orientieren sollten. Nur ein kurzer, reiner SP Shooter, wie beispielsweise Unreal 2, darf keine 45 ? kosten. Außerdem sollte mal wieder mehr Wert in die Qualitätssicherung und in die Ausstattung gesteckt werden.
 
TE
F

Funzel

Guest
Hehe, jetzt fangen wir wie immer bei Adam und Eva an! :)=)

Naja... ;)
 
TE
L

lightchris

Guest
[l]am 05.09.03 um 15:22 schrieb Funzel:[/l]
Also irgendwie krieg ich Angst, das die Polizei jede Sekunde klingeln könnte und unsere Wohnung auf den Kopf stellt! :(

Oder müssen die erst von dieser GVU eine "Empfehlung" kriegen?
Wenn man eine Sicherungskopie rumliegen hat, weil man ein Spiel an einen Freund ausleiht, muss man ja richtig Angst haben.... :o

Oder wie seht ihr das? :|

Ich glaube nicht das man großartig gefährdet ist, wenn man ein paar Raubkopien zu Hause hat. Dafür gibt es auch viel zu viele solche Leute.
Es geht vielmehr um die richtig großen Fische, die Raubkopierte Software in großem Stil verkaufen.
 
TE
F

Funzel

Guest
Na, ich denk mal jeder hier hat irgendwas auf dem Kerbholz. Sei es nun eine MP3, Programm oder ein Film usw.

In der Gamestar war ja ein interessanter Bericht über sowas.
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
35.757
Reaktionspunkte
6.168
Ort
Im Schattenreich ;)
[l]am 05.09.03 um 15:32 schrieb Nali_WarCow:[/l]
Also das ist sicherlich ein Holzweg. Raubkopien sind erst dan uninteressant, wenn der Rohling im Laden mehr kostet, als das Spiel/Programm.

Das wäre aber auch nicht fair, weil dann auch andere Leute "bestraft" werden würden, die nichts illegales damit machen! Ich hab z.B. auch einige Rohlinge zu Hause rumliegen, aber ich mache damit nichts illegales, sondern benutze sie um wichtige Dokumente, Daten, Patches und Mods zu spielen usw. zu sichern. Dann würde ich ja quasi auch bestraft werden, obwohl ich meine Spiele alle im Original kaufe und die Rohlinge nur zur Sicherung wichtiger Daten und Dokumente nutze!
 

Stadler

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.03.2002
Beiträge
259
Reaktionspunkte
0
Das wäre aber auch nicht fair, weil dann auch andere Leute "bestraft" werden würden, die nichts illegales damit machen! Ich hab z.B. auch einige Rohlinge zu Hause rumliegen, aber ich mache damit nichts illegales, sondern benutze sie um wichtige Dokumente, Daten, Patches und Mods zu spielen usw. zu sichern. Dann würde ich ja quasi auch bestraft werden, obwohl ich meine Spiele alle im Original kaufe und die Rohlinge nur zur Sicherung wichtiger Daten und Dokumente nutze!
Wirst du doch schon, wozu gibt es die GEMA?
 

Nali_WarCow

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.10.2000
Beiträge
13.778
Reaktionspunkte
0
[l]am 05.09.03 um 16:10 schrieb Shadow_Man:[/l]
[l]am 05.09.03 um 15:32 schrieb Nali_WarCow:[/l]
Also das ist sicherlich ein Holzweg. Raubkopien sind erst dan uninteressant, wenn der Rohling im Laden mehr kostet, als das Spiel/Programm.

Das wäre aber auch nicht fair, weil dann auch andere Leute "bestraft" werden würden, die nichts illegales damit machen! Ich hab z.B. auch einige Rohlinge zu Hause rumliegen, aber ich mache damit nichts illegales, sondern benutze sie um wichtige Dokumente, Daten, Patches und Mods zu spielen usw. zu sichern. Dann würde ich ja quasi auch bestraft werden, obwohl ich meine Spiele alle im Original kaufe und die Rohlinge nur zur Sicherung wichtiger Daten und Dokumente nutze!

Oh, da ist wohl etwas mißverstanden worden. Ich meinte damit nicht, daß die Rohlingpreise angehoben, sondern die Spielepreise auf Rohlingpreise gesenkt werden müssen um Kopierer dazu zu bewegen ein Game oder Software zu kaufen. (Anders herum wäre es ja auch möglich, aber für einen Daten-Rohling 30 bis 40 zu bezahlen will ich auch nicht.)
Aber es stimmt schon. Egal was auch gemacht wird, die ehrlichen User sind immer die Dummen bei der Sache. Sei es das sie auf ihren Brenner genauso wie der Dauerkopierer eine Abgabe zahlen müssen, auch wenn sie nur ein HD oder Daten Backup machen wollen.
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
35.757
Reaktionspunkte
6.168
Ort
Im Schattenreich ;)
[l]am 05.09.03 um 16:17 schrieb Nali_WarCow:[/l]
Aber es stimmt schon. Egal was auch gemacht wird, die ehrlichen User sind immer die Dummen bei der Sache. Sei es das sie auf ihren Brenner genauso wie der Dauerkopierer eine Abgabe zahlen müssen, auch wenn sie nur ein HD oder Daten Backup machen wollen.

Das war aber schon immer so, dass der Ehrliche der Dumme ist! Man kommt sich auch manchmal richtig "dumm" vor, wenn man sieht, dass man richtig sparen muss um sich die gewünschten Spiele zu kaufen und andere sich alles aus dem Netz ziehen bzw. brennen und dadurch deutlich mehr Spiele besitzen! Aber trotzdem würde ich nie auf die Idee kommen das auch zu machen! Man muss eben lernen dann auf das ein oder andere Spiel zu verzichten bzw. dieses sich dann eben erst zum Budget-Preis kaufen!
 

Nali_WarCow

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.10.2000
Beiträge
13.778
Reaktionspunkte
0
[l]am 05.09.03 um 16:40 schrieb Shadow_Man:[/l]
Man muss eben lernen dann auf das ein oder andere Spiel zu verzichten bzw. dieses sich dann eben erst zum Budget-Preis kaufen!

Sicherlich es ist nicht einfach nun mal das ganz neue Game nicht zu kaufen und sich mit etwas älterem zu begrügen nachdem gerade auf Seite X beschrieben wurde wie toll doch der Nachfolger ist.
Allerdings ist macht man doch mit den Budgetgames ein deutlich besseres Geschäft. Zum einen sind bis dahin Patches und Updates raus, welche die gröbsten Fehler beseitigen. Und zum andern gibt es dann eventuell das Hauptspiel + AddOns oder aber User-Mods sind rausgekommen. Außerdem zahlt man dann nicht für Flops wie Unreal 2, Tomb Raider oder Matrix. Abschließend braucht man auch nicht immer die aktuellste Hardware. (Erstaunlicherweise ist dafür immer Geld da.)
Aber dafür ist die Auswahl wirklich gigantisch, die man bei den Budgetgames hat. Insofern leuchtet mir auch nicht die "Alle-Games-Sind-So-Teuer-Beschwerdenl" ein. Wenn man sich nun Game X einige Monate später kauft ist es doch deswegen nicht schlechter.
 

Solon25

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.10.2002
Beiträge
5.424
Reaktionspunkte
0
[l]am 05.09.03 um 16:10 schrieb Shadow_Man:[/l]

Das wäre aber auch nicht fair, weil dann auch andere Leute "bestraft" werden würden, die nichts illegales damit machen!

Die "Bestrafung" nimmt warscheinlich noch ganz andere Ausmaße an, als man denkt. Danke an die 365/24/7 Flat User.... :(

Für Online-Junkies ist eine Flatrate das Paradies.Da Dauersurfer zum Pauschalpreis könnte jedoch bald ein Ende haben:Denn mancher Internet-Provider scheint bei der Kalkulation seiner Flatrate jene Power-User vergessen zu haben,die bei Tauschbörsen wie Kazaa & Co. Saugen,was die Festplatten schluckt.Die Folge sind lästige Bandbreiten-Engpässe,die Maßnahme dagegen rüde.Einschränkung der User-billiger,als in neue Infrastrukturen zu investieren.Der DSL-Anbieter 1&1etwa entledigt sich der unliebsamen Kunden,indem er ihnen einfach kündigt-und das mit recht eingenwilligen Begründungen.?Das heißt im Klartext,wie 1&1-Sprecherin Nicole Braun decodiert:Der Kunde war zwischenzeitlich länger als 24 Stunden am Stück online,was nur über mehrere Rechner möglich ist.Den Beweis für diesen Vorwurf bleibt 1&1 schuldig.Seltsam ist nur,dass das beanstandete Monatsvolumen bei 100 GByte lag, theoretischaber 248 GByte möglich gewesen wären.Auch über DSL-Betreiber Tiscali häufen sich die Beschwerden. Dessen Spar-Methode besteht laut Chip-Online Usern darin,die DSL-Bandbreite auf ISDN-Tempo zu drosseln .Carl Mühlner,Geschäftsführer von Tiscali Deutschland,schiebt diese Fälle auf ein kurzfristiges Infrastruktur-Problem.
Er räumt jedoch ein,dass der Provider bei ungewöhnlichen hohem Datentransfer überprüft,ob der betreffende User Urheberrechte verletzt.Solltedas der Fall sein,droht bei wiederholtem Verstoß die Kündigung.Die Provider müssen dann allerdings ziemlich vielen ihrer Kunden kündigen.Denn laut der Webstudie AdFacts lädt die Hälfte der hiesigen DSL-Nutzer Musik aus dem Netz herunter.Das Wissen auch die DSL-Anbieter und planen nach Chip.Informationen gravierende Änderung:Flatrates sollen künftig wohl generell nach Volumen abgerechnet werden-das dürfte dann wohl das Aus für exzessive P2P-Orgien sein.
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
35.757
Reaktionspunkte
6.168
Ort
Im Schattenreich ;)
[l]am 05.09.03 um 18:37 schrieb Solon25:[/l]
[l]am 05.09.03 um 16:10 schrieb Shadow_Man:[/l]

Das wäre aber auch nicht fair, weil dann auch andere Leute "bestraft" werden würden, die nichts illegales damit machen!

Die "Bestrafung" nimmt warscheinlich noch ganz andere Ausmaße an, als man denkt. Danke an die 365/24/7 Flat User.... :(

Für Online-Junkies ist eine Flatrate das Paradies.Da Dauersurfer zum Pauschalpreis könnte jedoch bald ein Ende haben:Denn mancher Internet-Provider scheint bei der Kalkulation seiner Flatrate jene Power-User vergessen zu haben,die bei Tauschbörsen wie Kazaa & Co. Saugen,was die Festplatten schluckt.Die Folge sind lästige Bandbreiten-Engpässe,die Maßnahme dagegen rüde.Einschränkung der User-billiger,als in neue Infrastrukturen zu investieren.Der DSL-Anbieter 1&1etwa entledigt sich der unliebsamen Kunden,indem er ihnen einfach kündigt-und das mit recht eingenwilligen Begründungen.?Das heißt im Klartext,wie 1&1-Sprecherin Nicole Braun decodiert:Der Kunde war zwischenzeitlich länger als 24 Stunden am Stück online,was nur über mehrere Rechner möglich ist.Den Beweis für diesen Vorwurf bleibt 1&1 schuldig.Seltsam ist nur,dass das beanstandete Monatsvolumen bei 100 GByte lag, theoretischaber 248 GByte möglich gewesen wären.Auch über DSL-Betreiber Tiscali häufen sich die Beschwerden. Dessen Spar-Methode besteht laut Chip-Online Usern darin,die DSL-Bandbreite auf ISDN-Tempo zu drosseln .Carl Mühlner,Geschäftsführer von Tiscali Deutschland,schiebt diese Fälle auf ein kurzfristiges Infrastruktur-Problem.
Er räumt jedoch ein,dass der Provider bei ungewöhnlichen hohem Datentransfer überprüft,ob der betreffende User Urheberrechte verletzt.Solltedas der Fall sein,droht bei wiederholtem Verstoß die Kündigung.Die Provider müssen dann allerdings ziemlich vielen ihrer Kunden kündigen.Denn laut der Webstudie AdFacts lädt die Hälfte der hiesigen DSL-Nutzer Musik aus dem Netz herunter.Das Wissen auch die DSL-Anbieter und planen nach Chip.Informationen gravierende Änderung:Flatrates sollen künftig wohl generell nach Volumen abgerechnet werden-das dürfte dann wohl das Aus für exzessive P2P-Orgien sein.

Da können sich dann alle Leute bei den Kiddies bedanken, die sich Tag und Nacht im Internet rumtreiben und sich alle neuen Spiele und Filme saugen. Das war doch schon mit ein Grund warum die Flatrates bei ISDN eingestellt worden sind. Es gibt eben immer Idioten die den anderen alles kaputt machen! Vor allem für Leute die die Flatrates vor allem für's zocken nutzen, wäre das doch auch eine extreme Einschränkung, oder? Wie schon oben erwähnt, die die immer bestraft werden, sind die ehrlichen User!
 
TE
S

skipper87

Guest
[l]am 05.09.03 um 15:47 schrieb lightchris:[/l]
[l]am 05.09.03 um 15:22 schrieb Funzel:[/l]
Also irgendwie krieg ich Angst, das die Polizei jede Sekunde klingeln könnte und unsere Wohnung auf den Kopf stellt! :(

Oder müssen die erst von dieser GVU eine "Empfehlung" kriegen?
Wenn man eine Sicherungskopie rumliegen hat, weil man ein Spiel an einen Freund ausleiht, muss man ja richtig Angst haben.... :o

Oder wie seht ihr das? :|


Ich glaube nicht das man großartig gefährdet ist, wenn man ein paar Raubkopien zu Hause hat. Dafür gibt es auch viel zu viele solche Leute.
Es geht vielmehr um die richtig großen Fische, die Raubkopierte Software in großem Stil verkaufen.
Bin ganz deiner Meinung! Sogar früher hat man ja schon Raubkopiert. Als man zum Beispiel Videos aus der Videotek ausgeliehen hat und dann aufnahm. Ich denke auch net das wenn dein Freund dir mal etwas brennt, das gleich die polizei in dein Haus stürmt.
Meiner Meinung nach werden sie nur solche Leute suchen, die damit Geschäft machen (wollen).
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.067
Reaktionspunkte
8.413
[l]am 05.09.03 um 15:25 schrieb deekey777:[/l]
[...]
Aber es wird doch Zeit die Preise für die Spiele zu senken, damit die Raubkopien einfach uninteressant werden!
*Gähn*
Das Argument ist auch schon 200 Jahre alt ...

rya,
Worrel
 

ArcticWolf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
613
Reaktionspunkte
0
(Erstaunlicherweise ist dafür immer Geld da.)
[/quote]

echt..wusste ich gar net.....
 
TE
O

organ

Guest
hey leute, jeder, der sich schon einige jahre mit dem thema beschäftigt, kennt die pros und cons bis zum kotzen.

ich denke, man muss es mit seinem gewissen vereinbaren.ich habe eine spielesammlung, die ich nicht nutze--ich habe >>sicherheitskopien<< für die nachwelt angelegt, die ich archiviere, an einem ort, der nicht in der nähe meiner wohnung liegt. es ist ganz offensichtlich moralisch verwerflich, wenn jemand mit raubkopien geld zu machen versucht, so einfach ist die kiste. oder raubkopien bei p2p anbietet.
aber, wenn die cd in einem dunklen keller lagern, für die zeit, zu der man sie nicht mehr kaufen kann....;)

was ich eigentlich sagen wollte:

a. wenn ihr schon kopien macht, leiht euch doch das spiel in der videothek aus, da haben die firmen wenigstens etwas davon

b. das wort "raubkopien" ist schwachsinn...siehe definition raub

c. musik und filme lassen sich nur sehr bedingt mit spielen vergleichen, weil der verleih als faktor [bis jetzt] bzw. das entgeltliche konsumieren entfallen

seit ca. 15 jahren beschäftige ich mit dem thema, und spielefirmen wie ea hätten schon lange umgesattelt, wenn alles den bach runterginge...für die musikbranche sehe ich allerdings schwarz


jeder, der für 10 ? ein spiel verkauft, ist in meinen augen ein *******

lg, organ

ACH JA...
diese gema-sache...generalverdacht/unterstellung...die abgabe auf dvd-brenner, cd/rw brenner, rohlinge, audiokassetten [gibt's die eigentlich noch?] sagt folgendes:
wir [die ****-industrie] unterstellen dir bei dem kauf eines *****, dass du raubkopien anfertigst...schlimm, dass demokratische organe derartiges überhaupt mittragen .... pro dvdbrenner sind es zehn euro, glaube ich...da ist man wirklich der vollidiot, wenn man nicht wenigstens die ausschöpft, oder was....???
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.567
Reaktionspunkte
5.907
[l]am 05.09.03 um 15:32 schrieb Nali_WarCow:[/l]
[l]am 05.09.03 um 15:25 schrieb deekey777:[/l]
Aber es wird doch Zeit die Preise für die Spiele zu senken, damit die Raubkopien einfach uninteressant werden!

Also das ist sicherlich ein Holzweg. Raubkopien sind erst dan uninteressant, wenn der Rohling im Laden mehr kostet, als das Spiel/Programm. Bis dahin wird kopiert werden.
dem stimme ich nicht ganz zu... ich kenne ein paar leute, die sich hin und wieder mal ein game kaufen, 2 spiele "besorgen" die sich dann auf andere art und weise. wenn die games aber 20? kosten würden, dann würden die alle drei games bezahlen - und DREI firmen hätten was davon anstatt bei 50? pro spiel nur eine firma... es wird schon weit über dem preis eines rohlings "interessant", das original zu kaufen. allein wg. besserem support (patches sind zu cracks soweit ich weiß ja nicht kompatibel), anleitung, packung und dem "gutem" gefühl, dem urheber tribut zu zollen. viele sehen es halt nicht ein, dass sie gleich ihr ganzes monatstaschengeld für ein spiel auf den tisch legen sollen, was dann evtl. doch nicht so toll ist, dass man es mehr als 3-4 mal spielt... aber mal 25e - das wären die lute eher bereit zu zahlen. du gehst ja auch nicht auf verdacht zu nem 3sterne-lokal, von dem du nicht mal weißt, ob dir die "ente an koranderblatt mit orangensorbet und pinienkernen" nicht das würgen bringt, sondern lieber für 6-7? pro pizza zu einem 0815-italiener, bei dem du aber genau weißt, dass es nicht schlecht sein wird...

selbst wenn 5 freunde sich je ein game zu "nur" 35? kaufen und es sich dann gegenseitig verleihen ist das besser, als wenn alle 5 sich die games raubkopieren, weil 45? einfach zuviel sind.
 
TE
M

max_moeller

Guest
Jetzt wo ich mal so über die GEMA-Abgabe auf CD/DVD-Brenner nachdenke krieg ich einen richtigen Hals.
Das mit dem General-Verdacht ist vielleicht nicht unbedingt ungerechtfertigt (wenn wir ehrlich sind - jeder brennt mal irgendwas...), aber eigentlich schon skandalös in einem Land, in dem die Unschulds-Vermutung gilt, zumindest solange bis einem die Schuld hieb- und stichfest bewiesen wird. Wenn ich also eine gekaufte Audio-CD fürs Auto nochmal brenne zahle ich quasi dreimal, einmal für die CD, ein zweites Mal für den Rohling und dann ja noch für den Brenner. Also das ist schon ein starkes Stück! Also wozu erwerbe ich denn dann noch die Rechte für den privaten Gebrauch an der CD wenn ich sie mir für knapp 15.-? kaufe?
Aber auch davon werden wir nicht sterben.

Nochmal was grundsätzliches: Mir geht diese verdammte Heuchelei schon seit langem so richtig auf die Eier! Hört endlich auf von "Sicherungskopien" und dem Recht darauf, sie anzufertigen, zu labern. Ich habe mit dem C64 angefangen, mir in all den Jahren zig Spiele, Musik-CD´s und mittlerweile auch DVD´s gekauft, aber noch nie, wirklich noch nie eine "Sicherheits-Kopie" von irgendetwas angelegt. Ehrlich. Kein Mensch kauft sich ein Spiel und brennt es erst mal, damit ja nichts passiert. Ein No-CD-Crack oder Image vielleicht, weils einfach nervt immer die CD im Laufwerk zu haben, aber doch keine Kopie. Das kann mir echt keiner erzählen. Also bitte.
 

Nahkampfbieber

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27.01.2002
Beiträge
251
Reaktionspunkte
0
Hi all,
muss mich hier ja au mal zu worte melden !
Also ich find es wirklich sehr gut das diese kr***** Hrine gefasst und bestraft werden !!
Also ich meine da es Raubkopierer gibt, denke ich mal sind die Preise der Spiele vielleicht auch so hoch !?!?!
Ich meine die Industrie macht wie wir alle wissen dadurch riesen verluste so wie ich des mal gelesen habe gibt es bzw. gab es einige Entwicklerfirmen die wegen Raubkopiererei zu machen mussten !!
Und nehmen wir an das dieses krasse Raubkopieren zu dem ja des SK machen nich zählt !! aufhören bzw. stakr zurück gehen würde dann denke ich mal würden auch die Preise ein bissel purzeln ok nu net so rapiede aba immerhin ! *gg* heut zu tage guckt man ja zwei mal auf den preis bevor man sich gedanken darüber macht sich das Spiel/Programm zu kaufen !!

Achso ne Frage hab ich da noch:
Ich hab mal gelesen bzw. gehört das die gelegenheits Kopierer mehr Schaden anrichten sollen als die ganz krassen ??
Des stimmt aba net da es ja an sich unlogisch ist oder ??


PS:
LEUTE HÖRT AUF MIT DEM RAUBKOPIEREN MACHEN ES GIBT DOCH SO SCHÖNE SPIELEHÜLLEN BZW. PROGRAMMVERPACKUNGEN DIE IHR DANN NET ZU STEHEN HABT :D NUR LANGWEILIGE SCHNÖDE CD HÜLLEN :) ;)
 

MrWorf

Benutzer
Mitglied seit
27.10.2001
Beiträge
74
Reaktionspunkte
0
[l]am 06.09.03 um 03:29 schrieb Herbboy:[/l]
[l]am 05.09.03 um 15:32 schrieb Nali_WarCow:[/l]
[l]am 05.09.03 um 15:25 schrieb deekey777:[/l]
Aber es wird doch Zeit die Preise für die Spiele zu senken, damit die Raubkopien einfach uninteressant werden!

Also das ist sicherlich ein Holzweg. Raubkopien sind erst dan uninteressant, wenn der Rohling im Laden mehr kostet, als das Spiel/Programm. Bis dahin wird kopiert werden.
dem stimme ich nicht ganz zu... ich kenne ein paar leute, die sich hin und wieder mal ein game kaufen, 2 spiele "besorgen" die sich dann auf andere art und weise. wenn die games aber 20? kosten würden, dann würden die alle drei games bezahlen - und DREI firmen hätten was davon anstatt bei 50? pro spiel nur eine firma... es wird schon weit über dem preis eines rohlings "interessant", das original zu kaufen. allein wg. besserem support (patches sind zu cracks soweit ich weiß ja nicht kompatibel), anleitung, packung und dem "gutem" gefühl, dem urheber tribut zu zollen. viele sehen es halt nicht ein, dass sie gleich ihr ganzes monatstaschengeld für ein spiel auf den tisch legen sollen, was dann evtl. doch nicht so toll ist, dass man es mehr als 3-4 mal spielt... aber mal 25e - das wären die lute eher bereit zu zahlen. du gehst ja auch nicht auf verdacht zu nem 3sterne-lokal, von dem du nicht mal weißt, ob dir die "ente an koranderblatt mit orangensorbet und pinienkernen" nicht das würgen bringt, sondern lieber für 6-7? pro pizza zu einem 0815-italiener, bei dem du aber genau weißt, dass es nicht schlecht sein wird...

selbst wenn 5 freunde sich je ein game zu "nur" 35? kaufen und es sich dann gegenseitig verleihen ist das besser, als wenn alle 5 sich die games raubkopieren, weil 45? einfach zuviel sind.

ich persönlich kaufe mir auch sehr viele Originale, doch andererseits hab ich kein geld mir jedes gute Spiel zukaufen.
Dafür gibt es mehrere Gründe: die Qualität der Verpackung lässt nach (Handbücher im PDF Format oder so dünn wie 5 Blätter Papier)
Der steigende Preis: ich habe mir glaubich 98 Nice 2 gekauft neu geniales Game 70 DM, heute musst du 45 oder 50 ? hinblättern.
Außerdem nervt mich bei der Verpackung am meisten die DVD Boxen.
Die sieht total gräßlich aus und da ist meistens nichts drin.
Ich hab mir die Diablo 2 Special Edition gekauft, geniale Verpackung, super bonus Material: eine DVD, dickes Handbuch (was so auch dabei gewesen wäre) Buch über die Herrstellung des Spiels, mit Interviews und Verschauen auf kommende Spiele, und natürlich eine geniale EURO-Box,
Der Vergleich heute hat Blizzard das Add-on von Warcraft 3 in einer schäbigen DVD Box.
Andere Add-ons wie z.B. Fire Storm von C&C 3 hatten auch früher die Euro-box.
Da fing es auch mit den teuren Preisen an damals kostete C&C 100 DM.
Ich denke ich werde mir sicherlich manches Spiel brennen doch geniale Spiele wie Gothic 2, die C&C Reihe, Civ3, und so weiter sind einfach als Original zu kaufen, über mangelnde Verpackung und Material hinweg zusehen.
 

Nali_WarCow

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.10.2000
Beiträge
13.778
Reaktionspunkte
0
[l]am 06.09.03 um 04:42 schrieb Nahkampfbieber:[/l]
Achso ne Frage hab ich da noch:
Ich hab mal gelesen bzw. gehört das die gelegenheits Kopierer mehr Schaden anrichten sollen als die ganz krassen ??
Des stimmt aba net da es ja an sich unlogisch ist oder ??
Man kann sich sicherlich darüber streiten und es kommt auch immer darauf an was nun als "Schaden" gewertet wird.
Leute die sich beispielsweise alles/fast alles runterladen, brennen und danach ins Regal stellen und nie spielen haben sicherlich mehr Kopien als die "Gelegenheitskopierer. Doch es wäre utopisch anzunehmen, daß sie auch alle Games gekauft hätten, wenn sie genügend Geld hätten. Bei den Gelegenhaiskopierern, die die Games dann jedoch auch "aktiv" nutzen, kann man dann natürlich sagen der Schaden ist höher, da bei ihnen das Programm nicht nur im Regal auf einer CD rumliegt. (Nach dem Motto 10.000 Exemplare Verkauft und 100.000 haben sich den Patch runtergeladen.) Aber wie gesagt alles eine Auslegungssache.
 

Nali_WarCow

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.10.2000
Beiträge
13.778
Reaktionspunkte
0
[l]am 06.09.03 um 08:21 schrieb MrWorf:[/l]
ich persönlich kaufe mir auch sehr viele Originale, doch andererseits hab ich kein geld mir jedes gute Spiel zukaufen.
Aber wer hat bitte wirklich genügend Geld sich jedes „gute Spiel“ zu kaufen, geschweige denn überhaupt Zeit sie alle spielen zu können? Ansonsten kann man ja auch mal auf eine Preissenkung warten.

Dafür gibt es mehrere Gründe: die Qualität der Verpackung lässt nach (Handbücher im PDF Format oder so dünn wie 5 Blätter Papier)
Das ist sicherlich ein Punkt, der ab und zu (Es gibt ja auch positive Ausnahmen) sehr wohl zutrifft. (Ist aber keine Rechtfertigung, dann soll man das Game eben nicht gleich kaufen, sondern warten bis es preiswerter ist.

Der steigende Preis: ich habe mir glaubich 98 Nice 2 gekauft neu geniales Game 70 DM, heute musst du 45 oder 50 € hinblättern.
Also 70€ ist nun wirklich etwas tief. Hab mal in älteren Katalogen nachgeschaut. Die Preise pendelten bei Neuerscheinungen bei etwa 80 DM (40 €). Es gab preiswertere Games, aber auch welche wo man über 90 (45€) bezahlen mußte (bsp. StarCraft oder Half Life.)
Allerdings finde ich hat sich die aktuelle Preissituation doch deutlich gebessert. Wie viele Spiele gibt es nicht für um die 40€? Man bekommt fast jedes Spiel (legal!) für unter 45€.
Bsp:
Jedi Academy – 38,50 €
Fluch der Karibik – 41,50 €
Call of Duty – 41,50 €
Tron 2.0 – 41,90 €
Homeworld 2 – 37,50 €
Sicherlich gibt es immer Hersteller die versuchen den Preis möglichst hoch anzusetzen oder wenn man manche Anzeigen sieht, dann meint man wirklich 50 oder mehr Euros seien der Regelfall, aber das stimmt nicht. Dafür ist jedoch, wie schon angesprochen, die Ausstattung geringer geworden.

Außerdem nervt mich bei der Verpackung am meisten die DVD Boxen.
Die sieht total gräßlich aus und da ist meistens nichts drin.
Sehe ich genauso. Am Besten dann noch ordentlich CDs reinpacken. Manche Hersteller, wie z.B. Ubi Soft haben ja auch ganz nette Schuber rausgebraucht, doch insbesondere bei den Low Budgetversionen ist die Qualität unter aller Sau. Wenn schon gar kein Handbuch, dann kann es ja wohl auch im Jewel Case ausgeliefert werden und ein einigermaßen schönes Cover wäre auch nicht schelcht. Sowohl auf der Verpackung, als auch auf den CDs. Wer mal die Verpackungen von GreenPepper, White Lable (Infogrames) order Oranze gesehen hat, der hat gar nicht mehr die Lust sich ne LB Software zu kaufen. Da sieht jeder selbstgebrannte Rohling besser aus.

Ich hab mir die Diablo 2 Special Edition gekauft, geniale Verpackung, super bonus Material: eine DVD, dickes Handbuch (was so auch dabei gewesen wäre) Buch über die Herrstellung des Spiels, mit Interviews und Verschauen auf kommende Spiele, und natürlich eine geniale EURO-Box,
Sowas bekommt man heutzutage leider nur noch, wenn überhaupt, in einer Special Edition (Und auch dort sind die Preise oftmals jenseits von Gut und Böse). Aber auch die Games, die Handbücher haben sind deutlich schlechter dran als die US-Spieler. Beispielsweise gibt es bei Baldurs Gate in den USA in als Ringahandbuch, so daß man auch mal vernünftig drin lesen oder was schreiben kann. Die deutschen Spieler müssen sich aber mit einer abgespeckten billigen Klebung bei der Anleitung begnügen.

Der Vergleich heute hat Blizzard das Add-on von Warcraft 3 in einer schäbigen DVD Box.
Nicht nur an der Verpackung wurde gespart. Auch die Videos beim AddOn sind in der DVD sehr pixelig im Vergleich zur US Version.

Andere Add-ons wie z.B. Fire Storm von C&C 3 hatten auch früher die Euro-box.
Nicht nur das. Ich kenne noch Low Budgetversionen die ein umfangreich gedrucktes Handbuch dabei hatten.

Da fing es auch mit den teuren Preisen an damals kostete C&C 100 DM.
Sicherlich EA und Eidos (Tomb Raider) waren so mit die ersten die zu dem Zeitpunkt angefangen haben einen 100 DM = 49€ Preis durchzusetzen.

Ich denke ich werde mir sicherlich manches Spiel brennen doch geniale Spiele wie Gothic 2, die C&C Reihe, Civ3, und so weiter sind einfach als Original zu kaufen, über mangelnde Verpackung und Material hinweg zusehen.
Kauf dir doch einfach nur die guten Spiele ;) und warte beim Rest bis der Hersteller es einsieht und den Preis runtersetzt. Dann kann man zuschlagen und bekommt die „Reste der Originalversionen“ (Verpackung und Ausstattung von der Vollversion) zum Budgetpreis.
 
TE
F

Funzel

Guest
Wenn man sich ein Spiel in der Videothek ausleiht, kriegt die Spielefirma doch kein Geld, oder?
Das ist doch auch eigentlich illegal, oder nicht?
Also ich mir letztens irgend einen Film ausgeliehen hab (ja, ich gebs zu) stand hinten auch drauf, dass dies keine Leih-DVD sei...
 
TE
A

Aschrum

Guest
außerdem kann man auch nicht sagen, dass die leute, die sich n game runterladen und das dann auch tatsächlich daddeln, potentielle käufer des spiels wären... es gibt ja auch so games à la ms solitär oder so die man halt nur mal zwischendurch spielen will, aber dafür brauchen/wollen sich viele vielleicht kein spiel für 80-100 dm kaufen
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.125
Reaktionspunkte
732
Ort
Bern
[l]am 07.09.03 um 19:24 schrieb Funzel:[/l]
Wenn man sich ein Spiel in der Videothek ausleiht, kriegt die Spielefirma doch kein Geld, oder?
Das ist doch auch eigentlich illegal, oder nicht?
Also ich mir letztens irgend einen Film ausgeliehen hab (ja, ich gebs zu) stand hinten auch drauf, dass dies keine Leih-DVD sei...

am anfang der film-DVD gab's noch keine verleih-DVDs... das ist mittlerweile aber anders. somit dürfte das vermieten solcher filme illegal sein, genauso wie bei games, die keine verleihversion sind (gibt's denn solche?). in meiner videothek sind die DVDs immer angeschrieben, am anfang normale ladenpreise, mittlerweile sind die preise aber ganz schön gestiegen (aufs niveau von verleih-videokassetten eben).
privat ausleihen kann man natürlich nicht verbieten.
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.125
Reaktionspunkte
732
Ort
Bern
[l]am 16.09.03 um 08:05 schrieb Aschrum:[/l]
außerdem kann man auch nicht sagen, dass die leute, die sich n game runterladen und das dann auch tatsächlich daddeln, potentielle käufer des spiels wären... es gibt ja auch so games à la ms solitär oder so die man halt nur mal zwischendurch spielen will, aber dafür brauchen/wollen sich viele vielleicht kein spiel für 80-100 dm kaufen

da hast du recht, aber im artikel geht's um händlerstrukturen, die aufgeflogen sind. sowas fliegt eben früher oder später auf und das ist auch gut so. man kann sich nicht einfach bereichern mit dem eigentum anderer (habe in der pariser metro schon mal jemanden mit einem korb voller "Chanel No. 5" gesehen - entweder war die ware gefälscht oder geklaut).
wie gesagt, wer nur sammelt und damit nicht rumprahlt wird auch kaum erwischt. fängt man aber an zu handeln damit (und ich kenne da selber beispiele, die nicht auf meine ratschläge hören wollen und weiterhin filme verkaufen :| ), geht's irgendwann schief. weil die gier nach geld grösser werden kann (meistes wird?) als die vorsicht, nur an bekannte zu verkaufen. jeder kunde ein mitwisser, jeder mitwisser ein potentieller petzer. mehr als abraten kann ich aber nicht (anzeigen werd' ich ihn sicherlich nicht deswegen).
 
Oben Unten