News - Operation Flashpoint: Codemasters spricht über die Gründe für die Abkehr von den Serienwurzeln und über ein mögliches RTS mit OFP-Hintergrund

MichaelBonke

Autor
Mitglied seit
24.03.2010
Beiträge
1.122
Reaktionspunkte
62
News - Operation Flashpoint: Codemasters spricht über die Gründe für die Abkehr von den Serienwurzeln und über ein mögliches RTS mit OFP-Hintergrund

Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,816981
 

Para911

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29.08.2010
Beiträge
253
Reaktionspunkte
16
AW: News - Operation Flashpoint: Codemasters spricht über die Gründe für die Abkehr von den Serienwurzeln und über ein mögliches RTS mit OFP-Hintergrund

Damit hat sich OFP für mich dann endgültig erledigt...
 

HerrKarl

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.07.2004
Beiträge
534
Reaktionspunkte
13
AW: News - Operation Flashpoint: Codemasters spricht über die Gründe für die Abkehr von den Serienwurzeln und über ein mögliches RTS mit OFP-Hintergrund

Da hätten sie auch gleich ne andere Serie anfangen können.

Dürfen sie sich gerne behalten.
 

Sheggo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.05.2007
Beiträge
2.214
Reaktionspunkte
96
AW: News - Operation Flashpoint: Codemasters spricht über die Gründe für die Abkehr von den Serienwurzeln und über ein mögliches RTS mit OFP-Hintergrund

"Man muss sich bewegen, man kann nicht das Gleiche immer und immer wieder tun."
sehr witzig! OFP war eine Ausnahme und was er jetzt vor hat, ist "kreativer Stillstand". Militär-Shooter gibts wie Sand am Meer!
 
G

gammelbude

Gast
AW: News - Operation Flashpoint: Codemasters spricht über die Gründe für die Abkehr von den Serienwurzeln und über ein mögliches RTS mit OFP-Hintergrund

"Man muss sich bewegen, man kann nicht das Gleiche immer und immer wieder tun."
sehr witzig! OFP war eine Ausnahme und was er jetzt vor hat, ist "kreativer Stillstand". Militär-Shooter gibts wie Sand am Meer!
Jo, das beisst sich die Argumentation irgendwie selbst in den Schwanz...
 

IMeise

Benutzer
Mitglied seit
11.09.2005
Beiträge
35
Reaktionspunkte
3
AW: News - Operation Flashpoint: Codemasters spricht über die Gründe für die Abkehr von den Serienwurzeln und über ein mögliches RTS mit OFP-Hintergrund

Mir ist jedes noch so Bug verseuchte ArmA xxx lieber als dieser anspruchlose Einheitsbrei.
5-Stunden-Singleplayer-0815-Multiplayer-Shooter gibt es schon mehr als genug.
Und die Begründung, man müsse ein Spiel für möglichst viele Plattformen herausbringen, ist auch Unsinn. Solche Spiele wie Arma(2) sind einer der Gründe, warum ich meinen PC gegentlich doch noch aufrüste, trotz Xbox360. Wenn ein Spiel für PC und Xbox360 erscheint, hole ich es mir meistens für die Xbox360. Multiplatformentwicklungen sind der Tod des PCs, da die Gleichmacherei sich auch auf die Spielmechanik der PC Version auswirkt (wie man am Beispiel OPF ja sieht). Die höhere Auflösung, bzw. die "bessere" Grafik sind für mich kein hinreichender Kaufgrund für ein PC Spiel. Aber ein Spielprinzip, das es so nur auf dem PC gibt schon ...

Meine 0,02 Euro
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
36.024
Reaktionspunkte
6.321
AW: News - Operation Flashpoint: Codemasters spricht über die Gründe für die Abkehr von den Serienwurzeln und über ein mögliches RTS mit OFP-Hintergrund

Wenn ich diesen geistigen Dünnschiss a la "Ein Spiel darf nicht so realistisch sein, sondern soll Spass machen..." lese, da kann ich immer nur mit dem Kopf schütteln.
Glaubt er, wir spielen sowas wie ArmA 2, weil es keinen Spass macht? Manche haben gerade Spass an solchen Spielen, WEIL ES so realistisch ist.
Bei so einem Spiel will man Taktik ohne Ende. Man will im Voraus überlegen müssen: Wie gehe ich vor? Wie setze ich meine Soldaten sinnvoll ein? Man will bei einem Schuss in die Birne sterben, weil das die Spannung und Atmosphäre unheimlich steigert.

Wer erinnert sich nicht an OFP. Man war nur ein einfacher Soldat, oft bei einem Schuss tot. Man ist irgendwo durch den Wald gerobbt, plötzlich hörte man einen Panzer vorbeifahren und hat sich fast vor Angst in die Hose gemacht.
Der Gegner war dort wirklich eine Bedrohung, man hatte wirklich Angst vor ihm. Nicht so wie bei vielen anderen Spielen, bei denen man der Überpowner ist und alles locker kleinballert und die Gegner wie Pappfiguren in der Gegend rumstehen.
Nein, bei OFP hatte man wirklich das Gefühl Teil eines Krieges zu sein, man hat die Bedrohung regelrecht gespürt. Diese Atmosphäre unter anderem macht das Spiel bis heute einmalig und ich hab sie so nie wieder bei irgendeinem Spiel erlebt. Der Realismus hat dort quasi die Atmosphäre und den Spielspass enorm gesteigert. Ohne den wäre das Spiel nie so toll gewesen.
Für mich ist OFP sowieso das beste PC Spiel, das ich je gezockt hab. Da kommt nichts ran.
 

Neawoulf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
6.700
Reaktionspunkte
2.914
AW: News - Operation Flashpoint: Codemasters spricht über die Gründe für die Abkehr von den Serienwurzeln und über ein mögliches RTS mit OFP-Hintergrund

Mit anderen Worten: Man opfert ein quasi einzigartiges Spielprinzip, das eine große, feste Fangemeinde hat, um einen 08/15 Kriegs-Shooter zu machen, der nichts hat, was andere nicht schon besser hinbekommen haben. Das ist natürlich sehr fortschrittlich.
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
36.024
Reaktionspunkte
6.321
AW: News - Operation Flashpoint: Codemasters spricht über die Gründe für die Abkehr von den Serienwurzeln und über ein mögliches RTS mit OFP-Hintergrund

Und Operation Flashpoint hat sich damals knapp 2 Mio. mal verkauft. Ist also nicht so, dass es nur ein paar Freaks gespielt hätten. Da ist schon enorm viel Potenzial da.
Die Kritiken damals an Dragon Rising waren vernichtend, sie wurden regelrecht von den Spielern zerlegt. Eine der größten deutschen Fanseiten hatte damals sogar das Handtuch geworfen und die Seite dichtgemacht, weil sie sich so von Codemasters verarscht fühlen.

Und bei Red River scheint man ja jetzt auch schon wieder eine Masche abzuziehen, oder hat anscheinend Angst vor kritischen Stimmen. Die Gamestar z.B. hatte gestern einen sehr kritischen Vorbericht über Red River gebracht und heute ist nur noch das zu lesen: http://www.gamestar.de/spiele/...

Da kann sich ja jeder selbst seine Gedanken drüber machen.
 
Mitglied seit
10.05.2002
Beiträge
8.211
Reaktionspunkte
3.022
AW: News - Operation Flashpoint: Codemasters spricht über die Gründe für die Abkehr von den Serienwurzeln und über ein mögliches RTS mit OFP-Hintergrund

Ich hab Dragon Rising auf der XB360 gezockt, allerdings nicht lange...das Spiel ist entsetzlich austauschbar und unwichtig. Red River können sie sich in die Haare schmieren.
 

Broken24

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17.03.2004
Beiträge
100
Reaktionspunkte
5
AW: News - Operation Flashpoint: Codemasters spricht über die Gründe für die Abkehr von den Serienwurzeln und über ein mögliches RTS mit OFP-Hintergrund

Was für hirnlose Pfeifen die Jungs von Codemasters doch eigentlich sind... ist ja unglaublich!

"Die Marke Operation Flashpoint solle nicht mehr länger mit dem Wort "Simulation" in Verbindung gebracht werden."
Wieso zur Hölle benutzen sie dann keinen neuen Namen anstatt den alten Titel in den Dreck zu ziehen!? Der ganze Kommentar ist einfach nur Schwachsinn. Wie bereits hier erwähnt wurde, gibt es bereits tausende Moorhuhn-/Korridor-Shooter die mir persönlich bei Weitem keinen Spaß machen. Was das Aufwärmen eines seit zwei Jahrzehnten unveränderten Konzepts das Wort "Fortschritt" verdient, das müssten mir die Entwickler von CM mal erklären. Der Grund warum CoD aus der selben Sparte so einen reißenden Absatz hat, liegt ganz klar im kompetetiven Multiplayer, auf den die Herrschaften von Codemasters offensichtlich ebenso pfeifen.

"Sie sind fesselnd und vereinnahmend, aber nicht spaßig." Noch so ein Paradebeispiel von billiger Rechtfertigung eines verhunzten Marketingkonzepts. "fesselnd" und "vereinnahmend" sind Charakteristiken von denen jeder Schriftsteller eines Buches nur träumen kann und dass das atmosphärische Eintauchen in eine andere Welt "Spaß" macht, wird der PR-Abteilung von CM jeder belesene Mensch attestieren können! Warum sollte also gleiches nicht auch ( oder besser gesagt erst recht) bei einem Medium wie dem PC gelten?

Ich kann hier nur jedem ausdrücklich raten die Finger von so diesem, sowie jedem nachfolgendem Shooter-Schrott aus dem Hause Codemasters die Finger zu lassen!
 
D

der-jan

Gast
AW: News - Operation Flashpoint: Codemasters spricht über die Gründe für die Abkehr von den Serienwurzeln und über ein mögliches RTS mit OFP-Hintergrund

Ich kann hier nur jedem ausdrücklich raten die Finger von so diesem, sowie jedem nachfolgendem Shooter-Schrott aus dem Hause Codemasters die Finger zu lassen!
und warum würdest du das jedem ausdrücklich raten?
was man denen zugute heißen sollte ist doch, daß die ne klare ansage machen und somit kein "militärshooterfan" einen fehlgeleiteten kauf bei operation flashpoint 3 machen wird

ich finde das statement richtig, genauso wie der verweis auf den militärshooter armed assault - der markt ist (wenn überhaupt) groß genug für einen titel

ja und jetzt mal ehrlich, sofort nachdem sich bohemia von codemaster getrennt hatten hatte so gut wie jeder "militärshooterfan" verkündet "für mich wird armed assault der legitime nachfolger und nicht das neue codemasters ding..." codemasters hat im grunde nur darauf reagiert und sich nen anderen markt gesucht...

sie spielen mit offenen karten und verarschen (im gegensatz zu manch anderem) keine kunden - von daher versteh ich die verärgerten äußerungen der anderen poster hier irgendwie nicht
 

springenderBusch

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2008
Beiträge
1.813
Reaktionspunkte
235
AW: News - Operation Flashpoint: Codemasters spricht über die Gründe für die Abkehr von den Serienwurzeln und über ein mögliches RTS mit OFP-Hintergrund

Ein Spiel, egal welcher Art, welches es schaft mich völlig zu vereinnahmen und mich nicht mehr vom Rechner läßt, macht keinen Spaß ??? Wußte garnicht daß ich so weit ab von der Norm bin.
 

nikiburstr8x

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.06.2008
Beiträge
7.014
Reaktionspunkte
10
AW: News - Operation Flashpoint: Codemasters spricht über die Gründe für die Abkehr von den Serienwurzeln und über ein mögliches RTS mit OFP-Hintergrund

Mit anderen Worten: Man opfert ein quasi einzigartiges Spielprinzip, das eine große, feste Fangemeinde hat, um einen 08/15 Kriegs-Shooter zu machen, der nichts hat, was andere nicht schon besser hinbekommen haben. Das ist natürlich sehr fortschrittlich.
Ich hab mir damals die Golden Box mit OF+Addon zugelegt und den Kauf einfach nur bereut. :B
Man muss schon ziemlich frustresistent sein, wenn fast jeder Streifschuss zum vorzeitigen Ableben führt, ich kam auf dieses ultra realistische Gameplay keinen Deut klar. Aber Shooter sind eh nicht meine Wellenlänge (mehr) . :-D
 

Ghaw

Benutzer
Mitglied seit
01.06.2010
Beiträge
44
Reaktionspunkte
0
AW: News - Operation Flashpoint: Codemasters spricht über die Gründe für die Abkehr von den Serienwurzeln und über ein mögliches RTS mit OFP-Hintergrund

Mit anderen Worten: Man opfert ein quasi einzigartiges Spielprinzip, das eine große, feste Fangemeinde hat, um einen 08/15 Kriegs-Shooter zu machen, der nichts hat, was andere nicht schon besser hinbekommen haben. Das ist natürlich sehr fortschrittlich.
Ich hab mir damals die Golden Box mit OF+Addon zugelegt und den Kauf einfach nur bereut. :B
Man muss schon ziemlich frustresistent sein, wenn fast jeder Streifschuss zum vorzeitigen Ableben führt, ich kam auf dieses ultra realistische Gameplay keinen Deut klar. Aber Shooter sind eh nicht meine Wellenlänge (mehr) . :-D
Naja, OPF war noch nie ein Call of Duty in weniger schick ;) Gerade das "realistischere" Spielgefühl hat die Reihe eigentlich ausgemacht und mich damit ziemlich begeistert. Auch, wenn ich zugeben muss, dass Teil 2 eher meeeh war, also hab ich große Hoffnungen auf Teil 3 und quasi ein Back to the roots.

Und wehe nicht, Codemasters *Faust schüttel* ;)
 
Oben Unten