News - Max Payne 2 - der Knaller des Jahres?

M

Munky

Gast
Max Payne 2 - Der Knaller des Jahres?

NEIN.

Donnerstag gekauft, Samstag durchgespielt, Montag zurückgegeben. Story mal wieder ultrapathetisch und einfach zu viel sinnloses geballer. Das hat Teil 1 irgendwie überzeugender rübergebracht, und länger.
Außerdem is die Grafik auch nicht um so viel besser geworden, ansonsten nix neues dazugekommen (Der Schlußkampf - unglaublich einfallslos von Teil 1 geklaut). Ein besseres Add-On, mehr nicht, aber immerhin auch nicht weniger!
 
TE
S

SYSTEM

Gast
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,241440
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
für mich: ja!

wobei ein "knaller" eben ein knaller ist: laut und beeindruckend, aber irgendwann ist es vorbei... ein "knaller" muss nicht unbedingt zum langzeit-lieblingsgame werden. ansonsten wären ja nur spiele, bei denen man immer wieder neu anfangen will/kann, die einzigen knaller, sprich zB rennspiele, fußball, eishockey... - ein game mit story aber hat es immer schwer, lange zeit zu motivieren...
 
TE
E

eX2tremiousU

Gast
[l]am 29.10.03 um 18:18 schrieb Munky:[/l]
Max Payne 2 - Der Knaller des Jahres?

NEIN.

Donnerstag gekauft, Samstag durchgespielt, Montag zurückgegeben. Story mal wieder ultrapathetisch und einfach zu viel sinnloses geballer. Das hat Teil 1 irgendwie überzeugender rübergebracht, und länger.
Außerdem is die Grafik auch nicht um so viel besser geworden, ansonsten nix neues dazugekommen (Der Schlußkampf - unglaublich einfallslos von Teil 1 geklaut). Ein besseres Add-On, mehr nicht, aber immerhin auch nicht weniger!

Das Payne 2 nicht mehr als eine reine Ballerorgie mit guter Grafik und den typischen Kommentaren ist dürfte wohl jedem Spieler klargwesen sein der sich zumindest minimal im Voraus informiert hat. Trotzdem ist für mich Payne 2 im Moment definitiv Game of Year 03 (jedenfalls im Action-Genre). Es besitzt alles was ich erwartet habe, zudem ist dieses Spiel das einzigtste was 2003 sowas wie Begeisterung oder gar Emotionen in mir geweckt hat. Mal was anders, tiefsinnigeres als dieser ganze Mainstream-Kram (Enter the Matrix, Unreal 2, sogar JK3).
Einfach ein modernes Kusntwerk das den Spagat zwischen Spiel und Film wirlklich sehr gut geschaft hat.

BTW: Gute Arbeit PC-Games :top: !
Euer MP2-Test war nicht nur lang und ausführlich, sondern hat auch alle Vorteile und die wenigen Nachteile ganz klar und deutlich aufgeführt. So macht das Lesen doch wieder spaß!

Regards, eX!
 

Dominikmr303

Benutzer
Mitglied seit
07.09.2002
Beiträge
83
Reaktionspunkte
0
[l]am 29.10.03 um 18:26 schrieb Herbboy:[/l]
für mich: ja!

wobei ein "knaller" eben ein knaller ist: laut und beeindruckend, aber irgendwann ist es vorbei... ein "knaller" muss nicht unbedingt zum langzeit-lieblingsgame werden. ansonsten wären ja nur spiele, bei denen man immer wieder neu anfangen will/kann, die einzigen knaller, sprich zB rennspiele, fußball, eishockey... - ein game mit story aber hat es immer schwer, lange zeit zu motivieren...


du bringst es genau auf den punkt !!! ein knaller zündet man an irgendwann macht es boom und das wars aber bis dahin hats spass gemacht ich hoffe ir wisst was ich damit sagen will ;)
 

echohead

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23.03.2003
Beiträge
168
Reaktionspunkte
1
[l]am 29.10.03 um 18:18 schrieb Munky:[/l]
Max Payne 2 - Der Knaller des Jahres?

NEIN.

Donnerstag gekauft, Samstag durchgespielt, Montag zurückgegeben. Story mal wieder ultrapathetisch und einfach zu viel sinnloses geballer. Das hat Teil 1 irgendwie überzeugender rübergebracht, und länger.
Außerdem is die Grafik auch nicht um so viel besser geworden, ansonsten nix neues dazugekommen (Der Schlußkampf - unglaublich einfallslos von Teil 1 geklaut). Ein besseres Add-On, mehr nicht, aber immerhin auch nicht weniger!

Öhm wo warst du mit deinen gedanken ? ist dir nicht die Physikengine aufgefallen ? ich denke die für sich ist schon ein knaller gewesen, nie war es schöner auf dinge zu ballern stühle umzuschmeisen, granaten auf gegener zu schmeisen, ich denke du solltest noch mal dringend in den laden und dir das spiel noch mal zurück hohlen................. für mich ist es jedenfalls die entschädigung vom PC Gott für HL2 ;) gut das das nicht gekommen ist sonst hätte ich mir Max Payne wahrscheinlich nicht gekauft
 

geraldh

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11.05.2001
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
Max Payne 2 - der Knaller des Jahres?

Der Action-Knaller des Jahres ist meiner Meinung nach GTA Vice City. Max Payne ist zwar gut gelungen, aber die Spieldauer ist einfach viel zu kurz. Nachdem sich auch die Änderungen zum Vorgänger in Grenzen halten (das Liegenbleiben nach dem Bullettime-Sprung finde ich sehr gut), währe wahrscheinlich ein Add-On zum halben Preis angemessener gewesen. Nachdem momentan aber praktisch alle anderen Shooter auf 2004 verschoben werden, wird es wahrscheinlich auch zum Vollpreis oft genug verkauft werden. Und für einen 10stündigen interaktiven Film ist der Preis verglichen mit 2 Stunden Film auf einer DVD ja auch direkt günstig. ;)
 

martinius

Benutzer
Mitglied seit
27.06.2003
Beiträge
84
Reaktionspunkte
0
[l]am 29.10.03 um 18:18 schrieb Munky:[/l]
Max Payne 2 - Der Knaller des Jahres?

NEIN.

Donnerstag gekauft, Samstag durchgespielt, Montag zurückgegeben. Story mal wieder ultrapathetisch und einfach zu viel sinnloses geballer. Das hat Teil 1 irgendwie überzeugender rübergebracht, und länger.
Außerdem is die Grafik auch nicht um so viel besser geworden, ansonsten nix neues dazugekommen (Der Schlußkampf - unglaublich einfallslos von Teil 1 geklaut). Ein besseres Add-On, mehr nicht, aber immerhin auch nicht weniger!

Also länger war Teil 1 auch nicht.
Die Grafik ist schon sehr viel spektakulärer als in Teil 1.
Was mich etwas enttäuschte, war das angeblich so geniale Physiksystem-
Spielerisch nutzlos und sooo korrekt issess auch nicht.
 

MrWorf

Benutzer
Mitglied seit
27.10.2001
Beiträge
74
Reaktionspunkte
0
Vice City war ganz sicherlich nicht der Knaller

[l]am 30.10.03 um 00:38 schrieb geraldh:[/l]
Der Action-Knaller des Jahres ist meiner Meinung nach GTA Vice City. Max Payne ist zwar gut gelungen, aber die Spieldauer ist einfach viel zu kurz. Nachdem sich auch die Änderungen zum Vorgänger in Grenzen halten (das Liegenbleiben nach dem Bullettime-Sprung finde ich sehr gut), währe wahrscheinlich ein Add-On zum halben Preis angemessener gewesen. Nachdem momentan aber praktisch alle anderen Shooter auf 2004 verschoben werden, wird es wahrscheinlich auch zum Vollpreis oft genug verkauft werden. Und für einen 10stündigen interaktiven Film ist der Preis verglichen mit 2 Stunden Film auf einer DVD ja auch direkt günstig. ;)

naja also ich finde Vice City konnte man auch nicht so lange spielen,
die Hauptaufträge waren gut aber auch kurz. Und die Nebenaufgaben wie Pizza oder Taxi Missionen wahren auch nicht das wahre. Auf solche Zeit vertreib Sachen hatte ich keine Lust. Ich fand Vice CIty zu teuer. Aber jeder hat eine andere Meinung.
 
TE
Z

Zugluft

Gast
AW: Vice City war ganz sicherlich nicht der Knaller

Eher wohl der Knaller des Monats denn auf der Games Convention wurde doch schon Vice City zum Spiel das Jahres gewählt. Man sollte nicht so viele Spiele so hoch jubeln sonst leidet das Ansehen der Ehrungen darunter. <- Meine Meinung
 
TE
T

The_Reticent

Gast
AW: Max Payne 2 - der Knaller des Jahres?

[l]am 30.10.03 um 00:38 schrieb geraldh:[/l]
Der Action-Knaller des Jahres ist meiner Meinung nach GTA Vice City.
Sehe ich auch so.
Wer Spiele wirklich zum spielen kauft und nicht um sie möglichst schnell zu beenden, der kommt and VC wohl nur schwerlich vorbei.
 

Colossos

Neuer Benutzer
Mitglied seit
07.08.2001
Beiträge
15
Reaktionspunkte
0
AW: Max Payne 2 - der Knaller des Jahres?

Warum sollte solch ein Game Spiel des Jahres werden, wo man sich doch die Hälfte der Zeit nur in langweiligen Standbildzwischensequenzen befindet?

Tolle Grafikengine ist eben nicht alles, ein Spitzenspiel sollte auch Abwechselung und Atmosphäre bieten!
 

Hells_Bells

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.10.2002
Beiträge
482
Reaktionspunkte
0
AW: Max Payne 2 - der Knaller des Jahres?

[l]am 10.11.03 um 11:06 schrieb Colossos:[/l]
Warum sollte solch ein Game Spiel des Jahres werden, wo man sich doch die Hälfte der Zeit nur in langweiligen Standbildzwischensequenzen befindet?

Tolle Grafikengine ist eben nicht alles, ein Spitzenspiel sollte auch Abwechselung und Atmosphäre bieten!

Also letzte Woche habe ich auch Max Payne 2 zum bisher besten Actionspiel des Jahres gekürt.
Allerdings habe ich nun, da Call of Duty erschienen ist, meine Meinung geändert. COD ist zwar leider relativ kurz, hat aber eine wahnsinnige Atmosphäre (besonders bei der Verteidigung der Brücke steht man kurz vorm Herzkasper). Max Payne 2 (hat dank Havoc Engine die klar bessere Physik) belegt einen knappen zweiten Platz.
Das ganze könnte sich aber nochmal ändern, falls Far Cry noch dieses Jahr erscheint.
 

AvalonAsh

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.09.2003
Beiträge
487
Reaktionspunkte
0
JA! (Vorausgesetzt man betrachtet Splinter Cell NICHT als Shooter!)

Die Mängel von MP2 sehe ich weitestgehend ein (extrem kurz, kein Multiplayer Modus), aber Mangels echter Konkurrenz ist es für mich der Gewinner.

Denn überlegt sich man sich mal eine Checkliste, der Eigenschaften, die ein moderner Spitzenshooter haben sollte, ist Max Payne näher dran als jeder andere Titel des Jahres.
Diese Eigenschaften wären:
- Gute Story, die mit filmreifen Ingame-Sequenzen erzählt wird
- Echte Charaktere statt Helden-/Schurken- Abziehbildern (hallo Unreal2!)
- Abwechslungsreiche Locations
- dynamischer Spielverlauf durch Skriptsequenzen
- gute KI
- moderne und schnelle Grafikengine sowie glaubhafte/ abwechslungsreiche Texturen
- Physikengine
- Fahrzeuge
Gut Fahrzeuge hat MP2 nicht, dafür kommt als zusätzliches Pro noch die Bullet-Time dazu, die mächtig Laune macht.

Vice City würde ich nicht unbedingt als Shooter sehen und damit aus der Konkurrenz nehmen. Überwiegender Spielaspekt ist da schließlich das Fahren.

Also, welcher Konkurrenztitel hat denn sonst noch all diese Eigenschaften?
Jedi Knight 3? Wohl kaum. Das scheitert schon an der schwachen Story und dämlichen KI. Und grafisch ist es ohnehin nicht Konkurrenzfähig.
Halo? Ich bitte euch. Öde Bausatzlevel und stumpfsinnigstes Drauflosballern macht schon wenig Spaß. Und dann noch die beknackte Story mit den Space-Zombies... Was abgelutschteres gibt es ja wohl gar nicht.
Unreal 2? War ja wohl die Enttäuschung des Jahres!
Call of Duty? Hmm, vielleicht. Zumindest der einzige ernsthafte Konkurrent, der fast alles bietet. Außer einer Story.

Ich komme zum Ende: Max Payne 2 ist nicht perfekt, ganz klar! Aber blicken wir auf die Shooter-Hoffnungen des nächsten Jahres, so gibt es nur ein Game, das Inhaltlich schon in deren Richtung deutet. Und das ist Max Payne 2. Deshalb Shooter des Jahres! Actionspiel insgesamt wäre für mich Splinter Cell und für manch anderen eher Vice City.
 
TE
M

Munky

Gast
Die Mängel von MP2 sehe ich weitestgehend ein (extrem kurz, kein Multiplayer Modus), aber Mangels echter Konkurrenz ist es für mich der Gewinner.

Das sind ja nicht einmal richtige Mängel, meiner Ansicht nach ist das Spiel so gut, daß es darauf gut verzichten kann, wobei MP hier völlig fehl am Platze ist.
Aber:
- Gute Story, die mit filmreifen Ingame-Sequenzen erzählt wird
Die Story wird doch wohl nur durch die Comics weitererzählt. Die sind nett und schön düster und auf Film Noir getrimmt, aber Hand aufs Herz: wie triefend vor Pathos und sich wiederholend sind die Dialoge in diesem Spiel? Auch die Tonnen von Metaphern und Zeichen sind eher nervig und plump oder nich? Für ein PC-Spiel trotzdem nett.
- Echte Charaktere statt Helden-/Schurken- Abziehbildern (hallo Unreal2!)
Aber auch nich viel tiefgründiger, oder? Es gibt halt gut und böse. Die Verräter-Story ist aber wirklich ganz nett, leider kommt man schon nach etwa 2 Spielminuten dahinter, also auch ein Minus für das Storytelling. Daß es echte Charaktere sind, dem stimme ich zu, leider auch etwas Klischeehaft.
- Abwechslungsreiche Locations
Also abgesehen von der Villa und dem Apartementhochhaus ist das eher immer das gleiche! Düstere, abgerissene Orte mit diesem Abrißcharme der New Yorker Slums.
- dynamischer Spielverlauf durch Skriptsequenzen
Eben nicht dynamisch! Das sind vorberechnete, eben geskriptete, Sequenzen. Die sind toll, aber eben vorhersehbar und nach ein-, zweimal Durchspielen ausgelutscht.
Habe ich nicht viel von mitbekommen, dafür waren einfach zu viele dümmliche Kugelfänger unterwegs. Im Ernst, schlau sind die nicht, dafür habe ich zu viele von den Jungs an irgendwelchen Kanten hängen sehen. ABER sie suchen wenigstens vernünftig Deckung!
- moderne und schnelle Grafikengine sowie glaubhafte/ abwechslungsreiche Texturen
Die Texturen sind echt gut, aber was zum Teufel habt ihr alle mit der Grafikengine? Die war in MP1 wirklich schön, aber hier sieht sie immer noch gleich aus, kaum Veränderungen und einfach nicht mehr zeitgemäß. Vor allem die Charaktere.
Ja, sowas braucht man natürlich IMMER um ein Spiel gut ausschauen zu lassen. Nein, also die Physikengine ist einfach zu überzogen - Leichen fliegen meterhoch durch die Gegend und bei einem Schubser fallen tonnenschwere Kisten um - auf das Gimmick kann ich auch verzichten.
Gut Fahrzeuge hat MP2 nicht, dafür kommt als zusätzliches Pro noch die Bullet-Time dazu, die mächtig Laune macht.
Jup, dickes Pro - leider das einzige was MP von vielen Spielen deutlich unterscheidet. Und im Ernst - auf Dauer mehr Mittel zum Zweck als echter Spielspaßträger.
Halo? Ich bitte euch. Öde Bausatzlevel und stumpfsinnigstes Drauflosballern macht schon wenig Spaß. Und dann noch die beknackte Story mit den Space-Zombies... Was abgelutschteres gibt es ja wohl gar nicht.
Call of Duty? Hmm, vielleicht. Zumindest der einzige ernsthafte Konkurrent, der fast alles bietet. Außer einer Story.
Und dann soll MP2 auch noch auf die Shooter-Renner des nächsten Jahres hin deuten? Also HL2: Story = Spacezombies, Doom3 = stumpfsinniges Drauflosballern, Far Cry = Rachefeldzug eines Mannes auf Südseeinsel...dolle Story. Warum hat CoD übrigens keine Story? Hab ich was verpaßt? Außerdem haben die von Dir genannten Spiele alle einen Wiederspielkeffekt, den MP2 einfach NICHT hat - sehr enttäuschend.

Fazit: MP2 ist einfach nur ein weiterer Shooter mit netter Story und genau einer Besonderheit (Bullettime). Nicht mehr, aber auch nicht weniger!
 
TE
T

The_Reticent

Gast
[l]am 10.11.03 um 14:51 schrieb AvalonAsh:[/l]
Vice City würde ich nicht unbedingt als Shooter sehen und damit aus der Konkurrenz nehmen. Überwiegender Spielaspekt ist da schließlich das Fahren.
...
Deshalb Shooter des Jahres! Actionspiel insgesamt wäre für mich Splinter Cell und für manch anderen eher Vice City.
PCG steckte VC in die Abteilung Action-Adventures, Splinter Cell in Taktik-Shooter und MP2 wieder in Action-Adventures.
Also, MP2 ist gar kein Shooter, oder jedenfalls weniger als SC :P

Aber du hast schon recht, GTA passt irgendwie nicht so recht zu den anderen Titeln im Actionbereich. Die meisten die ich kenne haben VC und GTA3 in erster Linie zum fahren und zur Stadterkundung gekauft. Es könnte daher auch als geniales 'Fahrspiel' mit eingebautem Shooter bezeichnet werden :-D
 
TE
E

Eldryn

Gast
AW: Vice City war ganz sicherlich nicht der Knaller

MP2 ist eindeutig eines der besten Spiele aller Zeiten.
Ich spiele nicht sehr viele Spiele (keine Zeit, meisten sind sowieso Schrott etc.), aber das hier... Die letzten Jahre habe ich kein besseres Spieleerlebnis gehabt. Einfach nur genial. Unbeschreiblich.
 
Oben Unten