News - Kino-Rekord: Der beste Bond aller Zeiten

S

SYSTEM

Guest
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,128500
 
F

frenzy

Guest
Na... ob das wirklich der beste Bond ist??? Vielleicht der erfolgreichste aber wirklich gut war der Film nicht. Platte Sorry, schleche bis gar keine Dialoge, ein logischer Fehler nach dem anderen... Das einzig gute war mal wieder die Aktion. Und nur Hale Berry macht noch keinen guten Film!!!
 
D

Dravot

Guest
"Der beste Bond aller Zeiten"

Beste Bond? Vielleicht was das Einspielergebnis angeht, doch sonst? Ich glaube nicht dass man dieses Machwerk als den Besten der Reihe ansehen kann - allenfalls unteres Mittelmass. In meinen Augen bleibt "Goldfinger" unerreicht und Sean Connery kann sowieso keiner das Wasser reichen. Ausserdem wurde im neuen Bond die gute Serie an Titelsongs einfach beendet. "Die another day" von Madonna ist einfach das schlechteste was ich jemals in einem Bond hören musste.

Aber: Halle Berry auf Ursula Andress' Spuren war echt sehenswert.
 
G

Grinsekatze20

Guest
AW: "Der beste Bond aller Zeiten"

Beste Bond? Vielleicht was das Einspielergebnis angeht, doch sonst? Ich glaube nicht dass man dieses Machwerk als den Besten der Reihe ansehen kann - allenfalls unteres Mittelmass. In meinen Augen bleibt "Goldfinger" unerreicht und Sean Connery kann sowieso keiner das Wasser reichen. Ausserdem wurde im neuen Bond die gute Serie an Titelsongs einfach beendet. "Die another day" von Madonna ist einfach das schlechteste was ich jemals in einem Bond hören musste.

Aber: Halle Berry auf Ursula Andress' Spuren war echt sehenswert.

Also die alten Bond-Filme sind immernoch die Besten !!! Roger Moore und Sean Connery sind einfach genial und ich werde mir jetzt mit der Zeit alle alten DVDs zulegen (dauert aber bei dem Preis etwas *g*), denn diese Collection ist viel zu teuer, da sind die Filme einzeln viel billiger !!!
 

TBrain

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.11.2007
Beiträge
3.469
Reaktionspunkte
0
AW: "Der beste Bond aller Zeiten"

Beste Bond? Vielleicht was das Einspielergebnis angeht, doch sonst? Ich glaube nicht dass man dieses Machwerk als den Besten der Reihe ansehen kann - allenfalls unteres Mittelmass. In meinen Augen bleibt "Goldfinger" unerreicht und Sean Connery kann sowieso keiner das Wasser reichen. Ausserdem wurde im neuen Bond die gute Serie an Titelsongs einfach beendet. "Die another day" von Madonna ist einfach das schlechteste was ich jemals in einem Bond hören musste.

Aber: Halle Berry auf Ursula Andress' Spuren war echt sehenswert.

Es ist ein sehr guter Bond. Das schlechteste war tatsächlich der Titelsong. Ansonsten Super, der beste mit Brosnan auf jeden Fall. Aber du hast Recht Goldfinger ist und bleibt der beste überhaupt.
 

Spider_Jerusalem

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
779
Reaktionspunkte
0
AW: "Der beste Bond aller Zeiten"

Es ist ein sehr guter Bond. Das schlechteste war tatsächlich der Titelsong.

Dito. Wenn ich an "The World Is Not Enough" von Garbage oder "Goldeneye" von Tina Turner denke, und mir dann diesen Euro-Dance-Trash anhöre...Bäh! Aber Madonna schafft es selbst mit Mist noch in die Charts - wenn auch nicht allzu weit.
 

Daredevil

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.05.2001
Beiträge
1.076
Reaktionspunkte
0
AW: "Der beste Bond aller Zeiten"

Beste Bond? Vielleicht was das Einspielergebnis angeht, doch sonst? Ich glaube nicht dass man dieses Machwerk als den Besten der Reihe ansehen kann - allenfalls unteres Mittelmass.
Es wurde auch nichts anderes gesagt. "Der beste Bond" bezog sich hier direkt auf das Einspielergebnis.
 
D

Dravot

Guest
"Der beste Bond aller Zeiten"

Es wurde auch nichts anderes gesagt. "Der beste Bond" bezog sich hier direkt auf das Einspielergebnis.
Ich habe schon verstanden, dass sich das "beste" auf das Einspielergebnis bezogen hat. Ich finde jedoch trotzdem, dass es eine falsche Wortwahl ist. "Erfolgreichste" wäre meiner Meinung nach besser gewesen. Mit "beste" assoziiere ich eben etwas anderes - nämlich die Qualität und nicht den Erfolg.
 

Spider_Jerusalem

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
779
Reaktionspunkte
0
AW: "Der beste Bond aller Zeiten"

Es wurde auch nichts anderes gesagt. "Der beste Bond" bezog sich hier direkt auf das Einspielergebnis.
Ich habe schon verstanden, dass sich das "beste" auf das Einspielergebnis bezogen hat. Ich finde jedoch trotzdem, dass es eine falsche Wortwahl ist. "Erfolgreichste" wäre meiner Meinung nach besser gewesen. Mit "beste" assoziiere ich eben etwas anderes - nämlich die Qualität und nicht den Erfolg.

Semantik-Seziermesser zück: Haste Recht. :)
 

SirDregan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
622
Reaktionspunkte
2
AW: "Der beste Bond aller Zeiten"

Also ich fand Goldeneye bis jetz am besten :) Die alten gefallen mir garnicht. Und ich bin wahrscheinlich auch der einzige hier der den Titelsong geil findet :)=)

Den Film an sich fand ich trotzdem ziemlich schlecht.

CyA, SirDregan
 

ArcticWolf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
613
Reaktionspunkte
0
AW: "Der beste Bond aller Zeiten"

Also, dieser Bond ist am Anfang goil, solnage bis das mit diesem blöden/unrealisten/patethischen Eispalast losgeht.

Goldeneye ist meiner Meinung nach bis jetzt der beste Bond, den neuen find ich zu übertrieben..... .
 
D

Dark_Warrior

Guest
AW: "Der beste Bond aller Zeiten"

Beste Bond? Vielleicht was das Einspielergebnis angeht, doch sonst? Ich glaube nicht dass man dieses Machwerk als den Besten der Reihe ansehen kann - allenfalls unteres Mittelmass. In meinen Augen bleibt "Goldfinger" unerreicht und Sean Connery kann sowieso keiner das Wasser reichen. Ausserdem wurde im neuen Bond die gute Serie an Titelsongs einfach beendet. "Die another day" von Madonna ist einfach das schlechteste was ich jemals in einem Bond hören musste.

Aber: Halle Berry auf Ursula Andress' Spuren war echt sehenswert.

Es ist ein sehr guter Bond. Das schlechteste war tatsächlich der Titelsong. Ansonsten Super, der beste mit Brosnan auf jeden Fall. Aber du hast Recht Goldfinger ist und bleibt der beste überhaupt.



Da muss ich euch recht geben, Gerd Fröbe als Goldfinger war einfach unschlagbar. Der neue Bond ist viel zu hektisch und unausgegoren im Vergleich dazu. Okay, er ist nicht schlecht, aber nix gegen die alten mit Roger Moore!!!
 
M

monkeyboy

Guest
AW: "Der beste Bond aller Zeiten"

Die another Day war der schlechteste Bond den ich je gesehen hab. Wer behauptet dass der gut war, hat wohl keinen anderen gesehen.

Von wegen adaptive Tarnung!! Mwahahaha!! Was kommt als nächtes Super Pusruit Mode wie bei Knight Rider.

Außerdem fehlt in allen neuen Bond die Chemie zwischen Gut und den Böse.
Das waren noch ganz andere Geschichten als Bond und Goldfinger zusammen Golfen waren. Oder Baccara mit Blofeld. Oder dieses komische Spiel mit Klaus Maria Brandauer. Und heute?
Die sehen sich und fangen das Ballern an. Is doch öde. Da kann ich mir den fliegenden Belgier (Jean-Claude van Damme) anschauen. Da weiß ich wenigstens dass ich nichts zu erwarten hab.
 
Mitglied seit
10.05.2002
Beiträge
7.810
Reaktionspunkte
2.699
Ort
Hildesheim
AW: "Der beste Bond aller Zeiten"

Schon als James Bond (als Engländer) auf BMW umgestiegen ist,hats mir gelangt :D noch dazu der peinliche Moment mit der Blitz Illu im Tresor.Den neuen Bondfilmen fehlt einfach die Klasse und der Stil,den die älteren hatten.Heute wird nur noch ein Effektefeuerwerk abgebrannt,aber richtig charismatische Schurken wie Goldfinger oder Stromberg (Curd Jürgens) sucht man heute vergeblich.ich hätte auch nix dagegen,wenn Sean Connery nochmal die Rolle des Bond übernehmen würde,den jetzt im alter sieht er viel cooler aus...und Bond wird schliesslich auch mal alt.Der beste Darsteller ist meiner Meinung nach aber trotzdem Dalton,denn er entspricht genau der Beschreibung Ian Flemings =)
 
C

Connor

Guest
AW: "Der beste Bond aller Zeiten"

Also, dieser Bond ist am Anfang goil, solnage bis das mit diesem blöden/unrealisten/patethischen Eispalast losgeht.

Der Eispalast ist gar nicht mal so unrealistisch, da es in Skandinavien immerhin ein Hotel und auch eine Sauna aus Eis gibt!!! Aber frag mich bitte nicht wie die das Teil im Sommer zusammenhalten ... :)

Davon mal abgesehen sind Connery und Moore ganz kalr die besten Bonds, aber Brosnan find ich auch gut. Die schlechtesten waren dagegen ja wohl Dalton und Lazenby, sowas von hölzern und uncharismatisch.

Als Ganzes gesehn fand ich den neuen Bond aber gutes Mittelmaß. Und der Beste im Film ist eh John Cleese :D
 

Nikioko

Neuer Benutzer
Mitglied seit
06.01.2003
Beiträge
26
Reaktionspunkte
0
Na... ob das wirklich der beste Bond ist??? Vielleicht der erfolgreichste aber wirklich gut war der Film nicht. Platte Sorry, schleche bis gar keine Dialoge, ein logischer Fehler nach dem anderen... Das einzig gute war mal wieder die Aktion. Und nur Hale Berry macht noch keinen guten Film!!!

Ja, leider. Als ob es nicht genügend Actionfilme gibt. Jetzt wird den Bond-Fans auch noch ihre Domäne genommen. Das regt mich auf. Können die nicht was anderes verhackstückeln? Muß es unbedingt die Serie der James Bond-Agententhriller sein?
 

Nikioko

Neuer Benutzer
Mitglied seit
06.01.2003
Beiträge
26
Reaktionspunkte
0
AW: "Der beste Bond aller Zeiten"

Beste Bond? Vielleicht was das Einspielergebnis angeht, doch sonst? Ich glaube nicht dass man dieses Machwerk als den Besten der Reihe ansehen kann - allenfalls unteres Mittelmass. In meinen Augen bleibt "Goldfinger" unerreicht und Sean Connery kann sowieso keiner das Wasser reichen. Ausserdem wurde im neuen Bond die gute Serie an Titelsongs einfach beendet. "Die another day" von Madonna ist einfach das schlechteste was ich jemals in einem Bond hören musste.

Aber: Halle Berry auf Ursula Andress' Spuren war echt sehenswert.

Zum Titelsong sage ich gar nix mehr. Und daß in der Filmbranche mittlerweile Masse statt Klasse entscheidend ist, habe ich zähneknirschend zur Kenntnis genommen. Trotzdem wäre es besser, man würde die Bondserie nun für immer beenden und den Action-Fans einen neuen Teil von Die Hard liefern.
 

Nikioko

Neuer Benutzer
Mitglied seit
06.01.2003
Beiträge
26
Reaktionspunkte
0
AW: "Der beste Bond aller Zeiten"

Also die alten Bond-Filme sind immernoch die Besten !!! Roger Moore und Sean Connery sind einfach genial und ich werde mir jetzt mit der Zeit alle alten DVDs zulegen (dauert aber bei dem Preis etwas *g*), denn diese Collection ist viel zu teuer, da sind die Filme einzeln viel billiger !!!

Die Collection ist erst einmal limitiert, liefert die Filme in einer Metallbox und enthält zudem einen Film, den Du so nicht bekommen kannst. Beste Bond-Filme? Ach, fangen wir doch gleich bei Dr. No an. Wo würde Bond denn heute noch Patiencen legen, während er auf den Mörder wartet? Früher gab es auch peinliche Filme (Moonraker), der wurde aber gleich danach wieder ausgebügelt (For your eyes only). Was die PB-Filme angeht: War Goldeneye doch noch erfrischend nach 6jähriger Pause und dem ultraschlechten "License to kill", so wurden die nachfolgenden Filme immer schlechter, was schließlich in diesem Film gipfelt. Netter Actionfilm an sich, wenn Bruce Willis die Hauptrolle hätte wäre es bestimmt genial. Aber ich bin ins Kino gegangen, um James Bond zu sehen.
 

Nikioko

Neuer Benutzer
Mitglied seit
06.01.2003
Beiträge
26
Reaktionspunkte
0
AW: "Der beste Bond aller Zeiten"

Es ist ein sehr guter Bond. Das schlechteste war tatsächlich der Titelsong. Ansonsten Super, der beste mit Brosnan auf jeden Fall. Aber du hast Recht Goldfinger ist und bleibt der beste überhaupt.

Hallo? Hast Du den Film überhaupt gesehen? Es war noch nicht mal ein Bond, und über die Qualität läßt sich streiten. An das absolute Highlight You only live twice kommt er eh nicht ansatzweise ran.
 

Nikioko

Neuer Benutzer
Mitglied seit
06.01.2003
Beiträge
26
Reaktionspunkte
0
AW: "Der beste Bond aller Zeiten"

Dito. Wenn ich an "The World Is Not Enough" von Garbage oder "Goldeneye" von Tina Turner denke, und mir dann diesen Euro-Dance-Trash anhöre...Bäh! Aber Madonna schafft es selbst mit Mist noch in die Charts - wenn auch nicht allzu weit.

Euro? Madonna kommt aus Amerika...
Und mit Music hat sie ja das Experiment durchgeführt, ob die Leute selbst dann noch zuschlagen, wenn sie den letzten Müll produziert - und sie tun es. Sehr bedenklich. Daß sie darauf weiter rumreitet und einen solchen Trash-Song (obwohl - paßt zum Vorspann) in einen Film einbringt, der ursprünglich mal ein Bond werden sollte, halte ich für sehr dreist.
 

Nikioko

Neuer Benutzer
Mitglied seit
06.01.2003
Beiträge
26
Reaktionspunkte
0
AW: "Der beste Bond aller Zeiten"

Also ich fand Goldeneye bis jetz am besten :) Die alten gefallen mir garnicht. Und ich bin wahrscheinlich auch der einzige hier der den Titelsong geil findet :)=)

Den Film an sich fand ich trotzdem ziemlich schlecht.

CyA, SirDregan

Was mißfällt Dir an den alten? Der Charme? Der subtile Humor? Oder die Q-Gadgets, die nicht HiTech sind sondern einfach nur zum lachen?
Und der Song? Was haben sich früher Größen wie Nancy Sinatra, Tom Jomes und Shirley Bassey (die gleich dreimal) Mühe gegeben, einen stimmungsvollen Titelsong einzubringen. Und jetzt so ein Schrott? Das zeigt doch (genau wie die Tatsache, daß Du die alten Filme nicht magst), daß die Serie eingestellt werden muß, bevor sie noch mehr Schaden nimmt.
 

Nikioko

Neuer Benutzer
Mitglied seit
06.01.2003
Beiträge
26
Reaktionspunkte
0
AW: "Der beste Bond aller Zeiten"

Also, dieser Bond ist am Anfang goil, solnage bis das mit diesem blöden/unrealisten/patethischen Eispalast losgeht.

Goldeneye ist meiner Meinung nach bis jetzt der beste Bond, den neuen find ich zu übertrieben..... .

Wenn es Die Hard wäre, würde ich Dir vielleicht zustimmen. Aber für einen Bond ist es viel zu hektisch. Es gibt keine Ruhe, der Film ist kein Genuß. Die Idee mag am Anfang nicht schlecht sein, ist aber für einen Bond gänzlich ungeeignet. Das paßt besser in diese Return-to-Vietnam-Filme mit Chuck Norris.
 

Nikioko

Neuer Benutzer
Mitglied seit
06.01.2003
Beiträge
26
Reaktionspunkte
0
AW: "Der beste Bond aller Zeiten"

Außerdem fehlt in allen neuen Bond die Chemie zwischen Gut und den Böse.
Das waren noch ganz andere Geschichten als Bond und Goldfinger zusammen Golfen waren. Oder Baccara mit Blofeld. Oder dieses komische Spiel mit Klaus Maria Brandauer. Und heute?
Richtig, und vergiß nicht diese Casino-Szenen, wo Bond dem Bösewicht immer ordentlich Geld abnimmt und sich eine Einladung holt. Es fehlt eben dieses Spiel zwischen Gut und Böse, wo Bond in aller Öffentlichkeit dem Bösen zeigt, daß er Bescheid weiß. Weißt Du noch wie Bond bei Osato Chemikalien bestellen wollte oder sich im Fillet of Soul einen Tisch bestellte?
Die sehen sich und fangen das Ballern an. Is doch öde. Da kann ich mir den fliegenden Belgier (Jean-Claude van Damme) anschauen. Da weiß ich wenigstens dass ich nichts zu erwarten hab.
Nö, in diesem Falle haben sie gefochten. Und mir fällt eher Käptn Rotbart (Chuck Norris) bei solchen Sachen ein. Obwohl Sylvester Stallone auch gut da rein paßt. Wenn ich Action sehen will, gehe ich in einen Actionfilm. Wenn ich in einen Bondfilm gehe, erwarte ich einen packenden Agententhriller. So einfach ist das.
 

Nikioko

Neuer Benutzer
Mitglied seit
06.01.2003
Beiträge
26
Reaktionspunkte
0
AW: "Der beste Bond aller Zeiten"

Der beste Darsteller ist meiner Meinung nach aber trotzdem Dalton,denn er entspricht genau der Beschreibung Ian Flemings =)
Dafür ist License to Kill nach Die another day der zweitschlechteste Film. The Living Daylights war aber genial.
 

Nikioko

Neuer Benutzer
Mitglied seit
06.01.2003
Beiträge
26
Reaktionspunkte
0
AW: "Der beste Bond aller Zeiten"

Und der Beste im Film ist eh John Cleese :D
Klar, nachdem ich ihn in The World is not enough so herumhampeln sehen habe, hatte ich Angst, daß die Q-Rolle zuviel Slapstick bekommt. Aber hier war das einer der wenigen Lichtblicke: Messerscharfe Zunge, ohne eine Miene zu verziehen. Brilliant wie der Vorgänger Desmond Llewellyn.
 
Oben Unten