• Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

News - "Killerspiele": Strafanzeige gegen Beckstein: Stellungnahme aus dem Innenministerium

Administrator

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
07.03.2011
Beiträge
14.394
Reaktionspunkte
0
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,568923
 

DonIggy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27.09.2006
Beiträge
296
Reaktionspunkte
0
AW: News -

das was sie schrieb stimmt!
aber beckstein hat aufgefordert uns mit kinderporographie-konsumenten und psychopathen gleichzustellen!
 

cab2006

Benutzer
Mitglied seit
17.10.2006
Beiträge
86
Reaktionspunkte
0
AW: News -

DonIggy am 09.03.2007 12:46 schrieb:
das was sie schrieb stimmt!
aber beckstein hat aufgefordert uns mit kinderporographie-konsumenten und psychopathen gleichzustellen!

jetzt geht hier die diskussion weiter. was i sehr lustig finde, dieses was dem beckstein da vorgehalten wird, hab i nirgendwo außer in den news bzw dem brief von dem 44 jährigen mitbekommen. wo stand das? bild ? tz ? oder einem anderen großartig blatt ?! ... klärt mich auf. am besten youtube wo die rtl explosiv abgefilmt wurde oder so ...

allerdings schliess ich mich dem was des bayrische innenministerium da von sich gibt voll und ganz an.
 

Mothman

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.10.2004
Beiträge
14.992
Reaktionspunkte
1.681
Website
www.yours-media.de
AW: News -

cab2006 am 09.03.2007 12:51 schrieb:
DonIggy am 09.03.2007 12:46 schrieb:
das was sie schrieb stimmt!
aber beckstein hat aufgefordert uns mit kinderporographie-konsumenten und psychopathen gleichzustellen!

jetzt geht hier die diskussion weiter. was i sehr lustig finde, dieses was dem beckstein da vorgehalten wird, hab i nirgendwo außer in den news bzw dem brief von dem 44 jährigen mitbekommen. wo stand das? bild ? tz ? oder einem anderen großartig blatt ?! ... klärt mich auf. am besten youtube wo die rtl explosiv abgefilmt wurde oder so ...

allerdings schliess ich mich dem was des bayrische innenministerium da von sich gibt voll und ganz an.


Also ich habe das in der Berliner Tageszeitung "Der Tagesspiegel" gelesen. Und diese Zeitung gehört zu den "höheren" Tageszeitungen...die schreiben also eher selten Falschmeldungen.
Da das aber schon ewig her ist, kann ich dir den Wortlaut jetzt auch nicht präsentieren.. Tatsache ist jedoch, dass BEckstein gefordert hat, die Verbreitung und Herstellung und den Konsum von "Killerspielen" strafrechtlich genauso wie den sexuellen Missbrauch von MInderjährigen zu behandeln. :pissed:
Das du die Meldung verpasst hat, ist in diesem Fall also ganz allein deine Schuld. :P ;)
 
E

eX2tremiousU

Gast
AW: News -

cab2006 am 09.03.2007 12:51 schrieb:
allerdings schliess ich mich dem was des bayrische innenministerium da von sich gibt voll und ganz an.

Geht mir eigentlich auch so.

"Es ist notwendig, in hohem Maße vernünftig und in keiner Weise strafbar, zu kritisieren, dass Computerspiele auf dem Markt sind, die es Spielern ermöglichen, spielerisch und virtuell Menschen auf grausamste Art und Weise zu töten."

Faktisch ist diese Äußerung auch richtig, und kann eigentlich nicht großartig "angegriffen" werden.

Der Bezug zur Kinderpornographie wurde damals sehr unglücklich hergestellt. Beckstein forderte das identische Strafmaß für Hersteller solcher Spiele und hat mit diesem indirekten Gleichnis natürlich aber auch direkt die These aufgebaut, dass Vertreiber von Spielen genauso pervers und unmenschlich handeln wie Kinderschänder, weil eben beide fast identische Strafen bekommen sollen. In einem weiteren Statement von ihm (Quelle? KA.) relativierte er dann diese Formulierung und klärte auf, dass er mit dem identischen Strafmaß nicht die Gruppen gleichstellen wollte, sondern nur empfindlich auf die Schädlichkeit (was zu prüfen wäre) der Spiele hinweisen wollte. Der Begriff "Kinderpornographie" war in dem Zusammenhang einfach zu unpassend, und implizierte eine stark abwertende Sicht auf die Spieler / Hersteller.

Regards, eX!
 

GR-Thunderstorm

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.08.2004
Beiträge
1.397
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Äußerungen von Innenminister Dr. Günther Beckstein hierzu sind Ausdruck eines verantwortungsvollen Handelns,

Beleidigungen als Ausdruck verantwortungsvollen Handelns?
Soviel also zur "Sachlichkeit"...

um zunehmenden Verrohungstendenzen in der Gesellschaft zu begegnen.

Man sieht, die haben NICHTS begriffen! Die denken immer noch, PC Spiele sind an allem Schuld! :pissed: :$ :hop:
Ob die auch manchmal neben ihrem eigenen Propaganda-TV andere Sender wie RTL2 schauen?
 

Shas0

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10.08.2006
Beiträge
24
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Die Wissen genausogut wie wir, dass die Spiele NICHT dran Schuld sind. Aber was bringt einem mehr Aufmerksamkeit und eine Chance auf Wiederwahl, wenn man nicht was erreicht?

Schuld sind ganz klar die Killerspiele, die unwissenden Personen nehmen dies unseren schönen Politikern ab und entwickeln Sympathie. Da die größte Zielgruppe der Gamer an die 18 Jahre grad erst hinanreicht, werden die Parteien auch kaum Stimmenrückgang erwarten, wozu auch, unter 18 können die Leute eh nicht wählen.
Man ist sich zu fein, das Problem, was dem Land echt im Rachen liegt, und zwar die von den Amokläufern schon erwähnten Probleme der Sozialisierung, Gesellschaft, des Bildungswesens und der Betreuung, sowie Fachkompetenz der Authoritäten zu verbessern. Der Aufwand, unser System dessen Probleme zu beheben, wäre viel zu hoch, und so schreitet man auf die Scheintaten über.

Ich würde mich, auch wenn es sakastisch und abstößig klingt, über verhäufte Amokläufe nach den Beschlusszustimmungen zu den bayrischen Entwürfen freuen. Ich glaube, dann wachen so manche Leute auf und denken nach.


Bei Spielen, die echt hirnrissig sind, unter anderem würde ich da Postel nennen, die gehören auch echt verboten, und auf dem Index steht das Spiel ohnehin schon lange. Also, normal Shooter wie CS, HL, Doom, Unreal oder Sonstige sind durch die Äußerungen der Politiker in der Hinsicht ebenso solche Spiele, und genau da sollte man strikt trennen.
 

Ride_on

Benutzer
Mitglied seit
18.08.2002
Beiträge
33
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Schön langsam gehen mir diese Debatten über die Games auf den Zeiger.
Soll doch Herr Beckstein, unser toller Bayer, alles verbieten. Hoffentlich bekommt er dann auch noch seine Kameras in den Städten.
:$

Allerdings geht die Zensur ja viel weiter, was ist mit Filmen oder dem Internet? Alle Videos raus aus den Videotheken. Bambi gibt´s allerdings noch.
Dafür kann die Regierung ein tolles, neues Büro hinstellen, finanziert durch uns, und kann dort sämmtliche Fäden der Überwachung zusammen laufen lassen. Es gibt neue Arbeitsplätze für Regierungsangestellte die uns wiederum für mehrere tausend Euro´s im Monat und natürlich viel zu geringe Renten sagen, was gut und was schlecht für uns ist.

Wenn der böse Ride bei youtube ein schlimmes Video ansieht, hauen wir ihm ein paar auf die Finger, wie damals Mama.

Ab und an frage ich mich ob diese Herren eigentlich nichts besseres zu tun haben. Ich spiele mit dem Gedanken, ob sowas nicht eine Strategie ist, uns von den wirklichen Problemen in unserem Land abzulenken.

So, und jetzt seh ich im Internet mal nach, was es so neues an nicht jugendfreien Spielen zu importieren gibt!

Hey! Die haben ja noch DOOM!!!!
 

Shas0

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10.08.2006
Beiträge
24
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Ride_on am 09.03.2007 13:27 schrieb:
Schön langsam gehen mir diese Debatten über die Games auf den Zeiger.
Soll doch Herr Beckstein, unser toller Bayer, alles verbieten. Hoffentlich bekommt er dann auch noch seine Kameras in den Städten.
:$

Allerdings geht die Zensur ja viel weiter, was ist mit Filmen oder dem Internet? Alle Videos raus aus den Videotheken. Bambi gibt´s allerdings noch.
Dafür kann die Regierung ein tolles, neues Büro hinstellen, finanziert durch uns, und kann dort sämmtliche Fäden der Überwachung zusammen laufen lassen. Es gibt neue Arbeitsplätze für Regierungsangestellte die uns wiederum für mehrere tausend Euro´s im Monat und natürlich viel zu geringe Renten sagen, was gut und was schlecht für uns ist.

Wenn der böse Ride bei youtube ein schlimmes Video ansieht, hauen wir ihm ein paar auf die Finger, wie damals Mama.

Ab und an frage ich mich ob diese Herren eigentlich nichts besseres zu tun haben. Ich spiele mit dem Gedanken, ob sowas nicht eine Strategie ist, uns von den wirklichen Problemen in unserem Land abzulenken.

So, und jetzt seh ich im Internet mal nach, was es so neues an nicht jugendfreien Spielen zu importieren gibt!

Hey! Die haben ja noch DOOM!!!!

Ne Strategie in dem einen Sinne. Da brauchst gar nicht drüber nachdenken. Durch diese Debatte versucht man sich aufzuspielen und die wichtigen Dinge unterzutauchen, bis keiner mehr darüber spricht. Wieso sind denn alle Links zu dem Abschiedsbrief des Jungen entfernt und eingestellt wurden, und den Veröffentlichern wurde mit hohem Strafmaß gedroht?
Ich spiele eher mit dem Gedanken mal ganz woanders hin auszuwandern, dieses Dreckslock Deutschland wird immer tiefer.
 

Ride_on

Benutzer
Mitglied seit
18.08.2002
Beiträge
33
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Shas0 am 09.03.2007 13:32 schrieb:
Ride_on am 09.03.2007 13:27 schrieb:
Schön langsam gehen mir diese Debatten über die Games auf den Zeiger.
Soll doch Herr Beckstein, unser toller Bayer, alles verbieten. Hoffentlich bekommt er dann auch noch seine Kameras in den Städten.
:$

Allerdings geht die Zensur ja viel weiter, was ist mit Filmen oder dem Internet? Alle Videos raus aus den Videotheken. Bambi gibt´s allerdings noch.
Dafür kann die Regierung ein tolles, neues Büro hinstellen, finanziert durch uns, und kann dort sämmtliche Fäden der Überwachung zusammen laufen lassen. Es gibt neue Arbeitsplätze für Regierungsangestellte die uns wiederum für mehrere tausend Euro´s im Monat und natürlich viel zu geringe Renten sagen, was gut und was schlecht für uns ist.

Wenn der böse Ride bei youtube ein schlimmes Video ansieht, hauen wir ihm ein paar auf die Finger, wie damals Mama.

Ab und an frage ich mich ob diese Herren eigentlich nichts besseres zu tun haben. Ich spiele mit dem Gedanken, ob sowas nicht eine Strategie ist, uns von den wirklichen Problemen in unserem Land abzulenken.

So, und jetzt seh ich im Internet mal nach, was es so neues an nicht jugendfreien Spielen zu importieren gibt!

Hey! Die haben ja noch DOOM!!!!

Ne Strategie in dem einen Sinne. Da brauchst gar nicht drüber nachdenken. Durch diese Debatte versucht man sich aufzuspielen und die wichtigen Dinge unterzutauchen, bis keiner mehr darüber spricht. Wieso sind denn alle Links zu dem Abschiedsbrief des Jungen entfernt und eingestellt wurden, und den Veröffentlichern wurde mit hohem Strafmaß gedroht?
Ich spiele eher mit dem Gedanken mal ganz woanders hin auszuwandern, dieses Dreckslock Deutschland wird immer tiefer.


Da bist du nicht alleine, ich habe mir die Imigration-Papiere aus Kanada schon zusenden lassen. :-D
 

corax

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.05.2003
Beiträge
462
Reaktionspunkte
0
AW: News -

GR-Thunderstorm am 09.03.2007 13:07 schrieb:
Äußerungen von Innenminister Dr. Günther Beckstein hierzu sind Ausdruck eines verantwortungsvollen Handelns,

Beleidigungen als Ausdruck verantwortungsvollen Handelns?
Soviel also zur "Sachlichkeit"...

um zunehmenden Verrohungstendenzen in der Gesellschaft zu begegnen.

Man sieht, die haben NICHTS begriffen! Die denken immer noch, PC Spiele sind an allem Schuld! :pissed: :$ :hop:
Ob die auch manchmal neben ihrem eigenen Propaganda-TV andere Sender wie RTL2 schauen?
Worin hat denn der Beckstein seinen Dr. gemacht? Pädagogik?

Stimme dem quote vollkommen zu. Wer nicht hören will, der muss fühlen oder so ähnlich. Ich hoffe alle bayrischen PC Spieler gehen wählen und dann auch das richtige ankreuzen!
 

Zsinj

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.07.2003
Beiträge
314
Reaktionspunkte
0
AW: News -

das das Innenministerium diese Aussage vom beckstein auch noch für gut heist, finde ich ein absurdum.
Es darf nicht sein das ein Politiker in einer Demokratie die leute so beleidigen darf und dann das ganze auch noch vom ministerium für gut befunden wird!!!

Aber was das schlimmste daran ist, ist die tatsache das sich durch diese debatte jugendliche und junge erwachsene, deren politisches bild noch im entstehen ist , das diese nun dieser politik den rücken kehren werden.
Das heist nicht nur das viele Wählerstimmen verloren gehen, aber was noch viel schlimmer ist, ist das diese leute dann schnell zu den "extremistischen" parteien wandern, ala
die.Linken oder NPD
und das ist alles andere als gut.
somit erreicht man praktisch das was man mit allen mitteln verhindern will.

Die politiker sollten sich lieber mal gedanken machen wie ihre worte auf uns bürger wirken und was sie hervorrufen, als nur stuss zu labern.

politische bildung ist wichtig, wenn aber diese durch solche unprofessionellen aussagen wie die vom beckstein schlichtweg zerstört wird, haben wir ein problem.
 

moskitoo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2006
Beiträge
561
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Ride_on am 09.03.2007 13:27 schrieb:
Schön langsam gehen mir diese Debatten über die Games auf den Zeiger.
Soll doch Herr Beckstein, unser toller Bayer, alles verbieten. Hoffentlich bekommt er dann auch noch seine Kameras in den Städten.
:$

Allerdings geht die Zensur ja viel weiter, was ist mit Filmen oder dem Internet? Alle Videos raus aus den Videotheken. Bambi gibt´s allerdings noch.
Dafür kann die Regierung ein tolles, neues Büro hinstellen, finanziert durch uns, und kann dort sämmtliche Fäden der Überwachung zusammen laufen lassen. Es gibt neue Arbeitsplätze für Regierungsangestellte die uns wiederum für mehrere tausend Euro´s im Monat und natürlich viel zu geringe Renten sagen, was gut und was schlecht für uns ist.

Wenn der böse Ride bei youtube ein schlimmes Video ansieht, hauen wir ihm ein paar auf die Finger, wie damals Mama.

Ab und an frage ich mich ob diese Herren eigentlich nichts besseres zu tun haben. Ich spiele mit dem Gedanken, ob sowas nicht eine Strategie ist, uns von den wirklichen Problemen in unserem Land abzulenken.

So, und jetzt seh ich im Internet mal nach, was es so neues an nicht jugendfreien Spielen zu importieren gibt!

Hey! Die haben ja noch DOOM!!!!

Falls jemals ein Verbot von gewissen Spielen (welche eigentlich?) in Kraft tritt, halte ich einen "Internetfilter" für den nächsten logischen Schritt. Sonst macht das ganze Verbot keinen Sinn.
 

corax

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.05.2003
Beiträge
462
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Zsinj am 09.03.2007 13:38 schrieb:
Die politiker sollten sich lieber mal gedanken machen wie ihre worte auf uns bürger wirken und was sie hervorrufen, als nur stuss zu labern.

Ich denke auch, dass eine öffentliche Entschuldigung das beste gewesen wäre in Verbindung mit einer Idee dem entgegenzuwirken, indem mehr Vorsorgemaßnahmen geschaffen werden an Schulen und sozialen Auffangbecken.

Mittlerweile sollten die doch verstanden haben, dass sie auf dem Holzweg sind mit ihren Killerspielverbot.
 

cab2006

Benutzer
Mitglied seit
17.10.2006
Beiträge
86
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Zsinj am 09.03.2007 13:38 schrieb:
das das Innenministerium diese Aussage vom beckstein auch noch für gut heist, finde ich ein absurdum.
Es darf nicht sein das ein Politiker in einer Demokratie die leute so beleidigen darf und dann das ganze auch noch vom ministerium für gut befunden wird!!!

Aber was das schlimmste daran ist, ist die tatsache das sich durch diese debatte jugendliche und junge erwachsene, deren politisches bild noch im entstehen ist , das diese nun dieser politik den rücken kehren werden.
Das heist nicht nur das viele Wählerstimmen verloren gehen, aber was noch viel schlimmer ist, ist das diese leute dann schnell zu den "extremistischen" parteien wandern, ala
die.Linken oder NPD
und das ist alles andere als gut.
somit erreicht man praktisch das was man mit allen mitteln verhindern will.

Die politiker sollten sich lieber mal gedanken machen wie ihre worte auf uns bürger wirken und was sie hervorrufen, als nur stuss zu labern.

politische bildung ist wichtig, wenn aber diese durch solche unprofessionellen aussagen wie die vom beckstein schlichtweg zerstört wird, haben wir ein problem.

das ministerium beheisst nicht die aussage für gut. lediglich den vom ministerium wiedergegebenen inhalt.
 

ZHadum

Neuer Benutzer
Mitglied seit
07.12.2005
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Naja..

Beckstein will die Gleichstellung?

Da würde heißen 2 Jahre Haft wovon das Lezte auf Bewährung ausgesetzt wird.

Unser Rechtssystem ist so beknackt!

Dumm ist es, so oder so. Das Problem liegt nicht bei Herstellern, sonder bei Nutzern und Eltern
 

nf1n1ty

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
141
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Ride_on am 09.03.2007 13:27 schrieb:
Schön langsam gehen mir diese Debatten über die Games auf den Zeiger.
Soll doch Herr Beckstein, unser toller Bayer, alles verbieten. Hoffentlich bekommt er dann auch noch seine Kameras in den Städten.
:$

Allerdings geht die Zensur ja viel weiter, was ist mit Filmen oder dem Internet? Alle Videos raus aus den Videotheken. Bambi gibt´s allerdings noch.
Dafür kann die Regierung ein tolles, neues Büro hinstellen, finanziert durch uns, und kann dort sämmtliche Fäden der Überwachung zusammen laufen lassen. Es gibt neue Arbeitsplätze für Regierungsangestellte die uns wiederum für mehrere tausend Euro´s im Monat und natürlich viel zu geringe Renten sagen, was gut und was schlecht für uns ist.

Wenn der böse Ride bei youtube ein schlimmes Video ansieht, hauen wir ihm ein paar auf die Finger, wie damals Mama.

Ab und an frage ich mich ob diese Herren eigentlich nichts besseres zu tun haben. Ich spiele mit dem Gedanken, ob sowas nicht eine Strategie ist, uns von den wirklichen Problemen in unserem Land abzulenken.

So, und jetzt seh ich im Internet mal nach, was es so neues an nicht jugendfreien Spielen zu importieren gibt!

Hey! Die haben ja noch DOOM!!!!

Demnächst kommt die "zweite Spiegel-Affäre"...
Kann ich mir schon gut vorstellen:
Zahlreiche deutsche Spieleprogrammierer wollen morgens zur Arbeit gehen und sehen ihr Gebäude von Polizei umstellt und besetzt. Was wird ihnen vorgeworfen? Landesverrat, da sie mit ihren unmenschlichen Schöpfungen die deutsche Jugend zu radikalen Mördern machen wollten.
Die Landesverräter werden dann zwei Tage später vor laufender Kamera zum Güterbahnhof gebracht und verladen...
Der gewöhnliche Biedermeier sitzt dann zu Hause gemütlich auf seinem Sofa und schaut sich das ganze entspannt an - froh darüber, dass das Vaterland ihn so brav vor diesen ekelerregenden Subjekten schützt...
BILD-Überschrift an diesem Tag: "Deutschland ist wieder ein Stück sauberer"

P.S.
Ja ich weiß, dass die Spiegel-Affäre nicht während der Nazizeit stattfand und dass dort niemand hingerichtet wurde oder ähnliches...(bevor hier irgendwelche Besserwisser das unnötige Nörgeln anfangen...)
 

MICHI123

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2004
Beiträge
4.067
Reaktionspunkte
52
AW: News -

Dazu heißt es noch aus dem Innenministerium: "Es ist notwendig, in hohem Maße vernünftig und in keiner Weise strafbar, zu kritisieren, dass Computerspiele auf dem Markt sind, die es Spielern ermöglichen, spielerisch und virtuell Menschen auf grausamste Art und Weise zu töten."
mal wieder eine klare Lüge, klar übertrieben. Es sind keinerlei Spiele in Deutschland erlaubt, die es einem ermöglichen auch nur ansatzweise einen Menschen auf "grausamste art und weise zu töten" nicht mal ansatzweise. (Oder gibt es spiele wo man menschen mit benzi9n überschütten kann und anzünden kann etc, in deutschland?)
 

Boesor

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.02.2005
Beiträge
14.487
Reaktionspunkte
2
AW: News -

MICHI123 am 09.03.2007 14:28 schrieb:
Dazu heißt es noch aus dem Innenministerium: "Es ist notwendig, in hohem Maße vernünftig und in keiner Weise strafbar, zu kritisieren, dass Computerspiele auf dem Markt sind, die es Spielern ermöglichen, spielerisch und virtuell Menschen auf grausamste Art und Weise zu töten."
mal wieder eine klare Lüge, klar übertrieben. Es sind keinerlei Spiele in Deutschland erlaubt, die es einem ermöglichen auch nur ansatzweise einen Menschen auf "grausamste art und weise zu töten" nicht mal ansatzweise. (Oder gibt es spiele wo man menschen mit benzi9n überschütten kann und anzünden kann etc, in deutschland?)

Wie definierst du grausam?
Vielloeicht hat Beckstein da ne andere Definition.
Ich gebe zu ich bin selbst schon verwirrt und weiß gar nicht mehr so genau was in GTA ging und was nicht, aber gab es da nicht auch die Möglichkeit mit Kettensäge oder ähnlichem vorzugehen?
Ich könnte mir schon vorstellen das sowas als grausam empfunden wird.
 

HagenP

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16.12.2006
Beiträge
21
Reaktionspunkte
1
AW: News -

[
eX2tremiousU am 09.03.2007 13:03 schrieb:
cab2006 am 09.03.2007 12:51 schrieb:
Der Bezug zur Kinderpornographie wurde damals sehr unglücklich hergestellt. Beckstein forderte das identische Strafmaß für Hersteller solcher Spiele und hat mit diesem indirekten Gleichnis natürlich aber auch direkt die These aufgebaut, dass Vertreiber von Spielen genauso pervers und unmenschlich handeln wie Kinderschänder, weil eben beide fast identische Strafen bekommen sollen. In einem weiteren Statement von ihm (Quelle? KA.) relativierte er dann diese Formulierung und klärte auf, dass er mit dem identischen Strafmaß nicht die Gruppen gleichstellen wollte, sondern nur empfindlich auf die Schädlichkeit (was zu prüfen wäre) der Spiele hinweisen wollte. Der Begriff "Kinderpornographie" war in dem Zusammenhang einfach zu unpassend, und implizierte eine stark abwertende Sicht auf die Spieler / Hersteller.

Regards, eX!

So langsam fangen diese Wendehälse in der Politik an, mir richtig auf die Nerven zu gehen. Es fällt mir immer häufiger auf (bin ich da eigentlich der Einzige?), dass irgendein Politiker einen tierisch provokanten Komentar vom Stapel lässt und dann erst mal die Reaktion aus der Bevölkerung abwartet. Kommen Proteste, wird alles ganz schnell relativiert, es war nicht so schlimm gemeint und wir haben das ganz falsch verstanden. Ernten die Damen und Herren Zustimmung, wird der Spruch noch weiter zugespitzt. Der Feigling könnte zumindest so viel Hintern in der Hose haben, zu seinen Äußerungen zu stehen. Damit würde er wenigstens nicht seine Glaubwürdigkeit riskieren. Dazu noch das Ding mit dem Wild-West-Duell und er ist seine Anhänger bald ganz los. Außerdem soll er mal an die nächste Legislaturperiode denken. Dann sind auch die momentan noch minderjährigen Gamer stimmberechtigt und die Wahlschlappe ist vorprogrammiert. Außerdem lässt sich ein Landtag auch schon mit 16 wählen und wenn ich die letzten Zahlen richtig im Kopf habe, ist der Prozentsatz der über 18 Jährigen PC-Spieler sowieso gar nicht so gering. Die Jungs in Bayern werden sich noch wundern, in welche Höhen die Wahlbeteiligung plötzlich schnellen wird, wenn dieses Thema zur Debatte steht. es ist mir ohnehin egal wie Beckstein diese Äußerung eigentlich gemeint hat. Der Ton macht die Musik und so, wie er sich ausgedrückt hat, ist mir die Kinnlade ganz ordentlich runter gefallen und so schnell nicht wieder hoch gekommen, als ich dieses Statement zum ersten Mal gelesen habe. Solche Leute sind wirklich der Anfang vom ende.
 

IXS

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.05.2005
Beiträge
2.666
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Am Meisten stimmt mich hierbei nachdenklich, dass in der Regierung Leute sitzen, die echt von unecht nicht unterscheiden können.

Im Normalfall sitzen solche Leute in der Klappse.
 

BLACKDIMMU

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2003
Beiträge
1.018
Reaktionspunkte
0
AW: News -

SYSTEM am 09.03.2007 12:46 schrieb:
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt: Hier können Sie Ihren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

tja wenn sie doch nur die richtigen killerspiele kritisieren würden(postal2 zb), doch das was sie sich vornehmen nehmen ich harmlos(cs zb)


übrigends, rein theoretisch ist pacman auch ein killerspiel, und das ist.. wie alt? 30-40jahre?

bald kommt raus "politiker hat in seiner jugend killerspiele gespielt" :-D
 

HolyPhoenix

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23.01.2007
Beiträge
11
Reaktionspunkte
0
AW: News -

mit dem vernünftigen kritisieren wär ich ja einverstanden, aber davon hab ich bisher noch nichts mitbekommen.

BLACKDIMMU am 09.03.2007 15:26 schrieb:
SYSTEM am 09.03.2007 12:46 schrieb:
übrigends, rein theoretisch ist pacman auch ein killerspiel, und das ist.. wie alt? 30-40jahre?

Pacman erschien 1980, ist also erst siebenundzwanzig jahre jung
nebenbei, das älteste Videospiel ist Pong, erschienen 1972, also auch nur 35
 

MICHI123

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2004
Beiträge
4.067
Reaktionspunkte
52
AW: News -

Boesor am 09.03.2007 14:32 schrieb:
MICHI123 am 09.03.2007 14:28 schrieb:
Dazu heißt es noch aus dem Innenministerium: "Es ist notwendig, in hohem Maße vernünftig und in keiner Weise strafbar, zu kritisieren, dass Computerspiele auf dem Markt sind, die es Spielern ermöglichen, spielerisch und virtuell Menschen auf grausamste Art und Weise zu töten."
mal wieder eine klare Lüge, klar übertrieben. Es sind keinerlei Spiele in Deutschland erlaubt, die es einem ermöglichen auch nur ansatzweise einen Menschen auf "grausamste art und weise zu töten" nicht mal ansatzweise. (Oder gibt es spiele wo man menschen mit benzi9n überschütten kann und anzünden kann etc, in deutschland?)

Wie definierst du grausam?
Vielloeicht hat Beckstein da ne andere Definition.
Ich gebe zu ich bin selbst schon verwirrt und weiß gar nicht mehr so genau was in GTA ging und was nicht, aber gab es da nicht auch die Möglichkeit mit Kettensäge oder ähnlichem vorzugehen?
Ich könnte mir schon vorstellen das sowas als grausam empfunden wird.
Ich meine nicht dass die SPiele nicht durchaus Grausam sind, ich meine, dass sie nicht die GRAUSAMSTEN sind.
Es wurde gleich der superlativ benutzt...

Die Deutsche GTA Versionen wurden afaik alle stark geschnitten, da is nix mit kettensäge oder leute mit flammenwerfer anzünden.
 

rammelwolle

Benutzer
Mitglied seit
01.09.2005
Beiträge
42
Reaktionspunkte
0
AW: News -

außerdem selbst wenn ich in Spielen Menschen mit Kettensägen zerschnipseln kann oder mit Flammenwerfern anzünden ist es meiner Meinung nach immer noch meine Sache. Weil schließlich ist es fiktion und net real und das Leute Amok laufen daran sind nicht die Computerspiele schuld, sondern die Gesellschaft, mit der die Leute net zurecht kommen. und die Gesellschaft kann man net wirklich ändern und solche Spinner wird es auch immer geben, die mit dem ganzen net klarkommen. Daran werden alle Verbote der Welt nix ändern. warum sollen Millionen Menschen denn darunter leiden, daß manche Menschen einfach sich net in die Gesellschaft eingliedern können und sowieso Amok gelaufen wären?
 

Buesel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12.10.2001
Beiträge
183
Reaktionspunkte
0
AW: News -

MICHI123 am 09.03.2007 14:28 schrieb:
Dazu heißt es noch aus dem Innenministerium: "Es ist notwendig, in hohem Maße vernünftig und in keiner Weise strafbar, zu kritisieren, dass Computerspiele auf dem Markt sind, die es Spielern ermöglichen, spielerisch und virtuell Menschen auf grausamste Art und Weise zu töten."
mal wieder eine klare Lüge, klar übertrieben. Es sind keinerlei Spiele in Deutschland erlaubt, die es einem ermöglichen auch nur ansatzweise einen Menschen auf "grausamste art und weise zu töten" nicht mal ansatzweise. (Oder gibt es spiele wo man menschen mit benzi9n überschütten kann und anzünden kann etc, in deutschland?)

Töten ist immer grausam. Ob ich jemanden erschieße oder mit Benzin überschütte und dann anzünde macht da keinen großen Unterschied.
 

IXS

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.05.2005
Beiträge
2.666
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Buesel am 09.03.2007 18:04 schrieb:
Töten ist immer grausam. Ob ich jemanden erschieße oder mit Benzin überschütte und dann anzünde macht da keinen großen Unterschied.

In der Realität ist es das.
Ich habe aber noch kein Computerspiel gesehen, in dem ein Mensch so behandelt wird.
Geht man vom "Abbild" eines Menschen aus, ist sogar das nicht der Fall. Jeder Film ist realistischer, aber auch schon nicht reell.
 

Runord

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
05.12.2005
Beiträge
156
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Shas0 am 09.03.2007 13:14 schrieb:
Die Wissen genausogut wie wir, dass die Spiele NICHT dran Schuld sind. Aber was bringt einem mehr Aufmerksamkeit und eine Chance auf Wiederwahl, wenn man nicht was erreicht?

Schuld sind ganz klar die Killerspiele, die unwissenden Personen nehmen dies unseren schönen Politikern ab und entwickeln Sympathie. Da die größte Zielgruppe der Gamer an die 18 Jahre grad erst hinanreicht, werden die Parteien auch kaum Stimmenrückgang erwarten, wozu auch, unter 18 können die Leute eh nicht wählen.
Man ist sich zu fein, das Problem, was dem Land echt im Rachen liegt, und zwar die von den Amokläufern schon erwähnten Probleme der Sozialisierung, Gesellschaft, des Bildungswesens und der Betreuung, sowie Fachkompetenz der Authoritäten zu verbessern. Der Aufwand, unser System dessen Probleme zu beheben, wäre viel zu hoch, und so schreitet man auf die Scheintaten über.

Ich würde mich, auch wenn es sakastisch und abstößig klingt, über verhäufte Amokläufe nach den Beschlusszustimmungen zu den bayrischen Entwürfen freuen. Ich glaube, dann wachen so manche Leute auf und denken nach.


Bei Spielen, die echt hirnrissig sind, unter anderem würde ich da Postel nennen, die gehören auch echt verboten, und auf dem Index steht das Spiel ohnehin schon lange. Also, normal Shooter wie CS, HL, Doom, Unreal oder Sonstige sind durch die Äußerungen der Politiker in der Hinsicht ebenso solche Spiele, und genau da sollte man strikt trennen.




Oder einfach ausgedrückt, wir gamer sind hier das bauernopfer in einer miesen politsache. ;) ;)
 

Runord

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
05.12.2005
Beiträge
156
Reaktionspunkte
0
AW: News -

MICHI123 am 09.03.2007 14:28 schrieb:
Dazu heißt es noch aus dem Innenministerium: "Es ist notwendig, in hohem Maße vernünftig und in keiner Weise strafbar, zu kritisieren, dass Computerspiele auf dem Markt sind, die es Spielern ermöglichen, spielerisch und virtuell Menschen auf grausamste Art und Weise zu töten."
mal wieder eine klare Lüge, klar übertrieben. Es sind keinerlei Spiele in Deutschland erlaubt, die es einem ermöglichen auch nur ansatzweise einen Menschen auf "grausamste art und weise zu töten" nicht mal ansatzweise. (Oder gibt es spiele wo man menschen mit benzi9n überschütten kann und anzünden kann etc, in deutschland?)


doch das gibts. ist kein benzin sonder pech. musste ner wache an kopf werfen und dann mitm feuerpfeil draufschiessen . zu sehen in dark messhia of might & magic.
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.128
Reaktionspunkte
763
AW: News -

BLACKDIMMU am 09.03.2007 15:26 schrieb:
tja wenn sie doch nur die richtigen killerspiele kritisieren würden(postal2 zb),
pah, das kritistert, wer's nicht begreift. und noch viel mehr, wer's nicht gespielt hat.
 
Oben Unten