• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

News - "Killerspiele": Erwin Huber: "Die Videospielindustrie ist für Bayern von hoher Bedeutung"

Administrator

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
07.03.2011
Beiträge
14.394
Reaktionspunkte
0
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,601109
 

Maria-Redeviel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.09.2006
Beiträge
1.050
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Wenns Killerspiele gut sind für Arbeitspltze dann können sie ja nicht mehr unmoralsich sein!
 

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.380
Reaktionspunkte
5.805
AW: News -

Och, sobald man einem bayrischen Politiker klar macht, dass da *Arbeitsplätze* dran hängen, wird die eigene Argumentation gaaaaanz schnell überarbeitet... :rolleyes:

Gruss,
Bremse
 

Boesor

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.02.2005
Beiträge
14.487
Reaktionspunkte
2
AW: News -

Spassbremse am 10.05.2007 15:46 schrieb:
Och, sobald man einem bayrischen Politiker klar macht, dass da *Arbeitsplätze* dran hängen, wird die eigene Argumentation gaaaaanz schnell überarbeitet... :rolleyes:

Gruss,
Bremse

Habt ihr überhaupt den Artikel gelesen?
 

bullveyr

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.08.2006
Beiträge
542
Reaktionspunkte
1
AW: News -

Boesor am 10.05.2007 15:51 schrieb:
Spassbremse am 10.05.2007 15:46 schrieb:
Och, sobald man einem bayrischen Politiker klar macht, dass da *Arbeitsplätze* dran hängen, wird die eigene Argumentation gaaaaanz schnell überarbeitet... :rolleyes:

Gruss,
Bremse

Habt ihr überhaupt den Artikel gelesen?
anscheinend wohl nicht
 
B

Boneshakerbaby

Gast
AW: News -

Boesor am 10.05.2007 15:51 schrieb:
Habt ihr überhaupt den Artikel gelesen?

Jepp, da steht am Ende" bei seinen Sohn." Dem ist kein Deutsch. Aber das eigentlich Erschreckende ist, der Mann hat sich vermehrt. ;)
 

SebastianThoeing

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.05.2006
Beiträge
6.587
Reaktionspunkte
15
Website
www.pcgames.de
AW: News -

Boneshakerbaby am 10.05.2007 15:59 schrieb:
Boesor am 10.05.2007 15:51 schrieb:
Habt ihr überhaupt den Artikel gelesen?

Jepp, da steht am Ende" bei seinen Sohn." Dem ist kein Deutsch. Aber das eigentlich Erschreckende ist, der Mann hat sich vermehrt. ;)

Dem ist devinif nein deutsch Sprache... :) Doof nur, dass unser CMS grad Down ist... :(
 

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.380
Reaktionspunkte
5.805
AW: News -

Boesor am 10.05.2007 15:51 schrieb:
Spassbremse am 10.05.2007 15:46 schrieb:
Och, sobald man einem bayrischen Politiker klar macht, dass da *Arbeitsplätze* dran hängen, wird die eigene Argumentation gaaaaanz schnell überarbeitet... :rolleyes:

Gruss,
Bremse

Habt ihr überhaupt den Artikel gelesen?

Klar, wieso fragst Du?

Ich wollte damit lediglich ausdrücken, dass ein Spiel politisch ganz schnell vom "Killerspiel" zum "normalen, hochwertigen Softwaretitel" geadelt kann, sobald nur
Wirtschaftsinteressen dahinter stehen. Dem User kann's egal sein, mittlerweile hat sich ja eh (mal wieder) rauskristallisiert, dass die Killerspieldebatte nur eine Scheindebatte gewesen ist...viel Lärm um nichts.

Gruss,
Bremse
 

Boesor

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.02.2005
Beiträge
14.487
Reaktionspunkte
2
AW: News -

Spassbremse am 10.05.2007 16:10 schrieb:
Klar, wieso fragst Du?

Ich wollte damit lediglich ausdrücken, dass ein Spiel politisch ganz schnell vom "Killerspiel" zum "normalen, hochwertigen Softwaretitel" geadelt kann, sobald nur
Wirtschaftsinteressen dahinter stehen. Dem User kann's egal sein, mittlerweile hat sich ja eh (mal wieder) rauskristallisiert, dass die Killerspieldebatte nur eine Scheindebatte gewesen ist...viel Lärm um nichts.

Gruss,
Bremse

Na weil doch genau das nicht passiert.
Grob ist seine Position doch: Killerspiel :hop:
"normale" Spiele :top:
 

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.380
Reaktionspunkte
5.805
AW: News -

Boesor am 10.05.2007 16:14 schrieb:
Na weil doch genau das nicht passiert.
Grob ist seine Position doch: Killerspiel :hop:
"normale" Spiele :top:

Wir reden anscheinend aneinander vorbei.
=)

Es gibt ja bis heute keine gültige Definition, was denn ein Killerspiel nun überhaupt ist. Ein Ego Shooter? Ein Strategiespiel? Ein Rollenspiel?

Die meisten Leute würden vielleicht einen Titel wie "Crysis" als Killerspiel bezeichnen. Wenn dieser Titel nun aber in Bayern produziert würde (wird er nicht mehr, Crytek ist ja von Coburg nach Frankfurt umgezogen) könnte es sehr schnell passieren, dass der Begriff "Killerspiel" vom Tisch ist - genauso, wie Beckstein schon vor einer ganzen Weile seine Meinung zu CS revidiert hat. :rolleyes:

Fazit: es geht immer nur um Wählerstimmen. Ist ein Thema gerade populär, entsprechend medienpräsent, versuchen die meisten Politiker sich damit zu profilieren, in dem sie eine Position dafür oder dagegen beziehen, je nachdem welche Wählerzielgruppe sie haben.

Deshalb tendieren konservative Politiker dazu, Dinge, die ihrer Wählerschaft (vorwiegend älter) suspekt erscheinen, zu verteufeln, während sich z.B. Grüne und Liberale eher dafür aussprechen, weil sie ihre Hauptwählerschaft bei den eher Jüngeren suchen... :)

Das ist natürlich jetzt alles stark vereinfacht, aber im Prinzip sind das schon die Mechanismen.

Gruss,
Bremse
 
P

pilzbefall

Gast
AW: News -

Spassbremse am 10.05.2007 16:27 schrieb:
Boesor am 10.05.2007 16:14 schrieb:
Na weil doch genau das nicht passiert.
Grob ist seine Position doch: Killerspiel :hop:
"normale" Spiele :top:

Wir reden anscheinend aneinander vorbei.
=)

Es gibt ja bis heute keine gültige Definition, was denn ein Killerspiel nun überhaupt ist. Ein Ego Shooter? Ein Strategiespiel? Ein Rollenspiel?

Die meisten Leute würden vielleicht einen Titel wie "Crysis" als Killerspiel bezeichnen. Wenn dieser Titel nun aber in Bayern produziert würde (wird er nicht mehr, Crytek ist ja von Coburg nach Frankfurt umgezogen) könnte es sehr schnell passieren, dass der Begriff "Killerspiel" vom Tisch ist - genauso, wie Beckstein schon vor einer ganzen Weile seine Meinung zu CS revidiert hat. :rolleyes:

Fazit: es geht immer nur um Wählerstimmen. Ist ein Thema gerade populär, entsprechend medienpräsent, versuchen die meisten Politiker sich damit zu profilieren, in dem sie eine Position dafür oder dagegen beziehen, je nachdem welche Wählerzielgruppe sie haben.

Deshalb tendieren konservative Politiker dazu, Dinge, die ihrer Wählerschaft (vorwiegend älter) suspekt erscheinen, zu verteufeln, während sich z.B. Grüne und Liberale eher dafür aussprechen, weil sie ihre Hauptwählerschaft bei den eher Jüngeren suchen... :)

Das ist natürlich jetzt alles stark vereinfacht, aber im Prinzip sind das schon die Mechanismen.

Gruss,
Bremse

unterschreib ich. Nur wäre zu ergänzen, daß die Journalisten das Mikro bzw die Kamera direkt wegreißen, wenn mal ein Politiker etwas differenzierter sein will. Schlagzeilengeschäft, dem sich auch die Politiker anpassen.
 

MMuckel

Benutzer
Mitglied seit
01.10.2007
Beiträge
30
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Huber ist nur geschickter als Beckstein, er sagt das er die Position von Beckstein unterstützt, verpackt es aber besser. Gesagt hat er das übrigens anlässlich einer Branchenveranstaltung, wo er sicher gegen Honorar aufgetreten ist und eine Rede gehalten hat oder so...


Jetzt registrieren!

www.gamingisnotacrime.de
 

Boesor

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.02.2005
Beiträge
14.487
Reaktionspunkte
2
AW: News -

Spassbremse am 10.05.2007 16:27 schrieb:
Boesor am 10.05.2007 16:14 schrieb:
Na weil doch genau das nicht passiert.
Grob ist seine Position doch: Killerspiel :hop:
"normale" Spiele :top:

Wir reden anscheinend aneinander vorbei.
=)

Es gibt ja bis heute keine gültige Definition, was denn ein Killerspiel nun überhaupt ist. Ein Ego Shooter? Ein Strategiespiel? Ein Rollenspiel?

Tja, das ist natürlich eine Frage der Interpretation, ich habe Becksteins Worte immer so verstanden das er sich um Ego Shooter sorgt.
Allerdings habe ich Beckstein auch nie als Teufel in Person gesehen.
 

N-o-x

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.02.2007
Beiträge
897
Reaktionspunkte
0
AW: News -

... dass man den Videospielmarkt nicht allein auf die oft angesprochenen "Killerspiele" reduzieren darf ... welches sich besonders für qualitativ hochwertige und pädagogisch wertvolle Software einsetzen will ... um inhaltlich anspruchsvolle Produkte zu entwickeln

Wie jetzt?
Pädagogisch wertvolle Spiele für (mündige!!!) Erwachsene? Der gute Mann scheint übersehen zu haben, dass der Markt seit Jahren nicht mehr nur aus Konsumenten unter 20Jahre besteht.

Spiele wie FEAR und GTA San Andreas fand ich inhaltlich zudem sehr anspruchsvoll, möchte in Zukunft auch nicht drauf verzichten und dennoch sind diese Spiele seitens der bayrischen Regierung typische Beispiele für ein Killerspiel.
 

Razor

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.01.2006
Beiträge
710
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Spcial am 10.05.2007 18:16 schrieb:
Razor am 10.05.2007 16:21 schrieb:
Sebi0704 am 10.05.2007 15:39 schrieb:
Gaming is not a crime!

Spinn' ich oder wird seit neuestem Intellitxt auch im Forum eingesetzt ?
:hop:

Du hast doch Firefox dann installiert dir doch noch Adblock Plus dazu.

mfg

Hab ich auch, allerdings habe ich Firefox grade neuinstalliert und muss die Extentions noch reinladen (hab bis jetzt nur die wichtigsten wieder drin gehabt ^^ ) und da ist mir das erst aufgefallen...is das schon länger so ? Fände ich echt schade, auf der Page ging es ja noch, aber im Forum nun auch...
 

Spcial

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.12.2005
Beiträge
787
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Razor am 10.05.2007 18:34 schrieb:
Spcial am 10.05.2007 18:16 schrieb:
Razor am 10.05.2007 16:21 schrieb:
Sebi0704 am 10.05.2007 15:39 schrieb:
Gaming is not a crime!

Spinn' ich oder wird seit neuestem Intellitxt auch im Forum eingesetzt ?
:hop:

Du hast doch Firefox dann installiert dir doch noch Adblock Plus dazu.

mfg

Hab ich auch, allerdings habe ich Firefox grade neuinstalliert und muss die Extentions noch reinladen (hab bis jetzt nur die wichtigsten wieder drin gehabt ^^ ) und da ist mir das erst aufgefallen...is das schon länger so ? Fände ich echt schade, auf der Page ging es ja noch, aber im Forum nun auch...

ja, ist jetzt schon länger so. naja, mir ist es nur aufgefallen weil es mal einen thread dazu gab. :B adblock plus ist wohl das beste was es gibt.

mfg
 
U

upadLord

Gast
AW: News -

intellitext lässt sich aber am besten mit noscript blocken.. :hint:
 

MitgliedohneName

Benutzer
Mitglied seit
08.01.2007
Beiträge
62
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Zitat: Nett zu wissen: Huber selbst spielt keine Videospiele. Er informiert sich seiner Aussage nach bei seinem Sohn über die Entwicklung in der Industrie.

Klasse Job macht der Herr Huber dort.
Der Herr bekommt dafür Geld über etwas zu berichten wovon der gute Mann keine Ahnung hat. Dieses nötige Wissen bekommt er von einem Laien( stelle die Behauptung mal in den Raum, da ja nicht angegeben ist, was der Sohnemann macht) und versucht darüber so Selbstbewusst zu reden als wenn er von der Materie *die* Ahnung hat. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.
Hat ja leicht etwas vom US-Arbeitsmarkt - nichts gelernt aber alles können.
 
T

TheChicky

Gast
AW: News -

MitgliedohneName am 10.05.2007 23:02 schrieb:
Zitat: Nett zu wissen: Huber selbst spielt keine Videospiele. Er informiert sich seiner Aussage nach bei seinem Sohn über die Entwicklung in der Industrie.

Klasse Job macht der Herr Huber dort.
Der Herr bekommt dafür Geld über etwas zu berichten wovon der gute Mann keine Ahnung hat. Dieses nötige Wissen bekommt er von einem Laien( stelle die Behauptung mal in den Raum, da ja nicht angegeben ist, was der Sohnemann macht) und versucht darüber so Selbstbewusst zu reden als wenn er von der Materie *die* Ahnung hat. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.
Hat ja leicht etwas vom US-Arbeitsmarkt - nichts gelernt aber alles können.

Ich denke sein Sohn ist ein typischer Spielertyp, wie du. Der kennt sich also mindestens genauso gut aus wie jeder selbsternannte Experte.
 
Oben Unten