News - iPhone 4: "Es gibt kein Empfangsproblem", sagt Steve Jobs - Neuer Verkaufsrekord

SebastianThoeing

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.05.2006
Beiträge
6.588
Reaktionspunkte
15
Website
www.pcgames.de
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,760226
 

Falk_Jeromin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.12.2006
Beiträge
990
Reaktionspunkte
3
Website
www.ilovegaming.de
ich bin gespannt, ob sich das wirklich per Software beheben lässt - wahrscheinlich wird die Anzeige einfach künstlich nach oben verschoben, sodass die Balken nicht mehr so schnell verschwinden.
 

Twyki

Benutzer
Mitglied seit
24.11.2009
Beiträge
79
Reaktionspunkte
0
wenn es wirklich an der Bauweise des smartphones liegt hilft ein software update da nur geringfügig... ich sehe das wie Falk_Jeromin .. die ändern einfach die animation oder so..
wirklich was dagegen machen könne sie nur in dem sies zurückrufen .. viel spaß bei 1,5 mio modellen ...
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.122
Reaktionspunkte
6.235
AW: News - iPhone 4:

wenn es wirklich an der Bauweise des smartphones liegt hilft ein software update da nur geringfügig... ich sehe das wie Falk_Jeromin .. die ändern einfach die animation oder so..
wirklich was dagegen machen könne sie nur in dem sies zurückrufen .. viel spaß bei 1,5 mio modellen ...
Das meinte er doch, dass per Softwareupdate die verschwindenen Balken eben 'verlangsamt' werden bzw. die Einstufung der Balken geändert wird.

Ich hab vor ein paar Tagen gelesen, dass wenn man das iPhone 4 so hält das alle Balken verschwinden, so kann man immer noch telefonieren, trotz null Balken in der Anzeige.
 

b34v13s

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
08.06.2010
Beiträge
250
Reaktionspunkte
7
Ich denke eher das mit dem neuen OS ein Baseband wechsel bzw. anderer Kopierschutz kommt und das nichts bei dem Empfang ändern wird (ausser wie unten beschrieben die Balkendarstellung bzw. Einstuffung). Zu dem neuen OS Update ist halt heftig wenn keine 24 Stunden nach Release beireits alles gehackt wurde (sogar Multitasking funktioniert bei 3g obwohl Apple behauptete das das alte 3g dies nicht schaffen würde) und das alle alten Broadbands (die vorher nicht unlockbar waren) auf einmal unlockbar sind...
 

th_h_hexley

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.05.2010
Beiträge
436
Reaktionspunkte
5
AW: News - iPhone 4:

(sogar Multitasking funktioniert bei 3g obwohl Apple behauptete das das alte 3g dies nicht schaffen würde) und das alle alten Broadbands (die vorher nicht unlockbar waren) auf einmal unlockbar sind...
Die Frage ist nicht ob, sondern wie gut Multitasking funktioniert, mein 3G ist auch ohne die neuen Features manchmal extrem träge. Liegt in erster Linie an Mobile Safari, der halt Multitasking von Hause aus kann und relativ viel Arbeitsspeicher belegt. Wenn man alle offen Webseiten schliesst, läuft wieder alles flüssig.
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.122
Reaktionspunkte
6.235
AW: News - iPhone 4:

Zu dem neuen OS Update ist halt heftig wenn keine 24 Stunden nach Release beireits alles gehackt wurde (sogar Multitasking funktioniert bei 3g obwohl Apple behauptete das das alte 3g dies nicht schaffen würde) 
Das  iOS 4 gabs schon Wochen vorher zum Testen, wenn jetzt ein Tester diesen Leuten dieses Update zugespielt hat ( und so war es auch ) und der Jailbreak war bereits fertig.

Er wurde nur nicht veröffentlicht, damit Apple keine Zeit hat auf den neuen Jailbreak zu reagieren.

Des Weiteren gab es, auf gejailbreakten Geräten, bereits Multitasking. Das dazu notwendige Programm ist gerade mal 30kbyte groß & funktioniert wunderbar.

Diese Aussage ist einfach ein "Fakt", den Jobs hinstellt. Sie sind der Meinung, dass das 2G ( iphone / ipod ) eben zu schwach für 'echtes' Multitasking ist. Sie haben eben keine Lust, dass der Support mit Anfragen wie "ich hab fünfhundert Programme im Hintergrund und nichts geht mehr!!11eins" überschwemmt wird. ;)
 

Leomaior

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13.09.2007
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
Also, ich denke es handelt sich Tatsächlich um ein Software Fehler! Bezüglich der Antennen Verlegung. So müssen die Antennen technisch eine exakte Länge einhalten. Was wiederum bedeutet, das sie gar nicht (wie in einem anderem PCG Bericht geschrieben) nur in der Linken unteren Ecke sein kann. Sondern ein ganzer Abschnitt des Rahmens betroffen sein müsste! Hier sieht man als erstes schon mal wieder, das die wenigsten die groß im Inet Meckern, ahnung haben wo von sie Schreiben.
In Anbetracht dessen, das es schon beim 3GS komische Empfangsfehler gab (Empfang geht nach einem Gespräch erst mal auf 0% zurück und kommt erst nach ca. 40-60sek wieder. Oder: 3G Aktivierung/Deaktivierung Reagiert manchmal erst nach Minuten wenn überhaupt bzw. die Einstellung springt von selber zurück. Oder auch: iPhone muss manchmal neugestartet werden nach dem man es aus dem Flug-Modus geholt hat. Weil es sonst kein Netz mehr findet!). Wundert mich die aussage das es sich um einen Software Fehler handelt nicht wirklich. Da ich selber schon solche offensichtlichen Software Bugs beim 3GS mit OS 3.1.3 bzw. mit OS 4 (wo es sogar schlimmer wurde gegenüber OS 3.1.3!) beobachten konnte. Und mein iPhone 4 exakt genau so halte wie mein iPhone 3gs zuvor, nämlich exakt so wie es Beschrieben wurde und wo es dann zu Fehlern kommen soll. Halte ich das für notorisches Geschwafel von Leuten die nur einen Hardware Fehler finden wollen… ;)
 

infinityloop

Benutzer
Mitglied seit
06.06.2007
Beiträge
33
Reaktionspunkte
3
Das Problem liegt im iOS4.
Das hat auch der heise Verlag bereits berichtet. Durch einen Bug wird der Empfangspegel "falsch berechnet", und es kommt zum "kein Netz" Problem.

Das selbe Problem titt bei vielen Nutzern eines iPhone 3G(S) seit dem Update auf iOS4 _ebenfalls_ auf.
 
Oben Unten