News - Indizierung: Counter-Strike-Entscheidung vertagt - Neuer Termin

MasterOfDarkness

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
26
Reaktionspunkte
0
Die BPjS is so ne Behörde die kein Schwein braucht und nur Sinnlos Steuergelder verschwendet ! "Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften " wenn ich das schon höre schwillt mir der Kamm ! Die Eltern sollen sich darum kümmern was ihre Kinder lesen oder spielen, die haben sie ja schließlich auch gemacht, und wenn sie das nicht tun dann is das deren Problem und nicht die des Staates oder einer dämlichen Institution ! Und außerdem verbieten die das Zeug ja nich nur für die "Jugend" sondern für "Alle" was mir den Kamm nóch weiter schwellen lässt ! Für die Kinder könnt ichs ja gerade noch verstehen aber für die die alt genug sind selbst zu entscheiden was sie tun ... Das geht meiner Meinung nach entschieden zu weit ! Diese Institution sollte Nicht BPjS heißen sondern BPBB - Bundesprüfstelle für die Bevormundung der Bürger oder BPvS - Bundesprüfstelle zum versauen von Spielen oder BPeSi - Bundesprüfstelle die einfach SINNLOS ist !!

Huuuuuu ! Das war nötig .....
 

System

System
Mitglied seit
03.06.2011
Beiträge
15.214
Reaktionspunkte
11
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,44410
 

Phade

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
08.01.2002
Beiträge
281
Reaktionspunkte
0
C-Strike Bonus

Erster.
Aber im Ernst. Ich halte den wahren Grund für due Verschiebung der Entscheidung für ein sehr postives Zeichen. Die Bundesprüfstelle wurde zumindest noch einmal nachdenklich gestimmt, nachdem sich so viele Fans für das Game eingesetzt haben. Dies könnte ein bedeutender Schritt in die Zukunft sein, wenn die Behörde einsieht, dass man Gesetze nicht am Bürger vorbei erlassen sollte. Jedenfalls habe ich bisher noch nicht von einem Zögern der BPJS gehört.
Sollte das einer der Entscheidungsträger lesen: Das soll nicht als Schwäche ausgelegt werden ;)!
 

Drakoon

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15.07.2001
Beiträge
15
Reaktionspunkte
0
AW: C-Strike Bonus

die indizierung treffen zum glück nur spiele die richtig gut sind! Siehe unreal tournament. ich bin dafür dass cs nicht indiziert wird, weil dann die ganzen kiddies nicht die ut server besetzen. der ganze wirbel ob oder nicht indiziert werden soll ist nicht gerechtfertigt. leute es geht hier blos um cs ein spiel für kinder, rusher und nicht teamfähigen einzelspielern also warum denn ganzen aufwand?
 

Messias_Of_Holo

Benutzer
Mitglied seit
02.02.2002
Beiträge
30
Reaktionspunkte
0
AW: C-Strike Bonus

Hm also das würde ich nun so net sagen. Das CS was für Kiddis is aber naja jeder sieht des anders.

Ich fand die Indizierung von UT schon albern aber wenn die nun auch noch CS wollen dann kommt mir doch echt der Gedanke das die da mit einem großem Eimer voll Spiele sitzen und alle paar Tage mal eins ziehen und dass dann weg hollen :) (kleiner schertz :))
 
P

Paralyta

Guest
Also hier gibt es im Forum einige Nullchecker zuviel.
Es wäre schade wenn nach UT noch CS indiziert würde, da CS wie kein anderes Spiel (außer Starcraft in Korea) den E-Sport in der ganzen Welt vorangebracht hat. Wer sagt, dass CS nur für Kiddies ist, hat 0 Ahnung. Das sind wahrscheinlich die Leute, die bei CS keinen Erfolg hatten ;)
Es gibt in beiden Lagern, UT und CS, Kinder und Erwachsene.
Außerdem ist die BPjS keine unnütze Sache. Wenn solche perversen Spiele wie Blood 2 oder Soldier of Fortune nur wegen den Splattereffekten gezockt werden, verstehe ich manchmal die Aufregung der Behörde. Außerdem ist die Behörde auch für das Verbot rechtsradikaler und linksradikaler und gewalttätiger Videos und Musik verantwortlich. Und das ist wohl nicht so sinnlos, oder?
 
TE
M

MasterOfDarkness

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
26
Reaktionspunkte
0
Außerdem ist die Behörde auch für das Verbot rechtsradikaler und linksradikaler und gewalttätiger Videos und Musik verantwortlich. Und das ist wohl nicht so sinnlos, oder?

Nagut ! Aber dann sollen die sich darauf konzentrieren und nicht den Leuten ,die alt genug sind um selbst zu entscheiden was sie tun wollen und was nich, den Spielspass zu verderben und sie zu bevormunden !
 

locutusvonborg

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
06.06.2001
Beiträge
296
Reaktionspunkte
0
Außerdem ist die BPjS keine unnütze Sache. Wenn solche perversen Spiele wie Blood 2 oder Soldier of Fortune nur wegen den Splattereffekten gezockt werden, verstehe ich manchmal die Aufregung der Behörde. Außerdem ist die Behörde auch für das Verbot rechtsradikaler und linksradikaler und gewalttätiger Videos und Musik verantwortlich. Und das ist wohl nicht so sinnlos, oder?
jugendschutz muss sein! aber in der form wie er heute praktiziert wird (der mündige bürger ist ja massiv betroffen), sollte er auf alle fälle grüdlich überdacht werden!
 
K

King2500

Guest
mal ne andre frage:

gab es jemals ein spiel für das ein indizierungsantrag vorlag, das dann nicht inidiziert wurde ???
 
Y

Ygriega

Guest
mal ne andre frage:

gab es jemals ein spiel für das ein indizierungsantrag vorlag, das dann nicht inidiziert wurde ???

Ja, zum Beispiel Dungeon Keeper.

Trotzdem: Wenn die BPjS konsequent wäre, müßte sie CS indizieren, was hoffentlich passieren wird.

Es geht bei der Entscheidung nämlich nicht darum, ob das Spiel jetzt so förderlich für die E-Sport-Szene war (daß ich nicht lache), oder ob ein paar pubertierende Kiddies um ihre liebste Freizeitbeschäftigung sorgen, sondern, ob das Spiel nach gegenwärtigen deutschen Gesetzen jugendgefährdend ist (d.h. Spielziel nur erreichbar durch Töten, Glorifizierung von Selbstjustiz usw.)
 

Achzo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.10.2007
Beiträge
1.265
Reaktionspunkte
336
mal ne andre frage:

gab es jemals ein spiel für das ein indizierungsantrag vorlag, das dann nicht inidiziert wurde ???

Ja, zum Beispiel Dungeon Keeper.

Trotzdem: Wenn die BPjS konsequent wäre, müßte sie CS indizieren, was hoffentlich passieren wird.

Es geht bei der Entscheidung nämlich nicht darum, ob das Spiel jetzt so förderlich für die E-Sport-Szene war (daß ich nicht lache), oder ob ein paar pubertierende Kiddies um ihre liebste Freizeitbeschäftigung sorgen, sondern, ob das Spiel nach gegenwärtigen deutschen Gesetzen jugendgefährdend ist (d.h. Spielziel nur erreichbar durch Töten, Glorifizierung von Selbstjustiz usw.)

Jugendgefährdend? PC-Spiele? JA! Aber nicht die meisten indizierten Spiele. UT, CS, Q3A alles Spiele die wirklich nicht indiziert werden müssen (gemusst worden sein ;) ).
Das Spielziel ist in 99% aller Spielen, seine Gegner zu besiegen. Ob ich jetzt so ein niedliches Äffchen spiele und mit Bananen auf Bienen werfe. Ich "töte" in gewisser Weise immer.

Jugendgefährdend ist es IMO dann, wenn man ein Spiel nicht spielt, um es zu "spielen", sondern um das "Blut" zu sehen.

Und das ist in den meisten der Spielen nicht der Fall.

Entscheidend falsch läuft einfach das, daß man als Volljähriger extreme Nachteile hat, sowohl beim Kauf, als auch beim Spielen (deutsche patches, ja genau) & Multiplayerpspielen (dt. Server).

Sicher, wenn sie konsequent sind, müssten sie cs zensieren. Ich glaube aber fast, daß sie sich das einfach nicht trauen, denn es sind einfach zu viele Stimmen gegen sie.

Gruß
Achzo
 
Y

Ygriega

Guest
Jugendgefährdend? PC-Spiele? JA! Aber nicht die meisten indizierten Spiele. UT, CS, Q3A alles Spiele die wirklich nicht indiziert werden müssen (gemusst worden sein ;) ).
Das Spielziel ist in 99% aller Spielen, seine Gegner zu besiegen. Ob ich jetzt so ein niedliches Äffchen spiele und mit Bananen auf Bienen werfe. Ich "töte" in gewisser Weise immer.

Jugendgefährdend ist es IMO dann, wenn man ein Spiel nicht spielt, um es zu "spielen", sondern um das "Blut" zu sehen.

Und das ist in den meisten der Spielen nicht der Fall.

Entscheidend falsch läuft einfach das, daß man als Volljähriger extreme Nachteile hat, sowohl beim Kauf, als auch beim Spielen (deutsche patches, ja genau) & Multiplayerpspielen (dt. Server).

Sicher, wenn sie konsequent sind, müssten sie cs zensieren. Ich glaube aber fast, daß sie sich das einfach nicht trauen, denn es sind einfach zu viele Stimmen gegen sie.

So sehe ich das auch. Gleich in mehrfacher Hinsicht.

Erstens tötet man im Spiel wirklich zu 99%. Ich mußte meiner Schwester klarmachen, daß selbst Rayman auch die bösen Feinde verhauen muß, um das Spielziel zu erreichen. Sonst wurde immer an Q3A, UT, SoF, RtCW, DeusEx (KEIN CS!!!, da leg ich Wert drauf!) und eben Dungeon Keeper ;) rumgemeckert, von wegen wie brutal das ganze doch ist (gut ist es ja zum Teil auch, aber das sind andere Sachen auch).

Zweitens: Wenn man ein Spiel für unter 18-jährige nicht zugänglich machen will, dann konsequent, aber dann bitte keine besonderen Nachteile für die Erwachsenen.

Was spricht eigentlich gegen eine Regelung wie bei Videofilmen? Ne verbindliche im Jugendschutzgesetz vorgeschriebene Regelung für Altersbeschränkungen.
Und dann im Laden für über 18-jährige zugängliche Abteilung oder von mir aus nur ein Regal (gibts für DVDs z.B. bei Müller), wo ich dann die Sachen auch kaufen kann.

Aber in Sachen CS hoffe ich immer noch auf Gerechtigkeit...
 

Nali_WarCow

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.10.2000
Beiträge
13.778
Reaktionspunkte
0
Trotzdem: Wenn die BPjS konsequent wäre, müßte sie CS indizieren, was hoffentlich passieren wird.

Es geht bei der Entscheidung nämlich nicht darum, ob das Spiel jetzt so förderlich für die E-Sport-Szene war (daß ich nicht lache), oder ob ein paar pubertierende Kiddies um ihre liebste Freizeitbeschäftigung sorgen, sondern, ob das Spiel nach gegenwärtigen deutschen Gesetzen jugendgefährdend ist (d.h. Spielziel nur erreichbar durch Töten, Glorifizierung von Selbstjustiz usw.)

Das sehe ich auch so. Wenn schon dann bitte konsequent. Es soll von der BPjS ja nicht aus "wirtschaftlichen" Gründen entschieden werden, sondern wie bei allen Games ob es jugendgefährdend ist oder nicht.
CS und z.B. UT unterscheiden sich nun nicht sehr voneinander - so ist zumindest meine Meinung. In beiden Games ist Teamplay wichtig (bis auf DM bei UT), man tötet, etc. Dazu kommen bei CS noch realistischere Waffen, etc.
Das einzigste was mich an der ganzen Indizierung stöhrt ist, daß man auch als über 18 jähriger unter der Indizierug zu leiden hat (schwere Erreichbarkeit, keine Berichte, etc.).
Und generell würde ich erstmal sagen, daß kein 12 Jähriger was an CS, UT, etc. zu suchen hat. Es klingt zwar grausam aber das muß doch nun nicht sein. Da gibt es doch auch andere Games.
 
U

Unlimit3d

Guest
mir isses egal obs indiziert wird, hat doch fast keine folgen,
gezockt werden darf es trotzdem und mehr will ich gar net...
man darf halt nur keine werbung mehr drüber machen und kann es nur noch "unterm ladentisch" kaufen? na und is doch latten
 
S

Solid_Snake_GM

Guest
Wieso jetzt erst?

Counterstrike gibt es schon seit drei jahren, warum indizieren die das jetzt erst? RTCW wurde sofort gekürzt und UNreal 2 ist schon vor Release gekürzt!
 

Drakoon

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15.07.2001
Beiträge
15
Reaktionspunkte
0
AW: Wieso jetzt erst?

e-sport, cs, wo is e-sport den von kindern und bpjs abhängig? seit wann entscheiden blutspritzer oder bpjs entschärfte spiele über den e-sport? ich glaube das hier ganz andere 0-cheker sind. cs gehört nicht indiziert damit die guten und erwachsenen spieler sich anderen spielen und mods beschäftigen. wer erzählt und davon überzeugt is dass cs die e-sport scene entscheidend geprägt hat hat wohl noch nich bei einem us lan turnier mitgemacht... oder warum spielen die da drüben so viel strike-force, tactical ops und infiltration? doch nich weil cs das e-sport geschäft antreibt...
 
Oben Unten