• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

News - Gewalt-Diskussion: Bundesregierung spielt mit

C

Chakotay

Gast
Jaja - ihr seid scheinbar auch nicht besser als Bild-Zeitung & Co - ich zitiere jetzt einfach mal die Überschrift der Seite, auf der der Download zuerst Angeboten wurde:

"08. April 2002

Neues PC-Spiel mit Findulin

Das 21. Jahrhundert ist das Jahrhundert des Internets. Das Netz ist schon heute Wachstumsmotor und Jobmaschine. Die Dynamik des Internets ist nach wie vor atemberaubend. Seine Möglichkeiten sind überwältigend. Ein jeder will dabei sein. "

Das Datum?

Schaut euch mal das Original an:
http://www.bundeskanzler.de/findulin-.7698.64292/Neues-PC-Spiel-mit-Findulin.htm
 

System

System
Mitglied seit
03.06.2011
Beiträge
15.220
Reaktionspunkte
11
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,48770
 
S

Silv3r

Gast
'Von einem generellen Verbot von Computerspielen ist im Bericht der Site nicht die Rede, lediglich von einer "Eindämmung gewaltverherrlichender Video- und Computerspiele" ...'

Jetzt wo sie die wahren Übeltäter ja kennen können sie doch gleich alle verbieten...
 
E

El_Sonador

Gast
Hoffentlich sind die Wahlen bald , sonst kommt evtl. noch so ein obergescheiter Provinzpolitiker auf die Idee, einen Wesenstest für Internetuser einzuführen. Es ist doch zum Kotz..., wie die Herren aus der Politik versuchen, Punkte für sich zu sammeln, nur weil mal wieder einer von wer weiß wie viel tausenden ausgerastet ist. Ich hoffe nur, das der nächste Geisterfahrer kein GTS- oder F1- Spieler ist.
 
Oben Unten