News - Games Academy - Praktikantenstellen

B

BM_W

Gast
Das sieht mir nicht nach "Praktikum" aus, sondern nach "billiger, fähiger Vollzeitkraft, die hier mal richtig malochen soll".

Im Ernst, wer all die Kenntnisse mitbringt, der hat meist schon nen Beruf oder kann auch so genug Geld verdienen...
 
TE
S

SYSTEM

Gast
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,217000
 
TE
C

crux

Gast
[l]am 01.09.03 um 17:03 schrieb BM_W:[/l]
Das sieht mir nicht nach "Praktikum" aus, sondern nach "billiger, fähiger Vollzeitkraft, die hier mal richtig malochen soll".

Im Ernst, wer all die Kenntnisse mitbringt, der hat meist schon nen Beruf oder kann auch so genug Geld verdienen...

gibt es denn hier nur leute die zu jedem beitrag was zu meckern haben...
 
TE
E

eX2tremiousU

Gast
[l]am 01.09.03 um 17:31 schrieb crux:[/l]
[l]am 01.09.03 um 17:03 schrieb BM_W:[/l]
Das sieht mir nicht nach "Praktikum" aus, sondern nach "billiger, fähiger Vollzeitkraft, die hier mal richtig malochen soll".

Im Ernst, wer all die Kenntnisse mitbringt, der hat meist schon nen Beruf oder kann auch so genug Geld verdienen...

gibt es denn hier nur leute die zu jedem beitrag was zu meckern haben...

Sorry aber seine Kritik hört sich für mich sehr wohl nachvollziehbar an. Wer solche Präferenzen besitzt (gepaart mit einem ordentlichen Berufsabschluß) hat bei Firmen wie UNISYS, DELL, H&P gute Chancen auf einen richtigen Job der natürlich entsprechend dotiert ist. Dieses Praktikum hört sich wirklich eher nach "suche billige Aushilfskraft" an als nach einem sinnigen und nützlichem Einstieg in die Branche.
 
TE
C

crux

Gast
[l]am 01.09.03 um 18:41 schrieb eX2tremiousU:[/l]
[l]am 01.09.03 um 17:31 schrieb crux:[/l]
[l]am 01.09.03 um 17:03 schrieb BM_W:[/l]
Das sieht mir nicht nach "Praktikum" aus, sondern nach "billiger, fähiger Vollzeitkraft, die hier mal richtig malochen soll".

Im Ernst, wer all die Kenntnisse mitbringt, der hat meist schon nen Beruf oder kann auch so genug Geld verdienen...

gibt es denn hier nur leute die zu jedem beitrag was zu meckern haben...

Sorry aber seine Kritik hört sich für mich sehr wohl nachvollziehbar an. Wer solche Präferenzen besitzt (gepaart mit einem ordentlichen Berufsabschluß) hat bei Firmen wie UNISYS, DELL, H&P gute Chancen auf einen richtigen Job der natürlich entsprechend dotiert ist. Dieses Praktikum hört sich wirklich eher nach "suche billige Aushilfskraft" an als nach einem sinnigen und nützlichem Einstieg in die Branche.

kein wunder das es deutschland so schlecht geht ...
deine aussage und die des vorredners beweisen es

BTW: so ein praktikum macht sich gut auf einem lebenslauf oder hilft sehr wohl bei dem einstig in die branche ... denn es gibt auch leute die quereinsteiger sind und die es auch auf dem kasten haben ... meist mehr als studierte ...

aber egal ... meckert ihr ruhig weiter ... das könnt ihr am besten ...
 
TE
B

Blasius

Gast
[l]am 02.09.03 um 10:10 schrieb crux:[/l]
[l]am 01.09.03 um 18:41 schrieb eX2tremiousU:[/l]
[l]am 01.09.03 um 17:31 schrieb crux:[/l]
[l]am 01.09.03 um 17:03 schrieb BM_W:[/l]
Das sieht mir nicht nach "Praktikum" aus, sondern nach "billiger, fähiger Vollzeitkraft, die hier mal richtig malochen soll".

Im Ernst, wer all die Kenntnisse mitbringt, der hat meist schon nen Beruf oder kann auch so genug Geld verdienen...

gibt es denn hier nur leute die zu jedem beitrag was zu meckern haben...

Sorry aber seine Kritik hört sich für mich sehr wohl nachvollziehbar an. Wer solche Präferenzen besitzt (gepaart mit einem ordentlichen Berufsabschluß) hat bei Firmen wie UNISYS, DELL, H&P gute Chancen auf einen richtigen Job der natürlich entsprechend dotiert ist. Dieses Praktikum hört sich wirklich eher nach "suche billige Aushilfskraft" an als nach einem sinnigen und nützlichem Einstieg in die Branche.

kein wunder das es deutschland so schlecht geht ...
deine aussage und die des vorredners beweisen es

BTW: so ein praktikum macht sich gut auf einem lebenslauf oder hilft sehr wohl bei dem einstig in die branche ... denn es gibt auch leute die quereinsteiger sind und die es auch auf dem kasten haben ... meist mehr als studierte ...

aber egal ... meckert ihr ruhig weiter ... das könnt ihr am besten ...

Hm, sorry, aber Hauptsache mal einen auf "beleidigte Leberwurst machen", oder was sollen diese Statements?

Wieso muss man denn auf Grund der Aussage von ZWEI Communitymitgliedern gleich pauschalisieren und die "Schlechtigkeit Deutschlands" heraufbeschwören?

Oder fehlen einfach nur die Gegenargumente zu den obigen Statements?

Also ich bin jetzt 30 Jahre alt, hab schon den ein oder anderen Job hinter mir und muss immer wieder feststellen, dass hochqualifizierte Arbeitskräfte von vielen Firmen einfach nur als billige Übergangslösung verheizt werden.

Ist ja auch billiger, einen Praktikanten nach dem anderen einzustellen, statt neue Arbeitsplätze zu schaffen, gell?

Da stellt sich doch fast die Frage, wer nun dafür verantwortlich ist, dass es um den Arbeitsmarkt in Deutschland so steht wie zur Zeit. :(
 
TE
E

eX2tremiousU

Gast
Ich nehme mir mal heraus zu dem oben genannten etwas zu sagen, ich bin zur Zeit in einer schulischen Ausbildung zum staatlich geprüften Informationstechnischen Assistenten, im Laufe dieser Ausbildung habe ich ein 8wöchiges Praktikum bei der UNISYS Deutschland GmbH durchgeführt, eine sehr renomierte und mit 37.000 tausend Mitarbeitern auch nicht gerade kleine Firma, ich besitze einige der dort oben verlangten Skills und eben mit diesen kann man zumindest bei Unisys (und dessen Partnern DELL und Microsoft) sehr gute Jobs bekommen, warum dann also Zeit in eine objektiv gesehn sinnlose Sache stecken, für Leute die tatsächlich davon Träumen einen Job in der Gamebranche zu bekommen ist das Praktikum sicherlich nützlich und macht sich auch gut als Referenz, doch für Menschen mit "realen" Berufswünschen ist so ein Praktikum nicht mehr als die Gelegenheit mal reinzuschnuppern und seine Fühler auszubreiten. Ich möchte mal gerne den sehen der alle oben genannten Skills besitzt udn für wahrscheinlich auch noch lau dort arbeiten würde... Klar, ein Studium ist nicht alles, und Berufserfahrung zählt sehr wohl, aber bei realistischen Berufen kommt ein Studium mit Berufserfahrung (Prakitkas etc.) die bei normalen Firmen gesammelt wurde weit aus besser an als so was.

Und was bitteschön soll das mit der Arbeitssituation in Deutschland zu tun haben, bzw. mit dem Willen etwas zu leisten?
 
Oben Unten