News - Crytek: Crytek eröffnet neues Studio in Ungarn

Administrator

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
07.03.2011
Beiträge
14.394
Reaktionspunkte
0
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,601734
 

Gyllenhaal

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.02.2007
Beiträge
336
Reaktionspunkte
0
AW: News - Crytek: Crytek eröffnet neues Studio in Ungarn

UNGARN???
Wäre es nicht taktisch klüger,Amerika anzupeilen?
 
H

HLP-Andy

Gast
AW: News - Crytek: Crytek eröffnet neues Studio in Ungarn

Gyllenhaal am 20.05.2007 19:55 schrieb:
UNGARN???
Wäre es nicht taktisch klüger,Amerika anzupeilen?
Was die Mitarbeiterkosten vervielfachen würde.
 

vinD

Benutzer
Mitglied seit
06.05.2006
Beiträge
49
Reaktionspunkte
0
AW: News - Crytek: Crytek eröffnet neues Studio in Ungarn

Gyllenhaal am 20.05.2007 19:55 schrieb:
UNGARN???
Wäre es nicht taktisch klüger,Amerika anzupeilen?

was soll daran taktisch klüger sein :confused: :confused: :confused: :confused:
 

SebastianThoeing

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.05.2006
Beiträge
6.587
Reaktionspunkte
15
Website
www.pcgames.de
AW: News - Crytek: Crytek eröffnet neues Studio in Ungarn

vinD am 20.05.2007 20:04 schrieb:
Gyllenhaal am 20.05.2007 19:55 schrieb:
UNGARN???
Wäre es nicht taktisch klüger,Amerika anzupeilen?

was soll daran taktisch klüger sein :confused: :confused: :confused: :confused:

Er meint wahrscheinlich für die Verkaufszahlen in den USA oder sowas... Wobei das Entwicklerstudio da eigentlich völlig wumpe is...
 

Blue_Ace

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.09.2002
Beiträge
1.408
Reaktionspunkte
0
AW: News - Crytek: Crytek eröffnet neues Studio in Ungarn

Jetzt gehn sie aber ab :) Erst Kiev, jetzt Ungarn. Also Geld müssten sie genug haben um sie zu finanzieren. Leider gibts keinen Ausbau in Deutschland was schade ist und dummerweise auch an unsere schlechten Strutkuren liegt.
 

MICHI123

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2004
Beiträge
4.067
Reaktionspunkte
52
AW: News - Crytek: Crytek eröffnet neues Studio in Ungarn

Blue_Ace am 20.05.2007 20:11 schrieb:
Jetzt gehn sie aber ab :) Erst Kiev, jetzt Ungarn. Also Geld müssten sie genug haben um sie zu finanzieren. Leider gibts keinen Ausbau in Deutschland was schade ist und dummerweise auch an unsere schlechten Strutkuren liegt.
wer will auch nen Spiel in nem Land entwickeln, in dem man für das Entwickeln des Spiels mit Kinderschändern und Amokläufern gleichgestellt wird. :B :-D
 

Thordy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26.07.2006
Beiträge
27
Reaktionspunkte
0
AW: News - Crytek: Crytek eröffnet neues Studio in Ungarn

Die gehen bloß auf nummer sicher. Sollte hier ein Spiele Verbot durchkommen, hat Crytek schon nen festen Fuß in Ungarn und in Deutschland könn se abziehen. Ohne Mitarbeiter selbst verständlich.
 

Custer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.04.2004
Beiträge
425
Reaktionspunkte
0
AW: News - Crytek: Crytek eröffnet neues Studio in Ungarn

SebTh am 20.05.2007 20:07 schrieb:
vinD am 20.05.2007 20:04 schrieb:
Gyllenhaal am 20.05.2007 19:55 schrieb:
UNGARN???
Wäre es nicht taktisch klüger,Amerika anzupeilen?

was soll daran taktisch klüger sein :confused: :confused: :confused: :confused:

Er meint wahrscheinlich für die Verkaufszahlen in den USA oder sowas... Wobei das Entwicklerstudio da eigentlich völlig wumpe is...

seh ich auch so, taktisch klug ist es einen aufstrebenden markt zu "besetzen" und dort billiger produzieren zu können jedoch mit ebenfalls hohem standart und gut ausgebildeten leuten und da ist budapest sicher eine ausgezeichnete wahl um einen neuen markt zu erschließen und um die kosten bei steigender qualität trotzdem so niedrig wie möglich zu halten. von der prestigewirkung die soetwas natürlich auch hat ganz zu schweigen. :P
 
H

HLP-Andy

Gast
AW: News - Crytek: Crytek eröffnet neues Studio in Ungarn

Die Frage ist nur wie Crytek diese Expansionspläne finanzieren möchte. Denn FarCry war für die Entwickler komerziell nicht so erfolgreich, anscheinend setzen sie nun alles auf Crysis. Oder sie haben natürlich einen finanzstarken Partner/Publisher an der Seite.
 

markenprodukt

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.12.2005
Beiträge
668
Reaktionspunkte
0
AW: News - Crytek: Crytek eröffnet neues Studio in Ungarn

HLP-Andy am 20.05.2007 20:30 schrieb:
Die Frage ist nur wie Crytek diese Expansionspläne finanzieren möchte. Denn FarCry war für die Entwickler komerziell nicht so erfolgreich

Wieso nicht?
Soviel ich weiß wurde Far Cry weltweit mehr als 2 Millionen Mal verkauft.
 
H

HLP-Andy

Gast
AW: News - Crytek: Crytek eröffnet neues Studio in Ungarn

markenprodukt am 20.05.2007 20:35 schrieb:
Wieso nicht?
Soviel ich weiß wurde Far Cry weltweit mehr als 2 Millionen Mal verkauft.
Und was ist das schon? Crytek hat pro Spiel, seien wir großzügig, vielleicht 10 Euro gesehen. Das wären 20 Millionen Euro. Crytek hat wieviel Mitarbeiter? 100? 200? Rechen dir aus wieviel es kostet diese drei Jahre lang zu bezahlen (für das Projekt Crysis). Da bleibt nicht mehr viel übrig.

Ich kann mir schwer vorstellen, dass sie sich nebenbei noch zwei andere Projekte leisten können. Deshalb tippe ich entweder auf einen finanzstarken Partner/Publisher oder es läuft über Kredit - dann muss Crysis aber ein ordentlicher Erfolg werden. Wenn das (komerziell) floppt, hätten sie ein Problem. Durch Engine-Lizenzierungen ist bisher auch noch nicht das große Geld reingekommen, also hängt wohl alles am Erfolg von Crysis, an dem sie nun ja viel mehr verdienen können, weil sie das Spiel selbst vorfinanzieren, im Unterschied zu Far Cry, wo Ubisoft der Geldgeber war. (Und damit logischerweise auch mehr Geld beim Gewinn eingesackt hat.)
 

markenprodukt

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.12.2005
Beiträge
668
Reaktionspunkte
0
AW: News - Crytek: Crytek eröffnet neues Studio in Ungarn

HLP-Andy am 20.05.2007 20:48 schrieb:
also hängt wohl alles am Erfolg von Crysis, an dem sie nun ja viel mehr verdienen können, weil sie das Spiel selbst vorfinanzieren, im Unterschied zu Far Cry, wo Ubisoft der Geldgeber war. (Und damit logischerweise auch mehr Geld beim Gewinn eingesackt hat.)

Bist du sicher, dass Crytek das selbst finanziert?
Es wurde ja immer wieder betont, dass die Entwicklung von Crysis ~ 20 Millionen Euro gekostet hat und diesbezüglich habe ich auch schon einmal in einem Crysis Forum danach gefragt wer das bezahlt hat, EA oder Crytek selbst, aber eine Antwort habe ich nicht bekommen...
 
H

HLP-Andy

Gast
AW: News - Crytek: Crytek eröffnet neues Studio in Ungarn

markenprodukt am 20.05.2007 21:17 schrieb:
Bist du sicher, dass Crytek das selbst finanziert?
Es wurde ja immer wieder betont, dass die Entwicklung von Crysis ~ 20 Millionen Euro gekostet hat und diesbezüglich habe ich auch schon einmal in einem Crysis Forum danach gefragt wer das bezahlt hat, EA oder Crytek selbst, aber eine Antwort habe ich nicht bekommen...
Sicher bin ich mir natürlich nicht, aber Crytek ist im EA-Partner-Programm, genauso wie Valve. Das bedeutet, dass EA den Vertrieb und möglicherweise die Vermarktung übernimmt, aber die Entwicklung (und damit auch die Kosten) dem Developer selbst überlassen ist. Würde Electronic Arts für die Entwicklung auch bezahlen, hätten sie wohl eine engere Bindung mit Crytek als nur "EA Partners".

Sollte allerdings wirklich EA das Spiel finanzieren, werden sie auch wieder entsprechend hoch am Gewinn beteiligt sein und Crytek wie schon bei FarCry wieder nur einen entsprechend kleineren Teil bekommen.
 

mroggenbu

Benutzer
Mitglied seit
20.01.2003
Beiträge
76
Reaktionspunkte
0
AW: News - Crytek: Crytek eröffnet neues Studio in Ungarn

Laut Avni Yerli von Crytek ist Budapest nicht nur eine wunderbare Stadt zum Leben und Arbeiten, auch finde man dort talentierte und qualifizierte Mitarbeiter.

Tja.. soviel zum "Standort Deutschland"...
Das ist dann ja wohl ein Schlag ins Gesicht der deutschen und der türkischen Programmierer... Man hätte es ja noch absolut verstehen können, wenn die Yerlis eine Site in der Türkei aufgemacht hätten, aber mit der Wahl Ungarns (jaja... "wunderbare Stadt") zeigt man daß die Deutschen und Deutschtürken ins diesem Land lieber als Kunden denn als Arbeitnehmer gesehen werden...
Wir können halt nicht mithalten mit den Dumpinglöhnen im Osten!
 

funky21

Benutzer
Mitglied seit
22.02.2008
Beiträge
31
Reaktionspunkte
0
AW: News - Crytek: Crytek eröffnet neues Studio in Ungarn

Crysis wird ausschließlich von EA finanziert, ebenso die Vermarktung. Kaum ein anderer Publisher hätte die horrenden Entwicklungskosten die seit 2004 angelaufen sind so wohl decken können. Die Gehälter der Mitarbeiter laufen ebenfalls über EA. Crytek ist prozentual am Gewinn beteiligt, erzielt seine Einkünfte aber in erster Linie über die CryEngine-Lizenzierung.

Die aufgekauften Studios sind ein Versuch langfristig der kompletten Übernahme des Studios durch EA entgegenzuwirken und irgendwann die dortigen Gehälter aus eigener Tasche finanzieren zu können. Es ist natürlich sehr schade, dass man nicht in Deutschland investiert, aber so ist es einfach leichter für Crytek zu schultern. Und mal ehrlich: Wer würde freiwillig in Kiew und Budapest investieren, wenn er wirklich solvent wäre?
 

INU-ID

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.09.2004
Beiträge
5.388
Reaktionspunkte
2
AW: News - Crytek: Crytek eröffnet neues Studio in Ungarn

mroggenbu am 21.05.2007 10:16 schrieb:
Tja.. soviel zum "Standort Deutschland"...
Das ist dann ja wohl ein Schlag ins Gesicht der deutschen und der türkischen Programmierer...
Crytek beschäftigt Menschen aus fast 30 Nationen, warum sollte das also ein Schlag ins "Gesicht der deutschen und türkischen Programmierer" sein...?
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.126
Reaktionspunkte
6.275
AW: News - Crytek: Crytek eröffnet neues Studio in Ungarn

HLP-Andy am 20.05.2007 20:48 schrieb:
Es kann ja sein, dass Crytek selber nichts bzw. nur sehr wenig vom FarCry Kuchen abbekommen hat.

Crytek versteht sich aber nicht nur als Spieleentwickler, sondern auch als Technologiefirma. Soll heißen: richtig viel Geld wird mit dem Verkauf / Lizenzierung der CryEngine² gemacht. Verfolgt man die News, so liest man, dass es bereits die eine oder andere Firma besagte Engine erworben hat.
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.126
Reaktionspunkte
6.275
AW: News - Crytek: Crytek eröffnet neues Studio in Ungarn

funky21 am 21.05.2007 14:22 schrieb:
Und mal ehrlich: Wer würde freiwillig in Kiew und Budapest investieren, wenn er wirklich solvent wäre?
Versteh ich die Argumentation nicht.

Welches Studio hätte denn Crytek in Deutschland deiner Meinung nach aufkaufen sollen? Nenn mir ein Studio in Europa, was in das Portfolio von Crytek passt. Mir fällt ad hoc keines ein, ergo kauft man unbekannte Studios in Entwicklungsländer, wo die Lohnnebenkosten bzw. Lebenserhaltungskosten so gering wie möglich sind, rüstet diese Studios mit der richtigen Engine bzw. Tools & Know-How aus und lässt die Leute da arbeiten. Kreative Köpfe gibt es überall, das technische Grundgerüst wird von Crytek gestellt.

Also erklär mir bitte was die Investition in zwei (unbekannte) Entwicklerstudios mit der Liquidität eines Unternehmens zutun hat?
 

mroggenbu

Benutzer
Mitglied seit
20.01.2003
Beiträge
76
Reaktionspunkte
0
AW: News - Crytek: Crytek eröffnet neues Studio in Ungarn

INU-ID am 21.05.2007 14:28 schrieb:
mroggenbu am 21.05.2007 10:16 schrieb:
Tja.. soviel zum "Standort Deutschland"...
Das ist dann ja wohl ein Schlag ins Gesicht der deutschen und der türkischen Programmierer...
Crytek beschäftigt Menschen aus fast 30 Nationen, warum sollte das also ein Schlag ins "Gesicht der deutschen und türkischen Programmierer" sein...?

okay... dann möchte ich es umformulieren in "Schlag in das Gesicht der in Deutschland arbeitenden (und Steuern zahlenden) Programmierer".
Aufschwung im eigenen Land wird nicht durch Outsourcing ins Ausland erreicht... dafür zahlen die Unternehmen nicht genug Steuern...
 

funky21

Benutzer
Mitglied seit
22.02.2008
Beiträge
31
Reaktionspunkte
0
AW: News - Crytek: Crytek eröffnet neues Studio in Ungarn

Rabowke am 21.05.2007 14:32 schrieb:
Also erklär mir bitte was die Investition in zwei (unbekannte) Entwicklerstudios mit der Liquidität eines Unternehmens zutun hat?

Vielleicht, weil diese Studios und die Kosten in diesen Ländern low sind, hier in Deutschland aber nicht. Hier zahlst Du wesentlich mehr für die "kreativen Köpfe". Ein Studio findet sich immer. Sowohl hier als auch dort. Im Grunde brauchst Du nur die Räumlichkeiten.
 

Accelerator

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.02.2004
Beiträge
695
Reaktionspunkte
0
AW: News - Crytek: Crytek eröffnet neues Studio in Ungarn

mroggenbu am 21.05.2007 14:47 schrieb:
INU-ID am 21.05.2007 14:28 schrieb:
mroggenbu am 21.05.2007 10:16 schrieb:
Tja.. soviel zum "Standort Deutschland"...
Das ist dann ja wohl ein Schlag ins Gesicht der deutschen und der türkischen Programmierer...
Crytek beschäftigt Menschen aus fast 30 Nationen, warum sollte das also ein Schlag ins "Gesicht der deutschen und türkischen Programmierer" sein...?

okay... dann möchte ich es umformulieren in "Schlag in das Gesicht der in Deutschland arbeitenden (und Steuern zahlenden) Programmierer".
Aufschwung im eigenen Land wird nicht durch Outsourcing ins Ausland erreicht... dafür zahlen die Unternehmen nicht genug Steuern...
Es gibt auch noch andere Standortfaktoren wie Personalressourcen und Steuern. :rolleyes:
 

Blue_Ace

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.09.2002
Beiträge
1.408
Reaktionspunkte
0
AW: News - Crytek: Crytek eröffnet neues Studio in Ungarn

HLP-Andy am 20.05.2007 20:48 schrieb:
markenprodukt am 20.05.2007 20:35 schrieb:
Wieso nicht?
Soviel ich weiß wurde Far Cry weltweit mehr als 2 Millionen Mal verkauft.
Und was ist das schon? Crytek hat pro Spiel, seien wir großzügig, vielleicht 10 Euro gesehen. Das wären 20 Millionen Euro. Crytek hat wieviel Mitarbeiter? 100? 200? Rechen dir aus wieviel es kostet diese drei Jahre lang zu bezahlen (für das Projekt Crysis). Da bleibt nicht mehr viel übrig.

Ich kann mir schwer vorstellen, dass sie sich nebenbei noch zwei andere Projekte leisten können. Deshalb tippe ich entweder auf einen finanzstarken Partner/Publisher oder es läuft über Kredit - dann muss Crysis aber ein ordentlicher Erfolg werden. Wenn das (komerziell) floppt, hätten sie ein Problem. Durch Engine-Lizenzierungen ist bisher auch noch nicht das große Geld reingekommen, also hängt wohl alles am Erfolg von Crysis, an dem sie nun ja viel mehr verdienen können, weil sie das Spiel selbst vorfinanzieren, im Unterschied zu Far Cry, wo Ubisoft der Geldgeber war. (Und damit logischerweise auch mehr Geld beim Gewinn eingesackt hat.)

Crytek hat mit FarCry mehr verdient als du vielleicht denken würdest. Erstens der Gewinn vom Spieleverkauf, bei 5 €* 2 Millionen macht 10 Millionen €. Dann kommt noch der Verkauf der Filmlizenz für 20 Millionen und der Verkauf der FarCry Spielerechte was wieder so 20 Millionen € war, dazu noch die davor erschienenen von Ubisoft entwickelten Konsolenports was bestimmt auch Geld auf Cryteks konnto schiefte.

Und warum geht Crytek nach Kiev und Ungarn? Erstens wohl der Kosten wegen und zweitens wegen der Fachkräfte die in Deutschland nicht so gefördert werden. Eine staatliche Förderung ist auch ein Grund sich im Ausland anzusiedeln.

Trotzdem, Crytek bleibt Deutsch solang sie nicht von unserer lieben Regierung hinaus geworfen werden. :B
 

Accelerator

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.02.2004
Beiträge
695
Reaktionspunkte
0
AW: News - Crytek: Crytek eröffnet neues Studio in Ungarn

Blue_Ace am 21.05.2007 16:41 schrieb:
Crytek hat mit FarCry mehr verdient als du vielleicht denken würdest. Erstens der Gewinn vom Spieleverkauf, bei 5 €* 2 Millionen macht 10 Millionen €. Dann kommt noch der Verkauf der Filmlizenz für 20 Millionen und der Verkauf der FarCry Spielerechte was wieder so 20 Millionen € war, dazu noch die davor erschienenen von Ubisoft entwickelten Konsolenports was bestimmt auch Geld auf Cryteks konnto schiefte.

Und warum geht Crytek nach Kiev und Ungarn? Erstens wohl der Kosten wegen und zweitens wegen der Fachkräfte die in Deutschland nicht so gefördert werden. Eine staatliche Förderung ist auch ein Grund sich im Ausland anzusiedeln.

Trotzdem, Crytek bleibt Deutsch solang sie nicht von unserer lieben Regierung hinaus geworfen werden. :B
Weiss nicht wo Du die Werte her hast, klingt aber plausibel. :top:
Zum letzten Punkt können wir nur hoffen, dass die Politik nicht den Spielverderber macht. :S
 

Nali_WarCow

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.10.2000
Beiträge
13.768
Reaktionspunkte
0
AW: News - Crytek: Crytek eröffnet neues Studio in Ungarn

Blue_Ace am 21.05.2007 16:41 schrieb:
Erstens der Gewinn vom Spieleverkauf, bei 5 €* 2 Millionen macht 10 Millionen €.
Hast du für die Verkaufszahlen auch eine Quelle? Und Quellen für die Beträge bei den Lizenzen / Rechten? Danke. :)
 
H

HLP-Andy

Gast
AW: News - Crytek: Crytek eröffnet neues Studio in Ungarn

Rabowke am 21.05.2007 14:29 schrieb:
Crytek versteht sich aber nicht nur als Spieleentwickler, sondern auch als Technologiefirma. Soll heißen: richtig viel Geld wird mit dem Verkauf / Lizenzierung der CryEngine² gemacht. Verfolgt man die News, so liest man, dass es bereits die eine oder andere Firma besagte Engine erworben hat.
Die News muss ich wohl alle verpasst haben, denn bis auf eine einzige Lizenzierung fällt mir sonst nichts ein. Das große Geld hat Crytek mit den Verkauf der Engine also noch nicht gemacht, wurde doch auch bereits die CryEngine 1 nur ein einziges mal verkauft.


Und den Zahlen die hier gepostet wurden schenke ich keinen allzugroßen Glauben, die klingen recht frei erfunden.
 

Blue_Ace

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.09.2002
Beiträge
1.408
Reaktionspunkte
0
AW: News - Crytek: Crytek eröffnet neues Studio in Ungarn

Nali_WarCow am 21.05.2007 17:11 schrieb:
Blue_Ace am 21.05.2007 16:41 schrieb:
Erstens der Gewinn vom Spieleverkauf, bei 5 €* 2 Millionen macht 10 Millionen €.
Hast du für die Verkaufszahlen auch eine Quelle? Und Quellen für die Beträge bei den Lizenzen / Rechten? Danke. :)

Die Verkaufszahlen wurden von einer Seite (weiß ich jetzt nicht welche) mal erwähnt, der Gewinn welches die Entwickler einfahren ist sowas wie ein Richtwert der vor einiger Zeit bei einem Report von Gamestar genommen wurde.

Hier noch der Link vom Kino-Deal mit Boll :B

http://www.pcgames.de/?article_id=414423

Und der Kauf von Ubisoft:

http://www.pcgames.de/?article_id=460381
 
A

Atropa

Gast
AW: News - Crytek: Crytek eröffnet neues Studio in Ungarn

funky21 am 21.05.2007 15:44 schrieb:
Rabowke am 21.05.2007 14:32 schrieb:
Also erklär mir bitte was die Investition in zwei (unbekannte) Entwicklerstudios mit der Liquidität eines Unternehmens zutun hat?

Vielleicht, weil diese Studios und die Kosten in diesen Ländern low sind, hier in Deutschland aber nicht. Hier zahlst Du wesentlich mehr für die "kreativen Köpfe". Ein Studio findet sich immer. Sowohl hier als auch dort. Im Grunde brauchst Du nur die Räumlichkeiten.

Dann will das Unternehmen Geld einsparen, was aber noch lange kein Hinweis für eine ungesunde Finanzlage ist.
Mal nur so am Rande, Audi hat vor nicht alzu langer Zeit ein Werk in Gyor eröffnet - dreimal darfst du raten wo das ist ?!
 

Blue_Ace

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.09.2002
Beiträge
1.408
Reaktionspunkte
0
AW: News - Crytek: Crytek eröffnet neues Studio in Ungarn

HLP-Andy am 21.05.2007 17:34 schrieb:
Rabowke am 21.05.2007 14:29 schrieb:
Crytek versteht sich aber nicht nur als Spieleentwickler, sondern auch als Technologiefirma. Soll heißen: richtig viel Geld wird mit dem Verkauf / Lizenzierung der CryEngine² gemacht. Verfolgt man die News, so liest man, dass es bereits die eine oder andere Firma besagte Engine erworben hat.
Die News muss ich wohl alle verpasst haben, denn bis auf eine einzige Lizenzierung fällt mir sonst nichts ein. Das große Geld hat Crytek mit den Verkauf der Engine also noch nicht gemacht, wurde doch auch bereits die CryEngine 1 nur ein einziges mal verkauft.


Und den Zahlen die hier gepostet wurden schenke ich keinen allzugroßen Glauben, die klingen recht frei erfunden.

Stimmt, bis jetzt hat Crytek mit den Verkauf der Engine noch keinen Boden gut gemacht. Die Zahlen sind nicht von mir frei erfunden, sie stammen von der Presse. Jeden ist es überlassen es zu glauben oder nicht, ein unabhängiger Entwickler der ein Spiel veröffentlicht hat, derzeit ein High Budget Game entwickelt, 2 neue Studios eröffnet und mehr als 100 Mitarbeiter sein eigen nennt muss aber genügend Geld besitzen um das zu finanzieren. Das das Geld nicht allein von FarCry alleine kommt muss aber auch klar sein.

Edit: Das neue Studio wird auf Justgamers besser erläutert. Dort wird geschrieben das das Team in Budapest sich in erster Linie an der CryEngine 2 befasst und an aktuellen Produkten unterstützend mitarbeitet.

http://www.looki.de/games/crytek_expandiert_weiter_news_53000.html
 

KONNAITN

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2002
Beiträge
3.510
Reaktionspunkte
0
AW: News - Crytek: Crytek eröffnet neues Studio in Ungarn

Atropa am 21.05.2007 19:01 schrieb:
funky21 am 21.05.2007 15:44 schrieb:
Rabowke am 21.05.2007 14:32 schrieb:
Also erklär mir bitte was die Investition in zwei (unbekannte) Entwicklerstudios mit der Liquidität eines Unternehmens zutun hat?

Vielleicht, weil diese Studios und die Kosten in diesen Ländern low sind, hier in Deutschland aber nicht. Hier zahlst Du wesentlich mehr für die "kreativen Köpfe". Ein Studio findet sich immer. Sowohl hier als auch dort. Im Grunde brauchst Du nur die Räumlichkeiten.

Dann will das Unternehmen Geld einsparen, was aber noch lange kein Hinweis für eine ungesunde Finanzlage ist.
Geld einsparen und dazu möglichweise auch noch verdammt gute Arbeitskräfte bekommen. Vielleicht sogar bessere als woanders.

Ein Beweis dafür ist z.B. die beiden ungarischen Firmen wie Black Hole Entertainment (Armies of Exigo) und deren Schwesterunternehmen (glaube ich jedenfalls) Digic Picture, die z.B. den verdammt guten Teaser zu Warhammer: Mark of Chaos gemacht und auch an Spezialeffekten für Terminator 3 mitgearbeitet haben.
 
Oben Unten