• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

News - Compi-Chronik: "Computer Classics"

D

djdoc

Gast
Ach da muss ich mich glatt an meinen ersten C64 erinnern! Wie ich die Kommandozeileneingaben liebte. Wie war das nochmal? "Programmname" $8 oder so für das Laufwerk. Ach herrlich oder die 5 1/4 Zoll Disketten die man mit Tesafilm und Schere schreibgeschützt machen konnte. Deshalb habe ich auch die Konsolenausgabe bei der C-Programmierung so geliebt. Bestimmt ein tolles Doku-Buch...
 

Schisshase

Gesperrt
Mitglied seit
16.04.2002
Beiträge
1.476
Reaktionspunkte
7
*achdiealtenzeiten* *seufz*

Ob die Fensterverwöhnte Generation XBox das nachvollziehen kann?
 
N

Nepens

Gast
Jo das wahren Zeiten nach dem Ladebefehl auf einen Kaffee gehen und so... oder bei den Sommer Olympics die finger wund drücken...ggggg, übrigens ich hab meinen C64 inkl Floppy noch und 2 Schachteln Disk dazu nur das Floppy Kabel ist abhanden gekommen ...ggg


Nepo
 

LoneWolf

NPC
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
Commodore VC20: 3,5 kB Hauptspeicher, mit Speichererweiterung auf 28kB erweitert, Datasette zum Abspeichern und die Kiste läuft heute noch! Dann C64 mit Floppy für damals zusammen 1400 DM. "Bluescreen" bei jedem Start aber das war in der Vor-Microsoft-Zeit noch normal. Gab es damals eigentlich Abstürze der Software und alle 24 Stunden einen neuen Patch?
PS: Warum gibt es C64 Emulatoren für PC und keinen PC-Emulator für meinen C64?
 

Maetschl

Anwärter/in
Mitglied seit
22.11.2002
Beiträge
30
Reaktionspunkte
0
[l]am 25.09.03 um 21:57 schrieb LoneWolf:[/l]
Commodore VC20: 3,5 kB Hauptspeicher, mit Speichererweiterung auf 28kB erweitert, Datasette zum Abspeichern und die Kiste läuft heute noch! Dann C64 mit Floppy für damals zusammen 1400 DM. "Bluescreen" bei jedem Start aber das war in der Vor-Microsoft-Zeit noch normal. Gab es damals eigentlich Abstürze der Software und alle 24 Stunden einen neuen Patch?
PS: Warum gibt es C64 Emulatoren für PC und keinen PC-Emulator für meinen C64?

Da fange ich gleich mal an zu programmieren:
\
emulier pc
c:\
runtime error
\

Klappt nicht :)=)
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
9.965
Reaktionspunkte
4.246
Jau, das waren lustige Zeiten. Hatte oft über 8 Leuts im Keller, Summer- und Winter Games zocken :)
Erst seit Internet kam bei mir so ein Spielspass wieder auf *g*

Mittlerweile steht hier auch wieder ein Vectrex, Atari 2600, C64 und Amiga 500.... mein damaliger Werdegang ;)
 
B

Brallschaedl

Gast
Wieso kommt des Buch erst jetzt raus?
Vor einem Jahr hätte ichs super für meine Facharbeit verwenden können, aber nein! Ich musste alles in mühsamer Kleinarbeit selber zusammentragen.
 
TE
TE
D

djdoc

Gast
[l]am 25.09.03 um 20:33 schrieb Nepens:[/l]


Jo das wahren Zeiten nach dem Ladebefehl auf einen Kaffee gehen und so... oder bei den Sommer Olympics die finger wund drücken...ggggg, übrigens ich hab meinen C64 inkl Floppy noch und 2 Schachteln Disk dazu nur das Floppy Kabel ist abhanden gekommen ...ggg

Nepo

Hehe, ja an die Summer und Winter Games Editionen kann ich mich auch noch erinnern, da glühte der Joystick!!! Aber am geilsten fand ich, dass ich meinen Monitor von Blue auf Greenscreen switchen konnte und die vier (?) dicken Brummer-Funktionstasten waren auch der Hammer.
 

silencer1

Hobby-Spieler/in
Mitglied seit
29.03.2002
Beiträge
570
Reaktionspunkte
0
lda #8
sta $8000
rts

Mann, da kommen wieder erinnerungen hoch, als ich noch Spiele in Assembler programmiert habe und auf der Game On veröffentlicht wurden. Damals konnte man als Hobbyprogrammierer noch marktreife Produkte entwickeln...
 
M

Montparnasse

Gast
[l]am 25.09.03 um 22:11 schrieb Loosa:[/l]
Jau, das waren lustige Zeiten. Hatte oft über 8 Leuts im Keller, Summer- und Winter Games zocken :)
Erst seit Internet kam bei mir so ein Spielspass wieder auf *g*

Mittlerweile steht hier auch wieder ein Vectrex, Atari 2600, C64 und Amiga 500.... mein damaliger Werdegang ;)

Na, bei der Amiga wurds ja richtig komfortabel, also für mich waren das Welten, vom C64 zur Freundin...

Und die Sommergames, jaaaa....und in den Spielhallen konnte man dem Speed-button doch mit einem Lineal ausser Schule auf die Sprünge helfen...das gab Weitsprung-etc.-rekorde....boahhh...
 

Solon25

Nerd
Mitglied seit
03.10.2002
Beiträge
5.392
Reaktionspunkte
0
[l]am 25.09.03 um 22:14 schrieb Brallschaedl:[/l]
Wieso kommt des Buch erst jetzt raus?
Vor einem Jahr hätte ichs super für meine Facharbeit verwenden können, aber nein! Ich musste alles in mühsamer Kleinarbeit selber zusammentragen.

Tz tz, Zocker sollte bescheid wissen ;) Dieses Buch gibt es schon bestimmt 2 Jahre http://www.wolfsoft.de/cshop/csc_article_details.php?nPos=0&saArticle[iD]=11076&VID=h0p9sRrBW9Fk8rqC
 
B

Brallschaedl

Gast
[l]am 26.09.03 um 10:58 schrieb Solon25:[/l]
[l]am 25.09.03 um 22:14 schrieb Brallschaedl:[/l]
Wieso kommt des Buch erst jetzt raus?
Vor einem Jahr hätte ichs super für meine Facharbeit verwenden können, aber nein! Ich musste alles in mühsamer Kleinarbeit selber zusammentragen.

Tz tz, Zocker sollte bescheid wissen ;) Dieses Buch gibt es schon bestimmt 2 Jahre http://www.wolfsoft.de/cshop/csc_article_details.php?nPos=0&saArticle[iD]=11076&VID=h0p9sRrBW9Fk8rqC

In deinem Buch gehts aber nur um die letzten 15 Jahre, in dem Buch aus'm Artikel hingegen wird die Computergeschichte von Beginn an aufgezeigt (so hab ich das zumindest verstanden). Und in den letzten 15 Jahren hat sich nichts so revolutionäres getan, wie es beispielsweise die Transistortechnik in den 50/60er Jahren getan hat.
 
Oben Unten