• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

News - Call of Duty 4: Die besten Aufnahmen des neuen Call of Duty 4: Modern Warfare-Trailers

Administrator

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
07.03.2011
Beiträge
14.394
Reaktionspunkte
0
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,600826
 

lucdec

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.01.2006
Beiträge
1.947
Reaktionspunkte
0
Das ganze schaut sehr gut aus...

Wird sicher ein interessantes Spiel =)
 

Jared

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.04.2001
Beiträge
628
Reaktionspunkte
0
lucdec am 06.05.2007 18:08 schrieb:
Das ganze schaut sehr gut aus...

Wird sicher ein interessantes Spiel =)

Es wird ein CoD. "Interessant" ist ein Attribut, das ich mit CoD eigentlich gar nicht verbinden. Ehe "platt" und "action". Die bisherigen CoD-Teile habe sich eher wie ein Film gespielt. Irgendwie hatte man als Spieler das Gefühl die Handlung kein bischen zu beeinflussen. Gefallene Kameraden wurden immer wieder schnell ersetzt und an den meisten Stellen strömten, wenn man dort verharrte unendlich viele Gegner hervor. CoD bedeutet einfach nur sich innerhalb einer Map von Trigger-Punkt zu Trigger-Punkt zu hangeln. Ob man dabei 10 oder 10000 Gegner beseitig ist völlig wurst.

Man kann nur hoffen, dass das bei CoD4 anders wird.
 

Hard-2-Get

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.04.2007
Beiträge
2.497
Reaktionspunkte
1
Der Soldat auf den Bildern #4 und #5 hat, wie Ich finde, iwie ne Ähnlichkeit mit Captain Price aus den Vorgängern =)
 

Medith

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.07.2005
Beiträge
335
Reaktionspunkte
13
Jared am 06.05.2007 19:10 schrieb:
lucdec am 06.05.2007 18:08 schrieb:
Das ganze schaut sehr gut aus...

Wird sicher ein interessantes Spiel =)

Es wird ein CoD. "Interessant" ist ein Attribut, das ich mit CoD eigentlich gar nicht verbinden. Ehe "platt" und "action". Die bisherigen CoD-Teile habe sich eher wie ein Film gespielt. Irgendwie hatte man als Spieler das Gefühl die Handlung kein bischen zu beeinflussen. Gefallene Kameraden wurden immer wieder schnell ersetzt und an den meisten Stellen strömten, wenn man dort verharrte unendlich viele Gegner hervor. CoD bedeutet einfach nur sich innerhalb einer Map von Trigger-Punkt zu Trigger-Punkt zu hangeln. Ob man dabei 10 oder 10000 Gegner beseitig ist völlig wurst.

Man kann nur hoffen, dass das bei CoD4 anders wird.

Jop kann da nur zustimmen. Ich bin eigentlich ein recht großer CoD Fan aber nach Call of Duty 2 hab ich mir CoD3 für XB360 nicht mehr angetan Grafik ist ja was schönes aber gameplay was besseres! :-D CoD ein war gut, es war zu seiner Zeit schön man konnt es zwar auch nur einmal wie alle anderen Teile durchspielen (War egal auf was für ner schwierigkeit gleich, im notfall auf den Boden legen und die Teamkameraden alles machen lassen, hat man ja genug ;) ) aber es war einfach lustik , CoD 2 naja ging noch , war halt ne Grafikdemo, gab ja net mal Physik!! Und wenn 4 net was ändert als dieses eintönige Geballer dann erwart ich net viel von dem Spiel. Und hoffentlich ändern se was am Multiplayer! Das war auch nur en Sinnlosen Geballer.
 

Muradin2

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.09.2006
Beiträge
140
Reaktionspunkte
0
Medith am 06.05.2007 19:52 schrieb:
Jared am 06.05.2007 19:10 schrieb:
lucdec am 06.05.2007 18:08 schrieb:
Das ganze schaut sehr gut aus...

Wird sicher ein interessantes Spiel =)

Es wird ein CoD. "Interessant" ist ein Attribut, das ich mit CoD eigentlich gar nicht verbinden. Ehe "platt" und "action". Die bisherigen CoD-Teile habe sich eher wie ein Film gespielt. Irgendwie hatte man als Spieler das Gefühl die Handlung kein bischen zu beeinflussen. Gefallene Kameraden wurden immer wieder schnell ersetzt und an den meisten Stellen strömten, wenn man dort verharrte unendlich viele Gegner hervor. CoD bedeutet einfach nur sich innerhalb einer Map von Trigger-Punkt zu Trigger-Punkt zu hangeln. Ob man dabei 10 oder 10000 Gegner beseitig ist völlig wurst.

Man kann nur hoffen, dass das bei CoD4 anders wird.

Jop kann da nur zustimmen. Ich bin eigentlich ein recht großer CoD Fan aber nach Call of Duty 2 hab ich mir CoD3 für XB360 nicht mehr angetan Grafik ist ja was schönes aber gameplay was besseres! :-D CoD ein war gut, es war zu seiner Zeit schön man konnt es zwar auch nur einmal wie alle anderen Teile durchspielen (War egal auf was für ner schwierigkeit gleich, im notfall auf den Boden legen und die Teamkameraden alles machen lassen, hat man ja genug ;) ) aber es war einfach lustik , CoD 2 naja ging noch , war halt ne Grafikdemo, gab ja net mal Physik!! Und wenn 4 net was ändert als dieses eintönige Geballer dann erwart ich net viel von dem Spiel. Und hoffentlich ändern se was am Multiplayer! Das war auch nur en Sinnlosen Geballer.



Ihr verkennt die Reihe irgendwie total. Man soll keinen Einfluss auf die Geschichte nehmen, sondern man ist, zumindest in CoD1-3, ein einfacher Soldat, der im Krieg kämpft. Wollt ihr etwa so n dumben klischee-macho-krass-imba-helden,wie in anderen shootern? Also,das wär für mich überhaupt nichts. Atmosphärisch war CoD ausserdem schon immer erste sahne, und noch NIE war CoD,egal welcher teil, ne "grafikdemo".

Was stellt ihr euch unter einer Story vor? CoD hat, bis auf Teil4, immer im 2.Weltkrieg gespielt. Sämtliche Missionen hatten eine Rahmenhandlung und man hat bekannte schauplätze aus dem 2.weltkrieg erkundet. Der Ablauf des Weltkrieges ist die Story, und die Missionen selbst hatten auch eine story, wenn auch eine recht lahme. dafür ist sie gut und spannend erzählt.
Und was das geballer angeht: was soll man denn im krieg, als einfacher soldat, denn sonst machen? In den letzten CoD-spielen, musste man ballern,ballern, ab und an mal ne flak o.Ä. zerstören oder n Bunker, und danach weiterballern. Im Krieg hat man nichts anderes gemacht, wenn man auf dem Boden unterwegs war.
;)
 

Argus1982

Neuer Benutzer
Mitglied seit
04.01.2007
Beiträge
17
Reaktionspunkte
0
Also ich muss sagen, dass sieht sehr geil aus!!! Gefällt mir von den Bildern her sogar besser als Crysis. Ok, mit dieser Südseeatmosphäre kann ich sowieso nicht so viel anfangen und Crysis sieht bestimmt auch nicht schlecht aus. Nur diese Bilder des neuen CoD gefallen mit einfach besser. Wirklich Hut ab. Nur was man da wieder für einen Rechner dafür braucht will ich gar nicht erst wissen :-D
 

tavrosffm

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.07.2005
Beiträge
898
Reaktionspunkte
8
Argus1982 am 06.05.2007 20:56 schrieb:
Also ich muss sagen, dass sieht sehr geil aus!!! Gefällt mir von den Bildern her sogar besser als Crysis. :-D

nu ja im vergleich zu cod4 gab´s von crysis schon ingame screenshots zu sehen. :rolleyes:
 

Jared

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.04.2001
Beiträge
628
Reaktionspunkte
0
Muradin2 am 06.05.2007 20:22 schrieb:
Ihr verkennt die Reihe irgendwie total. Man soll keinen Einfluss auf die Geschichte nehmen, sondern man ist, zumindest in CoD1-3, ein einfacher Soldat, der im Krieg kämpft. Wollt ihr etwa so n dumben klischee-macho-krass-imba-helden,wie in anderen shootern? Also,das wär für mich überhaupt nichts. Atmosphärisch war CoD ausserdem schon immer erste sahne, und noch NIE war CoD,egal welcher teil, ne "grafikdemo".

Was stellt ihr euch unter einer Story vor? CoD hat, bis auf Teil4, immer im 2.Weltkrieg gespielt. Sämtliche Missionen hatten eine Rahmenhandlung und man hat bekannte schauplätze aus dem 2.weltkrieg erkundet. Der Ablauf des Weltkrieges ist die Story, und die Missionen selbst hatten auch eine story, wenn auch eine recht lahme. dafür ist sie gut und spannend erzählt.
Und was das geballer angeht: was soll man denn im krieg, als einfacher soldat, denn sonst machen?

Nein, darum geht es nicht. Es muss auch nicht mal eine variable Geschichte sein oder sowas, auch kein Rambo-artiges Superhelden Spiel. Der Ansatz mit dern Kollegen, die da mit als kleines Squad durchrennen ist auch ganz gut. In CoD 1 war ich noch richtig begeistert davon. Aber von CoD2 und 3 war ich spielerisch total enttäuscht.

Das Problem ist die Umsetzung in CoD. Die Scripts sind absolut starr und werden jeweils an ganz bestimmten Punkten getriggert. D.h., wenn du an einer bestimmten Stelle in Deckung bleibst, dann kommen weiter vorn immer wieder Feinde um die Ecke gehüpft, unendlich lang. Wenn du dann nur einen Schritt vor machst und den Triggerpunkt erwischst, wird das nächste Script gestartet, die Gegnerflut versiegt plötzlich und 10 m weiter vor beginnt das selbe Spiel von neuem. Das geht dann einfach so lange, bis man durch den ganze Level ist. Man hangelt sich also immer von Triggerpunkt zu Triggerpunkt. Dabei ist durch die schmalen, Schlauchartigen Level fast kein Abweichen vom vorgescripteten Pfad möglich. Du kannst also nicht mal links um das Haus rum, um die eine Gruppe Feinde schleichend von Hinten erledigen. Entweder, weil die Gruppe sofort durch neue Feinde ersetzt wird (unendliche Gegnerflut, weil der Trigger zum ende der Sequenz nicht ausgelöst wurde) oder weil deine doofen Kameraden dir eh einen Strich durch die Rechnung machen. Die Dödel stürmen ja immer gerade drauf los. Dir bleibt also als einzige Möglichkeit immer schön stupide, strait vorwart mitten durch. Es spielt außerdem überhaupt keine Rolle in dem Spiel, ob du "gut" bist oder richtig scheiße. Wenn du gut bist kommen durch die unendliche Gegnerflut und die ständig vorstürmenden, dämlichen Kammeraden trotzdem genug eigene Leute um. Und wenn du scheisse spielst, kommst du praktisch genau so schnell durch das ganze Spiel, weil ja auch immer genung neue Kameraden von hinten nach geschoben werden.

Die einzige Wahlmöglichkeit, die du in dem Spiel hast ist, ob du am Ende nur 10 Frags oder 10.000 Frags gemacht hast (ich wette beides ist möglich). Für das voranschreiten macht es keinen Unterschied. CoD2 und 3 gehören auf jeden Fall zu den am simpelsten gestrickten Shootern, die mir je untergekommen sind.

Muradin2 am 06.05.2007 20:22 schrieb:
In den letzten CoD-spielen, musste man ballern,ballern, ab und an mal ne flak o.Ä. zerstören oder n Bunker, und danach weiterballern. Im Krieg hat man nichts anderes gemacht, wenn man auf dem Boden unterwegs war.
Genau richtig. Aber will man das? Mir ist völlig egal, wie es im WK 2 war, Ich spiele hier ein Computerspiel zu meiner Unterhaltung. Streckenweise bietet CoD aber kein bischen mehr als die Moorhuhnjagt, nur mit besserer Grafik. Am besten beweisen das die Missionen, in denen man die Figur noch nicht mal steuert, sondern einfach nur noch ballert was das zeig hält (z.B. am Stand-MG des von Kollegen gesteuerten Jeeps). Derartige Spiele waren in der Mitte der 90er noch cool, das hatte aber idR technische Gründ. Heut zu Tage ist das einfach zu wenig. Da kuck ich mir lieber nen guten Film an. Da habe ich dann mehr davon.
 
U

Unterwegs

Gast
Ich finde, wo Call of Duty draufsteht, sollte auch Call of Duty drin sein. Es gibt in der Tat keine simpleren Shooter, als die Call of Duty Reihe. Aber genau das macht das Spiel doch aus und hebt es von der Konkurenz ab! Wenns mir nicht gefällt, spiel ich eben Ghost Recon oder diesen inoffiziellen Operation Flashpoint Nachfolger.

Nirgendwo funktioniert es so tadellos sich mit aufgdrehtem Winamp im Hintergrund durch Gegnerhorden zu mähen ( außer vielleicht bei Serious Sam :-D ) und dabei in kinoreifer Atmosphäre seine Zuschauer zu beeindrucken.

Entscheidungsfreiheit, Taktik und Anspruch sind hier genauso fehl am Platz, wie Eishockey-Schläger in nem Fußballspiel.
 

Bullwey-M

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17.09.2003
Beiträge
110
Reaktionspunkte
7
Unterwegs am 06.05.2007 23:31 schrieb:
Ich finde, wo Call of Duty draufsteht, sollte auch Call of Duty drin sein. Es gibt in der Tat keine simpleren Shooter, als die Call of Duty Reihe. Aber genau das macht das Spiel doch aus und hebt es von der Konkurenz ab! Wenns mir nicht gefällt, spiel ich eben Ghost Recon oder diesen inoffiziellen Operation Flashpoint Nachfolger.

Nirgendwo funktioniert es so tadellos sich mit aufgdrehtem Winamp im Hintergrund durch Gegnerhorden zu mähen ( außer vielleicht bei Serious Sam :-D ) und dabei in kinoreifer Atmosphäre seine Zuschauer zu beeindrucken.

Entscheidungsfreiheit, Taktik und Anspruch sind hier genauso fehl am Platz, wie Eishockey-Schläger in nem Fußballspiel.

Daumen hoch für diese klasse analyse! Seh ich genau so...
Hab gestern noch GRAW gezockt, hat einen völlig anderen anspruch und dienst mir eigentlich zum entspannen, bei CoD will ich ballern und mich zwischendurch mal so richtig uffregen ;))
 

ECO-ECO

Benutzer
Mitglied seit
07.07.2005
Beiträge
36
Reaktionspunkte
0
Unterwegs am 06.05.2007 23:31 schrieb:
Ich finde, wo Call of Duty draufsteht, sollte auch Call of Duty drin sein. Es gibt in der Tat keine simpleren Shooter, als die Call of Duty Reihe. Aber genau das macht das Spiel doch aus und hebt es von der Konkurenz ab!

Genauuu und das wichtigste ist doch eh Multiplayer teil.
Singleplayer teil ist doch nur zum üben für die Multiplayer.

Es gibt kein bessere Multiplayer spiel als COD :-D
 

RunnerOtrich

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24.12.2004
Beiträge
266
Reaktionspunkte
0
ECO-ECO am 07.05.2007 07:43 schrieb:
Unterwegs am 06.05.2007 23:31 schrieb:
Ich finde, wo Call of Duty draufsteht, sollte auch Call of Duty drin sein. Es gibt in der Tat keine simpleren Shooter, als die Call of Duty Reihe. Aber genau das macht das Spiel doch aus und hebt es von der Konkurenz ab!

Genauuu und das wichtigste ist doch eh Multiplayer teil.
Singleplayer teil ist doch nur zum üben für die Multiplayer.

Es gibt kein bessere Multiplayer spiel als COD :-D

Na toll da eignet sich der Mulitplayer doch besser zum üben, als der Singelplayer. ;)

COD 1 (add-on)war im Singel als auch im Multiplayer verbesserungswürdig...
 
Oben Unten