• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

News - 64 Prozent aller Spieler bevorzugen die DVD - Downloads noch immer unbeliebter

SebastianThoeing

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.05.2006
Beiträge
6.587
Reaktionspunkte
15
Website
www.pcgames.de
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,763129
 

stockduck

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.08.2005
Beiträge
1.331
Reaktionspunkte
18
Defintiv den DL. Für die ganzen spiele hätte ich nicht mal den platz im regal.
 

Joerg2

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.05.2010
Beiträge
476
Reaktionspunkte
11
Also ich kaufe ausschließlich auf DVD.
Wenn meine HDDs mal kaputt gehen, sind dann maximal die Speicherstände weg.....Auch wenn man es bei Steam sicher noch mal runterladen kann, aber dann häng wieder Tagelang an Downloads.

Genauso kann man ein Downloadspiel nicht einfach bei eBay versteigern, wenns langweilig wird
 

stockduck

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.08.2005
Beiträge
1.331
Reaktionspunkte
18
Also ich kaufe ausschließlich auf DVD.
Wenn meine HDDs mal kaputt gehen, sind dann maximal die Speicherstände weg.....Auch wenn man es bei Steam sicher noch mal runterladen kann, aber dann häng wieder Tagelang an Downloads.

Genauso kann man ein Downloadspiel nicht einfach bei eBay versteigern, wenns langweilig wird
Wieso? 1:1 den Steamordner sichern (mache ich zusätzlich zu meinem Raid1 noch) und nach der neuinstallation wieder 1:1 zurückkopieren. Und eine HDD kostet heute echt nicht mehr die welt. Das geht schneller als bei jedem spiel den datenträger einzulegen, den Key einzugeben, sich durch die Installation klicken und die Installtion von der DVD abzuwarten- was deutlich länger dauert.

Ich kopiere mir einfach jedes heruntergeladenes spiel auf meine zusätzliche platte (oder externe) bevor ich es im Steam lösche.
 

reckonstar

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17.09.2005
Beiträge
214
Reaktionspunkte
1
Also ich halte es dabei auch momentan noch lieber mit der DVDs. Ausserdem ist mir momentan ein schon fertig gedrucktes und "gebundenes" Handbuch lieber, das liest sich besser als ein PDF, wenn das Spiel gerade läuft ;) Und ich denke manche gute Collectors Edition will ich auch nicht missen!

Ich weiss nicht wie das mit Steam ist, aber wenn man etwas wichtigeres als die HDD wechselt bei dem Rechner, wie z.B. Mainboard, CPU etc. Muss man dann nicht wieder das Spiel runterladen und neu installieren oder kannst du dann auch den gesicherten Ordner nehmen?
 

BlackDead

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
2.375
Reaktionspunkte
0
Ich unterstütze ganz klar die DVD weil ich ein Sammler bin.

Aber bei den verlockenden Steam Angeboten kann ich auch nicht immer nein sagen, weswegen ich auch dort schon ein paar Mal zugeschlagen habe.
 

bigh03

Benutzer
Mitglied seit
28.07.2008
Beiträge
39
Reaktionspunkte
2
Ich hab alles auf DVD/CD das ist mir lieber! Da hab ich was in der Hand und meistens noch ein Handbuch.
Solange die ganze DL Seiten kein PaysaveCard annehmen, werde ich da auch nichts laden. Bzw. will ich auch nicht auf jeder Seite meine Daten angeben.

lg,
bigh03
 

Doppel-H

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27.07.2008
Beiträge
269
Reaktionspunkte
3
Website
www.spielemine.de
Als alter Sammler und Jäger will ich natürlich MEIN Spiel als DVD in MEINEM Spieleregal stehen sehen! :)
 

Gilthanaz

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28.05.2008
Beiträge
144
Reaktionspunkte
6
Beides. Ich habe die Spiele gerne im Regal stehen, kaufe sie dann aber auch auf z.B. Steam oder GOG.com, wenn sie nach einiger Zeit dort stark verbilligt sind.

So hat man immer eine Hardcopy, und trotzdem den Vorteil, nicht andauernd die DVD/CD suchen zu müssen, wenn man etwas spielen will (Was mich tierisch ankotzt, Discs suchen.. ).

Besonders gute Spiele kaufe ich auch einige male - so habe ich z.B. Bioshock 2 x normal und 1x special edition boxed, und auch auf Steam gekauft. Die X-Com Box (und die Einzelspiele) habe ich bereits ein Dutzend mal in allen Variationen. Gute Spiele müssen eben unterstütz werden :-D

- G
 

stockduck

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.08.2005
Beiträge
1.331
Reaktionspunkte
18
Ich weiss nicht wie das mit Steam ist, aber wenn man etwas wichtigeres als die HDD wechselt bei dem Rechner, wie z.B. Mainboard, CPU etc. Muss man dann nicht wieder das Spiel runterladen und neu installieren oder kannst du dann auch den gesicherten Ordner nehmen?
Letzteres.

Bei einem MB, CPU oder sonstwas wechsel passiert rein gar nichts. Also könntest du z.b. eine einzige festplatte nehmen, und darauf steam mit allen spielen installieren.

Stöpselst du die platte ab, könntest du sie 1:1 in einen neuen rechner hängen oder zu einem freund mitnehmen. Außerdem kannst du sie natürlich auch als sicherung nehmen.

Wenn wir zusammen eine mini-LAN mit 4 leuten sind und alle ein neues spiel kaufen (jetzt erst kürzlich Flatout um 1,90 ^^), dann lädt es nur einer herunter. Dann verteilen wir die installationsdateien 1:1 über das netzwerk bzw. externe festplatten in seinen eigenen jeweiligen steamordner rein und lassen steam "herunterladen". Wobei steam VORHER auf der festplatte nachsieht und erst dann downloaded. Steam macht quasi nur mehr einen check mit dem server ob alle daten vorhanden sind.

Das schöne ist eben (was man daran erkennen kann), dass Steam keine einträge in die registry macht. Viele spiele zicken ganz schön herum, wenn man ihnen das windows unter den füßen wegzieht.
 

Krampfkeks

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2008
Beiträge
3.059
Reaktionspunkte
13
ich kauf eingentlich größtenteils über steam...einerseits wegen den Angeboten andererseits ist es sehr bequem wenn man n neuen rechner o.ä. hat....und man verliert nichts....
DvD hab ich fast nur noch CEs


edit: ideal wären DvD's im sonderangebot die über Steam aktivierbar sind
 

TobiasHome

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.01.2007
Beiträge
1.469
Reaktionspunkte
2
DVDs sind einfach besser. Man hat etwas in der Hand, etwas greifbares also. Ein Download ist da doch eher "schwammig".
Das ganze ist, denke ich, eine Frage des persönlichen Empfindens. Ich bevorzuge eine DVD gegenüber einem Download ebenso, wie ein echtes Buch (so eines aus Papier, das gibts wirklich! ;)) gegenüber einem eBook.

Ein echtes Buch zu lesen macht mir viel mehr Spaß und ist vor allem handlicher und einfacher "bedienbar" als so ein eBook.
Und genauso finde ich, dass die DVD einfach dazugehört. Ich will sie aus der Hülle nehmen und in das Laufwerk legen und hören, wie sie hochdreht. Einfach so auf ein Spiel-Icon klicken, ohne DVD, ist doch langweilig und hat keinen Reiz. Ist meine Meinung dazu.
 

Wamboland

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2006
Beiträge
3.954
Reaktionspunkte
624
Solange die Publisher die extremen Kostenersparnis nicht an ihre Kunden weitergeben (keine Lagerung, kein Versand, keine Druckkosten usw.) und die DL Spiele nicht mind. 25% günstiger sind, solange werde ich keine DLs kaufen. Man hat nur Nachteile als Käufer und zahlt mind. den selben Preis oder sogar mehr als bei guten Angeboten bei MM und Co.
 

reckonstar

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17.09.2005
Beiträge
214
Reaktionspunkte
1
Ich weiss nicht wie das mit Steam ist, aber wenn man etwas wichtigeres als die HDD wechselt bei dem Rechner, wie z.B. Mainboard, CPU etc. Muss man dann nicht wieder das Spiel runterladen und neu installieren oder kannst du dann auch den gesicherten Ordner nehmen?
Letzteres.

Bei einem MB, CPU oder sonstwas wechsel passiert rein gar nichts. Also könntest du z.b. eine einzige festplatte nehmen, und darauf steam mit allen spielen installieren.

Stöpselst du die platte ab, könntest du sie 1:1 in einen neuen rechner hängen oder zu einem freund mitnehmen. Außerdem kannst du sie natürlich auch als sicherung nehmen.

Wenn wir zusammen eine mini-LAN mit 4 leuten sind und alle ein neues spiel kaufen (jetzt erst kürzlich Flatout um 1,90 ^^), dann lädt es nur einer herunter. Dann verteilen wir die installationsdateien 1:1 über das netzwerk bzw. externe festplatten in seinen eigenen jeweiligen steamordner rein und lassen steam "herunterladen". Wobei steam VORHER auf der festplatte nachsieht und erst dann downloaded. Steam macht quasi nur mehr einen check mit dem server ob alle daten vorhanden sind.

Das schöne ist eben (was man daran erkennen kann), dass Steam keine einträge in die registry macht. Viele spiele zicken ganz schön herum, wenn man ihnen das windows unter den füßen wegzieht.

Ah! Danke für die nette und gute Erklärung. :-D
 

boober72

Benutzer
Mitglied seit
21.11.2009
Beiträge
86
Reaktionspunkte
0
ich kauf eingentlich größtenteils über steam...einerseits wegen den Angeboten andererseits ist es sehr bequem wenn man n neuen rechner o.ä. hat....und man verliert nichts....
DvD hab ich fast nur noch CEs


edit: ideal wären DvD's im sonderangebot die über Steam aktivierbar sind
Na ja... einige der Spiele kannst Du ja bei Steam über die Seriennummer direkt aktivieren, bzw. mit etwas Aufwand vom Support aktivieren lassen, sofern der Titel auch über Steam angeboten wird. Dann haste ja DVD und Steam Downloadmöglichkeit!

Da neue Titel bei Steam ohne Datenträger oftmals teurer sind wie im Handel/Internet durchaus überlegenswert...

Im Steam Shop die Möglichkeit die original Datenträger zu bestellen würde ich noch klasse finden, auch wenn man mit der Backup Funktion etwas ähnliches ja verfügbar hat.
 

Neawoulf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
6.785
Reaktionspunkte
3.011
Ich bevorzuge definitiv auch die DVD ... ich bin Nostalgiespieler und grabe gerne ab und zu Spiele aus, die schon ein paar Jahre alt sind (Outcast, Monkey Island, X-Wing Reihe etc.) ... wenn ich nur einen Download habe ... wie soll ich dann in 10 Jahren das Spiel nochmal spielen, wenn es den Entwickler eventuell schon lange nicht mehr gibt? Aus genau diesem Grund hasse ich auch Spiele mit Online Aktivierung oder schlimmer ... Spiele, bei denen man ständig Online sein muss (Stichwort: Ubisoft).

Ich bin und bleibe auf jeden Fall ein Fan der CD/DVD ... sieht auch schöner im Regal aus, wenn man eine richtige Verpackung hat.
 
F

ferrari2k

Gast
DVD, Gründe wurden ja schon genannt. Und so, wie ich in den anderen Threads gegen Steam und Konsorten am wettern bin, wäre alles andere wohl auch eine Überraschung ;) 
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
36.115
Reaktionspunkte
6.363
Für mich kommt ein Spiel nur mit Verpackung und DVD in Frage. Ich habe noch nie was per Download gekauft und auch nicht in Zukunft vor. Wenn ein Spiel nur per Downloadvertrieb erscheint, dann ist das für mich immer so, als würde das Spiel nicht existieren.

Ich vergleiche das immer mit dem Hobby des Briefmarkensammlers. Der möchte seine Briefmarken ja auch zu Hause vor sich haben, jederzeit anfassen können und nicht nur irgendwo Online haben, wo man sie ihm irgendwann wieder wegnehmen kann.

Und für mich war und ist ein Handbuch, Verpackung + Datenträger immer der Grund warum ich alle meine Spiele gekauft und nie raubkopiert habe. Sollte ich allerdings dies irgendwann nicht mehr bekommen, weil es z.B. Spiele nur noch als Download gibt, dann wäre ich auch nicht mehr bereit dafür zu zahlen, da bin ich ehrlich.
 

Postal-Dude

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.09.2003
Beiträge
917
Reaktionspunkte
0
Ganz klar die DVD, bzw. einen Datenträger :)
Ich bin eh en Sammelfreak, siehe meine Signatur ;)
Ist einfach was anderes, ne Hülle mit Anleitung usw. zu haben, als ne lieblose Hülle nur mit der Disc... (auch wenns heutzutage bei DVDs gang und gebe is... :( )
 

Krampfkeks

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2008
Beiträge
3.059
Reaktionspunkte
13
ich kauf eingentlich größtenteils über steam...einerseits wegen den Angeboten andererseits ist es sehr bequem wenn man n neuen rechner o.ä. hat....und man verliert nichts....
DvD hab ich fast nur noch CEs


edit: ideal wären DvD's im sonderangebot die über Steam aktivierbar sind
Na ja... einige der Spiele kannst Du ja bei Steam über die Seriennummer direkt aktivieren, bzw. mit etwas Aufwand vom Support aktivieren lassen, sofern der Titel auch über Steam angeboten wird. Dann haste ja DVD und Steam Downloadmöglichkeit!

Da neue Titel bei Steam ohne Datenträger oftmals teurer sind wie im Handel/Internet durchaus überlegenswert...

Im Steam Shop die Möglichkeit die original Datenträger zu bestellen würde ich noch klasse finden, auch wenn man mit der Backup Funktion etwas ähnliches ja verfügbar hat.
meinte ich ja damit - war schwammig formuliert von mir :/

trotzdem danke (:
Und das mit dem über Support aktivieren lassen sofern der Titel im Shop ebenso angeboten wird ist mir neu - gleich ma testen O: hab ja massig spiele die erst später in steam kamen und somit nich direkt per code übertragbar waren

I'll see....
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
36.115
Reaktionspunkte
6.363
Akzeptabel wäre es für mich höchstens, wenn man z.B. bei Amazon ein Spiel kaufen könnte, es direkt runterladen und zocken könnte und zusätzlich trotzdem noch eine Verpackung samt Datenträger per Post geschickt bekäme. Das ganze ohne Plattform- und Onlinezwang etc.
Aber sowas kundenfreundliches werden wir wohl nie erleben.
 

Laton

Benutzer
Mitglied seit
18.11.2007
Beiträge
91
Reaktionspunkte
1
Download.
Ich habe seit fast zwei Jahren kein optisches Laufwerk mehr im meinem Tower.
Der Krach und die Langsamkeit hat mich übelst genervt.
Mit einer 50Mbit Leitung geht der Download schneller als die Installation damals von der DVD.
Ich kann sogar zwei Spiele gleichzeitig Installieren und dabei ein drittes entfernen - dank der Cloud kann man das bedenkenlos tun.
Alle DVDs die ich hatte und die ich im Steam aktivieren konnte, habe ich weggeschmissen. ^^

P.S.: Ich spiele seit dem wieder gerne diverse Demos, da ich mir weniger sorgen machen muss, dass das System mit den ganzen Krempel zugemüllt wird
 

Nyx-Adreena

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.04.2008
Beiträge
6.646
Reaktionspunkte
2.434
DVD, ohne Frage.

Ein Platzproblem besteht bei mir nicht, da ich meine Bücher und DVDs in einem eigenen Zimmer unterbringen kann, dafür steht mir aber nur eine schlechte Internetverbindung zur Verfügung, wodurch Downloads in der Größenordnung eines kompletten Spieles zu einer Tortur würden.
 
N

N8Mensch

Gast
Wenn mir ein Spiel gefällt, wird es quasi direkt in den ersten Tagen nach Release gekauft. Meines Wissen sind die Downloadversion zu Beginn nicht günstiger, von daher nehme ich lieber die DVD mit Hülle und im Fall von z.B.: Arma2 oder GTA4 sind Beilagen wie Handbücher oder Karten zu gebrauchen.
Zudem lässt sich, wie auch hier schon geschrieben, eine handfeste Sammlung schön anschauen =)

Die günstigen Angebote von z.B: Steam machen für mich kaum Sinn, da ich alle Spiele habe, die mir gefallen.
Ist ähnlich wie mit den Vollversionen der Spielezeitschriften: Nach ein paar Runden weiß ich wieder, warum ich mir das Spiel damals nicht gekauft habe ;) . Geschenkt ist noch zu teuer...

Aber das ist von Fall zu Fall natürlich unterschiedlich. Die unten in Signatur aufgeführten Spiele + Modifikationen bietet mehr Spielspaß, als mir jemals Zeit zur Verfügung steht. So mal grob über den Daumen gerechnet %)
Wer jedoch dagegen mehr Singleplayer spielt, der braucht natürlich auch mehr Nachschub.
Das wird dann schwer für z.B.: Schüler mit überschaubaren Budget, die jeden Monat ein neues Spiel möchten. Usw..
 

heinz-otto

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.10.2005
Beiträge
824
Reaktionspunkte
27
Auch bei mir eindeutig der physische Datenträger für die Sammlung. Ich habe nur ganz wenige Spiele direkt über Steam gekauft. Neben den schon bereits genannten Gründen spielt für mich dabei auch der Möglichkeit, auf UK- oder US-Fassungen zurückzugreifen eine Rolle. Dann bekommt man z.B. die englische Sprachausgabe, Uncut-Spiele,...
Trotzdem finde ich die Spieleverwaltung auf Steam sehr praktisch. Schön wäre es, eine Standalone Version des Spiels nutzen zu können und gleichzeitig auch auf die Steam Version Zugriff zu haben. Dann hätte man für den Notfall die DVD-Version, die man ohne Onlineverbindung installieren und spielen kann, und könnte ansonsten aber die Steamversion nutzen, die ohne lästige DVD-Abfragen etc. läuft.
 

TobiasHome

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.01.2007
Beiträge
1.469
Reaktionspunkte
2
Download.
Ich habe seit fast zwei Jahren kein optisches Laufwerk mehr im meinem Tower.
Der Krach und die Langsamkeit hat mich übelst genervt.
Mit einer 50Mbit Leitung geht der Download schneller als die Installation damals von der DVD.
Ich kann sogar zwei Spiele gleichzeitig Installieren und dabei ein drittes entfernen - dank der Cloud kann man das bedenkenlos tun.
Alle DVDs die ich hatte und die ich im Steam aktivieren konnte, habe ich weggeschmissen. ^^
Oha ... also ich finde, das ist wieder etwas extrem ... komplett ohne optisches Laufwerk? D.h., du kannst auch keinerlei DVDs oder CDs brennen, weder Musik noch Filme noch sonst was. Würd ich nicht mit klar kommen.

Naja, jeder wie er will, aber dann gleich alles wegzuschmeißen, ist eher unklug. Wenn man bedenkt, wie viele noch auf die runde Scheibe setzen, hättest du sie lieber verkaufen sollen. Oder von mir aus auch spenden.
Aber DVDs in den Müll zu werfen ist wohl die schlechteste Art, sich von seinen Spielen zu verabschieden ...
 

Pope

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.05.2003
Beiträge
386
Reaktionspunkte
13
Als strikter Gegner von DRM bevorzuge ich selbstverständlich auch das physische Medium anstelle einer digitalen Version, welche man dann ggf. nicht mehr benutzen kann, weil man aus irgendwelchen Gründen nicht mehr nachweisen kann, dass man das Produkt mal erworben hat.
Ein Speichermedium konnte man (vor DRM jedenfalls) wieder verkaufen, wenn das Spiel nicht gefiel. Bei einer Downloadversion dürfte das jedoch schwerfallen. Ausserdem möchte ich lieber ein reales Produkt erwerben, mit dem ich machen kann was ich will und nicht lediglich eine Nutzungsberechtigung, die von mehreren Stellen eingeschränkt oder gar aufgehoben werden kann, obwohl man Geld dafür bezahlt hat.
Ich kann die betriebswirtschaftlichen Hintergründe der digitalen Verbreitung zwar verstehen, mir bleibt es aber trotzdem völlig schleierhaft, dass es Leute gibt, die für eine Downloadversion (ohne Medium, Verpackung, Booklet, etc.) genauso viel bezahlen, wie für ein Spiel aus dem Laden. Spätestens wenn die Dümmsten verstanden haben, was es mit der Abschöpfungspreisstrategie beim Spielerelease und der Penetrationspreisstrategie bei den STEAM-Angeboten nach Release auf sich hat, wird sich vielleich etwas ändern.
Aber ehrlich gesagt habe ich diesbezüglich zwischenzeitlich bereits resigniert. Die meisten Käufer sind zu bequem, gleichgültig und unwissend, als dass sie sich mit den negativen Konsequenzen für die Kunden beschäftigen, die durch die digitale Vermarktung von Spielen einhergehen.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.522
Reaktionspunkte
3.808
Download.
Ich habe seit fast zwei Jahren kein optisches Laufwerk mehr im meinem Tower.
Der Krach und die Langsamkeit hat mich übelst genervt.
Mit einer 50Mbit Leitung geht der Download schneller als die Installation damals von der DVD.
Ich kann sogar zwei Spiele gleichzeitig Installieren und dabei ein drittes entfernen - dank der Cloud kann man das bedenkenlos tun.
Alle DVDs die ich hatte und die ich im Steam aktivieren konnte, habe ich weggeschmissen. ^^
Oha ... also ich finde, das ist wieder etwas extrem ... komplett ohne optisches Laufwerk? D.h., du kannst auch keinerlei DVDs oder CDs brennen, weder Musik noch Filme noch sonst was. Würd ich nicht mit klar kommen.

Naja, jeder wie er will, aber dann gleich alles wegzuschmeißen, ist eher unklug. Wenn man bedenkt, wie viele noch auf die runde Scheibe setzen, hättest du sie lieber verkaufen sollen. Oder von mir aus auch spenden.
Aber DVDs in den Müll zu werfen ist wohl die schlechteste Art, sich von seinen Spielen zu verabschieden ...
nicht zu vergessen, man kann auch keine Software installieren
und mir wär nicht bekannt das Steam auch unter DOS läuft für eine Windoof installation
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
36.115
Reaktionspunkte
6.363
Download.
Ich habe seit fast zwei Jahren kein optisches Laufwerk mehr im meinem Tower.
Der Krach und die Langsamkeit hat mich übelst genervt.
Mit einer 50Mbit Leitung geht der Download schneller als die Installation damals von der DVD.
Ich kann sogar zwei Spiele gleichzeitig Installieren und dabei ein drittes entfernen - dank der Cloud kann man das bedenkenlos tun.
Alle DVDs die ich hatte und die ich im Steam aktivieren konnte, habe ich weggeschmissen. ^^
Oha ... also ich finde, das ist wieder etwas extrem ... komplett ohne optisches Laufwerk? D.h., du kannst auch keinerlei DVDs oder CDs brennen, weder Musik noch Filme noch sonst was. Würd ich nicht mit klar kommen.

Naja, jeder wie er will, aber dann gleich alles wegzuschmeißen, ist eher unklug. Wenn man bedenkt, wie viele noch auf die runde Scheibe setzen, hättest du sie lieber verkaufen sollen. Oder von mir aus auch spenden.
Aber DVDs in den Müll zu werfen ist wohl die schlechteste Art, sich von seinen Spielen zu verabschieden ...
nicht zu vergessen, man kann auch keine Software installieren
und mir wär nicht bekannt das Steam auch unter DOS läuft für eine Windoof installation
Vor allem: Was macht er, wenn so eine Online-Plattform mal eingestellt wird? Dann sind alle seine Spiele für immer futsch. Die komplette Spielesammlung auf einmal vernichtet.
Deswegen gruselts mich z.B. vor diesem ganzen Cloud etc. Kram... weil man damit komplett abhängig wird und nichts mehr in der eigenen Hand und unter eigener Kontrolle hat.
 
Oben Unten