• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

New World: Das sagt Amazon zu den zerstörten Grafikkarten

AndreLinken

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.07.2017
Beiträge
1.241
Reaktionspunkte
40
Jetzt ist Deine Meinung zu New World: Das sagt Amazon zu den zerstörten Grafikkarten gefragt.

Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.

lastpost-right.png
Zum Artikel: New World: Das sagt Amazon zu den zerstörten Grafikkarten
 

Nikolis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.11.2010
Beiträge
113
Reaktionspunkte
47
sich selbst nicht mehr zu hinterfragen und sofort jegliche schuld von sich zu weisen ist mittlerweile zum üblichen umgang geworden. und damit meine ich nicht nur firmen und politiker, sondern leider auch den durchschnittsbürger.
wirklich traurig.
 

Kupferstrauss

Neuer Benutzer
Mitglied seit
07.10.2021
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
Also es ist normal das die gpu 120% gpu power ziehen darf, obwohl bei jedem anderen Spiel die Grenze bei 100% liegt, bzw wie kann ein Spiel mehr gpu pwr ziehen obwohl es über dem Limit des gpu bios liegt. New World ist glaub das einzig bekannte Spiel was solch eine Magie verursacht. 420w gpu obwohl selbst benchmark tools beim limit der gpu bleibt 375w ( was je nach hersteller variiert).
Btw tests zufolge hat New World ein pwr limit von 70% obwohl 50% eingestellt sind. Vergleichsweise ein anderes gleich demanding game blieb es auf den 50% stabil (+- 1%)
 

Cybnotic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.06.2020
Beiträge
453
Reaktionspunkte
62
Also das hat es früher nicht gegen, und ich habe viel Hardware gekauft.. und von Spiele die Hardware geschrottet haben soll ist mir auch keines Untergekommen.. Was verzapfen die heute nur..
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.506
Reaktionspunkte
1.099
Also das hat es früher nicht gegen, und ich habe viel Hardware gekauft.. und von Spiele die Hardware geschrottet haben soll ist mir auch keines Untergekommen.. Was verzapfen die heute nur..
Och, wenn ich da an die 1540/1541 denke wo man es schaffen konnte die Lesespur der Floppy zu dejustieren sehe ich das anders.
Der Pentium Divisionsfehler war auch "nett" aber ähnlich wie bei EVGA Problem ein Konstruktionsfehler und das hat gefälligst der Hersteller auszubaden.
Zumindest funktioniert die deutsche Produkthaftung so ... :rolleyes:
 

Grolt

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.06.2014
Beiträge
582
Reaktionspunkte
155
Die Aussage klingt so als wolle man den Schwarzen Peter jemandem anderen Zuschieben.
Sicher kann es sein, das es bei der einen oder anderen Karte zu Priduktionsfehlern gekommen ist.
Aber wenn die Probleme bisher nur bei einem Spiel auftreten und sonst nirgends.
Dann trägt das Spiel sicher eine Mitschuld.
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
23.212
Reaktionspunkte
9.154
Demnach könnt ihr eure Bedenken darüber, dass New World eventuell eure Grafikkarte zerstören könnte, prinzipiell beiseite wischen. Sollte es tatsächlich zu einem solchen Zwischenfall kommen, dürfte es mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht etwa mit dem Online-Rollenspiel, sondern mit einer mangelnden Produkt- und Produktionsqualität der jeweiligen Hersteller zusammenhängen.
Oder eher:
Demnach könnt ihr eure Schadensersatzansprüche bei Amazon prinzipiell beiseite wischen. Sollte es tatsächlich zu einem solchen Zwischenfall kommen, dürfte es mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht einen Cent von denen geben. Schuld sind immer die anderen - zB die mit dem Online-Rollenspiel und dessen mangelnder Produkt- und Produktionsqualität.
 

Chemenu

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.04.2002
Beiträge
8.990
Reaktionspunkte
1.884
Ich denke da müssen Amazon und Nvidia Lösungen anbieten. Die Karten sollten sich schon vor Überlast schützen, evtl. muss da in der Firmware nachgebessert werden. Andererseits gibts halt auch einfach kack Software. Der Flight Simulator ist auch so eine Glanzleistung. Rendert beim Start einen statischen Hintergrund mit 1473 FPS während das Spiel lädt und nach Updates sucht bzw. installiert. :rolleyes::finger2: Das müsste echt nicht sein. Meine Karte zieht sich da 250W rein und zirpt fröhlich vor sich hin…
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
17.025
Reaktionspunkte
4.717
Rendert beim Start einen statischen Hintergrund mit 1473 FPS während das Spiel lädt und nach Updates sucht bzw. installiert. :rolleyes::finger2: Das müsste echt nicht sein. Meine Karte zieht sich da 250W rein und zirpt fröhlich vor sich hin…
Also da steht FS beileibe nicht alleine da. Da gibt es so einige Spiele die schon nur im Screen/Menü die Graka Hochdrehen lassen, permanent.
 

xaan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.01.2015
Beiträge
1.395
Reaktionspunkte
813
Fehlendes FPS-Limit in Menüs ist mindestens schlampige Arbeit, die beim Spieler unnötig Stromkosten verursacht. Auch wenn das nicht Schuld an den kaputten Grafikkarten ist, dann ist es zumindest ein möglicher Auslöser. Einer der nicht sein muss. Und erst recht nicht, wenn das Problem bereits in der Beta auftrat. Und insbesondere wenn der Spieler durch Warteschlangen gezwungen ist, sich lange in Menüs aufzuhalten.
 

lokokokode

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
07.12.2014
Beiträge
212
Reaktionspunkte
55
Meine 3080 ist bei ESO abgeraucht. Ebenfalls EVGA! Für ich wirkt die 3000er Serie dadurch wie ein unausgereiftes Produkt. Seit dem Ausfall bin ich bei AMD.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.506
Reaktionspunkte
1.099
Oder eher:
Demnach könnt ihr eure Schadensersatzansprüche bei Amazon prinzipiell beis nen Cent von denen geben. Schuld sind immer die anderen - zB die mit dem Online-Rollenspiel und dessen mangelnder Produkt- und Produktionsqualität.
Weil das getreu der deutschen Produkthaftung zumindest ebenso ist.

Autohäuser verkaufen dir ein Produkt wo Du bedenkenlos das Gaspedal durchtreten kannst ohne dich um die max Drehzahl zu sorgen. (Drehzahlbegrenzer sei dank)
Schaffst Du es doch (Manipulation außen vor) gehst Du zum Verkäufer der wiederum den Hersteller angeht "was er da verkauft hat", der darf dann sich etwas einfallen lassen.

Hier verhält es sich natürlich etwas anders, aber eines ist identisch, beim fehlenden/nicht funktionierenden Drehzahlbegrenzer ist der Schuld der das verpatzt hat und nicht der der sein Fuß aufs Pedal gestellt hat bzw voll durchgedrückt. ;)

Einzige Ausnahme wäre es wenn die Graka-Chiphersteller eine Klausel für die sachgemäße Benutzung hätten ud so das Risiko auf die Softwareschmieden oder Endkunden abschieben können. :rolleyes:
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.506
Reaktionspunkte
1.099
Meine 3080 ist bei ESO abgeraucht. Ebenfalls EVGA! Für ich wirkt die 3000er Serie dadurch wie ein unausgereiftes Produkt. Seit dem Ausfall bin ich bei AMD.
Deswegen wäre nach deutschen Recht (anderswo wird es wohl zumeist ähnlich laufen) klar der Hersteller gefragt, allerdings mußt Du Dich normal an Deinen Verkäufer wenden usw. bis es dann irgendwann beim Hersteller landet.
Wobei Hersteller uU auch durchaus den direkten Weg zulassen.

Problem bei Letzteren sind dann noch die unterschiedlichen Gesetze etc. kann sich also ggf hinziehen. :O

Wobei EVGA da ja schon Schuldeingeständnisse gemacht hat.

Fehlendes FPS-Limit in Menüs ist mindestens schlampige Arbeit, die beim Spieler unnötig Stromkosten verursacht. Auch wenn das nicht Schuld an den kaputten Grafikkarten ist, dann ist es zumindest ein möglicher Auslöser. Einer der nicht sein muss. Und erst recht nicht, wenn das Problem bereits in der Beta auftrat. Und insbesondere wenn der Spieler durch Warteschlangen gezwungen ist, sich lange in Menüs aufzuhalten.
Es ist ja nicht einmal "nur" der Strom sondern der höhere Verschleiß!

Deswegen klarer Fall FPS Limit in den Treibern auf Monitormax begrenzen !
 
Zuletzt bearbeitet:

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.248
Reaktionspunkte
6.349
Für defekte Grafikkarten gibt es Gewährleistung und innerhalb der ersten sechs Monate gilt die "Beweisumkehrlast", d.h. der Hersteller muss dir nachweisen das sein Produkt ohne Fehl und Tadel ist, was praktisch nicht möglich ist.

Die Beispiele mit dem Auto greifen nicht wirklich, denn es gibt z.B. Vorgaben wie ein Motor einzufahren ist und hätte ich meinen AMG am ersten Tag "pedal to teh metal" getreten, dann hätte Mercedes das durchaus nachvollziehen können:

- Steuergeräte
- mercedes me - Dienste

Bei einem Kollegen haben Diebe probiert die Funksignale seiner Fernbedienung "abzugreifen", hat wohl eher so semi funktioniert, aber der Mechanismus hat komplett blockiert und auch ihn ausgeschlossen. Quasi. Mechanische Öffnung hat aber funktioniert. Er hat einen Termin bei Seat gemacht, die haben das Werk zugeschalten und konnten aus den Daten der div. Steuergeräte nachvollziehen, wann der Zugriff erfolgt und wo: auf einem Parkplatz eines Baumarkts. Der Sachverhalt lag zwei, drei Wochen zurück und ich finde es bedenklich, dass solche Daten gespeichert und ausgewertet werden können, jedenfalls nach einem so langen Zeitraum.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.506
Reaktionspunkte
1.099
Für defekte Grafikkarten gibt es Gewährleistung und innerhalb der ersten sechs Monate gilt die "Beweisumkehrlast", d.h. der Hersteller muss dir nachweisen das sein Produkt ohne Fehl und Tadel ist, was praktisch nicht möglich ist.

Die Beispiele mit dem Auto greifen nicht wirklich, denn es gibt z.B. Vorgaben wie ein Motor einzufahren ist und hätte ich meinen AMG am ersten Tag "pedal to teh metal" getreten, dann hätte Mercedes das durchaus nachvollziehen können:
Ich ging ja von Modellen von der Stange aus, besagtes AMG wäre dann so ein Klauselfall mit Einschränkung was durchaus häufiger vorkommt.

Kumpel hatte sich an HD Hersteller (glaube Seagate oder WD) gewendet von wegen allgemeine 5 Jahresgarantie, der hatte aber besagtes Modell als 10000er Los mit eingeschränkter Garantie (2J) an einen UK Großhändler vertickert.
Unter dem Strich blieb er somit auf sein defekten 26Monate Schnapperartikel sitzen. :O
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.248
Reaktionspunkte
6.349
[...]
Kumpel hatte sich an HD Hersteller (glaube Seagate oder WD) gewendet von wegen allgemeine 5 Jahresgarantie, der hatte aber besagtes Modell als 10000er Los mit eingeschränkter Garantie (2J) an einen UK Großhändler vertickert.
Unter dem Strich blieb er somit auf sein defekten 26Monate Schnapperartikel sitzen. :O
Das ist bitter ... :haeh: :O

Wo hat er denn die Festplatte(n) erworben?
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.506
Reaktionspunkte
1.099
Das ist bitter ... :haeh: :O

Wo hat er denn die Festplatte(n) erworben?
Englischer Einzelhändler der es natürlich mit 2J Warranty beworben hat. ;)

Er dachte nur er wäre schlauer weil der Produzent mit 5J bei seinen Artikeln wirbt, das ist aber nicht zwangsweise so abseits gesetzlicher Bestimmungen.
 

Reppl

Neuer Benutzer
Mitglied seit
08.10.2021
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
Es gibt Berichte und Tests von angesehenen Tech-Youtubern, die beweißen, dass Amazon mindestens eine Teilschuld an dem ganzen hat und New World sehr schlecht programmiert ist.
Das Hauptproblem soll dabei sein, dass New World irgendwie die Grafikkarten dazu bringt ihre Powerlimits nicht einzuhalten.

Extern eingebundener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
(Falls links nicht erlaubt sind... Das Video ist von JayzTwoCents am 6.10.2021)
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.248
Reaktionspunkte
6.349
Wobei man nicht alles von Jayz... als die ultimate Wahrheit hinnehmen sollte, aber ich denke das sollte klar sein.

Er selbst kann es technisch z.B. nicht erklären, und ich mir auch nicht, wie eine Software das Limit der Hardware umgehen kann. In einem Thread war die Rede von einem alten Floppylaufwerk: damals hat und konnte man über ASM die Hardware noch direkt ansprechen. Kann man heute immer noch, aber nicht mehr in dem Umfang wie früher bzw. macht das kaum einer, weil es dafür eben DirectX, OpenGL, Vulcan, CUDA [...] etc. gibt.

D.h. die Frage ist wirklich, ob das nicht ggf. falsch eingestellte power targets der jeweiligen Hersteller sind, ob die Messwerte nicht einfach schrott sind, oder oder oder [...].
 

dessoul

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.05.2004
Beiträge
130
Reaktionspunkte
26
Also das hat es früher nicht gegen, und ich habe viel Hardware gekauft.. und von Spiele die Hardware geschrottet haben soll ist mir auch keines Untergekommen.. Was verzapfen die heute nur..
Das gibts schon länger. Beim zurückdenken tauchte es meines Wissens schon bei Pathfinder Kingmaker auf. Und dann immer wieder bei Spielen, die zwar toll aussehen, aber schlampig programmiert sind. Ein anderer Punkt ist aber auch, dass die neuen Generationen von Grafikkarten schon übertacket auf den Markt kommen. Das ist an sich kein Problem, aber wenn man die dann unter ernsthafte Leistungsanforderungen setzt, dann brennen die halt eher durch.

Deshalb ist es ja von Programmiererseite bei solchen Hochleistungsspielen so wichtig, dass die auch immer ein Auge draufhaben, nichts rauszuwerfen, was Grenzen komplett überschreitet. Aber den Machern von "New World" ist sowas wahrscheinlich ziemlich egal, hauptsache, es sieht gut aus. Sollen die Grafikkarten halt brennen.
Englischer Einzelhändler der es natürlich mit 2J Warranty beworben hat. ;)

Er dachte nur er wäre schlauer weil der Produzent mit 5J bei seinen Artikeln wirbt, das ist aber nicht zwangsweise so abseits gesetzlicher Bestimmungen.
Immer nach dem, was schriftlich vereinbart wurde. Bei Amazon gibt es oft eine entsprechende Zusatzversicherung. Aber beim "ich glaube, da war doch eine 5-Jahres-Versicherung" wirst du ganz klar abgewimmelt. Ich hab solche Erfahrungen bei ebay schon gemacht. Wenn du aber ein entsprechendes Schriftstück hast, kann sich keiner rauswinden, wenn er nicht schon Pleite gegangen ist.
 

dessoul

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.05.2004
Beiträge
130
Reaktionspunkte
26
Wobei man nicht alles von Jayz... als die ultimate Wahrheit hinnehmen sollte, aber ich denke das sollte klar sein.

Er selbst kann es technisch z.B. nicht erklären, und ich mir auch nicht, wie eine Software das Limit der Hardware umgehen kann. In einem Thread war die Rede von einem alten Floppylaufwerk: damals hat und konnte man über ASM die Hardware noch direkt ansprechen. Kann man heute immer noch, aber nicht mehr in dem Umfang wie früher bzw. macht das kaum einer, weil es dafür eben DirectX, OpenGL, Vulcan, CUDA [...] etc. gibt.

D.h. die Frage ist wirklich, ob das nicht ggf. falsch eingestellte power targets der jeweiligen Hersteller sind, ob die Messwerte nicht einfach schrott sind, oder oder oder [...].
Die PCGames hat mal einen Artikel über Schadsoftware in Grafikkarten geschrieben:

Abseits davon funktioniert es anscheinend so, dass die Hardware unter Dauerlast gesetzt wird, auch wenn eigendlich keine Anforderung dafür besteht. Die ersten Berichte über Viren, die irgendwelche Bauteile kaputtmachen können, (z.B. Grafikkarten), gabs schon vor über 10 Jahren. Da ist auch viel Wasser den Jordan seitdem runtergeflossen.

Ich erinnere mich aus der Mining-Geschichte auch daran, dass da was rumging, was die Erzeugung von Bitcoins einfach auf andere Rechner auslagerte. (Ohne Zustimmung der entsprechenden Computerbesitzer). Dass Rechner, die davon befallen waren, dann eher kaputtgingen, ist glaube ich klar.
 

Cybnotic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.06.2020
Beiträge
453
Reaktionspunkte
62
Och, wenn ich da an die 1540/1541 denke wo man es schaffen konnte die Lesespur der Floppy zu dejustieren sehe ich das anders.
Der Pentium Divisionsfehler war auch "nett" aber ähnlich wie bei EVGA Problem ein Konstruktionsfehler und das hat gefälligst der Hersteller auszubaden.
Zumindest funktioniert die deutsche Produkthaftung so ... :rolleyes:
Hi, oh da ha
Och, wenn ich da an die 1540/1541 denke wo man es schaffen konnte die Lesespur der Floppy zu dejustieren sehe ich das anders.
Der Pentium Divisionsfehler war auch "nett" aber ähnlich wie bei EVGA Problem ein Konstruktionsfehler und das hat gefälligst der Hersteller auszubaden.
Zumindest funktioniert die deutsche Produkthaftung so ... :rolleyes:
Oh man vergisst anscheinend schneller als einen lieb ist. MfG
 
Oben Unten