Neue PC Komponenten, nur onboard Grafik geht?

Xardas

Benutzer
Mitglied seit
13.09.2001
Beiträge
80
Reaktionspunkte
0
Hallo,

letzte Woche hatte ich mir hier im Kaufberatungs-Forum schon Tips und Vorschläge geholt, welche neue Hardware es denn sein darf.
Die Teile waren auch sehr schnell geliefert und ich hab mich ans basteln gemacht.

Es sind alles neue Teile, ausser dem Netzteil:

8GB (2x 4096MB) Corsair Vengeance
3072MB Gigabyte Radeon HD 7950 WindForce 3X Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail)
128GB Samsung 830 Basic Series 2.5" (6.4cm)
1000GB WD Blue WD10EZEX 7.200U/min 64MB 3.5\"
ASRock H77 Pro4/MVP Intel H77 So.1155 Dual Channel DDR3 ATX Retail
Intel Core i5 3470 4x 3.20GHz So.1155 BOX

Enermax ELT 620 AWT

Nun ist alles schön zusammengebaut, Kabel gelegt usw. aber es gibt eben das Problem mit der Anzeige. Nämlich krieg ich kein Bild, wenn ich das (DVI) Kabel mit der Grafikkarte verbinde. Allerdings habe ich ein Bild, wenn ich gleiches Kabel an die Onboard-DVI-Schnittstelle hänge.

Hab schon Google konsultiert, aber mehr als: "Stelle im UEFI die primäre Anzeigeschnittstelle auf PCI-E" oder "Deaktiviere die onboard Grafik im UEFI" findet man nicht wirklich.
Hab ich natürlich versucht. Der einzige Eintrag im UEFI, der mit Onboard und PCI-E einstellbar ist, war allerdings Default auf PCI-E eingestellt.

Was ich bereits versucht habe:
- neue Grafikkarte im neuen Board: geht nicht, wird zudem nicht im Gerätemanager angezeigt.
- Windows über Onboard Grafik und danach Grafikkartentreiber installiert: kein Effekt
- alte Grafikkarte in den neuen Rechner: läuft
- neue Grafikkarte in den alten Rechner: läuft
- UEFI update von 1.30 auf 1.40: kein Effekt



Nach den Tests zu Urteilen ist weder das Board noch die Grafikkarte kaputt.

Vielleicht weiß einer von euch Rat?


Danke im Vorraus!



Edith sagt:

Hier mal die Einstellungen vom UEFI, welche ich habe:

Advanced --> North Bridge Configuration:
VT-d Capability: Supported
Primary Graphics Adapter: PCI Express
VT-d: Disabled
PCIE2 Link Speed: Auto
Share Memory: Auto
IGPU Multi-Monitor Enabled
Render Standby: Enabled
Deep Render Standby: Enabled
 
Zuletzt bearbeitet:

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.120
Reaktionspunkte
6.263
Hmmm ... wenn du Primary Adapter richtig konfiguriert hast, dürfte er die PCI Graka ansprechen & benutzen.

D.h. es gibt 'eigentlich' nur zwei Fehlerquellen:

* Grafikkarte defekt bzw. steckt nicht richtig im Schlitz und/oder hat zu wenig Strom
* Konfigurationsfehler

Die GraKa zum Testen mal woanders eingebaut? Dürfte zwar relativ unwahrscheinlich sein, dass die wirklich kaputt ist ( wenn neu ), aber nichts ist bei IT unmöglich! ;)
 
TE
X

Xardas

Benutzer
Mitglied seit
13.09.2001
Beiträge
80
Reaktionspunkte
0
Wie oben bereits geschrieben habe ich die Karte in meinem alten Rechner getestet, und da läuft sie. Demnach genügt Strom, und kaputt ist sie auch nicht. Der Schlitz im Mainboard kann auch nicht kaputt sein, weil meine alte Grafikkarte sofort funktioniert hat.
Und dass ich die Karte nicht richtig reingesteckt habe ist definitiv auch nicht der Fall ;)

Was meinst du mit Konfigurationsfehler? Was kann ich denn wo konfigurieren? Bin selbst leider ratlos mittlerweile.
 

RichardLancelot

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2007
Beiträge
1.322
Reaktionspunkte
81
* Grafikkarte defekt bzw. steckt nicht richtig im Schlitz und/oder hat zu wenig Strom
Die Karte hat doch 2 6-Pin Saftanschlüsse. Hast du beide verbunden und wenn ja, mit Steckern direkt vom Netzteil oder mit Molex-Adaptern?

Dein Board hat doch 2 PCIe x16-Slots, gelle? Tritt der Effekt bei beiden auf, hast du überhaupt schonmal probiert die Karte in den anderen Slot zu stecken?
 
TE
X

Xardas

Benutzer
Mitglied seit
13.09.2001
Beiträge
80
Reaktionspunkte
0
Ja, sie hat zwei Anschlüsse und ich habe beide verbunden. Jeweils direkt (also ohne Adapter) aus dem Netzteil.

Mein Board hat 1x PCIe 3.0 x16 und 1x PCIe 2.0 x16. Habe den 2.0 Anschluss noch nicht ausprobiert, eben weils 2.0 ist. Aber ich werd das sofort machen und melde mich in 2Minuten wieder.

Tatsächlich geht die Karte in dem PCIe 2.0 Anschluss!

Woran kann es also liegen, dass die 3.0er Karte nicht im 3.0er Anschluss geht??
 
Zuletzt bearbeitet:

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
Das ist extrem ungewöhnlich - vielleicht schau mal, ob es ein BIOS-Update gibt ^^ also, fürs Board.

Ich mein: es ist an sich egal von der Leistung her, aber normal isses eben nicht.
 

RichardLancelot

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2007
Beiträge
1.322
Reaktionspunkte
81
Das ist extrem ungewöhnlich - vielleicht schau mal, ob es ein BIOS-Update gibt ^^ also, fürs Board.
Halte ich auch für eine gute Idee. Die letzte BIOS-Revision sollte im BIOS selbst ja zu finden sein. Das aktuellste ist die 1.40. Kann mir durchaus vorstellen dass es evtl. zu Reibereien wegen der Ivy-Bridge-CPU kommt.
 
TE
X

Xardas

Benutzer
Mitglied seit
13.09.2001
Beiträge
80
Reaktionspunkte
0
Hallo,

danke für eure Antworten. Allerdings habe ich das BIOS bereits auf 1.40 geupdated (siehe Startpost). Das BIOS der Grafikkarte ist ebenfalls aktuell (musste ich nichts daran machen).

Neueste Erkentniss: Wenn ich im BIOS den "PCIE2 Link Speed" von "Auto" auf "Gen1" stelle, wird die Grafikkarte erkannt. Problem hierbei ist, dass die Karte dann nur als PCIe 1.0 angesprochen wird (oder ähnlich, muss den genauen Wortlaut wenn dann nochmal nachlesen bei GPU-Z).
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
Man könnte mal den ASRock-Support kontaktieren, ob denen so was bekannt ist.
 
TE
X

Xardas

Benutzer
Mitglied seit
13.09.2001
Beiträge
80
Reaktionspunkte
0
Habe sowohl Asrock als auch Gigabyte mal kontaktiert, bin gespannt auf deren Antworten.
 
TE
X

Xardas

Benutzer
Mitglied seit
13.09.2001
Beiträge
80
Reaktionspunkte
0
Hio,

Antworten hab ich leider noch keine, dafür folgendes:

hab Google bemüht und bemüht und bin auf einige Leute gestoßen die das gleiche Problem haben. Leider jedoch die meisten mit einem anderen Board (ASRock Z77 Extreme, oder ähnlich).

Verschiedene Leute meinten: benutze den PC paar Stunden mit dem PCI2 Link Speed: Gen1, dann fahr ihn runter und stelle im BIOS wieder auf Auto.

Ich hab das grade mal gemacht, und tatsächlich geht die Karte plötzlich. Problem ist allerdings, dass sie genauso wie bei Gen1 nur als PCIe 1.1 x16 angesprochen wird .....

12691142ke.gif

Weiterhin hab ich heute in einem englischsprachigen Forum gelesen, dass ein User mit dem neu erschienen BIOS für dieses Z77 Board das Problem behoben hat. Mir bleibt grad nur die Hoffnung auf ein BIOS Update.
Ausser ihr habt jetzt noch eine Idee, woran das nun wieder liegen kann, dass die Karte immernoch nur als 1.1 angesprochen wird.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
Also, die Frage ist, ob sie WIRKLICH mit 1.1 angesprochen wird oder ob das nur eine Fehlmeldung ist. Mach doch mal 2-3 Benchmarks mit Spielen, die so was anbieten - ich weiß nicht, welche Du hast, aber zB Hitman Absolution, Batman Arkham City, Shogun2, GTA4 usw. bieten eigene Benchmarks entweder schon beim Spielstart (Shogun) oder im Optionsmenü VOR Spielstart (Hitman) oder im Ingamemenü (GTA4, Batman AA). Danach machst Du die gleichen Benches im PCIe2.0-Slot. Gibt es einen relevanten UNterschied?
 
TE
X

Xardas

Benutzer
Mitglied seit
13.09.2001
Beiträge
80
Reaktionspunkte
0
Hitman Absolution ist das einzige Spiel von denen die du aufgezählt hast, die ich habe. Das gabs ja beim Kauf der Grafikkarte dazu =)
Ich werd das die Tage mal runterladen und dann den Benchmark machen. Mit meiner Leitung hier würde das allerdings über einen Tag dauern bei vollspeed. Mal sehen ob ich das im Uni-Netz laden kann^^

Hab allerdings grade mal mit Furmark Benchmark rumgespielt. Allerdings nur den Benchmark mit vorgegebenen Einstellungen. Da gabs einen minimalen Unterschied zwischen den beiden Slots. 2864 Punkte vs 2861 Punkte (3.0 vs 2.0 Slot).

Als die Karte im 2.0er Slot verbaut war zeigte GPU-Z allerdings folgendes an: PCI-E 3.0 x16 @x4 1.1. Das hat sich unter Last verändert zu PCI-E 3.0 x16 @x4 2.0. Komisch erstmal, dass da ein x4 stand, obwohl der Slot laut Mainboard Manual ebenfalls x16 sein sollte?!

Naja, als ich die Karte zurück in den 3.0er Slot gebaut habe, hat GPU-Z wieder @x16 1.1 gezeigt, allerdings hat sich dieser Wert diesmal unter Last zu @x16 3.0 geändert. Das freut mich ja schonmal, auch wenn ich der Anzeige irgendwie immernoch nicht traue :-D
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
also, das kann natürlich sein, dass es erst bei 3D-Last dann umspringt, und nun ist alles in Ordnung. 2.0 vs 3.0 bringt bei aktuellen Karten auch nix, daher die fast gleichen Benchmarkpunkte. Das war auch bei der Einführung von 2.0 so, da kamen auch erst viel später Karten, die mit 2.0 einen Vorteil hatten, und auch dann erst nach ner Weile merkbar und nicht nur messbar schneller.
 
Oben Unten