Neue Forenstruktur

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.452
Reaktionspunkte
1.076
Ich finde es gut, wenn man keine politischen Threads mehr hier haben möchte. Die Leute hier sind im Grunde alle in Ordnung und man versteht sich an sich auch gut, aber wehedem es kommen Threads über irgendwelche Parteien oder so, dann rappelt es meist gewaltig.
Soweit ok, aber dann sollte man auch LBGT<Buchstabensalat hier einfügen> gezielt weglassen weil es ähnlich wenig Zielführend ist und nicht mittels "News"&"Kolumnen" noch künstlich anheizen. 🤨
 
TE
Toni

Toni

Community Managerin
Teammitglied
Mitglied seit
01.04.2020
Beiträge
277
Reaktionspunkte
217
Soweit ok, aber dann sollte man auch LBGT<Buchstabensalat hier einfügen> gezielt weglassen weil es ähnlich wenig Zielführend ist und nicht mittels "News"&"Kolumnen" noch künstlich anheizen. 🤨
Was dann ein politisches Statement wäre und damit auch schon wieder zu Diskussionen führen würde...
Eben drum, nur ggf biegt man sich das dann wieder hin wie man möchte. 😋
Wie ich schrieb, sollen Diskussionen nahe am Thema gestattet sein. Und wenn sich LGBTQ+ mit Gaming und Nerdthemen vermischt, hat das hier durchaus einen Platz. Dabei geht es um gesittete Diskussionen, die Abfälligkeiten ausschließen. Wenn man mit dem Thema nicht konfrontiert werden möchte, dann soll man sich aus derlei Diskussionen raushalten. Künstlich angeheizt wird hier gar nichts. Wir schreiben gezielt über Inhalte die passieren.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.452
Reaktionspunkte
1.076
Künstlich angeheizt wird hier gar nichts. Wir schreiben gezielt über Inhalte die passieren.
Deine Meinung, klar.
Ist nur leichtsinnig so über die Vergangenheit zu schreiben wo Du noch keinerlei Einfluss hattest.
Das muß die Zukunft noch beweisen. 🤨
 
TE
Toni

Toni

Community Managerin
Teammitglied
Mitglied seit
01.04.2020
Beiträge
277
Reaktionspunkte
217
Deine Meinung, klar.
Ist nur leichtsinnig so über die Vergangenheit zu schreiben wo Du noch keinerlei Einfluss hattest.
Das muß die Zukunft noch beweisen. 🤨
Wenn du nur über Vergangenes redest, dann musst du das dazu sagen. Von was sprichst du denn? Ich rede von Artikeln von PCGames oder beziehst du dich auf Diskussionen?
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.452
Reaktionspunkte
1.076
Wenn du nur über Vergangenes redest, dann musst du das dazu sagen. Von was sprichst du denn? Ich rede von Artikeln von PCGames oder beziehst du dich auf Diskussionen?
Ich rede von News/Artikel die jede Menge Brandbeschleuniger um bereits noch brennende Feuer anderer Artikel gegossen haben welche sehr hitzig und ausufernd zum selben Thema geführt wurden.
Alles hier bei PC Games !
 
TE
Toni

Toni

Community Managerin
Teammitglied
Mitglied seit
01.04.2020
Beiträge
277
Reaktionspunkte
217
Ich rede von News/Artikel die jede Menge Brandbeschleuniger um bereits noch brennende Feuer anderer Artikel gegossen haben welche sehr hitzig und ausufernd zum selben Thema geführt wurden.
Alles hier bei PC Games !
Aber dann steht doch meine Begründung, dass wir über die Dinge schreiben, die passieren und uns die News nicht ausdenken, immer noch. So wie ich das verstehe, ist oder war das Problem, dass es keine ausreichende Moderation gab, bzw. nicht genug Rückhalt für die Moderation von PCGames-Seite aus. Prinzipiell sollen solche Themen im Rahmen solcher News / Artikel natürlich diskutiert werden, weil sie mit Gaming zusammenhängen. Nicht gestritten und nicht Polemisch auf ganze Parteien und Woke Agendas bezogen. Das die Redaktion versucht, solche Entwicklungen in Artikeln zu verarbeiten ist die journalistische Aufgabe die ein Verlag nun mal hat.
Was eingedämmt werden soll, sind Diskussionen, die nichts mit dem Thema Gaming / und Filmkultur zu tun haben. Wie Tankpreise, etc.
Wenn du dich auf etwas anderes beziehst oder woanders drauf aus möchtest, kannst du das natürlich klar stellen
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.452
Reaktionspunkte
1.076
Aber dann steht doch meine Begründung, dass wir über die Dinge schreiben, die passieren und uns die News nicht ausdenken, immer noch. So wie ich das verstehe, ist oder war das Problem, dass es keine ausreichende Moderation gab, bzw. nicht genug Rückhalt für die Moderation von PCGames-Seite aus. Prinzipiell sollen solche Themen im Rahmen solcher News / Artikel natürlich diskutiert werden, weil sie mit Gaming zusammenhängen. Nicht gestritten und nicht Polemisch auf ganze Parteien und Woke Agendas bezogen. Das die Redaktion versucht, solche Entwicklungen in Artikeln zu verarbeiten ist die journalistische Aufgabe die ein Verlag nun mal hat.
Was eingedämmt werden soll, sind Diskussionen, die nichts mit dem Thema Gaming / und Filmkultur zu tun haben. Wie Tankpreise, etc.
Wenn du dich auf etwas anderes beziehst oder woanders drauf aus möchtest, kannst du das natürlich klar stellen
Nö passt schon ... werden wir sehen ob es mit mehr Moderation besser klappt. 🤐
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.890
Reaktionspunkte
4.680
So wie ich das verstehe, ist oder war das Problem, dass es keine ausreichende Moderation gab, bzw. nicht genug Rückhalt für die Moderation von PCGames-Seite aus.
Das was uns aber gar nichts bringt ist jemand der vor allem dafür da ist gewisse News (Klickbait Überschriften usw.) auch noch als positiv darzustellen. Das ist nämlich genau das was sehr viele hier stört, eben die Aufmacher.
Das ist nicht das was wir/viele als Rückhalt sehen, sehen wollen.
Und momentan sehe ich da bei dir leider nichts anderes, wenn ich mir mal so einige Kommentare von dir durchlese, jetzt nach gut 1 Monat.
Eher im Gegenteil. Du drohst ja sogar Kommentare (und mehr)zu löschen wenn man nicht deiner (PCG) Meinung ist und das sogar ein wenig Sarkastisch umschreibt um nicht zu provokativ zu wirken wie es eigentlich ist.
Finde ich als Community Beauftragte sehr Fragwürdig. Entweder du bist für uns da oder für PCG. Beides ist schlecht zu machen. Sehe es als Vergleich zwischen Arbeitgeber/Arbeitnehmer/Betriebsrat an. Wenn du verstehst was ich meine.
So wie du es momentan machst ist nicht gerade das was ich mir als Community Managerin eben zu 100% für die Community da sein vorstelle. Da bist du zu sehr bei deinem Arbeitgeber und weniger bei Uns, was auch verständlich sein kann.

Wie weit bist du denn mit der von dir strukturierten Forenänderung? Gibt es da einen Release?
 
Zuletzt bearbeitet:

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.452
Reaktionspunkte
1.076
Denn eventuell spiegelt es genau das wieder. Also nicht bei mir, sondern bei der armen Person die das Managen muss.
Das dürfte extrem im zugesagten Handlungsspielraum des Community Managers liegen und natürlich auch im gewissen Grad am Manager selbst, wenn da "linientreue zur Joberhaltung" gegefahren wird aka "dem Geldgeber gefallen wollen" nützt auch der größte Spielraum nichts. 🤨

Wie weit dieser Spielraum erteilt wurde bzw. ob da vielleicht im Nachherein zurückgerudert a la "das hatten wir so nicht gemeint" werden wir eh nie erfahren.🤔
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.890
Reaktionspunkte
4.680
So meine ich das. Also kurz gefasst.

Wir werden sehen wie es weitergeht.
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
9.192
Reaktionspunkte
3.834
Schon ein bisschen Gesülze, oder? Als stünde hier die letzte Bastion der freien Menschheit zur Frage.
Toni ist bei Computec angestellt. Kein Community Manager ist 100% Community. Die sind angestellt.
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
2.652
Reaktionspunkte
1.395
(..) Entweder du bist für uns da oder für PCG. Beides ist schlecht zu machen.

Sorry aber.. Hä? Doch! Natürlich muss/wird sie beides machen müssen. Wie soll das denn sonst gehen?

Sehe es als Vergleich zwischen Arbeitgeber/Arbeitnehmer/Betriebsrat an.

Das kannst du meines Erachtens nicht vergleichen. Wird sind hier noch lange nicht bei einer - nicht umsonst gesetzlich geregelten - Stelle.

So wie du es momentan machst ist nicht gerade das was ich mir als Community Managerin eben zu 100% für die Community da sein vorstelle.

Das wirst du nicht kriegen. Jedenfalls nicht, wie du es dir vorstellst.


Wie weit bist du denn mit der von dir strukturierten Forenänderung? Gibt es da einen Release?

Das wird die üblichen Wege gehen wie in jedem Unternehmen. Interne Diskussion. Änderungsvorschläge. Diskutieren der Änderungsvorschläge. Dann muss das jemand umsetzen. Was nicht unbedingt die Communitymanagerin sein muss.
 
TE
Toni

Toni

Community Managerin
Teammitglied
Mitglied seit
01.04.2020
Beiträge
277
Reaktionspunkte
217
Communitys gehen nach Innen und nach außen. Ich bin also für euch da, aber eben auch für die Redakteure. Natürlich könnte ich hier auch nettes PR-Geschwätz von mir geben und dass wir uns alle lieb haben. Aber ich versuche auch zu erklären, warum wir wie arbeiten. Das tue ich, um Transparents zu schaffen und ihr die Chance habt, einen Einblick darin zu erhalten, wie wir arbeiten. Da wird es auch noch größere Artikel geben, die dann tatsächlich abgesprochen werden.
Die Forenstruktur mache ich alleine, also gibt es keine Absprachen, als diejenigen, die ich selbst veranlasse. Das tue ich vornehmlich mit euch. Warum es noch nicht umgesetzt ist, liegt auch daran, dass ich im Hintergrund versuche eure Kritik in sinnvolle Maßnahmen umzusetzen, dass ihr euch wohl fühlt. Davon schreibe ich absichtlich nichts, weil ich keine falschen Versprechungen / Hoffnungen machen will. Aber dazu kommt dann zum gegebenen Zeitpunkt mehr :)

Und meine Drohungen sind da, weil wir ein bestimmtes Klima in unserer Community wünschen und die Moderatoren und ich dafür verantwortlich sind, dafür zu sorgen. Wer sich im Forum anmeldet, ist schließlich auch dazu angehalten, die Foren-Regeln zu beachten, worauf ich mich in der Regel auch berufe.
Der Wunsch ist es, dass es hier eben keine Streitereien gibt und man sich über Spiele unterhält, Serien, Messen, Merch, etc. Wer persönlich wird, muss halt gehen. Das ist aber völlig normal und bei uns nichts neues. Es wurde sich im Forum auch schon gewünscht, härter durchzugreifen. Wer sich davon unfair behandelt fühlt, kann sich beschweren und ich nehme das auch nicht persönlich. Bzw. wende mich an andere Personen, wenn ich befangen bin.
 
TE
Toni

Toni

Community Managerin
Teammitglied
Mitglied seit
01.04.2020
Beiträge
277
Reaktionspunkte
217
Wie findet ihr den Vorschlag, dass man Off-Topic mit dem Community-Center zusammen packt? Das würde mehr damit konform gehen, wie es jetzt quasi ist und dann ist das Thema weiter oben, da wird ja auch viel geschrieben:

Community-Center​

Stellt euch vor

Off-Topic
  • Wirtschaft, Wissenschaft und Komplexe Themen
  • Filme, Musik und Bücher
  • Allgemeine Plauderecke

Quizze / Gewinnspiele / Wettbewerbe

Private Kleinanzeigen
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.890
Reaktionspunkte
4.680
Wieso den belanglosen Offtopic Bereich noch Unterteilen?
Wenn jemand dahin einen Thread startet sieht man doch um was es geht, dafür noch Extra eine Unterteilung finde ich ist vergebene Resource.
Dann schon lieber den Gamesektor etwas Unterteilen, Also Action/Shooter-Racing-RPG-usw.
Würde ich selbst Sinnvoller finden.
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
23.170
Reaktionspunkte
9.124
Wenn jemand dahin einen Thread startet sieht man doch um was es geht, dafür noch Extra eine Unterteilung finde ich ist vergebene Resource.
Ein weiteres Unterforum ist nur eine weitere ID in einer Datenbank Tabelle. Das kann man nicht ernsthaft als "Ressource" bezeichnen.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.890
Reaktionspunkte
4.680
Ein weiteres Unterforum ist nur eine weitere ID in einer Datenbank Tabelle. Das kann man nicht ernsthaft als "Ressource" bezeichnen.
Dann verstehe ich nicht warum es hier so spartanisch mit Unterforen zugeht, also auch eben in anderen Hauptforen.
Nur die Speziellen PCG Foren, die sind Ausgebaut bis zum erbrechen.
 
TE
Toni

Toni

Community Managerin
Teammitglied
Mitglied seit
01.04.2020
Beiträge
277
Reaktionspunkte
217
Dann schon lieber den Gamesektor etwas Unterteilen, Also Action/Shooter-Racing-RPG-usw.
Das wurde schonmal angedacht, allerdings ist es bei Spielen teils sehr schwer zu unterscheiden, welches Genre wie zu definieren ist bzw. es gibt unterschiedliche Definitionen.
Wenn du Vorschläge hast, wo du Unterforen sinnvoll fändest, bist du aber eingeladen, die vorzubringen
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.452
Reaktionspunkte
1.076
Das wurde schonmal angedacht, allerdings ist es bei Spielen teils sehr schwer zu unterscheiden, welches Genre wie zu definieren ist bzw. es gibt unterschiedliche Definitionen.
Ich denke auch das bedingt durch das Genreverschmelzen der Spiele das wenig Sinn macht.
Inzwischen hat fast jeder Shooter RPG artige Elemente, bei zusätzlicher Fahrzeugmechanik könnte es auch durchaus ein light Racer sein.
Wenn ich da nur mal an GTA denke ...

Zudem gibt es da das RTS<>Moba Problem ... und und und😐
 
Oben Unten