• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank

Nach Betriebssystem-installation laufen die Spiele langsamer

BuLL3tT1me

Benutzer
Mitglied seit
23.02.2013
Beiträge
95
Reaktionspunkte
0
Hallo,

Zu erst meine Systeminformationen:

Betriebssystem: Windows 10Pro 64-Bit-Version

Prozessor: Intel Xeon CPU E3-1230 v3 @ 3.30GHz (8 CPUs)

RAM: 8192MB

Grafikkarte: GeForce GTX 770 msi 2GB

Anzeigemodus: 1920 x 1080 (32 bit) (60Hz)

__________________________________________________________________________________

Folgende Sachlage:

Bevor ich das Betriebssystem wieder neu installiert habe, konnte ich GTA 5 in recht hoher Einstellung (Sehr hoch - Ultra) flüssig spielen (50-60 FPS).
Aber die Grafikkarte war übertaktet und ich geh auch davon aus, dass ich nur deswegen ein flüssiges Spielerlebnis hatte.

Nun nach der Neuinstallation des Betriebssystems (Windows 10), habe ich wie zuvor versucht die Grafikkarte nochmals zu übertakten und komme jetzt
auf
+150 MHz bei Core Clock und

+20 MHz bei Memory Clock

sobald ich nur eines der beiden Werte weiter hochsetzte, stürtzt der Kombustor ab, also ich gehe mal davon aus, dass der Takt zu hoch ist.
Natürlich habe ich die Takte in 10er Schritten hochgesetzt und auch nicht gleichzeitg (mit Core Clock angefangen).
Leider kann ich auch nicht sagen, wie der Takt vor der Neuinstallation war, denn ich befasse mich noch nicht so lange mit dem Übertakten und
war viel zu erstaunt darüber, welche positive Auswirkungen das Übertakten auf das Spiel haben kann :)

Und ich merke auch keine Unterschiede, was die FPS-Zahl betrifft, mit den jetzigen Werten (+130 MHz - Core Clock und +20 MHz Memory).




Mit der Software: msi Afterburner habe ich die Graka übertaktet.

Ich habe auch mal zwei Downloadlinks mit jeweils einer .hml Datei von Afterburner. Es zeigt den Verlauf der Grafikkarte, bis das Spiel (GTA 5) abstürtzt, sowie auch vom Kombostor:

GTA 5 - HardwareMonitoring-GTA.hml - DirectUpload.net Cloud

Kombustor - HardwareMonitoring-Kombustor.hml - DirectUpload.net Cloud


Vielleicht fällt da was jemanden auf.



MfG
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.067
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
Kann auch am Sommer liegen, da ist alles heißer ...
Kann auch sein, dass du einfach Glück hattest, dass deine Karte deine vorherige Übertaktung bis jetzt überlebt hat. Hat aber vielleicht jetzt einen weg und reagiert entsprechend empfindsam auf neuerliches zu starkes übertakten.
 
I

i-suffer-rock

Gast
Läuft GTA in den gleichen Einstellungen wir vorher? Es macht bei mir z. B. einen großen FPS-Unterschied, ob ich im echten Vollbildmodus oder im rahmenlosen Vollbildfenster spiele.
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
21.238
Reaktionspunkte
6.213
Läuft GTA in den gleichen Einstellungen wir vorher? Es macht bei mir z. B. einen großen FPS-Unterschied, ob ich im echten Vollbildmodus oder im rahmenlosen Vollbildfenster spiele.
Echt? Dann ist GTA ein Spezialfall.
Hatte nachweislich praktisch keine Unterschiede bei anderen Games.
Kanns bei neue GTA aber auch nicht testen, da ichs nicht besitze
;)
 
I

i-suffer-rock

Gast
Echt? Dann ist GTA ein Spezialfall.
Hatte nachweislich praktisch keine Unterschiede bei anderen Games.
Kanns bei neue GTA aber auch nicht testen, da ichs nicht besitze
;)

Ich bin mir ziemlich sicher dass im rahmenlosen Fenstermodus in GTA vsync aktiviert ist (und nicht abgestellt werden kann), und das würde diesen Leistungseinbruch bei mir erklären
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.983
Wie groß ist denn der Unterschied? Was wegen ner Übertaktung auf KEINEN Fall sein kann ist, dass du zB die genannten 50 PFS mit Übertaktung hast, aber ohne Übertaktung nur 30 FPS. Wenn du die Karte um 10% übertaktest, hast du MAXIMAL 10% mehr FPS, also statt 30 eben 33, oder statt eh schon 50 dann 55 FPS. Wenn du jetzt also statt 50 FPS nur 30 hast, muss etwas ganz anderes der Grund sein.

Und bist Du denn echt sicher wegen der Grafik-Einstellungen, dass die identisch sind? Denn die nur 2GB RAM der Grafikkarte sind bei GTA V schnell zu wenig, wenn du die "falsche" Grafikoption nen Tick zu hoch einstellst.

Auch das angesprochene VSync kann ein Grund sein, weil das die FPS auf einen kleineren als den maximal möglichen Wert begrenzt, damit die FPS zu den Hz des Monitors passen.


Außerdem sowieso wichtig: schau mal beim Mainboardhersteller nach Treibern, falls du das noch nicht gemacht hast. Evlt. hast du ganz einfach nur einen zu alten Treiber oder nur einen Standardtreiber bei einer der Mainboard-Komponenten. Für die GTX 770 hast ja sicher die neuesten Treiber bei nvidia runtergeladen? Wobei: auch da KANN es passieren, dass die NEUEREN Treiber mit einer älteren Karte sogar zu schlechteren Ergebnissen führen als ein alter Treiber. Bei den Treibern konzentrieren sich AMD und Nvidia eher auf die beiden aktuellsten Generationen, da kann eine Karte, die älter ist, evlt. mal benachteiligt werden.

Für Deinen PC wäre btw. eine neue Grafikkarte ein Riesenschub. Eine GTX 1060 oder AMD RX 480 wäre locker 70% schneller als die GTX 770.
 
TE
B

BuLL3tT1me

Benutzer
Mitglied seit
23.02.2013
Beiträge
95
Reaktionspunkte
0
Also das mit dem Mainboard habe ich ausprobiert und es war tatsächlich ein Update draußen, welches ich sofort installiert habe. Ebenso habe ich die Grafikeinstellung in GTA runtergesetzt und es läuft jetzt einwandfrei, danke.

Allerdings ist mir aufgefallen, dass die CPU während des Spiels 100°C heiß wird - eine txt.datei von HWMonitor habe ich angehängt. Vielleicht die Kühlpaste erneuern?


Da du das Thema "Mainboard" erwähnt hast, möchte ich fragen ob ich evtl. auch ein neues brauche (ein größeres besser gesagt), denn ich habe den Eindruck, dass die ganzen Komponenten zu eng beineinander gesetzt sind und dadurch die Temperatur steigt.
Außerdem wollte ich sowieso fragen, ob die Verkablung korrekt ist. (Bilder sind angehängt)

Die Komponenten habe ich vor 2 Jahren mit eurer Hilfe eingebaut^^
http://forum.pcgames.de/pc-komponte...-und-prozessor-zulegen-bitte-um-beratung.html
 

Anhänge

  • HWMonitor.txt
    38,6 KB · Aufrufe: 136
  • PC1.jpg
    PC1.jpg
    274 KB · Aufrufe: 60
  • PC 2.jpg
    PC 2.jpg
    245 KB · Aufrufe: 60
  • PC 3.jpg
    PC 3.jpg
    145,8 KB · Aufrufe: 82

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.983
Also das mit dem Mainboard habe ich ausprobiert und es war tatsächlich ein Update draußen, welches ich sofort installiert habe. Ebenso habe ich die Grafikeinstellung in GTA runtergesetzt und es läuft jetzt einwandfrei, danke.

Allerdings ist mir aufgefallen, dass die CPU während des Spiels 100°C heiß wird - eine txt.datei von HWMonitor habe ich angehängt. Vielleicht die Kühlpaste erneuern?
Check das auch mal mit anderen Tools, ob der Wert wirklich stimmt. Wenn ja, dann unbedingt mal Kühler und Lüfter reinigen (Staub weg) und ruhig mal neue Paste drauf. Aber nicht zu viel, es darf nur eine sehr dünne Schicht sein. Und check mal, ob die Gehäuselüfter normal laufen. Oder ob es vielleicht zu VIELE sind: auf dem Bild hast du zB oben gleich zwei Stück - je nach dem, wie stark die sind und wie die blasen, kann es sogar nachteilig für den Kühler sein. Denn an sich braucht man ohne Übertaktung nur vorne einen Lüfte, der Luft reinsaugt und nach hinten bläst, sowie hinten oben einen, der Luft rausbläst. Das reicht normalerweise dicke, vor allem wenn da nicht massenhaft Kabel im Weg sind.

Außerdem: wohin bläst denn der CPU-Lüfter? Der Kühlkörper sieht auf dem Bild so aus, als wäre der so ausgerichtet, dass der nach oben oder unten bläst... ^^ Der Kühler sollte aber so platziert werden, dass er von "vorne nach hinten" bläst.

Check sowieso auch mal den Sitz des Kühlers, denn vlt ist der auch nur nicht fest genug drauf, hat zu wenig Druck auf die CPU.



Wegen der Kabel und des Boards: da sitzt nix zu eng, du kannst aber die Kabel noch besser verlegen, siehe mein Bild. Das rechts unten markierte wenn es geht noch weiter nach unten machen, dann kommt die Luft vom vorderen Lüfter besser durch. Und ebenso das Hauptstromkabel und das eine Sata-Kabel (hab ich auch markiert) ggf. durch ein Loch eher unten nahe des Mainbaords rausführen in den Bereich zwischen Mainboard-Tray und rechtem Seitenteil, dann in dem Zwischenbereich nach oben führen und bei einer Öffnung weiter oben erst wieder rauskommen lassen, um es am Board bzw. Laufwerk anzuschließen - das sind aber nur Optimierungen, das ist auf KEINEN Fall der Grund, warum du statt zB 60 Grad plötzlich 100 hast.
PC1.jpg
 
TE
B

BuLL3tT1me

Benutzer
Mitglied seit
23.02.2013
Beiträge
95
Reaktionspunkte
0
So, ich habe das mal mit einer anderen Software (OpenHardwareMonitor) gemessen und dabei kamen dieselben Werte raus (100 °C).

Den CPU-Kühler habe ich nun aufgeschraubt und es war tatsächlich Staub auf dem Kühler (siehe Foto) man erkennt noch den Abdruck des Lüfters.
An dieser Stelle möchte ich auch fragen, wie du das genau mit der Ausrichtung meinst. Der Lüfter passt exakt nur auf dieser Seite des Kühlers und beim Einbauen bläst er nach unten.

Auf den anderen zwei Fotos sieht man die Wärmeleitpaste. Erscheint mir etwas zu wenig oder was meinst du?
Den ganzen Staub hab ich natürlich jetzt weggemacht. Falls ich Wärmeleitpaste auftragen soll, dann was sollte ich außer der Menge beachten?

MfG
 

Anhänge

  • CPU 1 (3).jpg
    CPU 1 (3).jpg
    229,6 KB · Aufrufe: 59
  • CPU 2.jpg
    CPU 2.jpg
    261,3 KB · Aufrufe: 56
  • CPU 3.jpg
    CPU 3.jpg
    124,5 KB · Aufrufe: 56

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
27.368
Reaktionspunkte
7.658
Mit der Paste hast du es aber arg übertrieben. Ist ja eine echte Sauerei.
Mehr als eine erbsengroße Menge sollte man nie draufklatschen. Alte PC-Schrauber-Weisheit. :finger:

Ich würde an deiner Stelle CPU und Kühler erstmal oberflächlich säubern und nochmal neue Paste draufgeben. Aber nur ne ERBSE!! ;)
Gesendet von meinem 6070K mit Tapatalk
 
TE
B

BuLL3tT1me

Benutzer
Mitglied seit
23.02.2013
Beiträge
95
Reaktionspunkte
0
Es ist immernoch die Paste, die schon seit dem Kauf des Kühlers drauf war - sprich ich habs nicht aufgetragen.
Vor zwei Jahren (als ich den PC zusammengebaut habe) wusste ich nicht einmal, dass so etwas wie eine "Wärmeleitpaste" existiert und beim Auspacken des Kühlers hab ich versehentlich mein Pullover mit der aufgetragener Paste verkleckert xD Hab ich natürlich nicht mehr rausbekommen und hatte ein "schickes" Quadrat^^
Vielleicht ist ja auch dadurch die Sauerei entstanden.

Wie dem auch sei: Eine Tube ist unterwegs und sobald sie da ist, werde ich sie auftragen.

________________________________________________________________________
Edit:

Nochmal was zur Ausrichtung: Sollte ich grundsätzlich den Kühler sowie auf diesem Video ausrichten?
Bzw. in die Richtung wo der Gehäuselüfter die Luft rausbläst.
https://www.youtube.com/watch?v=aqbrSxZnK0o
 
Zuletzt bearbeitet:

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.983
Du hast wohl den Halterahmen "falsch" montiert. Siehe auch hier Tech-Review.de und bei Arctic ist ne Anleitung online, da siehst du, dass du den Kühler in 4 Positionen ausrichten kannst - je 2 verschiedene abhängig davon, wie der Rahmen montiert wird: ARCTIC Mobile Support ich würde den eben so ausrichten, dass er von vorne nach hinten bläst. Ob dazu der Lüfter "vorne" oder "hinten" sein muss, weiß ich nicht, das musst du mal checken.

Wegen der Paste: das kann halt auch nur deswegen so aussehen, weil die Paste sich nach dem Abmontieren verteilt hat - nach der Demontage kann man nicht beurteilen, ob vorher alles okay war oder nicht. Ausnahme: wenn in einem Bereich GAR keine Reste sind, weder auf der CPU noch auf der Kühlerfläche, war es definitiv falsch ;)

Es kommt halt eine ganz dünne Schicht drauf, die dann verteilt wird - grad so viel, dass man das Metall der CPU nicht mehr sieht. Manche verteilen die mit einer zB Kreditkarte, überschüssige Paste wird dann vorsichtlich "abgespachtelt", oder man nimmt nen Zipfel Küchenpapier. Es sollte halt möglichst nichts seitlich überquillen. Ich persönlich mach es mit einfach und verteile die Paste seit Jahren einfach mit der Fingerkuppe, aber manche Leute sagen, dass dann evlt. etwas Körperfett oder Schweiß in die Paste käme und es nicht gut sei - aber ich hatte da noch nie Probleme mit, ich hab aber auch keine "Schmierfinger" :-D ;) und die Paste, die ich nehme, ich eh sehr "zäh" - ein "Problem" wäre es IMHO eher, wenn die Paste sowieso schon recht flüssig wäre.

Kauf Dir aber bloß nicht ne große Tube Edel-Paste - wenn du überhaupt neu kaufen musst, dann nimm zB die Arctic MX2 oder MX4, und zwar 4 Gramm - die reichen für 3-5 Mal neu auftragen.
 
TE
B

BuLL3tT1me

Benutzer
Mitglied seit
23.02.2013
Beiträge
95
Reaktionspunkte
0
OK, ich habe eben was von der Paste aufgetragen und den CPU-Lüfter, rechts im Gehäuse ausgerichtet.

Ca. 30 - 40 min kommt die CPU bei GTA 5 nun bei max 65°C, scheint doch OK zu sein oder ?
Ab wie viel Grad sollte ich mir Sorgen machen?


Und wegen den Framedrops im Spiel - liegt das jetzt an meiner Grafikkarte oder am CPU? Denn die Grafikeinstellungen habe ich soweit runtergesetzt, dass der Balken im Spiel im grünen Bereich bleibt. Oder ist die GTX 770 schon veraltet?
Edit:// Unter Framedrops meine ich, wenn ich bspw. im Spiel mich in einer Landschaft befinde, in der viele Bäume, Gebüsche und hohe Gräser vorkommen, bekomme ich plötzlich 40 FPS.
Ich wäre auch bereit mir eine neue Grafikkarte zuzulegen bzw. je nach dem woran es liegt noch andere Komponenten.
Du hast mir ja schon die GTX 1060 oder AMD RX 480 empfohlen. Welche von den beiden ist besser oder wo liegen die Unterschiede?




CPU: Intel Xeon E3-1230 v3 | 3.30 GHz (8 CPUs)


MfG
 
Zuletzt bearbeitet:

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.983
Über 70 Grad wären nicht so dolle. Aber 65 sind okay - nicht gut, aber okay. Kann man den Kühler vlt fester aufmontieren, also zB eine Schraube fester andrehen? Evlt. ist der noch nicht fest genug drauf. Ich würde aber echt mal die Lüfter oben im Gehäuse testweise abschalten, ob die nicht vlt. am Ende sogar für höhere Temps sorgen, weil die Luft nur verwirbeln und eher für einen Luftstau sorgen.

Die GTX 770 ist an sich ganz okay, aber die nur 2GB RAM bei Deinem Modell können ein Nachteil sein. Eine GTX 960 zB wäre auch nur 10% schneller, aber mit 4GB vielleicht grad bei einem Spiel wie GTA V dann doch ein Stück schneller.
 
TE
B

BuLL3tT1me

Benutzer
Mitglied seit
23.02.2013
Beiträge
95
Reaktionspunkte
0
Die Lüfter oben im gehäuse habe ich demontiert und ich muss sagen, es hat was gebracht. Zwar nicht viel undzwar 60 statt 65 Grad, danke.

Welche Grafikkarte würdest du mir dann empfehlen, also von msi oder von anderen Hertellern? Du hast mir ja schon die GTX 1060 oder AMD RX 480 empfohlen. Welche von den beiden ist besser oder wo liegen die Unterschiede? 300 - 350 Euro würde ich ausgeben. Eine die mir für die nächsten zwei Jahre reicht.
Und noch eine Frage aus reinem Interesse: Welche Vorteile bietet mir eine Titangrafikkarte?
Z.B. die http://www.mindfactory.de/product_i...ream-Aktiv-PCIe-3-0-x16--Retail-_1008281.html



MfG
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.983
Die Lüfter oben im gehäuse habe ich demontiert und ich muss sagen, es hat was gebracht. Zwar nicht viel undzwar 60 statt 65 Grad, danke.

Welche Grafikkarte würdest du mir dann empfehlen, also von msi oder von anderen Hertellern? Du hast mir ja schon die GTX 1060 oder AMD RX 480 empfohlen. Welche von den beiden ist besser oder wo liegen die Unterschiede? 300 - 350 Euro würde ich ausgeben. Eine die mir für die nächsten zwei Jahre reicht.
Und noch eine Frage aus reinem Interesse: Welche Vorteile bietet mir eine Titangrafikkarte?
Z.B. die 6144MB Palit GeForce GTX 980 Ti JetStream Aktiv



MfG
Die GTX 980 Ti ist die ehemalige Top-Karte. Die kostete vor wenigen Wochen noch 650-750€ und ist ca 20% schneller als eine GTX 1060. Insofern, da du ja eine GTX 1060 oder RX 480 schon für 270-300€ bekommst, wäre der Preis von 400€ immer noch etwas zu viel, wenn man das mit dem Leistungsgewinn vergleicht.

Dann gibt es ganz neu auch noch die AMD RX 470, die gibt es für 210-230€, und zu dem Preis wäre die auch gut.

Ganz grob die Grafikkarten von ca 200 bis 400 Euro: GTX 770 => plus 10% = GTX 960 für 190€ => plus 30% = AMD RX 470 für 220€ => plus 15% = RX 480 für 270€ => plus 5% = GTX 1060 => plus 20% = GTX 980 Ti


Es gibt auch noch die GTX 970, GTX 980, AMD R9 390 und 390X zwischen 240 und 400 Euro, aber die sind im Vergleich zu den og. Karten ihr Geld nicht mehr wert: nicht schneller zum gleichen Preis, aber mehr Strombedarf... Speziell die GTX 1060 vs RX 480: die GTX 1060 braucht etwas weniger Strom und ist 5% schneller, dafür hat die RX 480 acht und nicht nur sechs Gigabyte RAM. Beide Karten sind gut für ihren Preis. Und eine "gute" übertaktete Version der RX 480 kann natürlich dann doch stärker als eine normale GTX 1060 sein, oder eine gute 1060 halt mehr als nur 5% schneller.
 
Oben Unten