Mortal Online Release auf Januar 2022 verschoben + neuer Trailer

DerAndy123

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16.03.2021
Beiträge
9
Reaktionspunkte
0
Nach dem letzten Stresstest kündigten die Entwickler eine Verzögerung des Releases an. Das neue Hardcore MMO des Entwicklerstudios Starvault wird am 25. Januar 2022 auf dem PC erscheinen.

Hier ein Fan-Made Trailer, der das Kampfsystem zeigt.
https://rumble.com/vmtj5d-mortal-online-2-fan-made-trailer-release-jan-2022.html

Eine gute Alternative für alle Spieler, die von der Konzeptänderung des in Kürze erscheinenden MMO´s New World enttäuscht sind, welches ursprünglich mal ein Hardcore Spiel werden sollte.

MO2 kann mit einem madevil Rust verglichen werden. Es bietet Housing, Städtebau, full loot, Belagerungen, Terretory controll und eines der umfangreichsten Crafting Mechaniken, die es je in einem MMO gab. Dieses MMO entführt den Spieler in die Fantasiewelt namens Nave, in der den Spieler unzählige Tiere, Kreaturen, Monster und Dungens erwarten. Das Kampfsystem ist von Mount und Blade inspiriert und das Spiel an sich von Ultima Online.
 
TE
D

DerAndy123

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16.03.2021
Beiträge
9
Reaktionspunkte
0
Auf ein neues Spiel aufmerksam zu machen kann als Werbung bezeichnet werden, doch weder ich oder @Northlanders sind dort beschäftigt oder bekommen Geld dafür. Ich finde es halt schade, dass weder PC Games noch die anderen Spielezeitschriften darüber berichten, nur weil es sich um ein Hardcore Game handelt und die meisten Spieler Themepark MMO´s gewöhnt sind. Das Spiel wurde für eine kleine Nische an Spielern designt, die genau nach dieser Art von Hardcore Spielen suchen und deren Interessen von keinen der großen Spieleschmieden aufgegriffen wurden. Alles ist kompliziert. Selbst nach hunderten Stunden kann man seinen Kampfstyl noch verbessern. Das ist definitiv kein Spiel für jedermann, doch ich gehöre zu denjenigen die über 15 Jahre auf so ein Spiel gewartet und gefreut haben. Das letzte MMO welches mir gefiel war Ultima Online und die Developer sind alles alte UO Spieler. Wer dieses Spiel 1999 gespielt hat, wird dort viele alte Gesichter treffen. Das durchschnittliche Alter der Spieler beträgt 30 Jahre. Das ist ein Spiel für die etwas ältere Gaming Community. Sozusagen ein Stückchen Nostalgie.
Extern eingebundener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zybba

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.03.2009
Beiträge
4.133
Reaktionspunkte
2.010
Das Spiel ist super, füllt jede Lücke und bedient genau das, was wir brauchen.
Verstanden.
 
TE
D

DerAndy123

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16.03.2021
Beiträge
9
Reaktionspunkte
0
Da legen Sie mir Worte in den Mund, die ich so nie geschrieben habe. 90 % der Spieler bevorzugen Theme Park MMO´s und haben überhaupt keine Zeit für so ein Spiel. Diese erkunden die Welt und suchen sich anschließend das nächste Spiel, wenn diese die Questline durchgespielt haben. Das ist in solchen MMO anders. Ich kenne Spieler die UO als auch MO1 über 10 Jahre lang gespielt haben. Solche hardcore Games zwingen die Spieler zur Kontaktaufnahme. Man betritt fremde Discord Server und fragt um Erlaubnis, ob man in einen von einer anderen Gilde besetzten Gebiet farmen darf, sein Haus bauen darf und handelt Verträge aus. Solche Spiele spielen sich halt ganz anders als alle anderen MMO´s. Die Spieler bleiben einem im Gedächtnis und es entstehen Freundschaften als auch Feindschaften. Man kann solche Spiele nicht allein spielen, so wie die anderen MMOs der Fall ist und genau das macht solche Spiele besonders. Darum geht es doch in MMOs´. Um das Roleplayen und das interagieren mit anderen Spielern, und nicht darum das Spiel als Solospieler zu meistern. Dann kann man doch auch Singleplayer Games spielen.., Das ist allerdings nur meine persönliche Meinung, die niemand zu teilen braucht. Ich möchte nicht alles schönreden. Es gab auch einige Ärgernisse im ersten Teil. Das möchte ich gar nicht schönreden. Ein Spieler hat die GM Accounts gehackt, Häuser gelöscht und chinesische Firmen für DDOS Attacken bezahlt, weil dieser sich do darüber geärgert hat, dass seine Gilde belagert wurde und hat darüber hinaus auch noch auf fallende Kurse der Aktien gewettet. Deswegen hat SV diesmal alle Daten ausgelagert. Ich kenne auch viele Spieler die durch dieses Game reich geworden sind aber das ist ein wenig off topic. Ein Spieler hat damals 5000 Bitcoins im Monat durch das hochladen von Videos bezahlt bekommen und bat seine GIldenfreunde diese Bitcoins zu kaufen, als diese noch 10 Cent wert waren, um seine Subscription zu bezahlen. Ich könnte viele Geschichten über dieses game erzählen. Mit hat es immer gefallen und habe dort Freunde gefunden. Ich habe den ersten Teil jahrelang gespielt. Alle Spieler sollten bei dem Review beachten, dass dieser von einem "Fanboy" wie mir stammt. Das möchte ich gar nicht abstreiten. Ich wollte nur mal auf das Game aufmerksam machen. Ich verstehe nicht warum sich einige Zocker-Kollegen dadurch triggern lassen, wenn jemand auf ein Spiel in einem Gaming-Forum aufmerksam macht. Wo soll man das denn sonst machen ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Zybba

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.03.2009
Beiträge
4.133
Reaktionspunkte
2.010
Da legen Sie mir Worte in den Mund, die ich so nie geschrieben habe.
Sorry, da hab ich wohl zwischen den Zeilen gelesen.

Ich verstehe nicht warum sich einige Zocker-Kollegen dadurch triggern lassen, wenn jemand auf ein Spiel in einem Gaming-Forum aufmerksam macht. Wo soll man das denn sonst machen ?
Auf mich wirkt es einfach fishy. Wenn jemand wie du oder Northlanders nur 4 Kommentare hat, die sich alle ausschließlich mit dem aktiven Bewerben eines Spiels beschäftigen. Keinerlei andere Interaktion im Forum, aber alle paar Monate einen hochinformativen Beitrag zu diesem Spiel absetzen...
 
TE
D

DerAndy123

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16.03.2021
Beiträge
9
Reaktionspunkte
0
Ich hab zwar nicht viel gepostet, doch ihre Podcasts immer gerne angeschaut. Ich finde Mortal hat einige interessante Konzepte geliefert. Z.B der Spiritist. Man kann ein Portal zaubern, um in die Geisterwelt einzutreten. Wenn man dieses Portal durchquert stirbt man. In der Geisterwelt können Seelen gesammelt werden und mit diesen Seelen können die Zaubersprüche des Spiritisten auch in der Geisterwelt gezaubert werden und diese mit in die Welt der Lebenden genommen werden. Wenn man stirbt ist der Kampf als Spiritist noch nicht vorbei. Man kann hinter die Gegner laufen und ein Portal aus der Geisterwelt in die Welt der Lebenden casten. Durchschreitet man dieses Portal ist man wieder lebendig und kann den Gegner von hinten mit Lasern beschießen. Dieses Konzept finde ich so was von gelungen, dass dies eine Erwähnung wert ist. Als Geist kann man in dem Reich der Toten gebanished werden. Dann spawnt man bei nächsten Priester, um sich dort wiederzubeleben. Das spiel bietet so einige interessante Konzepte, die ich so noch nie gesehen habe. Ich finde die Developer von Starvault sind ziemlich kreativ, doch nun zum Netcode !
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
D

DerAndy123

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16.03.2021
Beiträge
9
Reaktionspunkte
0
Während des Stresstestes wurde ein Kampf mit 400-500 Spielern auf dem Schlachtfeld organisiert. Hier der Link https://rumble.com/vmwmyx-mortal-online-2-server-performence-500-players-on-the-battlefield.html Der Lag war anfangs unerträglich. Spieler sind sogar herumteleportiert. Allerdings lag dies an einem Bug, der dazu führte, dass sich die Spawns der Kreaturen vervierfachten. Dann wurde der Server restartet und der Kampf lief einigermaßen lagfrei ab. Hier und da ist meine FPS auf 25-30 FPS eingebrochen und der ein oder andere Spieler hat kurzfristig geruckelt, doch es gab kein "Rubberbanding" und man wurde auch nicht wegen des Desynchs von größerer Entfernung aus getroffen. Allerdings setzte ich die Grafikeinstellungen vor dem Kampf herunter. Es war spielbar. Man konnte auch noch vernünftig blocken. Das hätte ich niemals erwartet. Ich finde 400-500 Spieler auf dem Schlachtfeld mit einem Mount und Blade Combatsystem ist eine Glanzleistung. Etwas was kein anderer Entwickler jemals hinbekommen hat. In dem Netcode scheint viel Arbeit zu stecken. Im ersten Teil war der Netcode sehr schlecht, doch die Entwickler scheinen in den vergangenen 12 Jahren viel Erfahrung mit diesem Kampfsystem gesammelt zu haben. Ich bin tatsächlich ziemlich beeindruckt ! Leider waren wir etwas in der Überzahl und deswegen zogen sich die Gegner in diesem Clip in die Stadt zurück. Tolle und kreative Mechaniken kann jeder Developer implementieren, doch der Netcode ist der Grund, warum die meisten MMOs scheitern und die meisten Entwickler von einem "free aiming" Kampfsystem lieber die Finger lassen. Gloria Victis und Life is Feudal waren von Netcode her unspielbar. Seit dem hieß es immer, dass ein Free Aiming Kampfsystem ala Mount and Blade in einem MMO schlichtweg unmöglich sei. Man kann zwar kein Mordhau Kapfystem in einem MMO umsetzen, doch das Mount und Blade Kampfsystem ist recht gut. Man muss beim blocken nicht direkt auf die Waffe zielen, doch man muss die einzelnen Attacken rechts, links, oben oder mittig blocken. Die Nodelines (Serverlinien) bekommt man gar nicht mehr mit. Allerdings lagt es immer noch kurzfristig bei den Levelstreaming Lines. Daran wird laut den Entwicklern zusammen mit Epic Games gearbeitet und sollte sich nach dem Update auf Unreal Engine 5 deutlich verbessern. Darüber hinaus wird es nächstes Jahr Starlink in Deutschland erscheinen. Das bedeutet 500 MBit Internet. Bei dem Spiel handelt es sich um eine Spielwelt, in der auch Amerikaner mitspielen. Es scheint so eine Art Ping-Normalization zu geben. Selbst wenn jemand direkt neben den Standort der Server in Frankreich wohnt, wird der Ping künstlich auf 100 erhöht, damit der Unterscheid zwischen EU und US Playern nicht so unfair ist. Die US Players haben einen Ping von 150. Die Daten werden zum Server übermittelt und zurückgesendet. Ohne diese Mechanik hätten die US Spieler einen Nachteil beim blocken und müssten 0.3 Sekunden schneller auf einen Schlag reagieren und hätten daher weniger Reaktionszeit beim blocken. Anhand des Pings wird die korrekte Position berechnet, wo der Spieler stehen müsste, je nach dem in welche Richtung dieser läuft. Das scheint gut zu funktionieren. Es sei denn ein Spieler hat eine unstabile Internetverbindung (Wireless Lan) Wenn die Internetverbindung zu instabil ist und das Spieleerlebnis anderer Spieler verdirbt, wird das Game diese Spieler zukünftig mit einer Massage (Your Internetconnection is unstable) auf den Login-Screen werfen. Das haben die Developer bereits angekündigt. Des ist eine der Voraussetzungen um spielen zu können. Unstabiles Wireless Lan wird anscheinend nicht toleriert. Genau so wie Lagswitching ! Das wird erkannt und es wurde diesmal auf Easy Anti Cheat gesetzt und Mechaniken zur Überwachung möglicher Cheater entwickelt. Um welche es sich dabei handelt wollen die Developer nicht verraten.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
D

DerAndy123

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16.03.2021
Beiträge
9
Reaktionspunkte
0
Hier ein kleines Tutorial, wie man in dem Game Schläge nach einem erfolgreichen Parade/perfekt Block antäuscht "feintet". Das ist eine neue Mechanik, die die Entwickler ins Spiel eingefügt haben und die in den Patchnotes nicht erwähnt wurde. Das Spiel fühlt sich dadurch immer mehr nach Mount and Blade an. Diese Technik verlängert die Animation des Hiebes, ohne das Blocken an sich zu vereinfachen. Das gibt mit das Gefühl eine schwere und mächtige Waffe zu schwingen. Diese Mechanik reduziert darüber hinaus die Anzahl an Spins, die manche Spieler beim Duellieren anwendeten, da es nun Alternativen gibt. Zeit ein wenig zum trainieren, um die neuen Spieler zukünftig vor Meuchelmördern zu verteidigen. Hier noch ein kleines lustiges Erlebnis, von dem ich berichten muss. Ein Spieler verursachte Ärger und kassierte anschließend von mir eine Abreibung. Ich sagte ihm, dass dieser mir einen Witz erzählen soll und das dieser lieber lustig sein sollte, da ich ihm sonst den Kopf abschlage und ich musste tatsächlich lachen. "Ich kann alle deine Wünsche auf deinen Lippen ablesen" Bist du etwa ein Wahrsager ?? Nein du trägst zu enge Leggins XD

Wenn ihr neu seit kann ich euch Meduli empfehlen. Die Stadt wird gesichert und unsere Einwohner werden verteidigt.

 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten