Monster Hunter Rise im Test + Video: Monsterspaß auf Nintendo Switch

JakaelReisser

Neuer Benutzer
Mitglied seit
02.11.2020
Beiträge
13
Reaktionspunkte
5
Jetzt ist Deine Meinung zu Monster Hunter Rise im Test + Video: Monsterspaß auf Nintendo Switch gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Monster Hunter Rise im Test + Video: Monsterspaß auf Nintendo Switch
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.067
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
Ich wurde mit Monster Hunter World bisher nicht wirklich warm. Zumindest alleine ist der Spaß doch merklich eingeschränkt. Wie es im Coop wäre, würde ich gerne irgendwann mal testen.

Ich habe mir die Tage dann lieber God Eater 3 gekauft, gibt's ja auch für Switch (ich habe naturgemäß die PC Version) und schaue mal, was Monster Hunter Stories 2 so liefern wird. Ich habe MH Stories 1 damals die Demo auf dem 3DS gespielt und war hin- und hergerissen. Die Story war damals schon ein wenig zu kindgerecht und auch eher minimalistisch gehalten. Aber immerhin gab es sowas wie einen "roten Faden". Deswegen bin ich gespannt, wie sie es in Teil 2 machen.

So lange bleibe ich bei God Eater, das ist zwar grafisch mies aber erzählt immerhin eine coole Story.
 

Fireball8

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.11.2009
Beiträge
860
Reaktionspunkte
183
Wie spoilerfrei ist der Test? Würde ihn gerne lesen, möchte allerdings nicht noch mehr im Voraus wissen, als ich ohnehin schon tu :-D

Keine Lust mehr mich von Magnamalo in der Demo auseinandernehmen zu lassen....
 
TE
J

JakaelReisser

Neuer Benutzer
Mitglied seit
02.11.2020
Beiträge
13
Reaktionspunkte
5
Das Einzige was Spoiler beinhaltet sind ein paar Screenshots. Alle Monster die gezeigt werden wurden jedoch schon im Voraus angekündigt ^^ Das gleiche gilt für das Video.... nur eben mit Videomaterial, nicht mit Screenshots :-D
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.448
Reaktionspunkte
3.850
Wie spoilerfrei ist der Test? Würde ihn gerne lesen, möchte allerdings nicht noch mehr im Voraus wissen, als ich ohnehin schon tu :-D

Keine Lust mehr mich von Magnamalo in der Demo auseinandernehmen zu lassen....
Was befürchtest du denn zu erfahren? Ne sonderlich umfangreiche und große Story hatte doch noch kein Monster Hunter gehabt.
 

Fireball8

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.11.2009
Beiträge
860
Reaktionspunkte
183
Das Einzige was Spoiler beinhaltet sind ein paar Screenshots. Alle Monster die gezeigt werden wurden jedoch schon im Voraus angekündigt ^^ Das gleiche gilt für das Video.... nur eben mit Videomaterial, nicht mit Screenshots :-D
Na dann, die kenne ich nämlich auch schon :-D

Was befürchtest du denn zu erfahren? Ne sonderlich umfangreiche und große Story hatte doch noch kein Monster Hunter gehabt.
Die Story ist mir relativ egal eigentlich. Mir geht's eher um noch nicht bisher angekündigte Features, Gameplay-Elemente und natürlich das Wichtigste, die Monster :)
Wie gesagt, das meiste weiß ich glaube ich auch schon, konnt's halt nicht lassen die Videos von Leuten wie Arekkz oder gaijin zu gucken, aber die neuen Elderdragons usw. möchte ich mir einfach ungern spoilern lassen ;)
 

HolyMoly1984

Benutzer
Mitglied seit
30.11.2017
Beiträge
95
Reaktionspunkte
39
Nicht lachen, aber gibt es irgendeine Rechtfertigung in der Monster Hunter-Reihe all die schönen Geschöpfe oder "Monster" abzuschlachten? Diese Sinnlosigkeit hat mich immer ziemlich abgeschreckt. Gebe aber zu, dass ich mich mit der Story nie beschäftigt habe.
Aus ähnlichen Motiven kam ich auch nie an Hitman ran. Nur Leute wegen einer aufgesetzten Story abzumurksen hatte mir ein zu starkes Geschmäckle. Klar sind "nur" Spiele mag mancher sagen, mir ist sowas im Gesamtkonzept aber sehr wichtig.
In Shadow of Colossus z.B. war das, nun ja "Töten" fantastisch und glaubhaft mit all seinen Konsequenzen und der starken Dramaturgie dargestellt. Somit verkam es nicht zum Selbstzweck oder einer Pervertierung. Oder gerade doch? Ihr wisst was ich bei dem Spiel meine.
Bin da auf eure Meinungen gespannt. Auch zur Story/Begründung in der Monster Hunter-Reihe. :)
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.067
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
Nicht lachen, aber gibt es irgendeine Rechtfertigung in der Monster Hunter-Reihe all die schönen Geschöpfe oder "Monster" abzuschlachten? Diese Sinnlosigkeit hat mich immer ziemlich abgeschreckt. Gebe aber zu, dass ich mich mit der Story nie beschäftigt habe.
Aus ähnlichen Motiven kam ich auch nie an Hitman ran. Nur Leute wegen einer aufgesetzten Story abzumurksen hatte mir ein zu starkes Geschmäckle. Klar sind "nur" Spiele mag mancher sagen, mir ist sowas im Gesamtkonzept aber sehr wichtig.
In Shadow of Colossus z.B. war das, nun ja "Töten" fantastisch und glaubhaft mit all seinen Konsequenzen und der starken Dramaturgie dargestellt. Somit verkam es nicht zum Selbstzweck oder einer Pervertierung. Oder gerade doch? Ihr wisst was ich bei dem Spiel meine.
Bin da auf eure Meinungen gespannt. Auch zur Story/Begründung in der Monster Hunter-Reihe. :)
Uhm, ja, zum einen sind die Monster gefährlich und könnten Siedlungen angreifen zum anderen dienen sie als Nahrung und ihre Materialen zum Craften. Crafting ist ein großer und wichtiger Teil des Spiels.
In dem Sinne ist das Grundkonzept die Jagd von Steinzeitmenschen (nur halt im Fantasy Setting) für das Überleben.
 

HolyMoly1984

Benutzer
Mitglied seit
30.11.2017
Beiträge
95
Reaktionspunkte
39
Uhm, ja, zum einen sind die Monster gefährlich und könnten Siedlungen angreifen zum anderen dienen sie als Nahrung und ihre Materialen zum Craften. Crafting ist ein großer und wichtiger Teil des Spiels.
In dem Sinne ist das Grundkonzept die Jagd von Steinzeitmenschen (nur halt im Fantasy Setting) für das Überleben.
Okay, vielen Dank. Dennoch für mich nicht glaubhaft, dass ich die krassesten Tiere abmurkse, um etwas mampfen zu können^^ Vorallem so gefährliche Drachen irgendwas. Ich würde doch nur irgendwelche kleinen Viecher jagen, die sich nicht so wehren können. :haeh:
Aber das Design der Monster und generell der Grafik ist wahnsinnig gut gelungen, absolut top.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.067
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
Nun, um große, gefährliche Monster zu bekämpfen brauchst du eben auch gute Rüstung und Waffen und die kriegst du logischerweise nicht von Kleinvieh.
 

Fireball8

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.11.2009
Beiträge
860
Reaktionspunkte
183
Nicht lachen, aber gibt es irgendeine Rechtfertigung in der Monster Hunter-Reihe all die schönen Geschöpfe oder "Monster" abzuschlachten? Diese Sinnlosigkeit hat mich immer ziemlich abgeschreckt. Gebe aber zu, dass ich mich mit der Story nie beschäftigt habe.
Aus ähnlichen Motiven kam ich auch nie an Hitman ran. Nur Leute wegen einer aufgesetzten Story abzumurksen hatte mir ein zu starkes Geschmäckle. Klar sind "nur" Spiele mag mancher sagen, mir ist sowas im Gesamtkonzept aber sehr wichtig.
In Shadow of Colossus z.B. war das, nun ja "Töten" fantastisch und glaubhaft mit all seinen Konsequenzen und der starken Dramaturgie dargestellt. Somit verkam es nicht zum Selbstzweck oder einer Pervertierung. Oder gerade doch? Ihr wisst was ich bei dem Spiel meine.
Bin da auf eure Meinungen gespannt. Auch zur Story/Begründung in der Monster Hunter-Reihe. :)
Und ich dachte meine Freundin wäre die einzige mit der Meinung :P

Also klar, verstehe deinen Ansatz, aber letztenendes stellen die (meisten) Monster eben auch eine Gefahr für die Menschen dar. Bei den kleineren tuts mir aber manchmal auch leid, wenn ich denen so sehr auf die Rübe gebe, dass sie sich nicht mal mehr wehren können, bin ich auch ehrlich zu dir :-D

In diesem Teil ist es dann eben auch noch so, dass sie durch die Rampage eine erhöhte Bedrohung darstellen, weil sie eben völlig unkontrolliert das Dorf stürmen.

Am Ende dient es trotzdem nur dem Selbstzweck, um geilen scheiß zu bauen... :-D
 

HolyMoly1984

Benutzer
Mitglied seit
30.11.2017
Beiträge
95
Reaktionspunkte
39
Und ich dachte meine Freundin wäre die einzige mit der Meinung :P

Also klar, verstehe deinen Ansatz, aber letztenendes stellen die (meisten) Monster eben auch eine Gefahr für die Menschen dar. Bei den kleineren tuts mir aber manchmal auch leid, wenn ich denen so sehr auf die Rübe gebe, dass sie sich nicht mal mehr wehren können, bin ich auch ehrlich zu dir :-D

In diesem Teil ist es dann eben auch noch so, dass sie durch die Rampage eine erhöhte Bedrohung darstellen, weil sie eben völlig unkontrolliert das Dorf stürmen.

Am Ende dient es trotzdem nur dem Selbstzweck, um geilen scheiß zu bauen... :-D
Danke für die ehrliche und reflektierte Antwort, gefällt mir. Deine Freundin ist mir gleich sympathisch (platonisch gemeint!) ;)
 
Oben Unten