Modern Warfare: Update mit Waffen-Anpassungen - neuer Patch in Aussicht gestellt

DavidMartin

Redakteur
Mitglied seit
07.10.2005
Beiträge
619
Reaktionspunkte
59
Website
www.videogameszone.de
Jetzt ist Deine Meinung zu Modern Warfare: Update mit Waffen-Anpassungen - neuer Patch in Aussicht gestellt gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Modern Warfare: Update mit Waffen-Anpassungen - neuer Patch in Aussicht gestellt
 

K0fferFisch

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23.09.2018
Beiträge
100
Reaktionspunkte
37
Eben erst wieder genervt ausgemacht nachdem ich von ner 725 aus locker 20m OneShot geholt wurde. Wird echt lästig so langsam
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Eben erst wieder genervt ausgemacht nachdem ich von ner 725 aus locker 20m OneShot geholt wurde. Wird echt lästig so langsam

So einen krassen Fall hatte ich bisher nicht. Aber dass man auf 10m bei einem guten Schrotflintentreffer nur einen Schuss braucht, fänd ich ok, denn die Schussrate ist langsam, man muss oft nachladen. Steht man also quasi 2 Wagenlängen vom Gegner weg, wäre ein OneShot-Tod ok, wenn man den Kopf trifft.

Bisher hatte ich aber eh relativ wenig Gegner, die Schrotflinten nutzen. Ich selber verwende sie an sich nur für einen Modus wie Hauptquartier, und dann ärgere ich mich jedes mal, wenn ich Richtung HQ laufe, einen Gegner sehe und zu weit weg bin, er mich aber wegballern kann, weil er keine Schrotflinte hat.... :B In manchen Partien sterbe ich auf diese Weise 10 mal, bevor ich es EIN mal zum HQ schaffe und es durch die Schrotflinte rel. gut lange beschützen kann.
 

Lolmann23

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
03.09.2013
Beiträge
216
Reaktionspunkte
50
Also die 725 finde ich auch schon extrem nervtötend. Die Reichweite ist einfach viel zu gut und eventuell sollten die Entwickler auch mal darüber nachdenken, die Perkverteilung zu ändern damit nicht 85% aller Spieler mit Overkill und der 725 durch die Gegen rennen.
Naja ich bin mal gespannt was in den nächsten Tagen/Wochen noch an Updates kommen wird. Das Spiel hat wirklich Potenzial aber aktuell rauben mir das Balancing und die Karten schon viele Nerven.
 

Chroom

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.10.2014
Beiträge
1.029
Reaktionspunkte
410
Mich Kotzen die zum Teil echt beschissenen Karten viel mehr an. Egal wo man steht ,man kann viel zu einfach fast von jedem pkt. auf der Karte abgeknallt werden (sogar in Häusern weil überall offenen Fenster usw). Vielleicht dachten sie ja das sie damit Campen verhindern (der Gedanke wäre ja gut) aber haben m.M.n das Gegenteil erreicht. Und mit den unzähligen Gassen und Fenster usw. ist es meiner Meinung nach ein Camperparadis. Wegen Campen kann ich den Spielern nicht mal böse sein, denn wenn man so wie ich hauptsächlich im HC Modus spielt sollte man durchaus des Öfteren mal Campen ansonsten wird man gar nichts erreichen. Viel rumrennen = Opfer !! Das haben die Kartendesigner verbockt...…..aber sowas von. Und es gibt noch viele andere (evtl.nur mir ) wichtige Fehler im Spiel , wie zb. die nicht angezeigten Statistiken von Freunden und dann noch die grottenschlechten Respawnpunkte (die sind echt nervig). Beispiel Frei für alle. Spiel Startet....Spawne direkt mit einem Gegner im Rücken.....Tot...….Respawn…...Wieder Direkt vorm Gegner wieder Tot...." 2 mal gestorben in 4 Sekunden. Und so ist mir das schon sehr oft passiert und ist einfach nur beschissen. Viel hat da nicht gefehlt das ich nicht manchmal alle Tasten der Tastatur einzeln auf meinem Tisch liegen gehabt habe vor lauter Wut .:pissed:
 
Zuletzt bearbeitet:

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Mich Kotzen die zum Teil echt beschissenen Karten viel mehr an. Egal wo man steht ,man kann viel zu einfach fast von jedem pkt. auf der Karte abgeknallt werden (sogar in Häusern weil überall offenen Fenster usw). Vielleicht dachten sie ja das sie damit Campen verhindern (der Gedanke wäre ja gut) aber haben m.M.n das Gegenteil erreicht. Und mit den unzähligen Gassen und Fenster usw. ist es meiner Meinung nach ein Camperparadis. Wegen Campen kann ich den Spielern nicht mal böse sein, denn wenn man so wie ich hauptsächlich im HC Modus spielt sollte man durchaus des Öfteren mal Campen ansonsten wird man gar nichts erreichen. Viel rumrennen = Opfer !! Das haben die Kartendesigner verbockt...…..aber sowas von. Und es gibt noch viele andere (evtl.nur mir ) wichtige Fehler im Spiel , wie zb. die nicht angezeigten Statistiken von Freunden und dann noch die grottenschlechten Respawnpunkte (die sind echt nervig). Beispiel Frei für alle. Spiel Startet....Spawne direkt mit einem Gegner im Rücken.....Tot...….Respawn…...Wieder Direkt vorm Gegner wieder Tot...." 2 mal gestorben in 4 Sekunden. Und so ist mir das schon sehr oft passiert und ist einfach nur beschissen. Viel hat da nicht gefehlt das ich nicht manchmal alle Tasten der Tastatur einzeln auf meinem Tisch liegen gehabt habe vor lauter Wut .:pissed:
also, im nicht-Hardcore sowie auf der Xbox mit Crossplay klappt es aus meiner Sicht sehr gut. Es gibt Camper, aber die kann man, wenn man nicht wie ein Rambo rumrennt, sondern auch mal vorsichtig vorgeht, gut ausschalten oder umgehen. Ich hab eben 2h gespielt, davon 3x auf dieser Map mit einem Dorf aus älteren Holzhäusern, und da ist Punkt B für Herrschaft in einer Art Innenhof und gut von 2-3 Häusern aus zu bewachen als Sniper im ersten Stock. In einer der drei Runden campten da immer 2-3 Mann - aber es gibt viele Wege, den Hof zu betreten, so dass ich mehrfach gleich einen Doppel- oder Dreifachkill hatte, da ich schon beim "um die Ecke kommen" das Gewehr im Anschlag hatte und die "Camper" ausschalten konnte.

Bei Hackney Yard, diesem kleinen Fabrik/Lager-Gelände, hab ich eben Abschuss bestätigt gespielt und durch "kluges" Rumlaufen 31 zu 10 Kills gehabt, 25 Marken gesammelt. Dabei hab ich immer wieder auch "Camper" ausgeschaltet. Klar: die erwischen mich dann auch mal - aber es ist auf den Maps im normalen Multiplayer-Modus auf keinen Fall so, dass du unbedingt genau DA langlaufen MUSS und in 90% der Fälle dann weggesnipert wirst. Ich kann mir gut vorstellen , dass man die Maps auch so designt hat, damit es nicht zu leicht ist, Killstreaks zu machen. Selbst sehr gute Spieler müssen dann eben aufpassen und als Runner nicht "nur" schnell reagieren sowie als "Camper" nicht nur lässig einen nach dem anderen Abknallen. Und "Camper" setze ich mit Absicht in Gänsefüßchen, denn nicht jeder, der mal von einem Camper-Place nen Kill macht, verweilt da unbedingt lange und ist wirklich ein Camper. Es ist ja legitim, mal an einer Stelle zu verweilen und abzuwarten.

Was ich aber hasse sind die Leute, die sich in eine Ecke hocken und nur warten, dass einer vorbeiläuft. Also Leute, die erst "sichtbar" sind, wenn man denen wirklich 2-3m vors Gewehr läuft - zB gibt es bei Hackney Yard ne Kiste als Kletterhilfe, um über eine Mauer zu springen. Und manche kauern dann (aus Sicht der Rüberkletterers) links unten an der Mauer und ballern dem, der rüberklettert, in den Rücken... so was ist echt nur peinlich.

Alles in allem ist es für mich, inzwischen bin ich auf Level 40, zusammen mit WW2 das ganz klar beste CoD seit Jahren und um Welten besser als BO4, wo ja nur irre Runner eine Chance hatten. Und den Modus "Cyberangriff" find ich klasse, da man da im Gegensatz zu Suchen&Zerstören auch wiederbeleben kann. Das bringt ein ganz neues Gameplay. Wenn ich da als letzter im Team übrig bin, geht der Puls auf schöne Art und Weise so richtig hoch ;) und wenn ich es dann wie eben in einer Runde schaffe, in der entscheidenden Runde innerhalb von 10 Sekunden 3 Gegner auszuschalten, die kurz davor waren, den Raum mit der scharfen Bombe zu betreten, feier ich das fast so, als hätte der effzeh nen Punkt geholt :B

Was die ganz großen Maps mit 5 einzunehmenden Punkten angeht, kann das wiederum anders aussehen - die hab ich aber auch noch nicht oft gespielt.


ps: woher weißt du eigentlich, dass du oft von Campern erwischt wirst, wenn du meist HC spielst? Da gibt es doch gar keine Wiederholung, oder? ^^
 

Chroom

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.10.2014
Beiträge
1.029
Reaktionspunkte
410
also, im nicht-Hardcore sowie auf der Xbox mit Crossplay klappt es aus meiner Sicht sehr gut. Es gibt Camper, aber die kann man, wenn man nicht wie ein Rambo rumrennt, sondern auch mal vorsichtig vorgeht, gut ausschalten oder umgehen. Ich hab eben 2h gespielt, davon 3x auf dieser Map mit einem Dorf aus älteren Holzhäusern, und da ist Punkt B für Herrschaft in einer Art Innenhof und gut von 2-3 Häusern aus zu bewachen als Sniper im ersten Stock. In einer der drei Runden campten da immer 2-3 Mann - aber es gibt viele Wege, den Hof zu betreten, so dass ich mehrfach gleich einen Doppel- oder Dreifachkill hatte, da ich schon beim "um die Ecke kommen" das Gewehr im Anschlag hatte und die "Camper" ausschalten konnte.

Bei Hackney Yard, diesem kleinen Fabrik/Lager-Gelände, hab ich eben Abschuss bestätigt gespielt und durch "kluges" Rumlaufen 31 zu 10 Kills gehabt, 25 Marken gesammelt. Dabei hab ich immer wieder auch "Camper" ausgeschaltet. Klar: die erwischen mich dann auch mal - aber es ist auf den Maps im normalen Multiplayer-Modus auf keinen Fall so, dass du unbedingt genau DA langlaufen MUSS und in 90% der Fälle dann weggesnipert wirst. Ich kann mir gut vorstellen , dass man die Maps auch so designt hat, damit es nicht zu leicht ist, Killstreaks zu machen. Selbst sehr gute Spieler müssen dann eben aufpassen und als Runner nicht "nur" schnell reagieren sowie als "Camper" nicht nur lässig einen nach dem anderen Abknallen. Und "Camper" setze ich mit Absicht in Gänsefüßchen, denn nicht jeder, der mal von einem Camper-Place nen Kill macht, verweilt da unbedingt lange und ist wirklich ein Camper. Es ist ja legitim, mal an einer Stelle zu verweilen und abzuwarten.

Was ich aber hasse sind die Leute, die sich in eine Ecke hocken und nur warten, dass einer vorbeiläuft. Also Leute, die erst "sichtbar" sind, wenn man denen wirklich 2-3m vors Gewehr läuft - zB gibt es bei Hackney Yard ne Kiste als Kletterhilfe, um über eine Mauer zu springen. Und manche kauern dann (aus Sicht der Rüberkletterers) links unten an der Mauer und ballern dem, der rüberklettert, in den Rücken... so was ist echt nur peinlich.

Alles in allem ist es für mich, inzwischen bin ich auf Level 40, zusammen mit WW2 das ganz klar beste CoD seit Jahren und um Welten besser als BO4, wo ja nur irre Runner eine Chance hatten. Und den Modus "Cyberangriff" find ich klasse, da man da im Gegensatz zu Suchen&Zerstören auch wiederbeleben kann. Das bringt ein ganz neues Gameplay. Wenn ich da als letzter im Team übrig bin, geht der Puls auf schöne Art und Weise so richtig hoch ;) und wenn ich es dann wie eben in einer Runde schaffe, in der entscheidenden Runde innerhalb von 10 Sekunden 3 Gegner auszuschalten, die kurz davor waren, den Raum mit der scharfen Bombe zu betreten, feier ich das fast so, als hätte der effzeh nen Punkt geholt :B

Was die ganz großen Maps mit 5 einzunehmenden Punkten angeht, kann das wiederum anders aussehen - die hab ich aber auch noch nicht oft gespielt.


ps: woher weißt du eigentlich, dass du oft von Campern erwischt wirst, wenn du meist HC spielst? Da gibt es doch gar keine Wiederholung, oder? ^^

Wo habe ich den geschrieben das ich oft von Campern erwischt werde. Ich habe nur geschrieben das speziell im HC Modus Campen Kartenbedingt m.M.n forciert wird.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Wo habe ich den geschrieben das ich oft von Campern erwischt werde. Ich habe nur geschrieben das speziell im HC Modus Campen Kartenbedingt m.M.n forciert wird.
Naja, wenn du von "Camperparadis" schreibst, musst ich davon ausgehen, dass du oft Opfer von vermeintlichen Campern wirst und du also daher erlebst, dass es viele gibt. Ansonsten ergibt das für mich wenig Sinn, denn ein "Camperparadis" kann es ja nur sein, wenn es sich lohnt zu campen und es daher auch viele tun.

Es kann natürlich auch sein, dass du nur viele Camper entdeckst, ohne oft Opfer zu werden - die Möglichkeit, dass du DAS meinst, hab ich aber nicht in Erwägung gezogen, da dich das dann ja wohl kaum stören kann, wenn du sie "nur" entdeckst, aber nicht Opfer wirst. ^^ oder kommt kein richtiges Game zustande, weil so viele Campen? Ich spiele die Standardrotation, wo oft Herrschaft, Abschuss bestätigt, Cyberangriff und S&Z kommt, wo sich Campen eigentlich gar nicht lohnt, außer man will unbedingt ne gute KD-Ratio und ist auch dann zufrieden, wenn man am Ende nach 20 Minuten 6:2 Kills hat. Bei TDM laufen die meisten dann auch "normal" rum, da erlebe ich keine ungewöhnlichen Anteile an Campern.


Aber dass man fast von jedem Punkt auf der Map erschossen werden kann ist nun echt völliger Käse, das weißt du aber sicher selbst und wolltest nur übertreiben, weil es Deiner Meinung nach zu wenig "sichere" Laufwege oder Positionen gibt - sofern ich das richtig verstanden hab. Ich find das eher gut, damit es nicht zu leicht ist, Killstreaks zu machen und nicht nur Runner mit guter Reaktion oder gar Camper belohnt werden. Und trotzdem GIBT es IMHO gute Deckungen und sichere Laufwege - man muss halt auch ein wenig aufs Radar achten (sofern man nicht im HC spielt) und nachdenken, wo jemand sein könnte und was der Feind vorhat, sofern es kein pures TDM oder F4A ist.

Ich selber bin weder Runner noch Camper, und ich auch nicht jemand, der auch mal in einem Zimmer am Fenster ein paar Sekunden verweilt, ob da nicht zufällig unten ein "leichtes" Opfer vorbeiläuft. Aber ich finde es gut, dass die Gefahr solcher Leute besteht, so dass man sich immer umsehen muss und nicht rumrennen und ballern kann. Da bis auf Picadilly die Maps auch alle relativ "breit" und groß sind oder auch Hindernisse im Weg sind, muss man zudem schon eher Pech haben, wenn man häufig ausgerechnet an einem Fenster vorbeiläuft, in dem einer lauert. Jedenfalls genau so viel Pech als wenn man um eine Ecke läuft und da gerade einer schon steht und schneller schießt. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Chroom

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.10.2014
Beiträge
1.029
Reaktionspunkte
410
Naja, wenn du von "Camperparadis" schreibst, musst ich davon ausgehen, dass du oft Opfer von vermeintlichen Campern wirst und du also daher erlebst, dass es viele gibt. Ansonsten ergibt das für mich wenig Sinn, denn ein "Camperparadis" kann es ja nur sein, wenn es sich lohnt zu campen und es daher auch viele tun.

Es kann natürlich auch sein, dass du nur viele Camper entdeckst, ohne oft Opfer zu werden - die Möglichkeit, dass du DAS meinst, hab ich aber nicht in Erwägung gezogen, da dich das dann ja wohl kaum stören kann, wenn du sie "nur" entdeckst, aber nicht Opfer wirst. ^^ oder kommt kein richtiges Game zustande, weil so viele Campen? Ich spiele die Standardrotation, wo oft Herrschaft, Abschuss bestätigt, Cyberangriff und S&Z kommt, wo sich Campen eigentlich gar nicht lohnt, außer man will unbedingt ne gute KD-Ratio und ist auch dann zufrieden, wenn man am Ende nach 20 Minuten 6:2 Kills hat. Bei TDM laufen die meisten dann auch "normal" rum, da erlebe ich keine ungewöhnlichen Anteile an Campern.


Aber dass man fast von jedem Punkt auf der Map erschossen werden kann ist nun echt völliger Käse, das weißt du aber sicher selbst und wolltest nur übertreiben, weil es Deiner Meinung nach zu wenig "sichere" Laufwege oder Positionen gibt - sofern ich das richtig verstanden hab. Ich find das eher gut, damit es nicht zu leicht ist, Killstreaks zu machen und nicht nur Runner mit guter Reaktion oder gar Camper belohnt werden. Und trotzdem GIBT es IMHO gute Deckungen und sichere Laufwege - man muss halt auch ein wenig aufs Radar achten (sofern man nicht im HC spielt) und nachdenken, wo jemand sein könnte und was der Feind vorhat, sofern es kein pures TDM oder F4A ist.

Ich selber bin weder Runner noch Camper, und ich auch nicht jemand, der auch mal in einem Zimmer am Fenster ein paar Sekunden verweilt, ob da nicht zufällig unten ein "leichtes" Opfer vorbeiläuft. Aber ich finde es gut, dass die Gefahr solcher Leute besteht, so dass man sich immer umsehen muss und nicht rumrennen und ballern kann. Da bis auf Picadilly die Maps auch alle relativ "breit" und groß sind oder auch Hindernisse im Weg sind, muss man zudem schon eher Pech haben, wenn man häufig ausgerechnet an einem Fenster vorbeiläuft, in dem einer lauert. Jedenfalls genau so viel Pech als wenn man um eine Ecke läuft und da gerade einer schon steht und schneller schießt. ;)

Du kannst es dir schön reden wie du willst. Ich bleibe bei dem was ich oben geschrieben habe und ob das für dich Käse ist interessiert mich recht wenig.Jedenfalls sehen viele meiner Freunde und die Kollegen im Clan die Sache ähnlich und im Chat siehts auch nicht anders aus.
 

Weissbier242

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.09.2015
Beiträge
1.160
Reaktionspunkte
351
Siehst nicht nur DU so, Kenn einige und mich eingeschlossen auch. Hatte kurzzeitig Spaß und kann volle Wucht das negative. Die karten sind bis auf 2 wirklich Mist. Man kann wirklich aus 100 Richtungen abgeschossen werden und das fördert einfach campen.
Shotgun ist übel, das versaut einem das ganze Spiel. Ebenfalls die Claymore nervt. Schlimm genug das man davon sogar 2 mitnehmen kann, haben die einen Sprengradius der ist ein Witz. Früher konnte man sich noch nähern und das Ding Zerstören, jetzt steh Ich auf einer Treppe und schieße an der Ecke auf die Claymore, die nach innen im Raum postiert ist und Sterbe bei gefühlten 10 Meter Entfernung.
Größter Minuspunkt sind aber die karten, eh da keine neuen und vor allem besseren kommen, fass Ich das Spiel nicht wieder an. Schlimm genug das ich nicht auf mein Beta Gefühl gehört habe und was ich gelesen habe, denn genau das bestätigt sich leider. Mag sicher dem ein oder anderen gefallen, mir und wohl sehr vielen anscheinend nicht.
 

Chroom

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.10.2014
Beiträge
1.029
Reaktionspunkte
410
Siehst nicht nur DU so, Kenn einige und mich eingeschlossen auch. Hatte kurzzeitig Spaß und kann volle Wucht das negative. Die karten sind bis auf 2 wirklich Mist. Man kann wirklich aus 100 Richtungen abgeschossen werden und das fördert einfach campen.
Shotgun ist übel, das versaut einem das ganze Spiel. Ebenfalls die Claymore nervt. Schlimm genug das man davon sogar 2 mitnehmen kann, haben die einen Sprengradius der ist ein Witz. Früher konnte man sich noch nähern und das Ding Zerstören, jetzt steh Ich auf einer Treppe und schieße an der Ecke auf die Claymore, die nach innen im Raum postiert ist und Sterbe bei gefühlten 10 Meter Entfernung.
Größter Minuspunkt sind aber die karten, eh da keine neuen und vor allem besseren kommen, fass Ich das Spiel nicht wieder an. Schlimm genug das ich nicht auf mein Beta Gefühl gehört habe und was ich gelesen habe, denn genau das bestätigt sich leider. Mag sicher dem ein oder anderen gefallen, mir und wohl sehr vielen anscheinend nicht.

Ja wobei mir die Beta noch gefallen hat aber da waren ja auch 2 guten Karten dabei :)
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Du kannst es dir schön reden wie du willst.
Ich rede mir nix schön, sondern es macht mir halt einfach viel mehr Spaß als alle CODs der letzten Jahre UND ich habe nicht Deine sowie Weissbiers Erfahrungen in Sachen Camping gemacht. Keine Ahnung, vielleicht liegt es an der PC-Gamer-Gemeinde, und in den Lobbies mit PC-Gamern und Maus/Tastatur sind nur viele Vollidioten unterwegs. Ich spiele wie gesagt Xbox mit Crossplay und erlebe das völlig anders als ihr es beschreibt. Oder es liegt am HC-Modus. - spielt doch dann mal verstärkt den normalen Modus. bzw. vlt ist es auch in TDM und F4A so, weil da NUR die Killzahl zählt - das hatte ich oben ja schon gesagt. Ich spiele eben gemischte Modi.

ODER ihr redet primär von diesem Bodenkampf-Modus mit den sehr großen Maps - darauf beziehe ich mich wie schon gesagt nicht.


Ich bleibe bei dem was ich oben geschrieben habe und ob das für dich Käse ist interessiert mich recht wenig
wenn dich andere Meinungen nicht interessieren, dann brauchst du nicht in Foren zu posten. Wenn du nur "ja und amen" hrören willst, musst du in die Gruppen gehen, die rummeckern wollen. ;)

.Jedenfalls sehen viele meiner Freunde und die Kollegen im Clan die Sache ähnlich und im Chat siehts auch nicht anders aus.
Dein Clan mag das so sehen, viele andere sicher auch. Ich kann es wiederum nicht nachvollziehen, ich habe ja beschrieben, dass man sehr wohl auch sichere Laufwege hat und, wenn man aufpasst, nicht aus etlichen Richtungen überrascht wird. Chats wiederum sind, genau wie Foren, nicht repräsentativ, denn schon mal dran gedacht, dass vlt diejenigen, die das nicht so empfinden, gar nicht rumchatten bzw. posten,, sondern einfach nur spielen? ^^

Was mir immer noch unschlüssig ist: woher weißt du denn nun, dass es so viele Camper gibt, wenn du HC spielst? Oder ist es nur ein Gefühl, eine Vermutung, weil du nicht so gut abschneidest wie gewohnt und ab und an scheinbar von Camperpositionen aus erwischt wirst? Und fandest du denn Black OPs 4 zB besser? Das fand ich furchtbar, da waren die Maps enger UND es gab IMHO viel viel mehr Möglichkeiten, auf Gegner zu lauern und sie wegzuballern, weil man da zwangsweise an bestimmten Stellen vorbeilaufen musste. Da gab es quasi "Areal-Camping", da du innerhalb von 5-6m mehrere Stellen hattest, von denen aus du lange Schießkanäle hattest.

. WW2 wiederum war gut - da gab es aber auch Maps mit Gebäuden und Fenstern, so dass da immer mal der ein oder andere zu campen schien. Willst du etwa ein Game, das nur eine einzige Ebene hat, möglichst nur Gänge und Ecken, keine Fenster, Scharten usw.? Oder was ist das Problem?


@Weissbier242: spielst du HC? Denn ne Claymore kann man im normalen Modus problemlos zerstören, ohne draufzugehen, wenn man so ca 5m weit weg ist.
 

Chroom

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.10.2014
Beiträge
1.029
Reaktionspunkte
410
Ich rede mir nix schön, sondern es macht mir halt einfach viel mehr Spaß als alle CODs der letzten Jahre UND ich habe nicht Deine sowie Weissbiers Erfahrungen in Sachen Camping gemacht. Keine Ahnung, vielleicht liegt es an der PC-Gamer-Gemeinde, und in den Lobbies mit PC-Gamern und Maus/Tastatur sind nur viele Vollidioten unterwegs. Ich spiele wie gesagt Xbox mit Crossplay und erlebe das völlig anders als ihr es beschreibt. Oder es liegt am HC-Modus. - spielt doch dann mal verstärkt den normalen Modus. bzw. vlt ist es auch in TDM und F4A so, weil da NUR die Killzahl zählt - das hatte ich oben ja schon gesagt. Ich spiele eben gemischte Modi.

ODER ihr redet primär von diesem Bodenkampf-Modus mit den sehr großen Maps - darauf beziehe ich mich wie schon gesagt nicht.


wenn dich andere Meinungen nicht interessieren, dann brauchst du nicht in Foren zu posten. Wenn du nur "ja und amen" hrören willst, musst du in die Gruppen gehen, die rummeckern wollen. ;)

Dein Clan mag das so sehen, viele andere sicher auch. Ich kann es wiederum nicht nachvollziehen, ich habe ja beschrieben, dass man sehr wohl auch sichere Laufwege hat und, wenn man aufpasst, nicht aus etlichen Richtungen überrascht wird. Chats wiederum sind, genau wie Foren, nicht repräsentativ, denn schon mal dran gedacht, dass vlt diejenigen, die das nicht so empfinden, gar nicht rumchatten bzw. posten,, sondern einfach nur spielen? ^^

Was mir immer noch unschlüssig ist: woher weißt du denn nun, dass es so viele Camper gibt, wenn du HC spielst? Oder ist es nur ein Gefühl, eine Vermutung, weil du nicht so gut abschneidest wie gewohnt und ab und an scheinbar von Camperpositionen aus erwischt wirst? Und fandest du denn Black OPs 4 zB besser? Das fand ich furchtbar, da waren die Maps enger UND es gab IMHO viel viel mehr Möglichkeiten, auf Gegner zu lauern und sie wegzuballern, weil man da zwangsweise an bestimmten Stellen vorbeilaufen musste. Da gab es quasi "Areal-Camping", da du innerhalb von 5-6m mehrere Stellen hattest, von denen aus du lange Schießkanäle hattest.

. WW2 wiederum war gut - da gab es aber auch Maps mit Gebäuden und Fenstern, so dass da immer mal der ein oder andere zu campen schien. Willst du etwa ein Game, das nur eine einzige Ebene hat, möglichst nur Gänge und Ecken, keine Fenster, Scharten usw.? Oder was ist das Problem?


@Weissbier242: spielst du HC? Denn ne Claymore kann man im normalen Modus problemlos zerstören, ohne draufzugehen, wenn man so ca 5m weit weg ist.

Rüste einfach mal den Herzschlagsensor aus und du wirst in fast in jedem 2.ten Haus einen der drin herumhockt finden. BO 3/4 hab ich nie gespielt kann dazu nix sagen. Mein Liebling war damals MW2. Hab danach nur noch Infinity Warfare gezockt aber das war leider am PC stark Cheater verseucht. Ach und wegen JA und Amen...wenn jemand meine Meinung Käse findet dann ist mir das halt Wurscht . Wenn dir das Spiel Spass macht sag ich nur bitte gerne. Ich akzeptiere auch andere Meinungen und erwarte mir nicht das jeder so Denkt wie ich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Rüste einfach mal den Herzschlagsensor aus und du wirst in fast in jedem 2.ten Haus einen der drin herumhockt finden.
sag das doch gleich, dass du das gemacht hast ;) Aber wo ist dabei dann das Problem, wenn du gar nicht oft Opfer wirst? Du weißt ja, dass die da sind, und kannst das sogar als Vorteil nutzen. Oder stört es dich lediglich, dass zu wenig Leute "rumlaufen", weil du einfach nur lieber Kämpfe "Auge in Auge" hast?

Nebenbei: in jedem 2. Haus ist auch massiv übertrieben. Es gibt bei den meisten Maps allein durch die Größe viel mehr Häuser bzw. Zimmer als nicht-rumlaufende Spieler pro Map. Es gab aber bei CoD schon immer Leute, mangels Radar vor allem HC, die sich einfach nur in ein Zimmer setzten und warteten, ob einer reinkommt - so nach dem Motto "entweder ich schaffe sogar nen Killstreak, oder aber es kommt keine Sau", nur damit sie auf keinen Fall eine KD-Ratio unter 1,0 haben. Egal wie die Maps aussahen. Und auch am Fenster oder an einer anderen Deckung mit guter Übersicht standen schon immer Leute auf diese Art und Weise rum.


Es ist halt so: nur weil da einer hockt, heißt das nicht automatisch, dass es sich für denjenigen lohnt bzw. dass deswegen viele andere Spieler Opfer werden und der Spielfluss darunter leidet. Ich habe wie gesagt die Erfahrung gemacht, dass ich eher selten Opfer eines "Campers" werde und dass ich Leute, die offenbar wirklich campen, gut umgehen oder ausschalten kann, wenn ich durch 1-2 Tode merke, wo einer campt. Auf einer Map gibt es Zb ein halb zerstörtes Haus, in dem in jeden Spielmodus rel oft teilweise sogar 3-4 Leute oben hocken. So what? Dann sucht man sich eben eine Stelle, die sie nicht sofort überblicken können, geht mit Visier im Anschlag los und schaut mal, wer denn der schnellere oder "bessere" ist. Oder man schleicht sich nah ran, weil die Camper sich auf andere Teammates konzentrieren, und wirft denen ein paar Granaten rein. Oder - noch einfacher - man ignoriert sie einfach. Denn von da aus haben sie zwar einen guten Blick über zwei Straßenzüge entlang, aber man diese Straßen auch meiden. Sie überblicken vlt 10% der Map-Fläche, mehr nicht, und sie haben von da aus überhaupt keinen Blick zu den Stellen der Map, an denen klassischerweise wichtige Ziele sind. Lediglich beim Modus HQ: da IST das HQ manchmal in diesem Haus. und bei zB TDM schaut man eben - sofern man nicht der Lage ist, sie auszuschalten, dass man andere Gegner abseits dieser Straßenzüge stellt. Dann werden die früher oder später vor lauter Langeweile ihre Position verlassen... ;)


Und wie gesagt: vielleicht isses am PC und vor allem HC wirklich schlimm, vlt. sitzen da echt 90% der Leute "dumm rum" - ich rede halt von den Standardmodi und Xbox mit Crossplay und meinen Erfahrungen (Level 40), und da isses eben nicht so, wie du es erlebt hast. Da sind, wenn ich schätzen müsste, bei TDM vielleicht 20% der Gegner scheinbar am campen, maximal. Es hängt natürlich von der Map ab - bei der Euphrat-Brücke ist zB im Norden quasi ein "Camper-Dorf", da sind dann gern auch mal dem Anschein nach 6 von 10 Leuten, die campen. So viele hab ich jedenfalls mal über den Jordan (oder Euphrat...) geschickt, als ich mich durch das Gestrüpp im Nord-Westen anschlich und mit Schalldämpfer dann einen nach dem anderen erledigt hab. Es kann aber genauso gut sein, dass es nur 2 Camper waren und die anderen einfach nur gespawnt wurden und noch nicht aus dem Dorf rausgekommen waren, vlt. auch weil sie wiederum selber aus der Ferne beschossen wurden.

Bei anderen Maps wiederum hab ich in vielen Runden nicht einen einzigen Camper gesehen, und das obwohl es genug Zimmer mit Fenster gibt. Klar steht da auch mal einer, aber zig mal wurde ich von einem bestimmten Fenster aus beschossen oder erledigt, schaue dann nach, und dann is da keiner mehr (auch keine Leiche) - d.h. da war nur kurz einer und hat geschaut, ob er zufällig einen Gegner sieht. Er hat aber nicht gecampt. zB bei Picadilly: da gibt es 2 relevante Positionen für Camper/Sniper: im ersten Stock über einem Laden und auf dem Baugerüst. Es gibt aber genug Busse, Banden, nen Kiosk usw. als Schutz, und wenn ich zB Richtung Gerüst laufe, dann schau ich genau hin. WENN da oben einer hockt, ist ER in den meisten Fällen dann der, der nen Respawn vor sich hat. D.h. die Position ist nicht wirklich gut, außer man passt sehr gut auf und trifft auf Gegner, die einen dort übersehen.


BO 3/4 hab ich nie gespielt kann dazu nix sagen. Mein Liebling war damals MW2. Hab danach nur noch Infinity Warfare gezockt aber das war leider am PC stark Cheater verseucht. Ach und wegen JA und Amen...wenn jemand meine Meinung Käse findet dann ist mir das halt Wurscht . Wenn dir das Spiel Spass macht sag ich nur bitte gerne. Ich akzeptiere auch andere Meinungen und erwarte mir nicht das jeder so Denkt wie ich.
Ich finde nicht Deine Meinung Käse, sondern einzig und allein deine EINE Behauptung, man könne quasi an jedem Punkt der Map von mehreren Positionen aus erschossen werden. Denn das ist keine Meinung, sondern einfach nur falsch bzw. zumindest extrem übertrieben. Das mag an manchen Stellen der Maps so sein, dass man da vlt. gleich 10 Schussgassen hat, auf die man aufpassen muss. Aber das sind angesichts der Größe der meisten Maps nur wenige Bereiche einer Map, und bei welchen Maps in der Historie von CoD ist das denn bitte NICHT so, dass es viele Stellen gibt, an denen man nicht nur von zwei Seiten (vorne oder hinten) erwischt werden konnte? Auch bei MW2 gab es Maps, an denen Du eine Gasse langgelaufen bist, und am Ende der Gasse konnten Gegner an mindesten 5 verschiedenen Deckungen lauern. Beim neuen MW gibt es halt mehr Fenster-Positionen als vlt noch bei den ganz alten Teilen, aber wenn man die Maps kennengelernt hat und auch wegen der Größe der Maps ist es dann eher Pech, wenn man trotzdem noch da überrascht wird. Ich bin jedenfalls DEUTLICH häufiger durch Leute gestorben, die selber rumliefen und mich erspäht haben oder die ganz normal an einer normalen Deckung mal verweilt haben, was bei zielbasierten Modi auch mehr als legitim ist. Da wäre es sogar dumm, wenn alle rumlaufen anstatt dass 1-2 Leute in der Nähe einer Fahne Wache schieben.
 

Chroom

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.10.2014
Beiträge
1.029
Reaktionspunkte
410
sag das doch gleich, dass du das gemacht hast ;) Aber wo ist dabei dann das Problem, wenn du gar nicht oft Opfer wirst? Du weißt ja, dass die da sind, und kannst das sogar als Vorteil nutzen. Oder stört es dich lediglich, dass zu wenig Leute "rumlaufen", weil du einfach nur lieber Kämpfe "Auge in Auge" hast?

Nebenbei: in jedem 2. Haus ist auch massiv übertrieben. Es gibt bei den meisten Maps allein durch die Größe viel mehr Häuser bzw. Zimmer als nicht-rumlaufende Spieler pro Map. Es gab aber bei CoD schon immer Leute, mangels Radar vor allem HC, die sich einfach nur in ein Zimmer setzten und warteten, ob einer reinkommt - so nach dem Motto "entweder ich schaffe sogar nen Killstreak, oder aber es kommt keine Sau", nur damit sie auf keinen Fall eine KD-Ratio unter 1,0 haben. Egal wie die Maps aussahen. Und auch am Fenster oder an einer anderen Deckung mit guter Übersicht standen schon immer Leute auf diese Art und Weise rum.


Es ist halt so: nur weil da einer hockt, heißt das nicht automatisch, dass es sich für denjenigen lohnt bzw. dass deswegen viele andere Spieler Opfer werden und der Spielfluss darunter leidet. Ich habe wie gesagt die Erfahrung gemacht, dass ich eher selten Opfer eines "Campers" werde und dass ich Leute, die offenbar wirklich campen, gut umgehen oder ausschalten kann, wenn ich durch 1-2 Tode merke, wo einer campt. Auf einer Map gibt es Zb ein halb zerstörtes Haus, in dem in jeden Spielmodus rel oft teilweise sogar 3-4 Leute oben hocken. So what? Dann sucht man sich eben eine Stelle, die sie nicht sofort überblicken können, geht mit Visier im Anschlag los und schaut mal, wer denn der schnellere oder "bessere" ist. Oder man schleicht sich nah ran, weil die Camper sich auf andere Teammates konzentrieren, und wirft denen ein paar Granaten rein. Oder - noch einfacher - man ignoriert sie einfach. Denn von da aus haben sie zwar einen guten Blick über zwei Straßenzüge entlang, aber man diese Straßen auch meiden. Sie überblicken vlt 10% der Map-Fläche, mehr nicht, und sie haben von da aus überhaupt keinen Blick zu den Stellen der Map, an denen klassischerweise wichtige Ziele sind. Lediglich beim Modus HQ: da IST das HQ manchmal in diesem Haus. und bei zB TDM schaut man eben - sofern man nicht der Lage ist, sie auszuschalten, dass man andere Gegner abseits dieser Straßenzüge stellt. Dann werden die früher oder später vor lauter Langeweile ihre Position verlassen... ;)


Und wie gesagt: vielleicht isses am PC und vor allem HC wirklich schlimm, vlt. sitzen da echt 90% der Leute "dumm rum" - ich rede halt von den Standardmodi und Xbox mit Crossplay und meinen Erfahrungen (Level 40), und da isses eben nicht so, wie du es erlebt hast. Da sind, wenn ich schätzen müsste, bei TDM vielleicht 20% der Gegner scheinbar am campen, maximal. Es hängt natürlich von der Map ab - bei der Euphrat-Brücke ist zB im Norden quasi ein "Camper-Dorf", da sind dann gern auch mal dem Anschein nach 6 von 10 Leuten, die campen. So viele hab ich jedenfalls mal über den Jordan (oder Euphrat...) geschickt, als ich mich durch das Gestrüpp im Nord-Westen anschlich und mit Schalldämpfer dann einen nach dem anderen erledigt hab. Es kann aber genauso gut sein, dass es nur 2 Camper waren und die anderen einfach nur gespawnt wurden und noch nicht aus dem Dorf rausgekommen waren, vlt. auch weil sie wiederum selber aus der Ferne beschossen wurden.

Bei anderen Maps wiederum hab ich in vielen Runden nicht einen einzigen Camper gesehen, und das obwohl es genug Zimmer mit Fenster gibt. Klar steht da auch mal einer, aber zig mal wurde ich von einem bestimmten Fenster aus beschossen oder erledigt, schaue dann nach, und dann is da keiner mehr (auch keine Leiche) - d.h. da war nur kurz einer und hat geschaut, ob er zufällig einen Gegner sieht. Er hat aber nicht gecampt. zB bei Picadilly: da gibt es 2 relevante Positionen für Camper/Sniper: im ersten Stock über einem Laden und auf dem Baugerüst. Es gibt aber genug Busse, Banden, nen Kiosk usw. als Schutz, und wenn ich zB Richtung Gerüst laufe, dann schau ich genau hin. WENN da oben einer hockt, ist ER in den meisten Fällen dann der, der nen Respawn vor sich hat. D.h. die Position ist nicht wirklich gut, außer man passt sehr gut auf und trifft auf Gegner, die einen dort übersehen.


Ich finde nicht Deine Meinung Käse, sondern einzig und allein deine EINE Behauptung, man könne quasi an jedem Punkt der Map von mehreren Positionen aus erschossen werden. Denn das ist keine Meinung, sondern einfach nur falsch bzw. zumindest extrem übertrieben. Das mag an manchen Stellen der Maps so sein, dass man da vlt. gleich 10 Schussgassen hat, auf die man aufpassen muss. Aber das sind angesichts der Größe der meisten Maps nur wenige Bereiche einer Map, und bei welchen Maps in der Historie von CoD ist das denn bitte NICHT so, dass es viele Stellen gibt, an denen man nicht nur von zwei Seiten (vorne oder hinten) erwischt werden konnte? Auch bei MW2 gab es Maps, an denen Du eine Gasse langgelaufen bist, und am Ende der Gasse konnten Gegner an mindesten 5 verschiedenen Deckungen lauern. Beim neuen MW gibt es halt mehr Fenster-Positionen als vlt noch bei den ganz alten Teilen, aber wenn man die Maps kennengelernt hat und auch wegen der Größe der Maps ist es dann eher Pech, wenn man trotzdem noch da überrascht wird. Ich bin jedenfalls DEUTLICH häufiger durch Leute gestorben, die selber rumliefen und mich erspäht haben oder die ganz normal an einer normalen Deckung mal verweilt haben, was bei zielbasierten Modi auch mehr als legitim ist. Da wäre es sogar dumm, wenn alle rumlaufen anstatt dass 1-2 Leute in der Nähe einer Fahne Wache schieben.

NA dann hätten wir das ja geklärt und ja die Aussage "von jedem pkt.auf der Map " ja ist übertrieben aber so wie es oben Weissbier beschrieben hat kommt es schon eher hin. Was mich aber noch wundert ist, das fast keiner hier von den ab und zu sehr blöden respawnpunkten berichtet(meistens bei Frei für alle). Kann nicht glauben das das nur mir so passiert???
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
NA dann hätten wir das ja geklärt und ja die Aussage "von jedem pkt.auf der Map " ja ist übertrieben aber so wie es oben Weissbier beschrieben hat kommt es schon eher hin. Was mich aber noch wundert ist, das fast keiner hier von den ab und zu sehr blöden respawnpunkten berichtet(meistens bei Frei für alle). Kann nicht glauben das das nur mir so passiert???
Frei für alle hab ich noch nicht gespielt. Aber bei so einem Modus ist es natürlich schwer, "sichere" Punkte zu kreieren, vor allem wenn viele der Spieler rumlaufen und nicht oft eher schleichen, innehalten oder gar campen. Man könnte natürlich die Spielerzahl pro Map verringern, dann gibt es mehr sichere Punkte - dafür sucht man sich dann aber ggf. nen Wolf, weil es vlt ZU wenig sind.

F4A war nie so mein Fall, denn da gab es bei den letzten CoDs immer 2-3 "Eckencamper", oder aber es liefen so viele rum, dass man in der tat sehr oft schnell tot war, ODER, was mir oft passiert ist, ich laufe 3 Minuten rum, sehe keine Sau, und dann hab ich nen Headshot oder Rückenschuss... Wenn ich dann in einer von 10 Partien mal 6 Kills ohne eigenen Tod hab, ist das zwar toll - wiegt aber den Ärger der 9 vorigen Partien nicht auf ;) Aus ähnlichen Gründen spiele ich auch kein Battle Royale.


ps: vlt. kam das wegen "Käse" zu hart rüber - ich hab halt geschrieben als würd ich mit einem Kumpel reden, und das "Käse" wäre dann mit einem Grinsen verbunden gewesen und würde nicht mehr als "ich meine, du liegst falsch" bedeuten ;)


pps: auch weissbiers "von 100 Richtungen" ist IMO massivst übertrieben, FALLS die Maps der Standardmodi gemein sind. Das trifft vlt auf einen kleinen Teil der Mapfläche zu, dass man dort aus mehr als nur 5-6 jeweils sicheren Positionen aus getroffen werden kann, vor allem bei offenen Flächen. zb wenn man bei Grazna Raid (diese russische halb verfallene Stadt) im Osten an dem einen Haus vorbei Richtung Fabrik übers Feld laufen will. Da gibt es beim Fabrikgebäude 2-3 Postionen, auf dem Dach eines Gebäudes links die Straße rüber von der Fabrik, in den Gebäuden links vom Feld und wenn man Pech hat auch IN dem blauen Haus, das man im Rücken hat, wenn man Richtung Fabrik läuft. Da ist aber meine Meinung dann, dass man selber schuld ist, wenn man die Lage nicht checkt. Und man kann auch so übers Feld laufen, dass man in vielen Phasen Deckung hat - spielt man nicht HC, dann kann man auch 2-3 Treffer einstecken und sich retten. Nehmen wir umgekehrt zB Petrograd: höhere Gebäude mit engen Straßen, Straßenbahnen als Schutz usw. - da findet man sehr gut Deckung, da gibt es zwar viele Orte, an denen man von mehreren Richtungen getroffen werden könnte, aber wenn man da langläuft haben die Schützen nur eine extrem kurze freie Schussbahn, so dass das auf keinen Fall lohnenswerte Camper-Plätze sind. Am ehesten lohnt es sich da, sich am Ende der Map hinzulegen und die Straßenbahnen entlang zu schießen - aber wehe einer weiß, wo man ist, dann kann man den Camper locker ausschalten.


.
 

Chroom

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.10.2014
Beiträge
1.029
Reaktionspunkte
410
Noch ein kleiner Tipp am Rande falls jemand die Mission mit 5mal10 Kills ohne Sterben braucht(für die Blutvisitenkarte und am Ende der Mission die Legendäre Sniper). Einfach Bodenkrieg mit ner Sniper Starten und nen guten Platz suchen. Da ging das recht schnell . Hätte in den anderen Modi sicher sehr lange dafür gebraucht.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Noch ein kleiner Tipp am Rande falls jemand die Mission mit 5mal10 Kills ohne Sterben braucht(für die Blutvisitenkarte und am Ende der Mission die Legendäre Sniper). Einfach Bodenkrieg mit ner Sniper Starten und nen guten Platz suchen. Da ging das recht schnell . Hätte in den anderen Modi sicher sehr lange dafür gebraucht.
Genau das bestätigt, was ich schrieb: ich betonte ja, dass ich nur von den "normalen" Modi redete- bei Bodenkrieg kann das ganz anders aussehen, da war ich erst in 4 Partien und fand den Modus nicht so dolle, weil da echt viele am gleichen Haus verweilen - selbst wenn das eigene Team bei den Fahnen klar im Rückstand ist. Der Modus ist für CoD nicht gut geeignet - bei BF zerschießt man nach und nach die Deckungen, da klappt das. Wobei man bei BF ja auch weniger auf Streaks aus ist ;)

Mein bester Streak war bisher 8 Kills. Aber ich finde die nicht sooo wichtig - ich hab gerne mind. 3, da ich dann die Drohne hab, was dem Team hilft (nur selten ist beim Gegner einer, der einen Werfer hat und die Drohne abschießt). Ich ärgere mich nicht, wenn bei 5 Kills sterbe und die Belohnung für den 6. nicht bekomme. Und ich jage auch keine Achievements - nur die Tagesaufgaben versuche ich zu erledigen, wobei ich auch NUR drauf achte. zB 50 Kills per MG => in engen Maps nehm ich dann trotzdem kein MG.
 
Oben Unten