Mass Effect: Diese epischen Momente erleben wir gerne noch einmal

MatthiasDammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
9.574
Reaktionspunkte
5.897
Website
twitter.com
Jetzt ist Deine Meinung zu Mass Effect: Diese epischen Momente erleben wir gerne noch einmal gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Mass Effect: Diese epischen Momente erleben wir gerne noch einmal
 

Wynn

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.08.2012
Beiträge
7.228
Reaktionspunkte
2.552
Extern eingebundener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
 

weazz1980

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.08.2014
Beiträge
711
Reaktionspunkte
185
Extern eingebundener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
Joker my man!
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.316
Reaktionspunkte
7.186
Ich kann den Release kaum erwarten. Noch 8 Tage. :( :( Freue mich schon auf den Release der Legendary Edition wie ein Schnitzel.

Welche Momente ? Da gibt es mehrere einprägsame. Ob nun Joker, dann wo man sich bei Teil 1 entscheiden muß wen man die Bombe entschärfen läßt und demzufolge der andere dann geopfert wird, dann der Tod des ersten Turianers, der beginnt den Menschen zu vertrauen und diese für den Rat und einen Menschen gegen den Widerstand vieler anderer Völker als ersten humanen Spectre vorschlägt und als ersten aber durch Saren ermordet wird. Dann das Schicksal der Kroganer, dann der Tod des Salarianers, dann Thanes Tod, die Story um die Quarianer und die Geth. Dann auch die Verabschiedung von Shepard von seinen Freunden kurz vor dem Finale... Es gibt so viele Punkte daß es schwierig wird etwas hervorzuheben. Teils hängt es auch von den eigenen Entscheidungen ab, wie sich die Sache entwickelt.

Dieses SciFi-Epos ist einfach eine geniale Spielereihe. Und selbst ME:A ist deutlich besser als sein Ruf und wie es oft gemacht wird. Schade, daß das Spiel nie eine faire Chance hatte, die anfängliche Schwäche auszuwetzen, so daß dank der Hater und Basher nicht mal mehr der geplante Quarianer-Archen-DLC herausgekommen ist. :( Das Buch was sich um diese Story rankt zeigt imho durchaus vielversprechende Ansätze und hätte sehr großes Potential für eine gute Story. Hätte auch eine gute Möglichkeit geboten, als spielbaren Haupt-Charakter einen Nicht-Humanen wählen zu können. Wäre auch ein Reiz gewesen.
 
Zuletzt bearbeitet:

matrixfehler

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.06.2012
Beiträge
951
Reaktionspunkte
298
MassEffect war und ist für mich Herzrasen, Schweißausbrüche, liebgewonnene Charaktere, offenstehender Mund und Faszination.
Die Story hat mich auch von Beginn ab abgeholt und ich habe jedem Release mit unglaublicher Vorfreude entgegen gefiebert.

Für mich persönlich ist der zweite Teil auch klar der schwächste der Trilogie.
Damit ist das Spiel für mich nicht schlecht. Aber ich mag die Designentscheidungen im zweiten Teil teilweise gar nicht.
Beginnt mit dem Einstieg (Shepard tot, Normandy zerstört), geht über mit dem "unfreiwilligen Gekuschel" mit Cerberus und dem damit einhergehenden Verrat an Shepards Idealen, führt sich weiter über (im Vergleich zu Teil 1 und 3) reduzierte Rollenspielaspekte in Teil2, die panzerhafte Steuerung von "Schwergewicht Shepard" (läuft nur 5m weit und keucht wie eine Diesellock), dauerhaftes Babysitten der "besten Experten der Galaxie".
Teil 2 macht auch verdammt viele Dinge verdammt richtig. Man bekommt einen Einblick, welche Konsequenzen der Kampf gegen die Reaper hat, was aus manchen Völkern wurde, die verloren haben (wird in Teil 3 weiter vertieft) und bringt zahlreiche epische Momente, ein packendes Finale und mal mehr mal weniger tolle Charaktere mit sich.
Ich habe es geliebt und liebe es immer noch, die guten DLCs (ShadowBroker & Arrival) zähle ich aber bereits zu Teil 3 dazu.
Teil 3 ist für mich der persönlichste Teil der Trilogie. Es wird verstärkt auf die Menschlichkeit von Shepard eingegangen, die psychologischen Folgen. Shepard wird zunehmend müde, erschöpft, bekommt Alpträume und muss unmögliche Entscheidungen treffen, die oftmals nicht einmal die Wahl zwischen Pest und Cholera (ACHTUNG SPOILER!!!!)
sind (helfe ich den Kroganern und verliere die Salarianer oder verrate ich Wrex nur für das Gezicke der Salarianer und muss ihn später töten?).
Dann kommen dazu großartigste Charaktermomente, die auf den anderen beiden Teilen aufbauen und dadurch eine Emotionalität aufweisen, die sonst gar nicht möglich wären.
Das ganze gipfelt in vielleicht den besten DLCs aller Zeiten, zB Citadel.

Das Ende von MassEffect3 mag ich nicht.
Einfach weil es ein Ende ist, ich hätte ME3 unendlich weiterspielen können. Gab ja noch genug andere Zivilisationen in der Milchstraße, die Vertiefung hätten gebrauchen können. Zumindest bis wir vielleicht in ME:5 Liara wieder sehen könnten und herausfinden, was seitdem passiert ist.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.316
Reaktionspunkte
7.186
Sicher das Ende von ME3 war unglücklich. Gebe ich Dir Recht. Und ich hoffe, daß ein ME5 wenn es denn hoffentlich nicht in allzu ferner Zukunft herauskommt mich genauso abholt wie es ME 1-3 und auch Andromeda getan haben.

Allein von den ganzen Charakteren her, deren Entwicklung, der Atmosphäre waren die ME-Spiele top. Auch ME:A. Man gewann jeden Charakter irgendwie auf seine Art und Weise lieb. Auch Charaktere wie Cora, Pebee oder die Ryder-Zwillinge. Außer Arschlöcher wie Saren. Aber diese Sorte Charaktere haßte man dann aber auch mit Inbrunst.

Schade wie gesagt, daß man sich von den Hatern hat zu sehr ins Boxhorn jagen lassen. Ja es gab viele Kritiker an ME:A und ja einige der Kritiken waren auch durchaus berechtigt. Aber es war die Art und Weise wie diese größtenteils herübergebracht wurden und wie denen auch teils ein übermäßiges Gewicht zugewiesen wurde, was in keiner Relation zum tatsächlichen Problem stand.

Viele der Kritiken waren auch blindes Gehate und ein sinnfreies Herumtrampeln auf diversen Microsekunden an Videosequenzen. Und man hat dem Entwickler des Spiels gar nicht die Chancen gegeben nach (substantiellen und konstruktiver Kritik, nicht nach sinnloser Herumbasherei die leider einen Großteil der Kritik an ME:A ausgemacht hatte) die Probleme anzugehen, soweit wie möglich auszubügeln und mit einem DLC und einem Teil 2 das Setting auszubauen und die Schnitzer auszumerzen bzw. auszugleichen. Nur wenige Kritiker von ME:A waren fair und haben ihre Kritik substantiell und anständig formuliert. Die meisten hatten sich da total im Ton vergriffen und sind total über das Ziel hinausgeschossen und haben massiv übertrieben.

Das einzig größere Problem was ich bei ME:A sehe, sind die Antagonisten. Die Kett kamen von der Atmosphäre und der Gefahren-Aura nicht an die Reaper/Protheaner/Kollektoren heran. Mit solchen Antagonisten, dem aufgebauten Background mit jahrtausendealter Geschichte, den Artefakten usw. hatte ME einfach eine Punktlandung hingelegt die man eben kaum erreichen oder gar übertreffen kann. Das war ein perfektes System aus den ultimativen Gegnern.

Dagegen müssen alle anderen Antagonisten einfach abstinken. Die haben dagegen keine Chancen. Wenn Bioware bereits bei den ersten 3 Titeln aus dem ME-Universum schon die ultimativen Gegner präsentiert, hat es der später präsentierte Nachfolger es naturgemäß schwer das mit einer neuen Art von Antagonisten zu Erreichen oder gar zu toppen. Erst Recht wenn man dem Neuansatz keine Chancen gegeben hat, mit einem DLC oder gar Teil 2 und 3 hier das ganze weiter auszubauen. Es war zu Zeiten von ME 1-3 halt auch noch nicht klar, daß eines Tages noch ein ME:A kommen würde.

Und durch ein ME:A 2 und 3 hätte man (wenn die Fans Bioware die Chance gelassen hätten, daß diese Nachfolger kommen) durchaus aus der Sache noch etwas machen können und dieses Setting auszubauen und zu verbessern. Aber diese Chance hat man dem Titel einfach nicht gegeben. Man mußte das Spiel leider komplett und sinnfrei komplett verreißen und kein gutes Haar dran lassen. Und das ist das Verwerfliche. :(

Spiele wie ME 1-3 waren auch nicht perfekt (siehe Mako-Flummi, Planeten scannen, Ende von ME 3).

Ich hoffe sowohl Bioware wie auch die "Fans" haben aus dem Desaster um ME:A gelernt und beide Seiten verhalten sich beim nächsten mal anders bzw. liefern anderes ab.

Bioware läßt nicht mehr ein anderes Spiel die grundlegende Ursache dafür sein, daß die Entwicklung des neuen ME wieder vernachlässigt wird (und das andere Spiel wurde ja dadurch trotzdem auch nicht besser; Stichwort: Anthem) und die Fans auf der anderen Seite zeigen mehr Seriosität, Fairness und Toleranz dem Entwicklerteam gegenüber, falls es beim neuen ME doch Baustellen/Kritikpunkte geben sollte (nobody is perfect) oder einige Dinge oder Entscheidungen einem nicht 100% gefallen oder suchen in Videos krampfhaft nach unglücklichen Microsekunden-Sequenzen ab und verhalten sich daraufhin nicht wie idiotische Kiddies mit einem IQ auf Teppichflorlevel, denen man gerade einen Lutscher geklaut hat und verreißen etwas komplett aufgrund von Kleinigkeiten.
 
Zuletzt bearbeitet:

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
2.405
Reaktionspunkte
1.231
Der Herr Dammes schreibt eine Kolumne!

Und dann auch eine die mal nicht bemüht wirkt, sondern einfach von der Leber weg, und dann auch noch recht kurz und knackig.

Das ist so schön.

Sonst tut sich ja recht wenig auf den Seiten hier.
 

Poloner

Benutzer
Mitglied seit
08.09.2011
Beiträge
50
Reaktionspunkte
41
Vieles wurde schon erwähnt, daher nur zwei meiner liebsten Momente: Das Wiedersehen mit Garrus und Wrex im zweiten Teil. Da hatte ich wirklich tränen in den Augen.

Das Ende von ME 3 kann man mögen oder auch nicht, bleibt Jedem selbst überlassen. Was aus der ganzen Diskussion enstanden ist, ebenfalls (Extended Cut). Aber zeigt nicht gerade dies, wie sehr diese Trilogie bzw. diese Geschichte, dieses Universum, uns alle berührt hat? :)
 

rhisdil

Neuer Benutzer
Mitglied seit
06.05.2021
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
Danke Mathias,

Meine liebsten Momente sind auch immer meine kleinen Niederlagen.

im 1. Teil:

vieles was ich zu schnell weggeklickt habe ( z.B. der erste Kontakt mit den Elcor )

als Ritter alter Schule entscheide ich mich für die Frau statt Kaidan. Jene Frau, die es schafft mich von Liara zu entfernen und wo ich am Ende wegen ihren Ansichten allein im Kabinchen sitze.

diese eine Mission, wo ich Kopf und Hände nicht koordinieren kann und gefühlt eine Ewigkeit in die Lava stürze oder wieder unten anfangen muß.

ich hasse Spinnen weg damit

im 2. Teil :

die Stimmung auf Tuchanka in einem anderen Durchlauf als ich Wrex habe im 1. Teil sterben lassen.

eine Niederlage war für mich auch der Kampf und die Entscheidung Samantha gegen ihre Tochter, und das Verlangen, später nachgegeben zu haben

auch ich habe Tali verheizt im Finale

im 3. Teil:

dieser blöde Reaperkampf auf Tuchanka, wegen meiner senilen Kopf-Handkoordination und Verskillung

als ich auf dem totalen Egotrip war und im Citadel -DLC auf dem Balkon gefühlt nur leere Plätze waren

ich konnte Tali nicht retten, weil ich glaubte eine organische Rasse, insbesondere Tali könnte eher meine Entscheidung verstehen und sie sich .. ich wage es nicht mich ihrer letzen Momente noch einmal zu erinnern.

dann eher ihr Kinoabend, oder das Gespräch auf ihrem Planeten - überhaupt ihre Gespräche.

natürlich "I am Garrus Vakarian, and this is my favorite place on Citadel"

das Finale, ich fand das Ende nicht so schlimm, warum 100 Stunden vergessen wegen 10 min? Mein Ende ist der Tag nach der Party im Citadel DLC.

der Moment, wo Tränen liefen war, als ich inzwischen ab und an glaubte ich sei Shepard und dann kommt Liara in meine Kabbine I was lost without you......
 
Zuletzt bearbeitet:

agkfm

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10.03.2010
Beiträge
6
Reaktionspunkte
0
Die Flucht von der Erde im dritten Teil. Und die bombastische Musik. Gänsehaut
 

OldMCJimBob

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.09.2016
Beiträge
857
Reaktionspunkte
417
Teil 1 habe ich nicht gespielt, Teil 2 fand ich wirklich gut, Teil 3 ein Stück schwächer und letztlich enttäuschend. Auf das Remaster freue ich mich aber sehr :)
 

Zanjiin-147

Benutzer
Mitglied seit
19.05.2013
Beiträge
46
Reaktionspunkte
73
Es passiert selten, dass ich einem Artikel in aller Gänze zustimmen muss. Hier bleibt mir keine Wahl, denn die gleichen Empfindungen entstehen/entstanden auch bei mir.

3 unglaubliche Momente bleiben mir am besten in Erinnerung:
Das Gebet an Kalahira an Thanes Totenbett in ME3.
Das Widersehen mit Wrex in ME2
Die "Buddy Brücke" in ME3 mit Scharfschützenwettkampf mit dem legendären Archangel Garrus Vakarian.

"We had a hell of a ride, haven´t we Shepard?"
Oh ja. Hatten wir. Für mich die einprägsamste Spielereihe meines doch schon fortgeschrittenen Gamerlebens.
 

G-Kar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.09.2006
Beiträge
356
Reaktionspunkte
124
Had to be me......


Someone else might have gotten it wrong.
 

Tomrok

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
166
Reaktionspunkte
40
Ich habe mir damals im Angebot bei Mediamarkt Teil 2 gekauft und kannte Teil 1 nicht. Voller Faszination habe ich dann Teil 2 durchgespielt und danach gedacht, hey, es gibt ja noch einen Teil 1. Diesen habe ich mir gleich gekauft, dort dann versucht meinen Shepard aus Teil 2 nachzubauen und dann Teil 1 und nochmal Teil 2 durgespielt. Dann kam Teil 3 und da man ja nicht mehr alles wusste - man kann es sich denken - begann ich wieder von vorne und habe alle drei Teile am Stück durchgespielt. Und dabei das geschafft, was nur klappt, wenn man sich in allen drei Teilen "richtig" verhält: am Ende von Teil 3 war Liara dann in einer Beziehung mit meinem männlichen Shepard :)
 

Weissbier242

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.09.2015
Beiträge
1.222
Reaktionspunkte
383
Hatte das nie so auf dem Schirm, aber sind da alle 3 Teile enthalten? Da Ich den 3. irgendwie nie gespielt wäre das schon cool. Zumindest Google sagt was von 1-3 Remaster.
 

Borigi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19.09.2014
Beiträge
8
Reaktionspunkte
2
In Teil 1 das erste Gespräch mit Sovereign und die Mission wenn man Kolonist als Shepards Background gewählt hat.
In Teil 2 der Overlord und Lair of the Shadowbroker DLC und natürlich die Suicide Mission oder Tali betrunken auf der Normandy, da gibt es soviel.
In Teil 3 die vielen kleinen Story Stränge auf der Citadel die quasi im vorbeigehen ablaufen, die dir aber nochmal verschärft klar machen wie aussichtslos die Lage doch ist. Grissom Academy und das Wiedersehen mit Jack.
Es sind alle 3 Teile plus DLC enthalten. Nur der Pinnacle Station DLC vom ersten Teil und der Horde Multiplayer Modus vom 3. Teil fehlen
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
2.405
Reaktionspunkte
1.231
Hatte das nie so auf dem Schirm, aber sind da alle 3 Teile enthalten? Da Ich den 3. irgendwie nie gespielt wäre das schon cool. Zumindest Google sagt was von 1-3 Remaster.

Jup, alles drin, inklusive (fast) aller DLCs.

Einen (aber eher "Schießbude") konnten sie nicht mehr retten, entstand bei einem Fremd-Studio als Auftragsarbeit und als sie das Projekt nebst Code wieder rausgekramt hatten stellte sich raus dass es beschädigt und/oder unvollständig war.
 

LarryMcFly

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.04.2019
Beiträge
1.253
Reaktionspunkte
1.057
helfe ich den Kroganern und verliere die Salarianer oder verrate ich Wrex nur für das Gezicke der Salarianer und muss ihn später töten?
Tatsächlich kannst du deinen Kuchen behalten und ihn essen.
Sprich, wenn du entsprechend gut mit Wrex befreundet bist und enstprechend mit ihm diskutierst
kannst du die Genophage beibehalten, die Salarianer auf deine Seite ziehen und Wrex bleibt mit dir befreundet und du mußt ihn nicht töten.
 

G-Kar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.09.2006
Beiträge
356
Reaktionspunkte
124
Tatsächlich kannst du deinen Kuchen behalten und ihn essen.
Sprich, wenn du entsprechend gut mit Wrex befreundet bist und enstprechend mit ihm diskutierst
kannst du die Genophage beibehalten, die Salarianer auf deine Seite ziehen und Wrex bleibt mit dir befreundet und du mußt ihn nicht töten.
Sorry, nein, kann man nicht (zumindest nicht wenn man keinen "Glitch" ausnutzt. Der, so hoffe ich mal mit ME:L behoben wird).

If you sabotaged the genophage cure and if Urdnot Wrex leads the krogan, he will be waiting for you at Normandy Dock: Bay D24 with a recording of your conversation with Dalatrass Linron. Enraged at this betrayal, he tries to kill Shepard. He cannot be reasoned with regardless of your choice of words.

There are two Renegade interrupts that will allow you to shoot him, but in both cases Bailey and C-Sec will take him down if you decline.

Because the three singleplayer DLCs (Mass Effect 3: Leviathan, Mass Effect 3: Omega, Mass Effect 3: Citadel) added rapid transport terminals throughout the Citadel, it is now possible to sabotage the cure, obtain salarian support and keep Wrex alive until the end of the game. This was probably an unintended consequence of using them since story sequence breaks in at least one other scenario: choosing whether the Virmire survivor stays with you or goes with Hackett.

Alles genau erklärt mit mehr Details, hier, unter Aftermath: https://masseffect.fandom.com/wiki/Priority:_Tuchanka
 

rhisdil

Neuer Benutzer
Mitglied seit
06.05.2021
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
Holy shit,

Matthias - und all die anderen Fans - warum habt ihr mir ( achtung spoiler) hiervon nichts erzählt?
Jetzt habe ich mein Run für die Legendary Edition
 

G-Kar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.09.2006
Beiträge
356
Reaktionspunkte
124
Holy shit,

Matthias - und all die anderen Fans - warum habt ihr mir ( achtung spoiler) hiervon nichts erzählt?
Jetzt habe ich mein Run für die Legendary Edition

Weil damit
Wrex in ME1 nicht wiederkommt von Virmire!
Warum sollte jemand das tun?

Tbf. hab ich auch ned gewusst. Aber das was ich oben sagte kommt bei mir ned in Frage.
 

LarryMcFly

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.04.2019
Beiträge
1.253
Reaktionspunkte
1.057
Sorry, nein, kann man nicht (zumindest nicht wenn man keinen "Glitch" ausnutzt. Der, so hoffe ich mal mit ME:L behoben wird).
Thema verfehlt, setzen, 6! :-D
Aber für mich.
Matrixfehler hatte zweimal Mass Effect 2 geschrieben und ich habe gedacht er meint die Ereignisse aus dem zweiten Teil wo man
auch Wrex töten kann/muß, wenn er auf Virmire mitbekommt, daß Saren eine Heilung für die Genophage besitzt.
Meinen Buddy Wrex würde ich niemals betrügen. :X
 
Oben Unten