• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Marvel-Star Evangeline Lilly prahlt mit Teilnahme an Impfgegner-Demo

Christian Fussy

Redakteur
Teammitglied
Mitglied seit
19.02.2013
Beiträge
158
Reaktionspunkte
23

Crashingbear

Benutzer
Mitglied seit
13.10.2017
Beiträge
50
Reaktionspunkte
28
Naja, Disney macht da bekanntermaßen (Carano) kurzen Prozess. Also wird das dann wohl die Nächste, die im MCU in die ewigen Jagdgründe eingeht.
 

Frullo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.07.2008
Beiträge
3.181
Reaktionspunkte
1.757
Ich zitiere mal aus einem meiner Lieblings-Comics:

O tempora o mores!
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
6.561
Reaktionspunkte
1.591
Ich frage mich, ob Leute wie sie oder Carano jemals aus diesem Fiebertraum erwachen werden - oder ob sie tatsächlich eines Tages das Zeitliche segnen im festen Glauben, Opfer der Gesellschaft zu sein...
Es gab ja schon einige die als sie es selber betraf umgedacht haben.

Allerdings gab es auch diverse die mit hochgehaltener Fahne trotz Intensivmedizin (die dann immer gerne mitgenommen wird) in den Untergang geritten sind. 🤨
 

Frullo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.07.2008
Beiträge
3.181
Reaktionspunkte
1.757
Es gab ja schon einige die als sie es selber betraf umgedacht haben.

Allerdings gab es auch diverse die mit hochgehaltener Fahne trotz Intensivmedizin (die dann immer gerne mitgenommen wird) in den Untergang geritten sind. 🤨
Mir ging es eigentlich mehr darum, ob es denn tatsächlich einen Weg für solche Leute gibt, wieder aus diesem Irrgarten der Desinformation herauszufinden, ohne "Realitätsaufprall".
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
6.561
Reaktionspunkte
1.591
Mir ging es eigentlich mehr darum, ob es denn tatsächlich einen Weg für solche Leute gibt, wieder aus diesem Irrgarten der Desinformation herauszufinden, ohne "Realitätsaufprall".
Ich fürchte die Chance ist niedriger als "echte" Impfstoffnebenwirkungen fernab von Muskelkatergefühl an der Stichstelle oder 1-2 tägiges Unwohlsein.
Sie werden in ihrer Blase ja nur bestätigt und alles andere sind pauschal Lügen.

Ich kenne etwas entfernt auch Eine, totaler Verlust etwas anderes von außerhalb anzunehmen, echt erschreckend. 😱
 

LarryMcFly

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.04.2019
Beiträge
1.598
Reaktionspunkte
1.385
Ich fürchte die Chance ist niedriger als "echte" Impfstoffnebenwirkungen fernab von Muskelkatergefühl an der Stichstelle oder 1-2 tägiges Unwohlsein.
Sie werden in ihrer Blase ja nur bestätigt und alles andere sind pauschal Lügen.

Ich kenne etwas entfernt auch Eine, totaler Verlust etwas anderes von außerhalb anzunehmen, echt erschreckend. 😱
Nanana, die Nebenwirkungen sind nicht ganz so wenige wie gerne kolportiert wird.
Ich habe alle drei Impfungen bekommen und mein Hausarzt ist komplett fasziniert, fleißig am dokumentieren was alles so "zufällig" bei mir zeitnah nach der Impfung aufgetreten ist.
Von Blasen und Quaddeln an der Einstichstelle (inzwischen Narbe) bei mir und bei meiner Mutter, über Costochondritis-artige Beschwerden (die ich weiterhin habe), über schwerste Kopfschmerzen die 6 Tage lang auftraten und nur unter Zugabe von recht heftigen Schmerzmitteln weggingen (Krankenhaus), habe ich mein Fett weg, was die drei Impfungen gegen Covid angehen (alles Biontech).
Dabei impfe ich mich regelmäßig gegen Grippe und habe eine ganze Reihe an weiteren Impfungen (Hepatitis, Gürtelrose) gegenüber den üblichen (Tetanus) - Ausreden á la "Allergie gegen die Trägerstoffe" fällt da weg.
Ich werde mich auch weiterhin impfen, aber wenn ich mich über Nebenwirkungen informieren will, bekomme ich genau nur diese "üblichen" Nebenwirkungen vorgesetzt - nicht einmal unter "sehr selten" werden diese beobachteten Nebenwirkungen aufgeführt.
Da wundert es mich nicht, daß man dann als jemand der eh schon skeptisch ist, vollends das Vertrauen verliert.
Für mich persönlich ändert sich nichts, da ich mir recht sicher bin, daß ich bei einer Infektion sehr wahrscheinlich noch viel schlimmer dran wäre.
Was gar nicht geht, ist aber, das aufgrund einer Überzeugung oder Ideologie jemand praktisch seinen Job verliert 8und man dann noch erwartet, daß die Leute nicht noch radikaler werden).
Inbesondere bei Gina Carano fand ich das unglaublich, stellt sich doch Disney als "neutral" hin, was maximal gelogen ist, da entsprechend heftige Aussagen von Pedro Pascal eigentlich auch die Kündigung hätte folgen lassen müßen.
Aber das Zugpferdchen will man nicht verlieren.
Bei Evangeline Lilly gibt es natürlich tatsächlich praktische Probleme - sollte sie sich nicht impfen lassen und auch auf Masken außerhalb ihrer Dreheinsätze verzichten, wird die Zusammenarbeit mit der restlichen Crew praktisch unmöglich, wenn diese auf ihr Recht auf Unversehrtheit pochen und erwarten, daß die Dame sich den Umständen anpasst.

Ganz nebenbei - mit so einem Artikel begibt sich die PCGames auf ganz dünnes Eis.
Wenn hier ein Impfverweigerer auftaucht und seine Meinung zum besten gibt, was dann?
Wird dann hier mal schnell von den Moderatoren geblockt/gebannt oder muß man das dann aushalten, da eigentlich nicht gegen die Forumsregeln verstoßend?
Das könnte man sich ersparen, wenn man nicht über den Hebel "Marvel" ein politisches Faß hier aufmacht.
Tja die Klicks mal wieder.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
6.561
Reaktionspunkte
1.591
@LarryMcFly
Das tut mir ehrlich leid das es für dich so blöde abgelaufen ist, aber Du bist echt der Einzige von den ich das bislang gehört habe.
Bei mir in der Firma sind bei rund 200 Leuten vor Ort bis auf die oben genannten Kleinigkeiten keine Nebenwirkungen aufgetreten.
Sicherlich, das ist nur meine Bubble, aber wenn ich da so die Beipackzettel sehe wäre die Chance das ich von meinen sonstigen Medikamentencocktail Nebenwirkungen zu bekommen ist größtenteils um Längen höher.🤔

Ok, ich habe bislang offensichtlich massiv Glück bezüglich Nebenwirkungen, max. "Muskelkater" am Einstichbereich ist das extremste was ich bislang überhaupt hatte und dafür bin ich auch dankbar. 😎
 

LarryMcFly

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.04.2019
Beiträge
1.598
Reaktionspunkte
1.385
@LarryMcFly
Das tut mir ehrlich leid das es für dich so blöde abgelaufen ist, aber Du bist echt der Einzige von den ich das bislang gehört habe.
Bei mir in der Firma sind bei rund 200 Leuten vor Ort bis auf die oben genannten Kleinigkeiten keine Nebenwirkungen aufgetreten.
Sicherlich, das ist nur meine Bubble, aber wenn ich da so die Beipackzettel sehe wäre die Chance das ich von meinen sonstigen Medikamentencocktail Nebenwirkungen zu bekommen ist größtenteils um Längen höher.🤔

Ok, ich habe bislang offensichtlich massiv Glück bezüglich Nebenwirkungen, max. "Muskelkater" am Einstichbereich ist das extremste was ich bislang überhaupt hatte und dafür bin ich auch dankbar. 😎
Ich hab ja interessanterweise eigentlich äußerst selten irgendwelche Nebenwirkungen hinsichtlich Medikamenten und anderen Impfungen, nur hier gabs halt eine auf die Nuss.
Aber deine Bubbel ist ja theoretisch um mich erweitert worden.
Sagen wir du kennst noch mal um die 100 Personen, durch Familie, Freunde und auch hier Foren.
Mit 300 Personen würde ich damit in deinem Beipackzettel unter "gelegentlich" fallen.
Gar nicht so wenig bzw. selten:
Sehr häufig> 10 %mehr als 1 Behandelter von 10
Häufig1 – 10 %1 bis 10 Behandelte von 100
Gelegentlich0,1 – 1 %1 bis 10 Behandelte von 1.000
Selten0,01 – 0,1 %1 bis 10 Behandelte von 10.000
Sehr selten< 0,01 %weniger als 1 Behandelter von 10.000
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
6.561
Reaktionspunkte
1.591
Ich hab ja interessanterweise eigentlich äußerst selten irgendwelche Nebenwirkungen hinsichtlich Medikamenten und anderen Impfungen, nur hier gabs halt eine auf die Nuss.
Aber deine Bubbel ist ja theoretisch um mich erweitert worden.
Sagen wir du kennst noch mal um die 100 Personen, durch Familie, Freunde und auch hier Foren.
Mit 300 Personen würde ich damit in deinem Beipackzettel unter "gelegentlich" fallen.
Gar nicht so wenig bzw. selten:
Sehr häufig> 10 %mehr als 1 Behandelter von 10
Häufig1 – 10 %1 bis 10 Behandelte von 100
Gelegentlich0,1 – 1 %1 bis 10 Behandelte von 1.000
Selten0,01 – 0,1 %1 bis 10 Behandelte von 10.000
Sehr selten< 0,01 %weniger als 1 Behandelter von 10.000
Sicherlich, aber von 5 Leuten die ich kenne hatten 3 mit identischen Krankheitbild teils mehrere Nebenwirkungen bei "Forxiga" und mußten es absetzen, das Zeug hat auch nicht ohne Grund einen gewissen "Ruf".
Mir hilft es 100% Nebenwirkungsfrei, ich bin sehr zufrieden damit.

Will sagen scheiße wenn es Nebenwirkungen gibt, aber kaum Relevant zu den "Nebenwirkungen" von Corona, insbesondere bei Vorerkrankungen und entsprechenden gehobenen Alter. 🙄
 

MarcHammel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.07.2021
Beiträge
899
Reaktionspunkte
483
Nanana, die Nebenwirkungen sind nicht ganz so wenige wie gerne kolportiert wird.
Ich habe alle drei Impfungen bekommen und mein Hausarzt ist komplett fasziniert, fleißig am dokumentieren was alles so "zufällig" bei mir zeitnah nach der Impfung aufgetreten ist.
Von Blasen und Quaddeln an der Einstichstelle (inzwischen Narbe) bei mir und bei meiner Mutter, über Costochondritis-artige Beschwerden (die ich weiterhin habe), über schwerste Kopfschmerzen die 6 Tage lang auftraten und nur unter Zugabe von recht heftigen Schmerzmitteln weggingen (Krankenhaus), habe ich mein Fett weg, was die drei Impfungen gegen Covid angehen (alles Biontech).
Dabei impfe ich mich regelmäßig gegen Grippe und habe eine ganze Reihe an weiteren Impfungen (Hepatitis, Gürtelrose) gegenüber den üblichen (Tetanus) - Ausreden á la "Allergie gegen die Trägerstoffe" fällt da weg.
Ich werde mich auch weiterhin impfen, aber wenn ich mich über Nebenwirkungen informieren will, bekomme ich genau nur diese "üblichen" Nebenwirkungen vorgesetzt - nicht einmal unter "sehr selten" werden diese beobachteten Nebenwirkungen aufgeführt.
Das klingt richtig unschön.

Möglicherweise wurden die Nebenwirkungen, die du hattest, aber auch einfach noch gar nicht beobachtet und dokumentiert. Auch das kommt vor. Ich hatte selbst auch Nebenwirkungen (unglaublich heftiger Juckreiz über Wochen hinweg) nach einem Medikament, die bis dato noch nie dabei beobachtet wurden. Ich hab auch noch nie jemanden erlebt, der Quaddeln und Blasen an der Einstichstelle hatte. Musste aber auch erstmal gucken, was Costochondritis ist. Hab ich so auch noch nie gehört.

Gar nicht so wenig bzw. selten:
Aber sonderlich viel nun auch nicht.

Da ist es in der Tat deutlich wahrscheinlicher, einen unschönen Covid-Verlauf mitsamt Long Covid-Symptomen zu erleiden. Ich hatte zwar die letzten zwei Jahre echt Glück, mir das Gelumpe noch nicht eingefangen zu haben, aber das geringere Risiko von Nebenwirkungen durch die Impfung nehme ich doch eher in Kauf.
 

masto-don

Benutzer
Mitglied seit
12.12.2012
Beiträge
35
Reaktionspunkte
10
ich bin weder ein befürworter oder gegner der impfung und bin ganz klar der ansicht, man sollte eine kritische meinung zu dem thema genauso akzeptieren, aber ihre vergleiche sind echt schon wieder grenzwertig.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
6.561
Reaktionspunkte
1.591
Lasst ihren Charakter in Marvel einfach an einen Virus sterben.

Done !
Es würde zumindest eine gewisse Ironie mitbringen, ich gönne niemanden etwas böses, aber ein fiktiver Char ginge.

Wobei es wohl einige Fans der Vorlage massiv verärgern würde. 🙄
 

demolition4k

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23.06.2020
Beiträge
24
Reaktionspunkte
10
unglaublich - werde heute deswegen kaum schlafen können
aber nun im ernst: WAS HAT DAS MIT GAMES ZU TUN?
 
Oben Unten