• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank

Macht ihr Musik am Computer?

OldMCJimBob

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.09.2016
Beiträge
871
Reaktionspunkte
428
Der Titel sagts eigentlich :)

Als Zocker mag man ja meist auch sonst mit dem Computer herumspielen; ich zum Beispiel hab zwei Freunde, die ebenfalls gern zocken und gleichzeit mit Garage Band, FruityLoops, Reason, Live, Cubase etc. Musik machen. Wie ists bei euch, macht ihr etwas? Dann lasst doch mal hören hier!

Ich mache etwa einen Song im Jahr, wobei ich das Sound-Design eigentlich spannender finde, als das arrangieren einen Songs. Letztes Wochenende war es mal wieder so weit, und das ist dabei rausgekommen.

Next one, please :)
 

Vordack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
14.247
Reaktionspunkte
1.660
Hi, ich habe mit dem ursprünglichen Rocksmith angefangen Gitarre zu lernen. 2012 war das glaube ich. Mittlerweile spiele ich aber nur noch ohne und möglichst mit anderen. Richtig geil wird musikmachen mMn nur mit anderen zusammen.

Alles Gute,
 

GTAEXTREMFAN

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.01.2009
Beiträge
2.354
Reaktionspunkte
788
Ich mache etwa einen Song im Jahr, wobei ich das Sound-Design eigentlich spannender finde, als das arrangieren einen Songs. Letztes Wochenende war es mal wieder so weit, und das ist dabei rausgekommen.
Auch wenn jetzt etwas Staub auf dem Thread lastet...
Ich habe Teile meines Recording Equipments wieder in Stellung gebracht. Die Planung geht auch eher in Richtung Sound/ Klangexperimente und evtl. OST...kann aber auch in Richtung Songs gehen. Das Blatt, das vor mir liegt, ist momentan halt ziemlich leer :B Allerdings will ich wirklich nicht mehr in einer Band spielen - Das Thema ist für mich durch. Kann also machen, was ich will :finger:
Wenigsten funktioniert mein momentan rudimentäres Setup, ohne gravierende Probleme. Nutze momentan noch eine alte Logic Lizenz. Wie sich die dann mit moderneren VST`s schlägt, mal abwarten.
In den nächsten Wochen heißt das für mich, Finger ölen und Notizen und Arbeitsdemos anlegen.
Wenn es nix wird: Wayne !
 

Neawoulf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
6.785
Reaktionspunkte
3.012
Ich arbeite mich aktuell in FL Studio 20 ein. Ich hab früher (inzwischen schon über 10 Jahre her) mal eine Weile Musik gemacht (schrammeliger Metal mit damals ziemlich mieser Hardware), aber aus Krankheitsgründen damit aufgehört. Irgendwie hab ich aber wieder Lust drauf und ich hab ständig irgendwelche Ideen im Kopf, von daher hoffe ich, dass ich meine musikalischen Fähigkeiten nochmal wecken kann.

Für FL Studio gibt es zum Glück reichlich gute Tutorials auf Youtube. Die Grundlagen hab ich inzwischen zusammen, wirklich was produziert hab ich aber noch nicht. Dafür muss ich noch nen besseren Flow mit der Software finden.
 

GTAEXTREMFAN

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.01.2009
Beiträge
2.354
Reaktionspunkte
788
Für FL Studio gibt es zum Glück reichlich gute Tutorials auf Youtube. Die Grundlagen hab ich inzwischen zusammen, wirklich was produziert hab ich aber noch nicht. Dafür muss ich noch nen besseren Flow mit der Software finden.
Ich schätze mal, dass du ein Instrument gespielt hast. Ein aus meiner Sicht: Wichtiger Tipp ! Sobald du dich eingearbeitet hast - ganz schnell den Computer bzw das Programm "vergessen" und damit nur das Nötigste machen. Nachbearbeitung steht dann noch auf einem anderen Blatt imo.
Es sei denn du willst aus der Dose oder oder so ein Elektropop/ Technozeug ( kein Vorwurf) machen. Ich habe es vor Jahren selbst erlebt, wie man sich böse verzetteln kann - und dann geht er irgendwann auf - der virtuelle Mülleimer :B
 

Neawoulf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
6.785
Reaktionspunkte
3.012
Ich schätze mal, dass du ein Instrument gespielt hast. Ein aus meiner Sicht: Wichtiger Tipp ! Sobald du dich eingearbeitet hast - ganz schnell den Computer bzw das Programm "vergessen" und damit nur das Nötigste machen. Nachbearbeitung steht dann noch auf einem anderen Blatt imo.
Es sei denn du willst aus der Dose oder oder so ein Elektropop/ Technozeug ( kein Vorwurf) machen. Ich habe es vor Jahren selbst erlebt, wie man sich böse verzetteln kann - und dann geht er irgendwann auf - der virtuelle Mülleimer :B
Es wird dieses Mal wohl tatsächlich eher in die elektronische Richtung gehen. Gitarre spiele ich schon seit vielen Jahren nicht mehr und mein Musikgeschmack hat sich auch ein wenig geändert. Aber letztendlich weiß ich noch nicht, was daraus wird und was ich damit basteln werde. Evtl. geht's mit ner Mischung aus Synthiepop und Drum & Bass los.
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
23.224
Reaktionspunkte
9.166
Auch wenn meine letzte Betätigung in diesem Bereich schon etwas zurückliegt, hier mal ein rhythmisch abwechslungsreicher Titel:
Extern eingebundener Inhalt - Soundcloud An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Soundcloud. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.

Viel Spaß beim Versuch, dazu im Takt mitzuklatschen. :B
 

GTAEXTREMFAN

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.01.2009
Beiträge
2.354
Reaktionspunkte
788
Es wird dieses Mal wohl tatsächlich eher in die elektronische Richtung gehen. Gitarre spiele ich schon seit vielen Jahren nicht mehr und mein Musikgeschmack hat sich auch ein wenig geändert. Aber letztendlich weiß ich noch nicht, was daraus wird und was ich damit basteln werde. Evtl. geht's mit ner Mischung aus Synthiepop und Drum & Bass los.
Na in dem Fall - Feuer frei ! Dann empfiehlt es sich natürlich alles aus dem Sequenzer/DAW/VST`s etc herauszuholen :top:
Auch wenn meine letzte Betätigung in diesem Bereich schon etwas zurückliegt, hier mal ein rhythmisch abwechslungsreicher Titel:
Extern eingebundener Inhalt - Soundcloud An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Soundcloud. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.

Viel Spaß beim Versuch, dazu im Takt mitzuklatschen. :B
Okay, die elf Minuten hat es mich nicht bei der Stange gehalten. Der Anfang gefällt mir ganz gut ( fast ein bisschen Daft Punk Stil)
Wenn dann die Hammond oder deren Generika einsetzt, finde ich das etwas gewöhnungsbedürftig - geht aber auch noch. Den Beat finde ich nicht schlecht. Um es zusammenzufassen, Da mal ein 3.30 Minuten Destillat produzieren mit einem passendem Sänger ( könnte mir an einigen Stellen dann auch Hörner vorstellen) und das Ding ist echt gut.
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
23.224
Reaktionspunkte
9.166
Da mal ein 3.30 Minuten Destillat produzieren
Ne.
Ich hab da mal ne 4-5 Minuten Version von zusammen geschnippelt und das hat für mich nicht mehr die "Kraft" des Originals.

Thema ist ja das schon titelgebende "morphen" 2er musikalischer Themen (Melodien), die erstmal dadurch verwirren, daß sie in völlig untypischen bzw sogar kaum fassbaren Takten existieren.
Dann die Struktur des ersten Teils, der als Einstieg dennoch versucht, diese Themen in ein 4/4 Gerüst zu quetschen, der fast völlige Zerfall von THema 2 ca. in der Mitte, das dann nach und nach wieder aufgebaut wird, die kontinuierliche Taktverkürzung gen Ende, der Piano Teil in der Mitte - das alles muß von der Länge her so sein, sonst passt es nicht mehr zusammen.

Was ich durchaus als Kritikpunkt annehme, ist die Auswahl der Instrumentierung, die über den Großteil des Stückes gleich bleibt. Da hätte es etwas mehr Variation geben können.
mit einem passendem Sänger
Auch hier: Nein.
Das einzige, was mir dazu eingefallen ist, wäre ein "mor-phing!" an prägnanten Stellen, aber zusätzlich zu diesen schon recht komplexen Melodien noch eine Gesangslinie etablieren? Das wäre in meinen Ohren ein Overkill.
 

Toni

Community Managerin
Teammitglied
Mitglied seit
01.04.2020
Beiträge
342
Reaktionspunkte
267
Auch wenn meine letzte Betätigung in diesem Bereich schon etwas zurückliegt, hier mal ein rhythmisch abwechslungsreicher Titel:
Extern eingebundener Inhalt - Soundcloud An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Soundcloud. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.

Viel Spaß beim Versuch, dazu im Takt mitzuklatschen. :B
Also ich muss sagen, dass mich gerade im Einstieg das melodiegebende Instrument in dem Sinne stört (bzw. auffällt), weil es für mich klingt, wie eine Katze, die ganz viel Miau singt^^ Gerade den Morph ab 2:13 finde ich super gelungen! Mir gefällt der mittlere Teil mit nur Klavier sehr gut, aber auch, was sich daraus wieder entwickelt. Durch die Überlagerung der Melodien klingt das "miau" für mich auch nicht mehr so Katzenmäßig :-D (aber vielleicht habe ich da auch nur einen Splean)
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
23.224
Reaktionspunkte
9.166
Also ich muss sagen, dass mich gerade im Einstieg das melodiegebende Instrument in dem Sinne stört (bzw. auffällt), weil es für mich klingt, wie eine Katze, die ganz viel Miau singt^^ Gerade den Morph ab 2:13 finde ich super gelungen! Mir gefällt der mittlere Teil mit nur Klavier sehr gut, aber auch, was sich daraus wieder entwickelt. Durch die Überlagerung der Melodien klingt das "miau" für mich auch nicht mehr so Katzenmäßig :-D (aber vielleicht habe ich da auch nur einen Splean)
Das ist halt eigentlich ein Bass Lauf und damit für die sinnstiftende Melodie wahrscheinlich einfach "zu tief". ;)

Vom Sound her könnte das hier mit zur Auswahl beigetragen haben:
Extern eingebundener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.

Auf jeden Fall danke für die konstruktive Kritik. =)
 

GTAEXTREMFAN

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.01.2009
Beiträge
2.354
Reaktionspunkte
788
Altes Demo ausgegraben so ca. 2003 - 2005. Das Ding wurde also nicht ausproduziert, ging halt an unserem "Bandbedarf" damals vorbei. Geht so ein bisschen in Richtung "Irgendwas In Space". Die Gitarren sind durch einen 8 Bit Crusher oder einen Broken Transistor Effekt gezogen - das müsste man besser/ klarer machen. Daten kann ich dazu keine mehr retten befürchte ich.
Zum Glück ohne Gesang - sonst könnte ich das nicht auf eure zarten Gehörgänge loslassen. Ob ich das noch neu aufnehme, weiß ich nicht wirklich.

Extern eingebundener Inhalt - Soundcloud An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Soundcloud. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
17.040
Reaktionspunkte
4.725
Letztes Wochenende war es mal wieder so weit, und das ist dabei rausgekommen.
Naja, ein Bohlen fällt eben nicht mal so vom Baum runter. Was ja bestimmt auch nicht deine Intension war. Aber das eher, öhm klapper hau drauf...
Ich kann es aber bestimmt auch nicht besser. :-D
 
Oben Unten