Lost Ark: Veröffentlichung auf Anfang des Jahres 2022 verschoben

Khaddel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.07.2019
Beiträge
457
Reaktionspunkte
7
Jetzt ist Deine Meinung zu Lost Ark: Veröffentlichung auf Anfang des Jahres 2022 verschoben gefragt.

Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.

lastpost-right.png
Zum Artikel: Lost Ark: Veröffentlichung auf Anfang des Jahres 2022 verschoben
 

ChrisZocker94

Neuer Benutzer
Mitglied seit
08.09.2011
Beiträge
4
Reaktionspunkte
0
Schade drum. Aber besser so, als ein mit bugverseuchtes Spiel. Die Technical Alpha hat mir persönlich schon sehr harmoniert. Ich freue mich den Titel.
 

lokokokode

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
07.12.2014
Beiträge
169
Reaktionspunkte
41
Jup, genau so sehe ich es - wg. New World - die würden sich doch ins eigen Knie schießen mit 2 Releases im selben Genre
 

schmoki

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.02.2011
Beiträge
542
Reaktionspunkte
88
Denke auch, dass es wegen der New World Verschiebung ist. Dadurch wäre der Release zu nah hinter dem anderen und sie würden sich selbst Spieler wegnehmen. Noch dazu beides MMORPG.

Den einzigen Mehraufwand, den ich mir vorstellen könnte, wäre, wenn man Items oder Instanznamen in den Chat posten kann. Da es ja 4 Sprachen gibt und in den anderen Regionen nicht, müsste hierfür vermutlich nen neues System von Smilegate programmiert werden, dass die automatisch in die lokale Sprache übersetzt.
Ansonsten gibt es natürlich noch Interface-Bugs, die behoben werden müssen, da Texte zu lang sind. In der Regel ist aber russisch sogar noch länger als die westlichen Sprachen, weshalb das eigentlich nicht so viel Aufwand ausmachen dürfte.
Generell sollte das aber eh schon in den initialen Releasplan eingerechnet worden sein und da müssten sie sich vom Aufwand schon sehr verschätzt haben. Oder so haben wirklich die Lokalisierungsarbeit an sich unterschätzt.
 
Oben Unten