Legends of Aria: Geistiger Ultima-Online-Nachfolger kommt auf Steam

Darkmoon76

Autor
Mitglied seit
09.08.2016
Beiträge
138
Reaktionspunkte
81
Jetzt ist Deine Meinung zu Legends of Aria: Geistiger Ultima-Online-Nachfolger kommt auf Steam gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Legends of Aria: Geistiger Ultima-Online-Nachfolger kommt auf Steam
 

Desotho

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.06.2007
Beiträge
1.066
Reaktionspunkte
187
"Ultima Online" - das drückt gewisse Knöpfchen bei mir :)
 

Weissbier242

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.09.2015
Beiträge
1.133
Reaktionspunkte
339
Werde es mir auch mal ansehen, gibt aktuell einfach kein MMO was mir richtig Spaß macht. Wünsche mir die alte zeit wieder. Eso hat ne Weile spß gemacht, aber da langweilt das Endgame einfach nur noch, Wenn man nicht gerade auf Archivements steht, hat man da eigentlich nichts zu tun, bzw Fragt sich immer wofür das Ganze.
 

Terracresta

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.12.2006
Beiträge
428
Reaktionspunkte
49
Da es scheinbar auch die Möglichkeit privater Server ala Freeshards geben soll, wäre es einen Anspielen wert.
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.071
Reaktionspunkte
5.453
Werde es mir auch mal ansehen, gibt aktuell einfach kein MMO was mir richtig Spaß macht. Wünsche mir die alte zeit wieder. Eso hat ne Weile spß gemacht, aber da langweilt das Endgame einfach nur noch, Wenn man nicht gerade auf Archivements steht, hat man da eigentlich nichts zu tun, bzw Fragt sich immer wofür das Ganze.

Das ist halt das Problem an den MMOs, wie sie zur Zeit in Mode sind.
RPG (!) MMOs hatten das Problem im Prinzip nicht, denn es wurden Allianzen geschmiedet, Stadt gebaut und Geschichten so weitererzählt.
Da war ein Low-Level-Reporter genau so viel wert, wie ein hochleleviger Magier... ok, der hatte dafür am Hof mehr zu sagen ;)

Aber MMOs heute sind nur Hektik- und Sammel-Games".
 

Schalkmund

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.05.2008
Beiträge
5.695
Reaktionspunkte
1.264
Das ist halt das Problem an den MMOs, wie sie zur Zeit in Mode sind.
...
Aber MMOs heute sind nur Hektik- und Sammel-Games".
Nach dem großen durch WoW ausgelösten Boom kam doch schon vor geraumer Zeit der Niedergang der typischen Themepark-MMORPGs. Viele wurden bereits eingestellt und oder vegetieren mit einer relativ bescheidenen Spielerzahl vor sich hin. Das die wirklich noch in Mode sind würde ich jetzt nicht behaupten wollen, mittlerweile sieht man ja eher immer mehr kleinere Produktionen von Sandbox-MMORPGs via Kickstarter & Co.
 

Weissbier242

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.09.2015
Beiträge
1.133
Reaktionspunkte
339
Mir geht es gar nicht mal um das RPG unbedingt. Sondern einfach die art wie heute alles funktioniert. Jede Klasse muss alles können, Solo muss alles machbar sein, Berufe kann jeder komplett lernen (was ein bullshit, so entsteht nie eine funktionierende Wirtschaft). Der größte Mist der mit Gild Wars 2 angefangen hat, ist dieses bescheuerte Levelscalling.
Jedes Spiel hat dann gleich noch einen Ingame Shop drin und das Spiel wird dann darauf zugeschnitten. Ich will wieder feste Klassen, Systeme wie sie früher waren und funktionierten. Warum sehnen sich denn die Leute nach WOW Classic zurück? Es fehlt einfach das Gefühl was erreicht zu haben, ein Ziel, ein langer Weg. Natürlich war früher auch nicht alles Gold was glänzte, einzige Hoffnung für mich zur zeit ist Phanteon rise of the fallen. Ansonsten sehe ich nichts was mich wirklich hoffen lässt. Eso log Ich mich nur noch ein, weil Ich einfach da ne tolle Gilde habe, wobei die das auch mittlerweile so sieht.
Teste gerade noch mal FF14, obs mir vielleicht doch dann zusagt. Ansonsten lasse Ich es dann eionfach erst mal wieder mit MMO. Seit Everquest 2, lange Guild Wars und dann Vanguard hat mich nichts mehr vom Hocker gehauen. Die Quallität wurde immer schlechter.

Legends of Aria lese ich aber auch gerade das es einen Shop gibt. Da ahne Ich auch schon böses.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
9.101
Reaktionspunkte
3.664
... Vanguard hat mich nichts mehr vom Hocker gehauen. Die Quallität wurde immer schlechter.
Vanguard habe ich letztens zufällig (wieder-) entdeckt, das kann man auf Privatservern spielen und sogar auch sehr einfach einen eigenen Server machen.
Schade war ja damals allerdings, dass das Spiel so unfertig war, selbst bis zur Schließung.
 

Weissbier242

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.09.2015
Beiträge
1.133
Reaktionspunkte
339
Vanguard habe ich letztens zufällig (wieder-) entdeckt, das kann man auf Privatservern spielen und sogar auch sehr einfach einen eigenen Server machen.
Schade war ja damals allerdings, dass das Spiel so unfertig war, selbst bis zur Schließung.

Ja, das war leider ein Bilderbuch Beispiel wie man es nicht macht. Die haben sich einfach mit der Größe vollkommen übernommen und dann ging Ihnen das Geld aus. Aber das Grundgerüst war halt
genial, trotz der Massen an Bugs und fehlenden Inhalten am Ende, haben lange die Spiele die treue gehalten. Bis man dann halt zugegeben hat, das man Pleite ist. Dann kam Sony und hat auch nicht wirklich
was gemacht. Wirklich Schade, die Welt, Sound, Lore, Crafting waren alles genial. Deswegen hoffe ich ja auch auf Pantheon rise of the fallen. Ist ja von den gleichen Leuten, nur das Sie den Fehler nicht noch mal
machen wollen, wenn es fertig ist, ist es fertig. Geld haben Sie wohl genug eingenommen.

Sieht auf jeden Fall schon mal nach einer Welt aus in der ich mich verlieren kann, sehr stimmig alles.

https://www.youtube.com/watch?v=Ecyrt5NKHg8
 
Oben Unten