Laptop schaltet sich aus

donic

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28.02.2009
Beiträge
141
Reaktionspunkte
1
Ich habe zurzeit das problem, dass mein notebook sich von alleine ausschaltet, wenn ich ca. 1h call of duty 4 spiele.

dieses problem habe ich erst seit ca. 2 wochen.

Ich denke, dass es an der aufgeheizten grafikkarte oder prozessor etc. liegt.

Könnte das sein, und kann man dieses problem vlt beheben?



Intel Centrino 2 2.0 Ghz
nVidia GeForce 9600M GS 256 mb (denke: DDR3)
4 gb arbeitsspeicher
windows7
 

ttz

Benutzer
Mitglied seit
01.03.2009
Beiträge
48
Reaktionspunkte
0
1.Das liegt an Überhitzung.
2. Deine Grafikkarte ist zu schwach. Niemand benutzt mehr nvidia. Ati ist die Nr.1
3. Ist das ein Single-core Prozessor? Viel zu schwach für cod4
4. Untergrund? wenn der laptop auf einer wolldecke liegt kann er sich nicht abkühlen. Kauf dir einen Glastisch und schlag ein Loch für den Lüfter rein
5. OC?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.983
1.Das liegt an Überhitzung.
2. Deine Grafikkarte ist zu schwach. Niemand benutzt mehr nvidia. Ati ist die Nr.1
3. Ist das ein Single-core Prozessor? Viel zu schwach für cod4
4. Untergrund? wenn der laptop auf einer wolldecke liegt kann er sich nicht abkühlen. Kauf dir einen Glastisch und schlag ein Loch für den Lüfter rein
5. OC?

1. ja, das wird zu 99% stimmen

2. quatsch. Erstens reicht die Graka für CoD4 noch, und es gibt natürlich auch genug Nvidias, die locker dafür reichen. AMD ist zur Zeit besser bei gleichem Preis, aber je nach Gesamtpaket kann auch ein Notebook mit ner nvidia die bessere Wahl sein.

3. an sich ja, aber scheinbar lief es ja bisher gut genug...


Am besten das NBooks mal "aufbocken", damit es mehr Luft bekommt, vlt. auch mal Lüfter reinigen, wenn Du es Dir zutraust auch mal aufmachen und innen säubern. Wenn Du mit mehr als "low" Einstellungen spielst, dann stell das mal runter. Aber CoD4 belastet das halt schon stark, im laufe der ZEit kommt dann Staub rein, die Wärmepaste trocknet aus => zu heiß.


Kannst ja mal schauen, ob und welche temps mit Speedfan und GPU-Z angezeigt werden.
 

Kobsa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.11.2004
Beiträge
116
Reaktionspunkte
0
@ttz: lass bitte mal dein Ati-fanboy-Gehabe, damit ist keinem geholfen! :hop:

Außerdem schreibt donic, dass er einen Centrino 2 2,0Ghz hat - also einen Dual-core :rolleyes:

Wer Lesen kann ist manchmal im Vorteil...

@topic: es scheint wirklich, dass dein Laptop ein Hitzeproblem hat. Tritt denn das Problem wirklich erst seit 2 Wochen auf? Und konntest du davor Call of Duty 4 länger als 1h spielen?

Was vielleicht bei Hitzeproblemen bei einem Laptop helfen könnte ist, wenn du einen Luftstau an der Unterseite des Gehäuses verhindern könntest, z.B. indem du einen Laptopständer im Sommer benutzt. Bei manchen hat das gereicht.
 
TE
D

donic

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28.02.2009
Beiträge
141
Reaktionspunkte
1
Ok, schon mal danke für die schnellen infos.

also, ich spiel cod4 mit den höchsten grafikeinstellungen, läuft so am flüssigsten. denn wenn ich auf niedrigen grafikstufen spiele hackt es, bei hohen nicht.

Bei cod4 gibt es das problem wirklich erst seit 2 wochen.

Aber bei den neuen "Die Siedler" Spiel ist das prob auch nach 1h. ich hab mal ausprobiert ein paar bücher unter den laptop zu legen--> damit funktioniert es ^^

ich teste morgen mal das programm, auf welche temp sich meine grafikkarte aufheizt.

aber wie ich den lüfter reinigen kann bzw. die komische paste reinigen kann, weiß ich nicht. ich kenn mich mit notebooks nicht aus :(
 
TE
D

donic

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28.02.2009
Beiträge
141
Reaktionspunkte
1
* seit ein paar tagen riecht der laptop auch ein bisschen seltsam (vlt verkohlt ^^?)
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.983
Also, das simpleste, was man zuerst machen kann: mit nem Staubsauger mal auf niederiger Stufe da saugen, wo die Luft RAUSkommt, wenn der in Betrieb ist.

vltr. is auch nur ein Insekt da reingeraten.

Ansonsten mal den Support kontaktieren, der is ja bestimmt noch nicht 2 Jahre alt, oder?
 
TE
D

donic

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28.02.2009
Beiträge
141
Reaktionspunkte
1
Nein, ich glaub erst 1,5 Jahre.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.983
Dann mach das mal mit dem Sauger, und wenn das nix bringt => support. Und nicht abwimmeln lassen "Das Modell ist nicht zum Spielen gedacht", das sagen die Hersteller oft, um sich rauszureden
 

keithcaputo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.07.2004
Beiträge
1.332
Reaktionspunkte
3
Dann mach das mal mit dem Sauger...
Ich hatte mal das Notebook von meiner Freundin geöffnet zwecks RAM Erweiterung.
Bei der Gelegenheit ist mir aufgefallen, daß der Luftkanal für die Kühlung reichlich zugestaubt war.
Hab ich natürlich gleich gereinigt, und ich kann Dir sagen, das Zeug war so fest und verdichtet, da bringt es überhaupt nix, wenn man von außen mit dem Staubsauger dran nuckelt.

Wenn die Staubablagerungen so lose da drin wären, würden sie auch durch den vom Notebook-Lüfter erzeugten Sog von alleine wieder raus befördert werden, bzw hätten sich gar nicht erst ablagern können.

Klar, ein bischen wird wohl mit raus kommen, aber die Ablagerungen, die sich da mit der Zeit in den Ecken des Kanals festgesetzt haben, muss man wirklich mit nem kleinen Schraubendreher, Pinzette o.ä. abkratzen.

Außerdem besteht bei der Staubsauger-Aktion die Gefahr, daß der Lüfter des Notebooks in einen Drehzahlbereich gerät, der nicht gut für sein Lager ist.

Normalerweise sollte ein Öffnen des Notebooks auch ohne Garantieverlust möglich sein, weil es ja z.B. zum Erweitern des RAMs nötig ist, allerdings weiß ich nicht, ob das bei jedem Modell gleich ist.
Aber das lässt sich ja beim Hersteller erfragen.
 
Oben Unten