Kryptowährung: Finanzbehörde in UK bannt Krypto-Börse

GoodnightSolanin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.03.2021
Beiträge
262
Reaktionspunkte
28
Jetzt ist Deine Meinung zu Kryptowährung: Finanzbehörde in UK bannt Krypto-Börse gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Kryptowährung: Finanzbehörde in UK bannt Krypto-Börse
 

XxDrizztxX

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29.06.2021
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
(Der Inhalt wurde im Artikel angepasst, mein damaliger Beitrag ist somit nicht mehr Relevant! Vielen lieben Dank!)

Ich freue mich sehr das direkt auf meine Kritik eingegangen wurde! Auch ich bin lernfähig und stimme Dir zu, dass Dein Artikel nicht beinhaltet, dass Krypto in der UK gebannt würde. Ich passe meinen Beitrag gleich entsprechend an und nehme das etwas hetzerische "Vorsicht Falschaussage heraus!" Ich bin ein großer Befürworter von Krypto und seinen Möglichkeiten, was z.B. Cardano in Afrika leistet ist einmalig. Deswegen freue ich mich über neutrale und informative Berichtserstattung immer besonders und halte diese für extrem wichtig! Vielen Dank für das anpassen des Artikels und die gute Arbeit bei der PCG im allgemeinen! :)
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
GoodnightSolanin

GoodnightSolanin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.03.2021
Beiträge
262
Reaktionspunkte
28
VORSICHT FALSCHAUSSAGEN IM ARTIKEL:
Der Artikel ist so geschrieben als würde UK Krypto bannen, dabei bannt es lediglich eine kleine, tatsächlich recht unwichtige Zusatzfunktion in der Krypto Börse Binance.

Im folgenden Absatz schreibt der Autor J.Höger: "Der Bann der britischen Behörde betrifft Binance Markets Limited und die Elterngesellschaft, Binance Group. Die gewaltige Krypto-Börse dürfe keinerlei Betrieb im Vereinigten Königreich durchführen"

Das ist nicht korrekt laut Binance selbst handelt es sich lediglich um Binance Markets Limited, also nur eine Zusatzfunktion der Börse. Nicht zu vergleichen mit einem Verbot der ganzen Börse! (Quelle: Twitter Binance: 27 Juni 9:17 Uhr, weitere auf Anfrage)
Ich bezog mich bei dem von dir zitierten Teil auf Engadget, die schreiben "that the UK's Financial Conduct Authority has banned the major crypto exchange Binance from conducting regulated activity in the country, including Binance Markets Limited and its parent Binance Group." Quelle ist der folgende Link, ist aber auch in meiner News angegeben: https://www.engadget.com/uk-bans-binance-cryptocurrency-exchange-180534513.html?src=rss_b2c

Binance selbst twittert, dass es nur um Binance Markets Limited geht, das ist korrekt. Die FCA schreibt auf ihrer Seite zwar auch von Binance Markets Limited, sagt aber gleichzeitig, dass "No other entity in the Binance Group holds any form of UK authorisation, registration or licence to conduct regulated activity in the UK." Damit sind die Aussagen von FCA und Binance aber widersprüchlich, weil Binance demnach auch mit der Hauptseite nicht agieren dürfte. Ich habe den Text dennoch angepasst, um beide Aussagen aufzunehmen und beide Perspektiven darzustellen.

Dass der Artikel geschrieben sei, als würde die UK Krypto bannen, muss ich aber widersprechen. Schon in der Überschrift ist klar von einer einzelnen Krypto-Börse die Rede, nicht von der Währung im Allgemeinen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Weissbier242

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.09.2015
Beiträge
1.219
Reaktionspunkte
382
Was haben solche Sachen überhaupt auf PC Games zu suchen?
Außerdem geht es Ihnen um Derivate, was auch gut so ist!. Aber keiner redet von generellen Verboten. Deswegen hat das auch weder was am Kurs geändert, noch hat das irgendwer als schlechte News aufgenommen, hätte Ich gemerkt, da Ich mich in dem Space täglich bewege.

Die positiven News überwiegen weiterhin. Wie zb. das Deutschland jetzt per Gesetz Fonds erlaubt 20% in Kryptowährungen zu investieren. Die Adaption schreitet unaufhaltsam voran.

Daher bleibt beim Gaming und Medien. Wer sich dafür interessiert, dafür gibt es genügend Seiten die sich auf das Thema spezialisiert haben. Da braucht es sowas nicht auf einer Gaming Seite.
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
2.382
Reaktionspunkte
1.224
Was haben solche Sachen überhaupt auf PC Games zu suchen?

Geht wohl schlicht und ergreifend um die Grafikkarten-Verfügbarkeit (und ähnliche Produkte) und die dumpfe, etwas unscharfe Hoffnung dass die Verfügbarkeit möglichst schnell besser wird wenn irgendwelche Crypo-Katastrophenmeldungen kommen.... Deswegen sind vermutlich solche News immer beliebt.
 

XxDrizztxX

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29.06.2021
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
Ich bezog mich bei dem von dir zitierten Teil auf Engadget, die schreiben "that the UK's Financial Conduct Authority has banned the major crypto exchange Binance from conducting regulated activity in the country, including Binance Markets Limited and its parent Binance Group." Quelle ist der folgende Link, ist aber auch in meiner News angegeben: https://www.engadget.com/uk-bans-binance-cryptocurrency-exchange-180534513.html?src=rss_b2c

Binance selbst twittert, dass es nur um Binance Markets Limited geht, das ist korrekt. Die FCA schreibt auf ihrer Seite zwar auch von Binance Markets Limited, sagt aber gleichzeitig, dass "No other entity in the Binance Group holds any form of UK authorisation, registration or licence to conduct regulated activity in the UK." Damit sind die Aussagen von FCA und Binance aber widersprüchlich, weil Binance demnach auch mit der Hauptseite nicht agieren dürfte. Ich habe den Text dennoch angepasst, um beide Aussagen aufzunehmen und beide Perspektiven darzustellen.

Dass der Artikel geschrieben sei, als würde die UK Krypto bannen, muss ich aber widersprechen. Schon in der Überschrift ist klar von einer einzelnen Krypto-Börse die Rede, nicht von der Währung im Allgemeinen.
Hallo erstmal,
ich freue mich sehr das direkt auf meine Kritik eingegangen wurde! Auch ich bin lernfähig und stimme Dir zu das Dein Artikel nicht beinhaltet das Krypto in der UK gebannt würde. Ich passe meinen Beitrag gleich entsprechend an und nehme das etwas hetzerische "Vorsicht Falschaussage heraus!" Ich bin ein großer Befürworter von Krypto und seinen Möglichkeiten, was z.B. Cardano in Afrika leistet ist einmalig. Deswegen freue ich mich über neutrale und informative Berichtserstattung immer besonders und halte diese für extrem wichtig! Vielen Dank für das anpassen des Artikels und die gute Arbeit bei der PCG im allgemeinen! :)
 
TE
GoodnightSolanin

GoodnightSolanin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.03.2021
Beiträge
262
Reaktionspunkte
28
Hallo erstmal,
ich freue mich sehr das direkt auf meine Kritik eingegangen wurde! Auch ich bin lernfähig und stimme Dir zu das Dein Artikel nicht beinhaltet das Krypto in der UK gebannt würde. Ich passe meinen Beitrag gleich entsprechend an und nehme das etwas hetzerische "Vorsicht Falschaussage heraus!" Ich bin ein großer Befürworter von Krypto und seinen Möglichkeiten, was z.B. Cardano in Afrika leistet ist einmalig. Deswegen freue ich mich über neutrale und informative Berichtserstattung immer besonders und halte diese für extrem wichtig! Vielen Dank für das anpassen des Artikels und die gute Arbeit bei der PCG im allgemeinen! :)
Na klar, wenn ich auf Fehler hingewiesen werde, möchte ich diese natürlich auch korrigieren. Wir sind schließlich alle nur Menschen. Vielen Dank für dein Feedback und Lob :)
 

Basileukum

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.08.2019
Beiträge
691
Reaktionspunkte
194
Naja, ehrlicherweise muß man sagen, daß im UK da wenig finanziell geht, wenn der Parasit aus der "City of London" heraus da nicht sein Gewese dazugibt.

Hanswürste aus irgendwelchen Ministerien sind dann eher in einer Art Verkünderposition, sowas wie ein Herold oder Hofnarr.

Aber Parasiten agieren ja global und pressen die guten Menschen, welche sich täglich abbuckeln, mit allerlei Methoden aus. Das derzeitige Fiatgeldsystem (Dollar, Euro etc.) wäre da ein anderes Beispiel. Börsen und andere Umtriebsstätten der Blutsauger sind andere Betätigungsfelder. Inflation, Zinsen, Wirtschaftskrisen, Währungszusammenbruch und vieles mehr die bewährten Mittel.

Offensichtlich hätte nun die digitale Währung den Papierbrei ablösen sollen, mit welchem die Menschen derzeit verarscht werden. Die Vorteile liegen auf der Hand, noch mehr Kontrolle, noch mehr Zentralisierung, noch mehr Tyrannis usw. Daß dieser Furz nun aus dem Ar***loch ist, das verwundert sehr, da es ja auch Auswirkungen auf eine digitale Zukunft generell hat. Nehmen z.B. wir die Siliconvalleybolschewiken, für die es auch nicht so geil läuft, betrifft.

Den Stecker dürfte aber China gezogen haben. Wie im Beitrag hier geschrieben. Daß nun der City of Londonparasit auf so ein Werkzeug des immer kleiner werdenden Empire verzichtet, man spricht ja nicht mehr vom "Commenwealth", oder "Empire", oder "Grand Britan" sondern von "Little Shi*an" (lustig, im Arabischen der Teufel), erstaunt. Bedeutet, daß da die Kagge auch schon am Dampfen ist oder das heiße Eisen näher am alten Runzelbeutel als einem lieb ist.
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
2.382
Reaktionspunkte
1.224
Na klar, wenn ich auf Fehler hingewiesen werde, möchte ich diese natürlich auch korrigieren. Wir sind schließlich alle nur Menschen. Vielen Dank für dein Feedback und Lob :)

Halb zynisch würde ich antworten: Tut mir leid, wir sind hier Antworten und Korrekturen von Autoren nicht mehr vollumfänglich gewohnt.

Ausnahmen wie du und andere lobenswerte Kollegen brauchen sich da nicht angesprochen zu fühlen.

Es sei aber hinzugefügt dass ich teilweise durchaus verstehen kann wenn manche auf nichts mehr reagieren...
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
8.986
Reaktionspunkte
3.706
Parasit, Hanswürste, Siliconvalleybolschewiken,..
Du haust immer dieselben Worthülsen raus, aber lieferst nie Fakten. Finde ich ehrlich langweilig und die Sprache unterirdisch. :|

All die Parolen mag man super auf Plakate drucken können. Stimme dir durchaus zu, dass Kapitalismus nicht der Weisheit letzter Schluss ist. Aber alles was du anbietest ist Aluhut, getarnt mit viel Geschwurbel.
Ich find's auch schade um die verschwendete Zeit für alle Beteiligten.
 

Basileukum

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.08.2019
Beiträge
691
Reaktionspunkte
194
Du haust immer dieselben Worthülsen raus, aber lieferst nie Fakten. Finde ich ehrlich langweilig und die Sprache unterirdisch. :|

All die Parolen mag man super auf Plakate drucken können. Stimme dir durchaus zu, dass Kapitalismus nicht der Weisheit letzter Schluss ist. Aber alles was du anbietest ist Aluhut, getarnt mit viel Geschwurbel.
Ich find's auch schade um die verschwendete Zeit für alle Beteiligten.
Wir befinden uns hier im PC Games (anbei nicht Konsolengames) Forum. Aluhutverschwörungstheorien wollen wir hier ja nicht hören und sehen, und das ist auch gut so. Alles hat seinen Platz. Oder wie man sagt, "Jedem das Seine" (nicht alles der alten Römer/Griechen muß schlecht sein).

Wenn man(n) allerdings die Wahrheit, oder Teile davon, welche man selbst dafür hält, abgibt, dann ist das schon gute Sitte bei uns. Seit tausenden von Jahren. Ja, die freie Rede wurde nicht von den angelsächsichen "Befreiern" und "Siegern" erfunden, noch von den "Demokratisten", oder französischen Revolutionsiten, sondern gibt es hier schon seit wir sind (Stichwort "Thing", schauen was das gute Ding ist), ist gute Sitte und wird das auch bleiben, egal was es nun als Gegenbestrebungen gibt.
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
8.986
Reaktionspunkte
3.706
Wir befinden uns hier im PC Games ...

Im Germanischen ging das Thing vor über tausend Jahren verloren. Island feiert ihr Althing dagegen als ältestes bestehendes Parlament der Welt. Ein Ort für Politik und Rechtsprechung hat aber nur bedingt etwas mit freier Meinung zu tun, oder? Gerade in der Geschichte.
Wenn ich mich recht entsinne, wurden auf Island bei solchen Treffen auch gerne mal vermeintliche Hexen durch die Wasserprobe geschickt. Your point?

Du schreibts immer nur im Stil reaktionärer Polemik. Hier wieder, "angelsächsische Befreier und Sieger", unterstellst damit alles Mögliche aber lieferst nie irgendwas Substantielles. :|

Immerhin antwortet dir auch eigentlich nie jemand auf das Zeug.
Vielleicht ist die Menschheit doch schon weiter als ich dachte. Oder zumindest die Community? :-D


/edit: um auf den Punkt zu kommen. Diese Art Polemik trägt (IMO) nichts zur Diskussion bei.
Es steht dir frei deine Meinung kundzutun. Aber wenn Parasiten und Bolschewiken auftauchen wird sie hier möglicherweise nicht mehr lange zu lesen sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten