Konsolen peasant wagt Umstieg auf 4K Gaming PC!

GreedyMatt

Neuer Benutzer
Mitglied seit
05.04.2016
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
Moin Leute.

Vorweg muss ich sagen ich habe keine Ahnung worauf es so recht bei einem Gaming PC ankommt.
Ist SLI oder Crossfire besser als eine einzige Graka?
AMD oder Nvidia?
Verträgt sich Nvidia Graka mit AMD CPU?
Muss es Wakü sein?
Etc etc....

Mir geht es darum in 4K zu zocken. Habe eine Budget bis 2000€ für den PC selbst. Eigenbau kommt nicht in Frage weil ich selbst zu viel Angst habe Kontakte einer 700€ Graka abzubrechen oder so :-D
Habe schon ein wenig gestöbert und 4 PC´s rausgesucht. Hätte dazu gern ein paar Meinungen.
Gerne könnt ihr auch neue Vorschläge machen.

Gruß Matze


HI-TECH Computer | GAMER PC XTREME FAR CRY V15

HI-TECH Computer | GAMER PC XTREME NEMESIS V2 Schwarz

HI-TECH Computer | XTREME ZOCKER PC ALAN WAKE V12 Weiß

https://www.csl-computer.com/shop/p...cPath=5_270&XTCsid=hbo0t4k3vllnpeae21c3lula72
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.931
Moin Leute.

Vorweg muss ich sagen ich habe keine Ahnung worauf es so recht bei einem Gaming PC ankommt.
Ist SLI oder Crossfire besser als eine einzige Graka?
ja, aber es lohnt sich nicht, außer Preis-Leistung ist einem egal. Du hast ca 60% mehr Leistung als mit einer Karte, aber in manchen Spielen gibt es Probleme mit SLI/CF, und dazu kommt der deutlich höhere Strombedarf. Wenn Du unbedingt 4k mit sehr hohen Details spielen willst, müsste halt evlt so oder so SLI/CF her, aber das wäre dann ein sehr sehr teurer Spaß.



kommt auf die Preisklasse an, die man sucht. AMD hat - auch weil die Technik im Kern älter ist - meist den höheren Strombedarf, dafür bieten die Karten oft mehr Leistung und/oder RAM bei gleichem Preis.


Verträgt sich Nvidia Graka mit AMD CPU?
überhaupt kein Problem, schon seit zig Jahren nicht - aber AMD-CPUs sind auf keinen Fall zu empfehlen, weil die Technik völlig veraltet ist. Die beste AMD-CPU ist für Games im Schnitt schwächer als ein Core i5 für 180€ und braucht doppelt so viel Strom.


Muss es Wakü sein?
nö, erstens reichen Luftkühlungen schon immer seit seit Menschengedenken ;) und zweitens sind seit 4-5 Jahren auch Luftkühlungen sehr leise, oft so leise, dass erst eine SEHR teure Wakü noch leiser ist. Eine günstige WaKü hat ja auch immer noch Lüfter, die auf 800-900 UPM drehen, das ist dann auch nicht besser als eine reine Luftkühlung.


Mir geht es darum in 4K zu zocken.
für 4k ist die Zeit an sich noch nicht reif bzw. ehrlich gesagt wird sie es auch nie sein. Denn die Games werden über viele Jahre hinweg noch so entwickelt werden, dass sie im anfordernsten Modus auf FullHD die Hardware ausreizen, also auf hoch bis Ultra Details auf einem "sehr guten" PC in FullHD noch flüssig laufen - auf 4k wird das dann aber nicht mehr gehen, außer man geht auf zB nur mittlere Details runter. Da ist dann die Frage, was besser aussieht: FullHD auf Ultra oder 4k auf mittel....

Habe eine Budget bis 2000€ für den PC selbst. Eigenbau kommt nicht in Frage weil ich selbst zu viel Angst habe Kontakte einer 700€ Graka abzubrechen oder so :-D
man kann an sich unmöglich was kaputtmachen, außer man missachtet echt alle Tutorials :-D oder rutscht komplett mit irgendwas ab ;) aber es gäb auch Shop wie mindfactory oder alternate, die einen PC nach Wunsch zusammenbauen.


Habe schon ein wenig gestöbert und 4 PC´s rausgesucht. Hätte dazu gern ein paar Meinungen.
Gerne könnt ihr auch neue Vorschläge machen.
die ersten drei sind an sich nur wegen der Wakü teuer, und wenn du nicht UNBEDINGT einen wirklich quasi lautlosen PC willst, wäre das rausgeschmissenes Geld. Zudem weiß man nicht, WIE gut/leise die Wakü dieser PCs ist... der letzte PC wäre da besser, ist auch bei weitem der stärkste. Bei dem ersten sind die beiden Grafikkarten im Verbund vermutlich nur etwas schneller als eine GTX 970 oder R9 390, vielleicht manchmal so stark wie eine GTX 980. Beim zweiten ist die AMD-CPU der Schwachpunkt. Beim dritten ist das Paket per se ganz gut, aber die Wakü macht den PC viel zu teuer (selber zusammengestellt mit Luftkühlung sind es vlt. 1200-1300€ ). Aber auch der CSL-PC hat nen Schwachpunkt: der Preis ist insgesamt an sich auch noch zu hoch, und der CPU-Kühler ist eher "Einstieg" und nicht zum Übertakten geeignet, obwohl CPU und Board dafür gedacht sind.

Und die GTX 980 Ti ist auch an sich VIEL zu teuer, denn die ist 40% schneller als eine GTX 970 oder R9 390, aber kostet mehr als das Doppelte. Die Sache ist aber, dass du - WENN unbedingt 4k haben willst - dann wohl trotzdem die an sich unvernünftige 980 Ti nehmen "musst".

Eine Frage wäre auch: willst du denn überhaupt übertakten? und willst du das Geld komplett ausgeben und dafür das beste, was geht, oder willst du einen möglichst günstigen PC, der aber trotzdem gut genug ist?
 
TE
G

GreedyMatt

Neuer Benutzer
Mitglied seit
05.04.2016
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
Vielen Dank erstmal für diese umfangreiche Antwort.

Übertakten möchte ich nicht. Klingt villt sehr noobig aber ich möchte eigentlich das alles so schön ist wie es ist. Will nur anmachen und loszocken. :-D

Lautstärke ist mir vollkommen egal. Hauptsache die Kühlleistung stimmt.

Habe mich jetzt auch so nochmal zu 4K belesen. Es scheint mir als sei das noch nicht so ausgereift im Gamingbereich.
Wie viel Sinn macht WQHD?

Und ja ich hätte gern das beste was für 2000€ geht. Ich weiß, es ist nicht unbedingt das selbe, aber ich möchte auch möglichst Zukunftssicher sein.

Wie und wo finde ich jetzt die richtigen Komponenten und weiß das alles so funktioniert? weil wenn ich selbst zusammenbaue kann ich ja wieder geld sparen und in ahrdware stecken.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.931
WQHD ist deutlich unproblematischer, da kannst du Dir dann auch einen feinen Monitor mit 144Hz kaufen, weil du beim PC bei weitem keine 2000€ ausgeben musst. Ich würde dazu raten, NICHT alles in den PC zu stecken und zu meinen, dass es dann "länger hält" und sich "mehr lohnt" und "zukunftssicherer". Es macht viel viel mehr Sinn, dass man eine ordentliche Basis mit ner guten CPU usw. holt und eine aktuelle Oberklassekarte, dann im Schnitt alle 2 Jahre eine neue Karte als dass man eine doppelt so teure Karte wie die GTX 980 Ti holt, die aber nur 30-40% schneller ist und zwar länger durchhält, aber nicht lohnenswert länger. Mit ner guten Basis kannst du den PC sicher 5-6 Jahre nutzen, und alle 2 Jahre eine neue 300€-Grafikkarte, dann kannst du immer alles auf hohen Details spielen und hast schon nach dem ersten Wechsel nen stärkeren PC, als wenn du jetzt direkt eine teure GTX 980 Ti nimmst.



Mein Vorschlag wäre:

Core i7-6700k => 340€
Günstiges Z170-Board wie zB das Asus Z170-P D3 => 110€
2x8GB DDR4-3000 RAM zB Corsair LPX => 85€

ODER
Core i7-6700 (non-K) => 310€
H170-Board für 80€
2x8GB DDR4-2133 RAM => 65€

der 6700k hat halt mehr Takt, und mit dem z-Board kannst du beim RAM noch ein wenig Leistung rausholen.

Dazu dann SSD mit 480-512 GB => 120-140€
Festplatte 2000GB, 7200 U/Min => 70€
solides Gehäuse, je nach Geschmack schlicht oder "flippig" => 60€
Gutes Netzteil mit 500-550W => 70€
CPU-Kühler zB Brocken ECO => 30€

Dann bist du bei ca 850-900€. Als Grafikkarte dann eine AMD R9 390 (8GB) für 350€, und noch Windows 10 (ca 90€ ) - in der Summ ca 1500€ mit Zusammenbau. Mehr auszugeben macht an sich keinen Sinn, da du die Mehrleistung sehr teuer bezahlst, da würde ich echt einfach früher eine neue Karte kaufen, die dann viel besser sein wird als wenn du nun eine GTX 980 Ti nimmst - und in der Summe auch deutlich günstiger. Und eine Karte zu wechseln ist echt einfach.

Vlt. schau mal hier https://www.alternate.de/html/configurator/builder/pc/page.html was du da mit meinen Eckdaten zusammenstellen kannst


FALLS es noch Zeit hat, könntest du bis Mai/Juni warten, da soll es neue Grafikkarten geben. Is aber schwer zu sagen, ob das Sinn macht.
 

RSTFutura

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27.02.2016
Beiträge
15
Reaktionspunkte
0
@Herbboy
Wenn ich kurz was zu deiner Antwort zwischenfragen darf....

"Günstiges Z170-Board wie zB das Asus Z170-P D3 => 110€
2x8GB DDR4-3000 RAM zB Corsair LPX => 85€"

Ich hab bisher immer nur gelesen das die LPX 3000er Riegel in Verbindung mit den Asus Z170 Boards eben nicht stabil mit 3000 laufen können bzw. garnicht freigegeben sind...nur eben stabil mit den 2133. Hast du die selbst verbaut oder kennst jemanden der Sie so verbaut hat?

Frag nur weil ich die Kombi auch gerne so bestellen wollte!

Danke & Gruß
RST Futura
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.931
Ich hab bisher immer nur gelesen das die LPX 3000er Riegel in Verbindung mit den Asus Z170 Boards eben nicht stabil mit 3000 laufen können bzw. garnicht freigegeben sind...nur eben stabil mit den 2133. Hast du die selbst verbaut oder kennst jemanden der Sie so verbaut hat?
wenn du das definitiv gelesen hast, dann nimm andere mit mehr als DDR4-2133 oder DDR4-3000. Ich hab die nur als Beispiel genannt, ich hab da selber keine Erfahrungswerte ;) bei den neuen Boards scheint das noch etwas häufiger zu passieren als bei den alten Chipsätzen, gibt wohl wegen DDR4 noch ein paar kleine "Kinderkrankheiten". Wobei "häufigER" trotzdem immer noch "selten" ist.

Es wäre aber auch nicht schlimm, wenn man am Ende "nur" 2400 oder so als Takt hätte.
 
Oben Unten