Kolumne - Sprachschatz

HandOfForce

Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
31
Reaktionspunkte
24
Das Problem der affinität mancher Leuter zu lateinizismen tangiert mich eher periphär.

Da finde ich das Using von Anglizismen doch dierkt viel uncooler und vorallem sind die doch voll out.

wir müsn doch auf die rheinhaltung unsra sprache achtn. so'n geiles kultuhrgut darf nich verschandellt werdn.

Rainer, du hast Recht!
 
S

SYSTEM

Guest
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,52130
 

Buddy84

Neuer Benutzer
Mitglied seit
06.12.2001
Beiträge
7
Reaktionspunkte
0
am 12.01.03 um 23:30 schrieb HandOfForce:

Das Problem der affinität mancher Leuter zu lateinizismen tangiert mich eher periphär...im Periphären :p

Da finde ich das Using von Anglizismen doch dierkt viel uncooler und vorallem sind die doch voll out.

wir müsn doch auf die rheinhaltung unsra sprache achtn. so'n geiles kultuhrgut darf nich verschandellt werdn.

Rainer, du hast Recht!
 

Crean

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20.09.2001
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
Wozu haben wir denn eine eigene Sprache???
Diese Sprache wurde entwickelt, damit wir uns von anderen Unterscheiden!!!
Das Problem, was die meisten Menschen mit anderen Sprachen haben ist der, das man sie nicht versteht. Genauso geht es uns mit den Fremdwörtern. Es versteht sie einfach keiner und deswegen sollte man eine Gegenoffensive starten und dadurch die gesamten Fremdwörter aus unserer so schönen Sprache entfernen. Denn wer braucht die schon?!?
In diesem Sinne weiter so RR!
 

Schisshase

Gesperrt
Mitglied seit
16.04.2002
Beiträge
1.476
Reaktionspunkte
7
Unsere sprache WURDE nicht entwickelt, sie HAT sich entwickelt (wie übrigens jede andere Sprache auch).
Die vielen Anglizismen nerven mich zwar nicht, manchmal wirds aber echt lächerlich, z. b. der Satz "Round Table im Post Tower", gefunden in einer Zeitung der "Deutsche Post World Net". In einem Satz mit 5 Wörtern gerade mal ein deutsches. Das hätte man doch bestimmt auch noch ersetzen können, oder?
 
C

Chekka25

Guest
[l]am 08.04.03 um 07:49 schrieb Crean:[/l]
Wozu haben wir denn eine eigene Sprache???
Diese Sprache wurde entwickelt, damit wir uns von anderen Unterscheiden!!!
Das Problem, was die meisten Menschen mit anderen Sprachen haben ist der, das man sie nicht versteht. Genauso geht es uns mit den Fremdwörtern. Es versteht sie einfach keiner und deswegen sollte man eine Gegenoffensive starten und dadurch die gesamten Fremdwörter aus unserer so schönen Sprache entfernen. Denn wer braucht die schon?!?
In diesem Sinne weiter so RR!
Die Fremdwörter haben sich in der deutschen Sprache entwickelt. Da Deutschland der Nachnachnachfolger (oder so ähnlich) des Heiligen Römischen Reichs Deutscher Nation ist, sind von Natur aus viele Fremdwörter in der deutschen Sprache enthalten (beachte: Römisch, da wurde früher Latein gesprochen). Wie z.B. würdest du ein Museum nennen? Ein Ausstellungshaus oder etwa ein Ausstellungsgebäude? Ja, Museum ist aus dem lateinischen. Oder wie gefällt dir der Acker, der aus dem lat. "ager" entstanden ist oder der Agent (Partizip von "agere"=handeln), das Examen (exakte Übertragung aus dem lat.), der Proletarier (Plural von "proles"=Nachkommenschaft), das Alibi ("alibi"=anderswo), die Triangel ("tres"=drei + "angulus"=Ecke), antik und Antiquität (beide von "antiquus"=Antiquität), et cetera (von "et"=und + "cetera"=das Übrige), ...
Ich könnt jetzt ewig so weitermachen, ich war in der lat. Wortkunde, in der die deutschen Ableitungen hinter den Wörtern stehen) erst bei an.
Du merkst sicher: Fremdwörter gehören zum Deutschen wie das Amen in die Kirche.
 

BLACKDIMMU

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2003
Beiträge
1.022
Reaktionspunkte
0
[l]am 14.06.03 um 16:47 schrieb Chekka25:[/l]
[l]am 08.04.03 um 07:49 schrieb Crean:[/l]
Wozu haben wir denn eine eigene Sprache???
Diese Sprache wurde entwickelt, damit wir uns von anderen Unterscheiden!!!
Das Problem, was die meisten Menschen mit anderen Sprachen haben ist der, das man sie nicht versteht. Genauso geht es uns mit den Fremdwörtern. Es versteht sie einfach keiner und deswegen sollte man eine Gegenoffensive starten und dadurch die gesamten Fremdwörter aus unserer so schönen Sprache entfernen. Denn wer braucht die schon?!?
In diesem Sinne weiter so RR!
hmm das gab es doch schon im 18ten Jahhunder und davor auch schon
damals wollte man das wort Nase killen(weils aus dem französischen kommt), und statt dessen sie Gesichtsärker nennen

naja also dann icch muß mir mal kurz den Ärker putzen
 

Papzt

Benutzer
Mitglied seit
25.12.2002
Beiträge
95
Reaktionspunkte
0
Meiner Meinung nach haben die Leute die spezielle Fachausdrücke benutzen sowieso keine Ahnung, was das Wort wirklich heißt. Da reden sie vor sich hin ohne zu verstehen was sie reden! Wörter, iregndwo aufgeschnappt und mit der eigenen Phantasie wird dann geringt, was das Wort in diesem Zusammenhang heißt!
Wir sollten einen Club gründen, der sich gegen das gebrauchen von Fremdwörtern richtet!! TOUCHE!
 
Oben Unten