• Foren-Umbau

    Wie schon einige mitbekommen haben, werden wir das Forum ein bisschen umstrukturieren. Wie das neue Forum aussehen soll und Feedback dazu könnt ihr hier abgeben.

    Wichtig: Das Forum wird deshalb am Dienstag, den 30. November ab 8:30 nicht zugänglich sein. Da wir Fehler tunlichst vermeiden wollen, damit alles erhalten bleibt und wir keinen Rollback machen müssen, können wir aktuell noch nicht genau sagen, wie lange das dauert. Aber spätestens ab 10:30 Uhr sollte das Forum wieder offen sein.
    Vielen Dank

  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Kena: Bridge of Spirits: Launch-Trailer zum Abenteuer veröffentlicht

matrixfehler

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.06.2012
Beiträge
961
Reaktionspunkte
302
und wieder der Epic-GameStore...
und wieder ein Spiel, welches ich leider boykottieren muss...
 
Mitglied seit
10.05.2002
Beiträge
8.244
Reaktionspunkte
3.053
Ich kann auf den steam-Release warten. Hab ich bei anderen Titeln wie Metro Exodus auch geschafft.
 

wafro

Neuer Benutzer
Mitglied seit
05.04.2016
Beiträge
12
Reaktionspunkte
6
und wieder der Epic-GameStore...
und wieder ein Spiel, welches ich leider boykottieren muss...
Ich kann auf den steam-Release warten. Hab ich bei anderen Titeln wie Metro Exodus auch geschafft.
Darf ich fragen warum? Moegt ihr die Entwickler nicht? Seid ihr Valve Fanboys?
Kauft ihr auf Steam bekommt der Entwickler pro verkaufter Einheit 28 Euro, im Epic Store sind es 35,20 Euro.

Da braucht man doch eigentlich nicht lange drueber nachdenken?
Ausserdem auch ziemlich gut (weiss nicht ob das auf alle Spiele zutrifft), ich kann alle meine Spiele offline, ohne Epic Launcher, starten. :B

Also was ich halt auch nicht schoen finde ist, das die Titel exklusiv sind, es sollte jeder selbst entscheiden sollen wo er seine Spiele kauft, aber grundlegend steht einem Kauf im Epic Store doch nichts im Wege?
 

matrixfehler

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.06.2012
Beiträge
961
Reaktionspunkte
302
Darf ich fragen warum? Moegt ihr die Entwickler nicht? Seid ihr Valve Fanboys?
Mich stört die Partitionierung meiner Spielebibliothek.
Aus demselben Grund möchte ich auch keine anderen Launcher im System haben, wenn es sich irgendwie umgehen lässt.
Ich möchte die Spiele in *einer* Bibliothek haben und ich möchte, dass sich EIN Launcher um Updates usw kümmert.

Das hat einfach etwas damit zu tun, dass ich Steam von Anfang an begleite und das Prinzip dahinter unterstütze.
Was alle anderen tun, ist aber nur "hey es bringt Geld und weil Valve das macht, müssen wir das jetzt auch".
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
27.323
Reaktionspunkte
7.625
Darf ich fragen warum? Moegt ihr die Entwickler nicht? Seid ihr Valve Fanboys?
Kauft ihr auf Steam bekommt der Entwickler pro verkaufter Einheit 28 Euro, im Epic Store sind es 35,20 Euro.

Da braucht man doch eigentlich nicht lange drueber nachdenken?
Ausserdem auch ziemlich gut (weiss nicht ob das auf alle Spiele zutrifft), ich kann alle meine Spiele offline, ohne Epic Launcher, starten. :B

Also was ich halt auch nicht schoen finde ist, das die Titel exklusiv sind, es sollte jeder selbst entscheiden sollen wo er seine Spiele kauft, aber grundlegend steht einem Kauf im Epic Store doch nichts im Wege?
Die künstliche Beschränkung bzw. zeitlimitierte Exklusivität bringt niemanden etwas. Den Käufern schon mal gar nichts.

Umgekehrt könnte man fragen warum sich Epic nicht genauso offen zeigt und den Spielern die Wahl überlässt, oder noch besser: Die Exklusivität ganz abschafft. Siehe EA die nun auch auf Steam wieder ihre Alt- und Neu-Titel veröffentlicht und damit nicht ärmer wird, sondern im Gegenteil so mehr Kunden gewinnt. Mehr Kunden = mehr Umsatz.

Der andere Grund (für mich) ist der Shop selbst, ein absolutes "Entwicklungsland". Da muss sich noch einiges tun damit er userfreundlicher und attraktiver wird. Epic schwimmt in Milliarden, und die schaffen es nicht in kurzer Zeit einen brauchbaren, zeitgemäßen Launcher auf die Beine zu stellen? :B
 
Zuletzt bearbeitet:

MarcHammel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.07.2021
Beiträge
423
Reaktionspunkte
201
Darf ich fragen warum? Moegt ihr die Entwickler nicht? Seid ihr Valve Fanboys?
Kauft ihr auf Steam bekommt der Entwickler pro verkaufter Einheit 28 Euro, im Epic Store sind es 35,20 Euro.

Da braucht man doch eigentlich nicht lange drueber nachdenken?
Ausserdem auch ziemlich gut (weiss nicht ob das auf alle Spiele zutrifft), ich kann alle meine Spiele offline, ohne Epic Launcher, starten. :B

Also was ich halt auch nicht schoen finde ist, das die Titel exklusiv sind, es sollte jeder selbst entscheiden sollen wo er seine Spiele kauft, aber grundlegend steht einem Kauf im Epic Store doch nichts im Wege?
Was hat es dem Kunden bisher gebracht, dass der Entwickler pro verkaufter Einheit etwas mehr bekommt? Die Preise sind die selben wie überall. Die Qualität der Spiele ist nicht besser geworden.

Für den Kunden ist es halt ein weiterer Launcher, hinter dem eine Firma steckt, die Deals ohne Ende eingeht, als würde sie im Lidl einkaufen gehen. Aber einen Vorteil darin sehe ich nach wie vor nicht.

Ich werde wohl hier entweder die Konsolenversion kaufen oder den Steam-Release abwarten. Je nachdem, wie die Tests ausfallen. Den EGS hab ich bisher erfolgreich boykottiert.

Sollte Kena doch ein Rohrkrepierer sein, was ich irgendwie befürchte, kann ich auch ganz drauf verzichten. ^^
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
2.657
Reaktionspunkte
1.403
Was hat es dem Kunden bisher gebracht, dass der Entwickler pro verkaufter Einheit etwas mehr bekommt? Die Preise sind die selben wie überall. Die Qualität der Spiele ist nicht besser geworden.

Weder das eine oder andere war zu erwarten.. es geht halt schlichtweg darum, dass - gerade für die kleineren Devs und Publisher - der "Cut" von Steam zu hoch erschien. Jegliche Konkurrenz auf dem Markt der Launcher wurde dankbar angenommen. Und ein Monopol kann ja prinzipiell nicht gut sein.

Es ist dann das Privileg der Anbieter Exklusivverträge mit dem Publisher abzuschließen, genauso wie es das Privileg der Konsumenten ist, dann entsprechend zu reagieren.

Aber ich denke, die Diskussion wurde nun schon wiederholt ausführlich geführt, da dreht es sich nur noch im Kreis.

Sollte Kena doch ein Rohrkrepierer sein, was ich irgendwie befürchte, kann ich auch ganz drauf verzichten. ^^

Bisher sind die Reviews eher durchschnittlich. Aber das eine hat mit dem anderen wenig zu tun finde ich.
 

MatthiasDammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
9.752
Reaktionspunkte
6.055
Website
twitter.com
Bisher sind die Reviews eher durchschnittlich. Aber das eine hat mit dem anderen wenig zu tun finde ich.

Also ein Metascore von derzeit 85 empfinde ich mehr als nur durchschnittlich.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.888
Reaktionspunkte
7.442
Was hat es dem Kunden bisher gebracht, dass der Entwickler pro verkaufter Einheit etwas mehr bekommt?

das ist ja nicht nur "etwas mehr", es ist bedeutend mehr. erst recht bei unreal-engine-games und das sind ja bekanntlich nicht gerade wenige.

das mag bspw bei ubisoft-titeln keine rolle spielen; aber ich kann mir durchaus vorstellen, dass das ein oder andere kleinere studio sich nur dank eines epic-deals über wasser halten konnte.

Die Qualität der Spiele ist nicht besser geworden.

das können wir schwer beurteilen, da wir nicht wissen wie bspw kena oder auch control oder hitman 3 ohne epic-deal geworden wären. vielleicht wären diese titel andernfalls sogar niemals erschienen. wer weiß? remedy und ioi bspw, und die zählen ja beide nicht mal unbedingt zu den ganz kleinen, schrammten jahrelang knapp an der pleite vorbei. denen dürfte der geldregen schon ganz gut getan haben.
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
2.657
Reaktionspunkte
1.403
Also ein Metascore von derzeit 85 empfinde ich mehr als nur durchschnittlich.

Korrekt. Ich habe heute morgen mir nur einige Reviews angeschaut, und die waren - wie der Teufel es will - alle eher vom "unteren Ende".
 
Oben Unten