Kaufentscheidung zwischen LG&Samsung

XxSnEaKeRxX

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.06.2004
Beiträge
411
Reaktionspunkte
0
Hallo Leute,
da mir im Thread weiter unten noch niemand was geschrieben hat und ich weiter recherchiert habe kommen für mich 2 NB´s in Frage...Vom Preisfaktor sind beide nahezu identisch. Bei beiden kommt lediglich anderer RAM hinzu & es werden wohl 2x1Gb-Module von MDT. Daher ist der verbaute RAM zu vernachlässigen.
Was mir als erstes auffällt ist der Unterschied der verbauten Festplatten von 80Gb (Pata) zu 120Gb (Sata) ...ist es ein großer Performanceunterschied? Die Größe ist mir egal, da ich notfalls eine ext. Festplatte anschaffe.
Nun gut, bevor ich euch weiter löchere kommen hier die Notebooks :)
Erstens das "LG R400-5PRAG" und zweitens das Samsung R55-Pro T5500 Bellingi"
Beide sind recht leise, wobei das Samsung NB lt. Hersteller bis zu 4,5h und der LG ca. 3,5-4h Laufzeit verspricht. Mit dem NHC-Tool ist sicherlich noch mehr drin...
Der LG sieht etwas schicker aus, hat eine "bessere/modernere" Fepla & natürlich ein geringeres Gewicht von ca 2,4Kg.
Der Samsung hingegen eine bessere CPU, int. Bluetooth, einen USB-Port mehr & einen größeren Bildschirm.
Aber in dem Fall gibt es sicherlich keinen großen Unterschied zwischen 14.1" & 15.4".
Was meint ihr für welches NB ich mich entscheiden sollte? Hat jemand eines dieser Laptops und kann mir seine Erfahrungen kund tun? Auch Infos bezüglich beider Hersteller sind mir recht hinsichtlich der Haltbarkeit der Akkus, der tatsächlichen Laufzeit, der Lautstärke der Tastatur (klingt komisch, is aber so :B ), usw. ...
Das Notebook wird hauptsächlich fürs kommende Biologie Studium, Multimedia & Internet benutzt.
Das OS spielt generell keine Rolle...bis jetzt zumindestens nicht ;)
Bei näheren Fragen zum LG guckt einfach in meinen Thread weiter unten...da stehen Links zu Testberichten, die ich finden konnte =) ...zum Samsung hab ich leider noch nicht soviel gefunden außer einem recht dürftigen Test von Chip.
Bei einem Preis von ca. 770€ kann man bei beiden eigentlich nichts auszusetzen haben...aber der Teufel steckt ja bekanntlich im Detail ^^...wie sieht es da denn z.B. mit dem Chipsatz aus? Der Samsung hat ja einen "Intel 945PM"- & der LG einen "Intel 943GML" Chipsatz. Die Onboardgraka ist die gleiche (GMA 950)...wo bestehen die Unterschiede zwischen den beiden Chipsätzen? Vielleicht kennt sich einer von euch schlauen Köppen aus =) , denn insgesamt wird es mein erstes Notebook und in dem ganzen Bereich habe ich noch nicht viel Erfahrung gesammelt. Daher freue ich mich gerne auf Tips seitens der PCGH-Community. :)

Und sry, dass ich euch mit all meinen Fragen löchere...ich hoff es war net zu viel des Guten ;) ...aber ich will ja kein Geld aus dem Fenster raus schmeißen und mein Budget sollte 800€ nicht überschreiten, weil ich noch Geld fürn neuen TFT & PC-Hardware brauch :B ...aber alles mit seiner Zeit =) ...der NB steht im Vordergrund *g*

Greetz Sneaker
 

EmmasPapa

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.08.2006
Beiträge
5.155
Reaktionspunkte
0
Ich persönlich würde das Samsung bevorzugen. Ich finde die von der Verarbeitung besser.
Generell würde ich bei einem NB niemals eine externe Festplatte in Betracht ziehen, was willst Du denn noch alles mit rumschleppen!? Und als Desktopersatz sollte die Platte erst recht genug Platz haben.
Nicht zu vergessen ist die längere Akkulaufzeit, da wären mir die ggf. paar Millisekunden Gewinn bei der Platte egal. zumal Du Dich dafür auch nicht so sehr interessierst (auch wenn Du es angibst), immerhin würdest Du ja auch eine externe HDD zusätzlich kaufen :B

Und bei einem Notebook den verbauten Speicher tauschen ist m.E. auch sinnfrei. Der ist kompatibel und wird i.d.R. keine Probleme machen. Und im Notebook den Speicher übertakten :B
 
TE
X

XxSnEaKeRxX

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.06.2004
Beiträge
411
Reaktionspunkte
0
EmmasPapa am 10.07.2007 13:02 schrieb:
Ich persönlich würde das Samsung bevorzugen. Ich finde die von der Verarbeitung besser.
Generell würde ich bei einem NB niemals eine externe Festplatte in Betracht ziehen, was willst Du denn noch alles mit rumschleppen!? Und als Desktopersatz sollte die Platte erst recht genug Platz haben.
Nicht zu vergessen ist die längere Akkulaufzeit, da wären mir die ggf. paar Millisekunden Gewinn bei der Platte egal. zumal Du Dich dafür auch nicht so sehr interessierst (auch wenn Du es angibst), immerhin würdest Du ja auch eine externe HDD zusätzlich kaufen :B

Und bei einem Notebook den verbauten Speicher tauschen ist m.E. auch sinnfrei. Der ist kompatibel und wird i.d.R. keine Probleme machen. Und im Notebook den Speicher übertakten :B
...naja, im Samsung ist ja nur ein 512er Riegel verbaut. Min. 1Gb möchte ich schon min. haben und da man 2gb noch recht günstig bekommt (ca. 70€) und der eine zusätzliche Riegel bestimmt nicht so viel Strom verbraucht, dass der Akku dran leiden würde, schlag ich da nat. zu ;)
Zur HDD hast du sicherlich Recht =) da stimm ich dir zu. Vom Gewicht her ist der LG zwar leichter mit 300g :B aber das ist dann eher unwichtig.
Aber generell bist du eher für den Samsung =) ...danke für die Meinung!
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
ich hab selber ein samsung und bin sehr zufrieden. LG ist bei Nbooks nicht so weit verbeitet, soweit ich weiß. kann ich dir nicht sagen, wie gut das ist.

wegen des RAMs: das ist doch, wie du auch selber sagst, extrem billig im moment. schmeiss den 512er halt raus, verkauf ihn, und hol die gewünschte menge seperat. oft ist es nämlich so, dass der aufpreis für mehr RAM deutlich teurer ist als wenn man es seber dazukauft, u.a. auch, weil die einkaufspreise träge reagieren.


akkudauer: das sind natürlich absolkute optimalwerte mit display dunkel eingestellt, wlan aus, maximal ne textverabreitung an usw. - und den akku sollte man auch "pflegen", d.h. raus bei betrieb des Nboks über steckdose, und besser ganz leer machen als nen 50% leeren akku neu aufladen.


der chipsatz hat mit der grafik AFAIK nix zu tun. ist halt ein etwas anderes board innen drin.

die festplatten: ob nun sata oder IDE und wieviel u/min spielt da keine große rolle - es gibt sata2 mit 7200u/min, diue langsamer sind als ne gute IDE mit 5200u/min, aber selbst da hast du keine riesenunterschiede, du kopierst halt dann 1GB 10-20% schneller oder so, das ist alles.
 
TE
X

XxSnEaKeRxX

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.06.2004
Beiträge
411
Reaktionspunkte
0
Herbboy am 10.07.2007 14:55 schrieb:
ich hab selber ein samsung und bin sehr zufrieden. LG ist bei Nbooks nicht so weit verbeitet, soweit ich weiß. kann ich dir nicht sagen, wie gut das ist.

wegen des RAMs: das ist doch, wie du auch selber sagst, extrem billig im moment. schmeiss den 512er halt raus, verkauf ihn, und hol die gewünschte menge seperat. oft ist es nämlich so, dass der aufpreis für mehr RAM deutlich teurer ist als wenn man es seber dazukauft, u.a. auch, weil die einkaufspreise träge reagieren.


akkudauer: das sind natürlich absolkute optimalwerte mit display dunkel eingestellt, wlan aus, maximal ne textverabreitung an usw. - und den akku sollte man auch "pflegen", d.h. raus bei betrieb des Nboks über steckdose, und besser ganz leer machen als nen 50% leeren akku neu aufladen.


der chipsatz hat mit der grafik AFAIK nix zu tun. ist halt ein etwas anderes board innen drin.

die festplatten: ob nun sata oder IDE und wieviel u/min spielt da keine große rolle - es gibt sata2 mit 7200u/min, diue langsamer sind als ne gute IDE mit 5200u/min, aber selbst da hast du keine riesenunterschiede, du kopierst halt dann 1GB 10-20% schneller oder so, das ist alles.
Vielen Dank für die Infos =) ...werd dann wohl eher auf den Samsung zurückgreifen. Vom LG hab ich nur die Daten aus dem Testbericht. Was für ihn spricht ist vllt. noch, dass er nicht soviel Platz wegnimmt, wie der Samsung aufgrund des kleineren Bildschirms. Ebenso gibt es eine größere Auswahl an Akkus für das Samsung NB, was längerfristig sicherlich auch eine gewisse Rolle spielt.
Das mit der HDD nehme ich auch nun zu Herzen und ist kein KO-Faktor bezüglich meiner Kaufentscheidung. Sofern die Herstellerangaben der Akkulaufzeit vom Samsung stimmen, so wird dieser meine erste Wahl =)
Ich danke euch aber schon mal für die schnellen Antworten und bin dennoch auf neue Antworten und Posts gespannt :)

Greetz Sneaker
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
XxSnEaKeRxX am 10.07.2007 16:09 schrieb:
Das mit der HDD nehme ich auch nun zu Herzen und ist kein KO-Faktor bezüglich meiner Kaufentscheidung. Sofern die Herstellerangaben der Akkulaufzeit vom Samsung stimmen, so wird dieser meine erste Wahl =)
Ich danke euch aber schon mal für die schnellen Antworten und bin dennoch auf neue Antworten und Posts gespannt :)

Greetz Sneaker
die platte ließe sich zur not auch leicht austauschen, dann könntest du für die alte ein externes gehäuse holen und hättest nen kleinen zusatzspeicher ;)
 
Oben Unten