Kann ich ein gefundenes Orginal winXP Professional verkaufen???

stefan667

Benutzer
Mitglied seit
17.04.2005
Beiträge
54
Reaktionspunkte
0
Hi hab letzte Woche Bei Siemens in Nürnberg in ner Mülltonne 18 Exemplare von win xp Professional mit servicepack 1 gefunden komplett mit cd-key und Orginalverpackt. Wollte mich mal erkundigen ob ich die jetzt ohne Gefahr legal verkaufen kann oder kann mir da rechtlich was passieren?
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.888
Reaktionspunkte
6.054
stefan667 am 24.04.2007 07:29 schrieb:
Hi hab letzte Woche Bei Siemens in Nürnberg in ner Mülltonne 18 Exemplare von win xp Professional mit servicepack 1 gefunden komplett mit cd-key und Orginalverpackt. Wollte mich mal erkundigen ob ich die jetzt ohne Gefahr legal verkaufen kann oder kann mir da rechtlich was passieren?
Jetzt stellt sich natürlich die Frage, warum du die Mülltonnen von Siemens in Nürnberg durchsuchst.

Des Weiteren hast du sie aus einer Mülltonne heraus genommen, ich denke einfach mal, dass diese Packungen nicht unbeabsichtigt entsorgt werden sollten. Wie du bereits selber richtig geschrieben hast, lässt sich schon ermitteln, wem diese Pakete gehören, nämlich Siemens.

Ich würds vllt. verschenken, aber verkaufen würde ich es nicht unbedingt. :|
 

lucdec

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.01.2006
Beiträge
1.947
Reaktionspunkte
0
Rabowke am 24.04.2007 07:38 schrieb:
stefan667 am 24.04.2007 07:29 schrieb:
Hi hab letzte Woche Bei Siemens in Nürnberg in ner Mülltonne 18 Exemplare von win xp Professional mit servicepack 1 gefunden komplett mit cd-key und Orginalverpackt. Wollte mich mal erkundigen ob ich die jetzt ohne Gefahr legal verkaufen kann oder kann mir da rechtlich was passieren?
Jetzt stellt sich natürlich die Frage, warum du die Mülltonnen von Siemens in Nürnberg durchsuchst.

Des Weiteren hast du sie aus einer Mülltonne heraus genommen, ich denke einfach mal, dass diese Packungen nicht unbeabsichtigt entsorgt werden sollten. Wie du bereits selber richtig geschrieben hast, lässt sich schon ermitteln, wem diese Pakete gehören, nämlich Siemens.

Ich würds vllt. verschenken, aber verkaufen würde ich es nicht unbedingt. :|


Sowas will ich auch mal finden... :B :pissed: *grpmpfl*
 

EmmasPapa

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.08.2006
Beiträge
5.155
Reaktionspunkte
0
stefan667 am 24.04.2007 07:29 schrieb:
Hi hab letzte Woche Bei Siemens in Nürnberg in ner Mülltonne 18 Exemplare von win xp Professional mit servicepack 1 gefunden komplett mit cd-key und Orginalverpackt. Wollte mich mal erkundigen ob ich die jetzt ohne Gefahr legal verkaufen kann oder kann mir da rechtlich was passieren?

Legal ist das sicher nicht, aber Ebay wird´s schon richten. Allerdings würde ich nicht alle 18 auf einmal verticken, das fällt auf. Immer mal ein und ggf. unter verschiedenen Accounts (Mutter, vater, Bruder, Schwester, Hund, Kater und Goldfisch).
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.137
Reaktionspunkte
745
es ist nicht gesagt, dass diese XP-CDs aktivierbar sind.
ich habe auch schon eine wegzuwerfende XP CD samt key von einem früheren arbeitsplatz mitgenommen und der key ging dann nicht. wahrscheinlich wurde der anderweitig registriert in der firma, ohne CD halt, das OS wurde ohnehin per RIS aufgezogen. also aufpassen.
 

bsekranker

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.10.2002
Beiträge
4.424
Reaktionspunkte
0
stefan667 am 24.04.2007 07:29 schrieb:
kann mir da rechtlich was passieren?
Selbstverständlich - die Tatsache, dass sich etwas in einer fremden (!) Mülltonne befindet, berechtigt einen nicht, es einfach mitzunehmen.

Die CDs wären so lange in Besitz von Siemens geblieben, bis das Müllunternehmen die Tonnen gelehrt hätte - dann wären sie in dessen Besitz übergegangen.

-> Diebstahl

-> Hehlerware
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.137
Reaktionspunkte
745
... und wahrscheinlich ist die lizenz nach wie vor im besitz von Siemens und ev. sogar in gebrauch.
ich würde mich nicht zu sehr über die CDs und keys freuen, das ist standard-wegwerfware.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.142
Reaktionspunkte
6.863
stefan667 am 24.04.2007 07:29 schrieb:
Hi hab letzte Woche Bei Siemens in Nürnberg in ner Mülltonne 18 Exemplare von win xp Professional mit servicepack 1 gefunden komplett mit cd-key und Orginalverpackt. Wollte mich mal erkundigen ob ich die jetzt ohne Gefahr legal verkaufen kann oder kann mir da rechtlich was passieren?


wenn du es astrein - also zu 100% legal - machen willst, dann frag nach, ob das absicht war.
 

INU-ID

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.09.2004
Beiträge
5.388
Reaktionspunkte
2
AW: Kann ich ein gefundenes ==> BZW. GEKLAUTES<== Orginal winXP Professional verkaufen???

stefan667 am 24.04.2007 07:29 schrieb:
Hi hab letzte Woche Bei Siemens in Nürnberg in ner Mülltonne 18 Exemplare von win xp Professional mit servicepack 1 gefunden komplett mit cd-key und Orginalverpackt. Wollte mich mal erkundigen ob ich die jetzt ohne Gefahr legal verkaufen kann oder kann mir da rechtlich was passieren?

"Hier" gibts auch Müll-Container die gelegentlich (2-3x/Jahr) randvoll mit Software sind. Allerdings werden die SN aufgeschrieben und weiter verkauft, weshalb ich von solchen Containern in der Regel auch die Finger lassen würde.^^






(( INU-Memo: Schlösser an die Mülleimer ))
 
G

Gunter

Guest
AW: Kann ich ein gefundenes ==> BZW. GEKLAUTES<== Orginal winXP Professional verkaufen???

INU-ID am 24.04.2007 16:20 schrieb:
(( INU-Memo: Schlösser an die Mülleimer ))
wie kriegt die müllabfuhr dann den müll aus den eimern raus? ;)
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.137
Reaktionspunkte
745
AW: Kann ich ein gefundenes ==> BZW. GEKLAUTES<== Orginal winXP Professional verkaufen???

INU-ID am 24.04.2007 16:20 schrieb:
"Hier" gibts auch Müll-Container die gelegentlich (2-3x/Jahr) randvoll mit Software sind. Allerdings werden die SN aufgeschrieben und weiter verkauft, weshalb ich von solchen Containern in der Regel auch die Finger lassen würde.^^
richtig, darum gehen diese keys auch nicht mehr unbedingt.
wie gesagt... dass XP-CDs in grossen massen weggeworfen werden von firmen, ist gängige praxis. z.b. wenn neue rechner verteilt werden und bei jedem gerät eine CD dabei ist -> weg damit in den abfall.
 
N

NGMA

Guest
bsekranker am 24.04.2007 16:06 schrieb:
stefan667 am 24.04.2007 07:29 schrieb:
kann mir da rechtlich was passieren?
Selbstverständlich - die Tatsache, dass sich etwas in einer fremden (!) Mülltonne befindet, berechtigt einen nicht, es einfach mitzunehmen.

Die CDs wären so lange in Besitz von Siemens geblieben, bis das Müllunternehmen die Tonnen gelehrt hätte - dann wären sie in dessen Besitz übergegangen.

-> Diebstahl

-> Hehlerware

jepp ist diebstahl hat so nen ähnlichen fall letztens inner recht vorlesung

du hast damit einen diebstahl begagen...
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.142
Reaktionspunkte
6.863
NGMA am 24.04.2007 16:58 schrieb:
jepp ist diebstahl hat so nen ähnlichen fall letztens inner recht vorlesung

du hast damit einen diebstahl begagen...


hmm - so ganz sicher bin ich mir da nicht.

wie war das denn noch gleich mit dem müll ?
herrenlos ? nicht herrenlos ? hmmmmm ...... :-o
 

bsekranker

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.10.2002
Beiträge
4.424
Reaktionspunkte
0
Bonkic am 24.04.2007 20:26 schrieb:
wie war das denn noch gleich mit dem müll ?
herrenlos ? nicht herrenlos ? hmmmmm ...... :-o
Wenn er sich in einer geschlossenen Mülltonne auf einem Firmengelände befindet - sicher letzteres...
 
J

Jimini_Grillwurst

Guest
Zu nem ähnlichen Fall gab es letztes Jahr doch ein Urteil. Jemand hatte im Müll vom DFB zig Eintrittskarten für die WM oder was ähnliches gefunden und damit bei Ebay knapp 10000 € gemacht. Das Gericht entschied dann, dass der Müll bis zur Abholung durch die Müllabfuhr im Besitz des Wegwerfenden und der Verkauf von Müll ergo nicht rechtens ist.

MfG Jimini
 

Wildchild666

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.03.2007
Beiträge
884
Reaktionspunkte
0
falsch, sobald ein gegenstand in absicht des Eigentümers entsorgt wird, gilt es als herrenlos :)

schreibe morgen ne ex zu dem thema ^^

wobei ich das müllrecht natürlich nicht genau kenne, weiss nur wie es allgemein ist.
 

Malik04

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2004
Beiträge
500
Reaktionspunkte
0
stefan667 am 24.04.2007 07:29 schrieb:
Hi hab letzte Woche Bei Siemens in Nürnberg in ner Mülltonne 18 Exemplare von win xp Professional mit servicepack 1 gefunden komplett mit cd-key und Orginalverpackt. Wollte mich mal erkundigen ob ich die jetzt ohne Gefahr legal verkaufen kann oder kann mir da rechtlich was passieren?

Das Verkaufen wäre absolut legal, aber das Herausnehmen aus dem Müllcontainer nicht. Wo aber kein Kläger, da kein Richter. Siemens wollte das Zeug scheinbar eh loswerden und Du hast eben auf der Suche nach Essbarem diese MS-Produkte gefunden.
 

Spcial

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.12.2005
Beiträge
787
Reaktionspunkte
0
NGMA am 24.04.2007 16:58 schrieb:
bsekranker am 24.04.2007 16:06 schrieb:
stefan667 am 24.04.2007 07:29 schrieb:
kann mir da rechtlich was passieren?
Selbstverständlich - die Tatsache, dass sich etwas in einer fremden (!) Mülltonne befindet, berechtigt einen nicht, es einfach mitzunehmen.

Die CDs wären so lange in Besitz von Siemens geblieben, bis das Müllunternehmen die Tonnen gelehrt hätte - dann wären sie in dessen Besitz übergegangen.

-> Diebstahl

-> Hehlerware

jepp ist diebstahl hat so nen ähnlichen fall letztens inner recht vorlesung

du hast damit einen diebstahl begagen...

Am besten ihr verklagt ihn gleich noch weil er etwas aus einer Mülltonne genommen hat. :rolleyes:
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.142
Reaktionspunkte
6.863
Malik04 am 24.04.2007 22:08 schrieb:
Das Verkaufen wäre absolut legal, aber das Herausnehmen aus dem Müllcontainer nicht. und Du hast eben auf der Suche nach Essbarem diese MS-Produkte gefunden.


was issen das für `ne logik ?

man kann beides nicht voneinander trennen; wenn die herausnahme als diebstahl zu bewerten wäre (und das ist bei weitem nicht so einfach, wie das manche hier vielleicht meinen), dann ist der weiterverkauf natürlich nicht "absolut legal"

Spcial am 24.04.2007 23:11 schrieb:
Am besten ihr verklagt ihn gleich noch weil er etwas aus einer Mülltonne genommen hat. :rolleyes:

er hat nunmal gefragt, ob der verkauf legal wäre, wir haben geantwortet - wo liegt also dein problem ?
 

IXS

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.05.2005
Beiträge
2.666
Reaktionspunkte
0
Bonkic am 25.04.2007 08:20 schrieb:
was issen das für `ne logik ?

man kann beides nicht voneinander trennen; wenn die herausnahme als diebstahl zu bewerten wäre (und das ist bei weitem nicht so einfach, wie das manche hier vielleicht meinen), dann ist der weiterverkauf natürlich nicht "absolut legal"


"Gefunden" ist schon was anderes, als etwas aus einer Mülltonne zu nehmen. Stimmt.
Es besteht aber die Möglichkeit, dass "Müll" auch mal auf der Straße landet...

Dann gibt es wiederum das Problem, dass die Fundsache einen Wert hat.
Selbst wenn es Müll ist, muss man also erst einmal schauen, ob der eigentliche Besitzer es nicht vermisst..... und dieser lässt sich ja aufgrund des Lizenz-Schlüssels locker herausfinden.

Sollte der Lizenz Schlüssel nicht auf den eigentlichen Besitzer schließen lassen, kann man das echte Fundstück behalten.

Bei einer "Software-Fundsache" muss man dann noch überprüfen, ob das Stück nicht bereits eine illegale Kopie ist.
Ist die Software original, darf man sie dann auch verwenden.
 

TBrain

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.11.2007
Beiträge
3.469
Reaktionspunkte
0
Wildchild666 am 24.04.2007 22:03 schrieb:
falsch, sobald ein gegenstand in absicht des Eigentümers entsorgt wird, gilt es als herrenlos :)

schreibe morgen ne ex zu dem thema ^^

Na hoffentlich schreibst du das nicht in der ex da hin.

Die Absicht des Eigentümers ist es, dass der Gegenstand entsorgt wird. Wenn ein anderer diese Absicht untergräbt kann er dadurch nicht das Eigentum an der Sache erlangen (Da es ja nicht der Wille des Eigentümers war). Und eine Sache, die sich nicht im eigenen Eigentum befindet, kann man auch nicht legal verkaufen.

Das gleiche ist es mit Fundsachen. Wenn man etwas findet, dann hat man nicht das Eigentum an der Sache, und darf sie natürlich nicht verkaufen.
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.137
Reaktionspunkte
745
TBrain am 25.04.2007 10:40 schrieb:
Wildchild666 am 24.04.2007 22:03 schrieb:
falsch, sobald ein gegenstand in absicht des Eigentümers entsorgt wird, gilt es als herrenlos :)

schreibe morgen ne ex zu dem thema ^^

Na hoffentlich schreibst du das nicht in der ex da hin.

Die Absicht des Eigentümers ist es, dass der Gegenstand entsorgt wird. Wenn ein anderer diese Absicht untergräbt kann er dadurch nicht das Eigentum an der Sache erlangen (Da es ja nicht der Wille des Eigentümers war). Und eine Sache, die sich nicht im eigenen Eigentum befindet, kann man auch nicht legal verkaufen.

Das gleiche ist es mit Fundsachen. Wenn man etwas findet, dann hat man nicht das Eigentum an der Sache, und darf sie natürlich nicht verkaufen.
es gibt schon herrenlose sachgüter, aber ein privater müllcontainer bleibt privat und da dürfen interessierte nicht einfach drin rumwühlen.
 

TBrain

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.11.2007
Beiträge
3.469
Reaktionspunkte
0
IXS am 25.04.2007 08:30 schrieb:
Sollte der Lizenz Schlüssel nicht auf den eigentlichen Besitzer schließen lassen, kann man das echte Fundstück behalten.

Fundsachen darfst du auch nicht einfach so behalten. Wenn du den Eigentümer nicht ermitteln kannst musst du das Fundstück beim Fundbüro melden. Nur dadurch kannst du nach ablauf einer Frist rechtmäßig das Eigentum an der Sache erlangen.
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.137
Reaktionspunkte
745
TBrain am 25.04.2007 10:48 schrieb:
IXS am 25.04.2007 08:30 schrieb:
Sollte der Lizenz Schlüssel nicht auf den eigentlichen Besitzer schließen lassen, kann man das echte Fundstück behalten.

Fundsachen darfst du auch nicht einfach so behalten. Wenn du den Eigentümer nicht ermitteln kannst musst du das Fundstück beim Fundbüro melden. Nur dadurch kannst du nach ablauf einer Frist rechtmäßig das Eigentum an der Sache erlangen.
nein, offensichtlich weggeworfenes ist von niemandem verloren worden. :rolleyes:
das ändert aber nichts an der sache mit dem privaten mülleimer. ich denke das darin rumwühlen könnte man als hausfriedensbruch auslegen. und das herausnehmen von sachgütern als besitzstörung, denn wenn etwas in der privaten mülltonne liegt, ist es nach wie vor im privaten besitz.
ausser es liegt z.b. in der städtischen metallsammlung oder so.


edit: aha, du beziehst dich nur auf den satz von IXS. so gesehen hast du natürlich recht.
 

TBrain

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.11.2007
Beiträge
3.469
Reaktionspunkte
0
HanFred am 25.04.2007 10:43 schrieb:
es gibt schon herrenlose sachgüter, aber ein privater müllcontainer bleibt privat und da dürfen interessierte nicht einfach drin rumwühlen.

Sicher gibt es das. Herrenlos ist eine Sache aber nur dann wenn der Eigentümer das Eigentum an einer Sache explizit aufgibt. Davon kann man bei Müll nicht generell ausgehen. Insbesondere dann wenn es sich um Müll von Firmen handelt.

Man muss sich nur mal den Fall vorstellen, dass Siemens irgendwelche Fehlproduzierten Teile entsorgt. Die wollen sicher nicht, dass die minderwertigen Teile mit dem Firmenschriftzug drauf in den Umlauf kommen.
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.137
Reaktionspunkte
745
TBrain am 25.04.2007 10:58 schrieb:
HanFred am 25.04.2007 10:43 schrieb:
es gibt schon herrenlose sachgüter, aber ein privater müllcontainer bleibt privat und da dürfen interessierte nicht einfach drin rumwühlen.

Sicher gibt es das. Herrenlos ist eine Sache aber nur dann wenn der Eigentümer das Eigentum an einer Sache explizit aufgibt. Davon kann man bei Müll nicht generell ausgehen. Insbesondere dann wenn es sich um Müll von Firmen handelt.

Man muss sich nur mal den Fall vorstellen, dass Siemens irgendwelche Fehlproduzierten Teile entsorgt. Die wollen sicher nicht, dass die minderwertigen Teile mit dem Firmenschriftzug drauf in den Umlauf kommen.
eben, das meine ich.

ein anderes beispiel: die schweizer Kiosk AG. denen gehören fast alle kioske in der schweiz. sie haben eine zentrale, wo tonnenweise alte, nicht verkaufte zeitschriften vernichtet werden.
ein schulfreund ist da auch immer wieder auf das firmenareal hefte sammeln gegangen. natürlich ist das ein privatareal und wer kein mitarbeiter ist, hat da schonmal gar nichts verloren, was auch schon impliziert dass man da nicht einfach mitnehmen kann, was einem gefällt.
sicher, es gibt schlimmere arten von diebstahl, aber mindestens eine entwendung ist es allemal.
 
TE
S

stefan667

Benutzer
Mitglied seit
17.04.2005
Beiträge
54
Reaktionspunkte
0
Zur Info: Ich arbeite dort hab was weggeschmissen und hab die Software gesehen und mitgenommen!
Kann ich sie jetzt legal verkaufen oder nicht?
 

INU-ID

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.09.2004
Beiträge
5.388
Reaktionspunkte
2
stefan667 am 25.04.2007 16:28 schrieb:
Zur Info: Ich arbeite dort hab was weggeschmissen und hab die Software gesehen und mitgenommen!
Kann ich sie jetzt legal verkaufen oder nicht?
Nein
 
Oben Unten