Indie-RPG mit Wahlfreiheit - don't save the world

COFzDeep

Benutzer
Mitglied seit
14.11.2007
Beiträge
51
Reaktionspunkte
0
Hallo miteinander,

da zwar Kickstarter jeder kennt, kleineren Seiten wie indiegogo aber offensichtlich in der Öffentlichkeit noch nicht so viel Beachtung geschenkt wird, wollte ich das PCG-Forum mit seiner doch recht großen Community nutzen, um ein Spielprojekt vorzustellen.

Bei "don't save the world" geht es, wie der Name andeutet, darum die Welt zu retten. Oder eben nicht. Geplant ist ein Mix aus RPG mit rundenbasierten Kämpfen, Management-Sim für die zuhause-Bleiber und Daily-Sim als Rahmen. Euer Land wird von einem dunklen Lord regiert, und natürlich ist der instinktive Reflex - bekämpft den dunklen Lord! Aber wer darauf keine Lust hat, kann auch frei das Land erkunden, Monster bekämpfen, mögliche Geheimnisse und Schätze finden, und wenn eure Truhen mit allerlei gefundenem Kram gefüllt sind, könnt ihr euren eigenen Laden eröffnen und die gesammelten Kostbarkeiten bzw. Waffen verkaufen. Ebenso könnt ihr aus gefundenen Materialien neue Gegenstände erschaffen und diese wiederum gewinnbringend verkaufen. Und wenn das besondere Erz von einem viel zu bösen Drachen bewacht wird, dann schickt ihr einen Miethelden los, um es euch zu besorgen.
Während ihr so eurem normalen Leben nachgeht, wird sich (mindestens?) ein NPC-Held auf den Weg machen, um den dunklen Lord zu vernichten. Aber vielleicht erfahrt ihr ja durch eure Reisen als Geschäftsmann etwas über die Hintergründe, deckt eine Verschwörung auf oder lernt einfach die nette Seite des dunklen Lords? Jedenfalls sollt ihr konsequenterweise auch einen Mietsöldner losschicken können, um den "Helden" aufzuhalten und den dunklen Lord zu retten...

Wie ihr seht, in diesem Spiel sollt ihr wirklich die Wahl haben. Dass sie es schaffen, verschiedene Handlungsstränge in einem Spiel zu verwirklichen, hat das Team schon in seinem Vorgängerspiel "Fading Hearts" gezeigt, dass gute Kritiken erhalten hat.
Für das neue Spiel läuft die Kampagne noch knapp eine Woche, und wenn ihr jetzt neugierig geworden seid, dann schaut's euch doch mal an:
Don't Save the World: An RPG -- Indiegogo
Das Video erklärt nochmal die Grundidee von "Don't save the world", um allgemein ein Gefühl für den Art-Style zu bekommen empfiehlt es sich vermutlich eher, die Demo des Vorgängerspiels zu probieren, die ihr auf der Homepage des Entwicklerteams findet:
Fading Hearts
Noch davor haben sie "Infinite Game Works" produziert, ebenfalls ein Visual Novel/RPG/Management Game, bei dem ihr als Schüler Indie-Spiele entwickelt und euch um euer kleines Team kümmern müsst:
Infinite Game Works

Für Indiegogo braucht ihr übrigens keine Kreditkarte, ein Paypal-Konto genügt.

Recht herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit! ;)

PS: Ich weiß, dass es im Augenblick sehr wenig zu sehen gibt vom Spiel, ich habe auch den Entwickler nochmal angeschrieben mit der Bitte, das möglichst zeitnah zu ändern. Auch wenn die Demos der älteren Spiele einen kleinen Einblick geben, wäre Material direkt zum neuen Spiel deutlich hilfreicher. Also bitte behaltet ein Auge auf dem Projekt, ich hoffe in den nächsten Tagen tut sich da noch was bezüglich neuer Konzeptgrafiken oder ähnlichem...
 
Zuletzt bearbeitet:

Hawkins

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.08.2004
Beiträge
586
Reaktionspunkte
18
Sind mir zu wenige Screenshots. 3 Anime Character und ein bischen Text der grob das Konzept erklärt sind etwas dürftig um dafür 35k $ zu verlangen.

Klar, es klingt interessant endlich mal nicht der Superheld in nem RPG zu sein oder den eigentlichen Helden zu sabotieren, ein paar mehr Konzeptbilder über die Ingamegrafik/Gegner/Landschaft etc hätten aber nicht geschadet.
 
TE
C

COFzDeep

Benutzer
Mitglied seit
14.11.2007
Beiträge
51
Reaktionspunkte
0
Ähem... das kommt davon wenn man den gleichen Post an zwei Orten hochlädt ^^ Sorry dafür. Natürlich sind wir hier bei PC-Games ;) Lasst euch von diesem Faux pas aber bitte nicht beeinflussen - ich habe absolut nichts mit dem Spiel an sich zu tun, dort werden derartige Fehler also nicht passieren. Und falls doch, ist es zumindest nicht meine Schuld ^^

@ Hawkins - ich habe den Entwickler auch nochmal angeschrieben diesbezüglich, also ob er vielleicht weitere Konzeptgrafiken oder ähnliches bereitstellen kann. Leider ist das Projekt in der Hinsicht wirklich arg dürftig...
Aber wie gesagt, es ist ja nicht ihr allererstes Spiel, und für einen groben Eindruck eignen sich ja die Demos der beiden Vorgänger. Auch das neue Spiel soll auf der gleichen Engine aufbauen (die offensichtlich stark genug modifizier- bzw. ausbaubar ist).
 

hifumi

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.12.2011
Beiträge
965
Reaktionspunkte
57
Aus der Storybeschreibung des Vorgängerspiels:

“I am Ryou, a daydreamer and a student at Cyrstal Waters High. I have two very close female friends, Claire and Rina. I have a crush on my childhood friend Claire but she is already in a relationship. Rina seems to be attracted to me but… I can’t date Rina when I like Claire. I am a very idealistic but romantic kind of guy. It’s a complicated problem."

lol, was für ein Schreibstil. Und das ist eine Visual Novel, also viel was anderes als Text gibts da nicht.
 
TE
C

COFzDeep

Benutzer
Mitglied seit
14.11.2007
Beiträge
51
Reaktionspunkte
0
Wo genau siehst du da das Problem mit dem Schreibstil? Aus der Sicht eines Schülers (und auch allgemein) ist das doch vollkommen okay (natürlich keine Weltliteratur, aber das erwartet man doch auch nicht unbedingt in einem Liebes"drama"-Spiel...)... aber natürlich Geschmackssache. Bleibt nur (genügend Interesse vorausgesetzt): Demo testen und gucken ob's gefällt oder doch nervt.
 
Oben Unten