Icarus in der Vorschau: Sitzungbasiertes Survival im Weltraum

DavidBenke

Redakteur
Mitglied seit
03.04.2018
Beiträge
70
Reaktionspunkte
15
Jetzt ist Deine Meinung zu Icarus in der Vorschau: Sitzungbasiertes Survival im Weltraum gefragt.

Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.

lastpost-right.png
Zum Artikel: Icarus in der Vorschau: Sitzungbasiertes Survival im Weltraum
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.640
Reaktionspunkte
4.608
Und wo ist das Ziel des Spiels wenn ich immer wieder Neu anfangen muss?
 

Cap1701D

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29.06.2004
Beiträge
172
Reaktionspunkte
59
Ziel ist es seinen Charakter und die Ausrüstung immer weiter hochzuleveln und so in den unwirtlichsten Biomen und Landeplätzen überleben zu können, um so dem Planeten die letzten Geheimnisse zu entlocken. Dazu sucht man die "Exotics", ein misteryiöses Erz, welches die Terraformung und damit die Flora und Fauna verpfuscht hat, was zu seltsamen Abänderungen der Tiere und Pflanzen geführt hat. Das Erz tauscht man dann, wenn man es zurück zur Raumstation schafft, gegen besseres Equip.
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
36.024
Reaktionspunkte
6.321
Wird das ein reines MP Spiel oder kann man das auch alleine spielen?
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.187
Reaktionspunkte
964
Ist das nicht im Kern das selbe System wie bei Deep Rock Galactic ? :O

Und wo ist das Ziel des Spiels wenn ich immer wieder Neu anfangen muss?
Derartiger Zeitdruck oder ewige Wiederholungen sind ja auch so gar nicht meins. :|


Insgesammt würde ich sagen viel von anderen Dingen "inspirieren" lassen als etwas neues zu machen.
Bausysteme mit Statik gibt es auch schon länger, Valheim liegt zB Jahre hinter 7Days2Die (was zudem deutlich kleinteiliger ist) und sogar davor kannte man das schon.
 

Cap1701D

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29.06.2004
Beiträge
172
Reaktionspunkte
59
Laut Entwickler kann man das Spiel alleine spielen. Einer der Talentbäume ist explizit für Solo-Player. So wie ich das im Discord momentan erlebe planen die meisten das Game zumindest mit einem (dem ersten) Charakter Solo zu spielen. Vermutlich sind die späteren, schwereren Drops dann nur mit dem richtigen Team beherrschbar. Wie genau das aber bspw. mit dem Wiederbeleben im Solo-Modus funktioniert muss die Beta am kommenden Wochenende zeigen.

Ein Unterschied zu Deep Rock Galactic ist sicher das sitzungsbasierte Modell. Es gehen eben immer neue Drop-Fenster mit verschiedenen Timern auf. Die laufen in Echtzeit weiter, auch wenn man sich ausloggt. Kumpels (und man selbst) können solange der Timer läuft jederzeit dem Drop beitreten oder ihn fortsetzen, wer jedoch am Ende des Timers nicht zurück auf der Raumstation ist ist quasi permadeath (alles resettet, neuer Charakter). Es geht also darum auf dem Planeten die richtige Mischung zu finden aus, Ich-bau-mir-nen-Unterschlupf um vor den Stürmen etc. safe zu sein und Ich-gehe-raus-in-die-Wildnis um Exotics zu farmen. Hat man da im Team einen spezialisierten Baumeister (die Charakter-Talente bleiben ja nach dem Drop erhalten) oder eben professionellen Jäger dabei kommt man sicher weiter und kann mehr Exotics rausholen, als wenn man das alleine macht...
 

finl3y

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17.07.2017
Beiträge
7
Reaktionspunkte
2
Klingt ja erstmal interessant.

Wenn da nicht der Name Dean Hall wäre...
 

Gemar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.07.2014
Beiträge
1.835
Reaktionspunkte
423
Die Grundidee klingt schon mal interessant. Ansonsten holt mich aber nicht viel ab, weil es bisher nach purem Grind riecht und es bisher keinen herausragenden oder spannenden Punkt besitzt, der einen bei Laune hält.

Die Vegetation und Umgebung sieht sehr gut animiert aus, ansonsten halt ok für einen neuen Titel, nichts weltbewegendes. Und zumindest im Video sieht die Performance grausam aus.

Ich denke das Spiel wird erst einmal in einer jahrelangen Betaphase stecken, wie es halt so üblich ist und wie es dann nur wenige Spiele zu einer spielbaren Version schaffen. Für mich ist das erst einmal nix, aber es wird sich schon verkaufen, denke ich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten