• Foren-Umbau

    Wie schon einige mitbekommen haben, werden wir das Forum ein bisschen umstrukturieren. Wie das neue Forum aussehen soll und Feedback dazu könnt ihr hier abgeben.

    Wichtig: Das Forum wird deshalb am Dienstag, den 30. November ab 8:30 nicht zugänglich sein. Da wir Fehler tunlichst vermeiden wollen, damit alles erhalten bleibt und wir keinen Rollback machen müssen, können wir aktuell noch nicht genau sagen, wie lange das dauert. Aber spätestens ab 10:30 Uhr sollte das Forum wieder offen sein.
    Vielen Dank

  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

House of Ashes im Test: Zerfaserte Story, Technikprobleme

Katharina-Reuss

Redaktionsleiterin
Mitglied seit
24.10.2007
Beiträge
104
Reaktionspunkte
59
Jetzt ist Deine Meinung zu House of Ashes im Test: Zerfaserte Story, Technikprobleme gefragt.

Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.

lastpost-right.png
Zum Artikel: House of Ashes im Test: Zerfaserte Story, Technikprobleme
 

LukasSchmid

Redakteur
Mitglied seit
29.04.2014
Beiträge
405
Reaktionspunkte
294
Sehr schade, hab mich drauf gefreut. Naja, für nen Koop-Abend mit meinem besten Kumpel reicht's, das ist eh schon fest ausgemacht.
 

Cobar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.10.2016
Beiträge
1.018
Reaktionspunkte
583
In Man of Medan war die Frage allgegenwärtig, wie echt all der Horror ist, den die Protagonisten erleben. House of Ashes wirft zwar ebenfalls eine Nebelkerze in diese Richtung, jedoch viel zu spät, es ist von Beginn an offensichtlich, dass im Tempel eine sehr reale Bedrohung haust.
Gut so, das fand ich bei Man of Medan noch sehr gut umgesetzt, weil es sich alles von Anfang an schon andeutete bzw. man alles ab einem gewissen Punkt dann auch richtig zusammensetzen und nachvollziehen konnte. Bei Little Hope fand ich es dann schon ausgelutscht, dass es am Ende hier "war wieder alles nur eingebildet", auch wenn echte Hexen hier deutlich besser gepasst hätten mMn. Da bin ich schon mal froh, dass die Wesen hier offenbar echt sind.

Der deutliche Südstaatenakzent eines Marines wird gar nicht erst versucht, ins Deutsche zu tradieren, aber das ist vermutlich gut so.
Jetzt muss ich gerade an einen Bayern denken, der da in kompletter Mundart durch eine Höhle läuft :B

Meistens mahnen Einblendungen an, dass eine Action-Sequenz folgt, ab und zu ereilt uns ein QTE aber auch aus dem Nichts. Das ist ein guter Kompromiss und sorgt für mehr Spannung. In den Optionen können wir auf Wunsch auch einstellen, ob QTE-Hinweise erscheinen, falls wir lieber immer oder gar nicht gewarnt werden möchten.
Gut, ich hasse QTEs in jedem Spiel und will hier mehr die Geschichte erleben bzw. die Entscheidungen treffen als meine Figuren durch sowas dämliches zu verlieren. Ach ja, ich hasse QTEs. Hatte ich eigentlich schon erwähnt, dass ich QTEs hasse und sie für billige Gameplayblockade halte? Nein? Dann sage ich jetzt mal, dass ich QTEs hasse...


Ich freue mich auf das Spiel und werde es wie die Vorgänger schon dann an Halloween im Koop zocken und hoffen, dass bis dahin noch ein paar Schnitzer ausgebügelt werden. Schade finde ich, dass offenbar der Gruselfaktor noch weiter reduziert wurde als in den vorherigen Teilen, auch da war der erste Teil für mich noch am besten, aber das könnte hier auch einfach am Setting liegen, wie ja auch schon im Test geschrieben wurde.
Insgesamt freue ich mich dennoch auf das Spiel und werde es dann nächste Woche spielen :)
 

Maria Beyer-Fistrich

Brand / Editorial Director
Mitglied seit
02.05.2011
Beiträge
316
Reaktionspunkte
250
Ach, Koop wird sicher wieder lustig. Beim Vorgänger waren die technischen Probleme wie Crashes sehr ärgerlich… Die haben dann gerne auch den Spielstand mit ins Nirwana gerissen.
 

Nevrion

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.07.2020
Beiträge
388
Reaktionspunkte
187
Ehrlich gesagt erkenne ich im Test genau die selben Probleme und Fehler wieder, die der erste und zweite Teil auch schon hatte. Einzig der sinkende Gruselfaktor unterscheidet sich vom Vorgänger
 

HolyMoly1984

Benutzer
Mitglied seit
30.11.2017
Beiträge
95
Reaktionspunkte
39
Man hätte nach Until Dawn aufhören sollen... Man of Medan war schon richtig scheisse, sodass ich, noch meine Frau Bock auf irgendeinen Nachfolger haben leider. Unglaubwürdige, durchweg unsympathische Charaktere, maue Story, kaum spielerischer Anspruch, nicht nachvollziehbare Reaktionen/Situationen. Erstaunlicherweise lief Man of Medan super-rund auf meiner PS 4 Slim! Zero technische Probleme.
Einzig der Preis für 20 Euro lockt immer wieder..Aber sollte das das einzige Kriterium sein? Da bekomme ich bessere, aber eben leider auch nur sehr unähnliche (=kaum/kein Horror) Spiele für geboten.
 
TE
Katharina-Reuss

Katharina-Reuss

Redaktionsleiterin
Mitglied seit
24.10.2007
Beiträge
104
Reaktionspunkte
59
Man of Medan war schon richtig scheisse, sodass ich, noch meine Frau Bock auf irgendeinen Nachfolger haben leider. Unglaubwürdige, durchweg unsympathische Charaktere, maue Story, kaum spielerischer Anspruch, nicht nachvollziehbare Reaktionen/Situationen.
Man of Medan hat für mich immerhin den Pluspunkt, dass im Online-Koop ein paar lustige Situationen entstanden sind.

Ich habe online mit einer Freundin gespielt, und da gibt es ja einen Moment, in dem zwei Charaktere aufeinandertreffen, glaube die Kapitänin und der Nerd. Jedenfalls sah meine Figur für sie aus wie ein Zombie, und ich sage noch "Nicht angreifen, das bin ich!", da hatte sie mich schon umgebracht. :B
 

Nyx-Adreena

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.04.2008
Beiträge
6.609
Reaktionspunkte
2.404
Bei Man if Medan mochte ich die realen Hintergründe, allerdings hat mich die Umsetzung dann im Vergleich zu Until Dawn etwas enttäuscht. Little Hope mochte ich dann wieder mehr und der neue Teil reizt mich irgendwie gar nicht richtig. Schade eigentlich. Mal schauen, ob ich es zumindest im Koop spiele.
 

battschack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.08.2010
Beiträge
1.611
Reaktionspunkte
131
Ich fand irgendwie beide spiele unterhaltsam 2-3bier nebenbei und an einen abend durch.

3. teil werden wir sicher auch noch probieren. Aber story könnte da schon etwas besser sein zumindest schlechter sollte es aufjedenfall nicht werden :-D
 

TobiasHartlehnert

Web Developer
Teammitglied
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
136
Reaktionspunkte
75
Website
www.trueachievements.com
Ich versteh nach wie vor nicht warum Supermassive nach dem tollen Until Dawn so abgebaut haben. Auch die überragende Qualität der Gesichter und Mimik aus Until Dawn wurde nie wieder erreicht, das hat mich schon bei Man of Medan sehr enttäuscht.
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
27.323
Reaktionspunkte
7.625
Jetzt fehlt nur noch ein Folge-Titel, dann wäre die Reihe vollst, oder?
Ich warte bis das Komplettpaket steht und dieses vergünstigt angeboten wird. Interesse hätte ich auf jeden Fall.
 

Cobar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.10.2016
Beiträge
1.018
Reaktionspunkte
583
Jetzt fehlt nur noch ein Folge-Titel, dann wäre die Reihe vollst, oder?
Ich warte bis das Komplettpaket steht und dieses vergünstigt angeboten wird. Interesse hätte ich auf jeden Fall.
Ja, müssten vier Titel sein erstmal.Man of Medan gab es mal in einer Steelbook Edition oder so, da sah man sogar schon die Symbole zu den Titeln drin abgebildet (ohne Name natürlich) und kontne raten, worum es wohl gehen könnte.

26ge15iwzjb51.jpg

Da lässt sich jetzt raten, was für eine Geschichte wohl hinter dem vierten Symbol stecken könnte.

Ich hoffe, dass auch danach noch weitere Spiele erscheinen werden, vielleicht eine neue "Season"?
Gefällt mir sehr gut auch von der Länge her, die sind an ein bis zwei Abenden durch und doch kann man sie gerne öfter spielen, gerade im Koop. :)
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.888
Reaktionspunkte
7.442
Ich versteh nach wie vor nicht warum Supermassive nach dem tollen Until Dawn so abgebaut haben. Auch die überragende Qualität der Gesichter und Mimik aus Until Dawn wurde nie wieder erreicht, das hat mich schon bei Man of Medan sehr enttäuscht.

könnte an der kooperation mit sony bei until dawn gelegen haben. supermassive durfte ja auch die decima engine nutzen. alles danach wurde ja meines wissens nach mehr oder weniger in eigenregie entwickelt, vermutlich mit jeweils deutlich geringerem budget.
 

Abstergo

Benutzer
Mitglied seit
10.07.2014
Beiträge
59
Reaktionspunkte
15
klingt nach einem Titel den man mal für 10-15 Euro mitnimmt, wenn nicht auch ok. Aber ob die bei der Qualität langfrist überleben können? Könnte auch der Telltale Weg werden..
 

M4GIC

Benutzer
Mitglied seit
09.09.2008
Beiträge
87
Reaktionspunkte
25
Ja, müssten vier Titel sein erstmal.Man of Medan gab es mal in einer Steelbook Edition oder so, da sah man sogar schon die Symbole zu den Titeln drin abgebildet (ohne Name natürlich) und kontne raten, worum es wohl gehen könnte.


Da lässt sich jetzt raten, was für eine Geschichte wohl hinter dem vierten Symbol stecken könnte.

Ich hoffe, dass auch danach noch weitere Spiele erscheinen werden, vielleicht eine neue "Season"?
Gefällt mir sehr gut auch von der Länge her, die sind an ein bis zwei Abenden durch und doch kann man sie gerne öfter spielen, gerade im Koop. :)
ja, das neue Spiel nächstes Jahr The Devil in me ist das Finale der ersten Saison. Die Reihe war aber ja immer auf 8 Spiele ausgelegt. Es folgt dann also die zweite Staffel mit den restlichen 4 Spielen.
 

Nyx-Adreena

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.04.2008
Beiträge
6.609
Reaktionspunkte
2.404
Ich habe es mit jetzt doch gekauft. Nun habe ich einmal mit der Reihe angefangen, dann höre ich jetzt nicht mittendrin auf. :B
 

TobiasHartlehnert

Web Developer
Teammitglied
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
136
Reaktionspunkte
75
Website
www.trueachievements.com
könnte an der kooperation mit sony bei until dawn gelegen haben. supermassive durfte ja auch die decima engine nutzen. alles danach wurde ja meines wissens nach mehr oder weniger in eigenregie entwickelt, vermutlich mit jeweils deutlich geringerem budget.
Ja, den Gedanken hatte ich auch schon.
 

Nyx-Adreena

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.04.2008
Beiträge
6.609
Reaktionspunkte
2.404
Ich habe es jetzt etwas gespielt und finde es tatsächlich spannender, als ich dachte. Auch die Mimik fand ich bislang „authentischer“, als z.B. in Little Hope. So ein wenig Verklärung von Until Dawn ist da aber sicher auch bei. Dort gab es ebenfalls völlig artifiziell wirkende Szenen, was die übertriebene deutsche Synchronisation noch unterstrich.
 
Oben Unten