Guilty Pleasures (Games)

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.859
Reaktionspunkte
8.903
Natürlich sind die ganzen AAA Titel tolle Spiele - aber manchmal darf's auch was niveauloseres oder simpleres sein.
"Guilty Pleasure" bezeichnet entsprechende Titel, deren Konsum man eigentlich ungern Freunden & Co verrät.

Was sind eure Titel, für die ihr euch fast schämt, daß ihr sie gut findet?
 

MatthiasDammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
9.583
Reaktionspunkte
5.899
Website
twitter.com
Ich hab die letzten beiden Versionen vom Landwirtschaftssimulator auf Platin gespielt. 😏
Derzeit spiele ich Train Sim World 2.
Ich schiebe es einfach mal aufs steigende Alter. :-D Nur dass ich mangels Platz nicht anfange eine eigene Modellbahn zu bauen und stattdessen virtuell Zug fahre.
 
TE
Worrel

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.859
Reaktionspunkte
8.903
The Wonderful End of the World ist ein Katamariartiges Spiel, in dem es darum geht, den ganzen Level aufzusaugen. man rollt als kleiner Gegenstand durch den Raum und bei Berührung bleiben andere kleinere(!) Gegenstände an einem haften, wodurch man wächst und nach und nach auch größere Gegenstände verschlucken kann.

Irgendwann ist entweder der Level leer oder die Zeit alle. Meistens letzteres.

Story gibt's keine abseits von dem Porträt eines Mädchens und dem Titel "The Wonderful End of the World" und der Frage in einem der Level "Haben sie dieses Mädchen gesehen?"
Nein, wirklich, genau das ist alles, ansonsten gibt es kein einziges weiteres Wort zur Handlung.
Ok, außer in dem Titelsong, in dem sie als "Göttin" deklariert wird, die am Ende der Welt alles einsammelt und den Planeten neu erschaffen will. Wovon man im Spielgeschehen außer dem Einsammeln aber nichts mitkriegt.

Die Grafik ... Puh. Hätte man genauso schon vor 20 Jahren programmieren können. Das Spiel ist aber immerhin auch von 2008. :B

Im Menü wird einem ein rockiger Ohrwurm in die Gehörgänge gepresst und man kann die rund 10 Level (mit 1 oder 2 Freischaltungen) frei wählen.
Man kann noch die Levelwertung maximieren, das war's dann aber auch.

Negativ:
Abgesehen von der angestaubten Grafik schwächelt die Performance manchmal (wenn man zu viele Sachen/Zeit eingesammelt hat? )

Fazit:
Nettes Zwischendurch Spiel, das man ohne Leistungs- und Fortschrittsdruck mal spielen kann
 

Neawoulf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
6.652
Reaktionspunkte
2.866
Schämen? Keine Ahnung. Vor einigen Jahren hätte ich mich evtl. für das eine oder andere Spiel noch geschämt, aber an sich bin ich darüber eigentlich hinaus.

Nennenswert wären evtl. Yoda Stories und Indiana Jones Desktop Adventures aus den 90ern, die damals als extrem schlecht galten. Ich hatte trotzdem mit beiden ein wenig Spaß, wenn auch jeweils nur ein paar Stunden, da die Spiele doch recht repetitiv waren. Für die, die's nicht kennen: Das waren kleine Minigames im Windows-Fenster, die zufalls generiert grafisch simple Adventures mit ein paar Gegnern und Rätseln zusammenschrauben. Nicht viel Anspruchsvoller, als z. B. Minesweeper, aber so schlimm wie manch anderer fand ich's nicht.

Darüber hinaus könnte ich jetzt auch noch ein VR-Pornospiel (VR Kayono oder so ähnlich) nennen, das ich mir vor einigen Jahren mal aus Neugier aus reinwissenschaftlichen Gründen im Sale gekauft und ausprobiert habe. Allerdings hat mich das dann doch weit weniger beeindruckt, als ich dachte.

Ansonsten spiele ich halt diverse sehr kleine und simple Indie Games gerne, aber auch dafür schäme ich mich nicht. Ich poste ja auch immer mal wieder kleine Reviews bzw. Erfahrungsberichte oder Screenshots über solche Spiele, die in Oldschool-Pixelgrafik daherkommen und daher für manche jüngere Spieler entsprechend unattraktiv sind. Aber ich stehe dazu: Ich stehe auf Oldschool-Pixelkram und auch auf 3d Grafik im PS1/PS2 Stil.

Den Train Simulator 2020 (damals als ältere Version um 2012/2013/2014 rum gekauft) hab ich übrigens auch noch hier, aber schon länger (lt. Steam seit September 2014) nicht mehr gespielt.

Manche würden hier evtl. auch noch den Euro Truck Simulator 2 oder American Truck Simulator nennen, aber auch dafür schäme ich mich nicht, auch wenn das manche Leute evtl. tun würden. Ich finde solche Spiele sehr entspannend.

*edit* Außerdem hab ich vor einigen Monaten meine erste Visual Novel im Manga Stil (The House in Fata Morgana) gespielt. Auch dafür würde sich so mancher evtl. schämen und ich gebe zu: Ich hab mich von dem Genre lange ferngehalten, aber irgendwie war ich dann doch mal neugierig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten